Warum beschneiden Moslems Jungs?

Die Frage kam mir nach einer anderen Frage hier grade auf. Ich habe da auch schon von Moslems verschiedene Sachen gehört, aber keine Erklärung ist so wirklich schlüssig für mich.

Bei Juden steht das wohl in deren Thora und da ist es ein religiöses Gesetz. Jetzt mal neutral betrachtet.

Aber im Koran steht das ja nicht, da stehen ja im Gegenzug sogar Sachen drin wie (sinngemäß) "man sollte nicht Allahs Schöpfung verändern".

Nun ja, dieser Allah wird sich ja was gedacht haben, die Männer mit einer Vorhaut auszustatten. Sie hat ja auch ihren Sinn.

Manche Moslems sagte mir, es sei einfach Tradition, da es früher in der Wüste wenig Wasser gab und sich das Teil wohl dann öfter entzündet hat. Halte ich an sich auch für eine gewagte Theorie, daß deswegen gleich der Lümmel abfällt, zumal sich der (Wasser)Aufwand zum Waschen des Gliedes ja auch in Grenzen hält. Notfalls kann man auch mit dem eigenen Urin spülen.

Andere meinten, weil Mohammed wohl ohne Vorhaut geboren wurde und sie es dem nachmachen. Aber das wäre ja dann Götzentum für mein Verständnis, denn Allah hatte ja den Mohammed eben wohl dann so "ausgestattet", weil er etwas besonderes ist und die anderen würden sich dann anmaßen, auch so sein zu wollen?

So wirklich kapiere ich das nicht. Schon gar nicht in der heutigen Zeit.

Warum macht man das oder machen das überhaupt alle Moslems oder nur die besonders "gläubigen"? Oder gibt es da Unterschiede zwischen Sunniten und Shiiten?

Religion, Islam, Beschneidung, Kultur, Arabien, Körperverletzung
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Arabien