Wie kann sowas sein?

Also meine Familie kommt ursprünglich aus einem arabischen Land, ich will jetzt nicht sagen welches, aber egal. Mein Onkel hatte vor 10 Jahren eine Frau geheiratet die er drüben halt kennen gelernt hat und seit 10 Jahren lebt sie in Deutschland. Diese Frau von ihm geht nicht arbeiten, weil sie es nicht will, sie sagt, ihr Mann geht doch, warum sollte sie also. Sie hat ein paar Freunde und Bekannte und Familie halt aber keiner davon ist Deutsche/r und sie spricht auch nur arabisch.

Ich mein, ist ja auch nicht schlimm, ich rede mit Freunden und Familie auch Arabisch, aber mit deutschen Freunden oder so rede ich deutsch.

Und sie kann und spricht halt ganz ganz schlechtes gebrochenes Deutsch nach 10 JAHREN fragt sie nach den einfachsten Begriffen wie Buch oder Tür oder Löffel nach, was das bedeutet.

Währenddessen ist ein Kumpel von mir aus Syrien geflüchtet vor 3 Jahren, und er spricht abgesehen von ein bisschen Akzent (was ja auch normal ist), fließend Deutsch. Er hat die Grammatik und alles drauf und dafür, dass er ERST 3 Jahre hier lebt redet er richtig gutes Deutsch. Nur halt bisschen Akzent aber das macht ja nichts.

Also wie um alles in der Welt kann das sein dass die Frau von meinem Onkel nach 10 Jahren kaum Deutsch kann, und mein Kumpel nach 3 Jahren die ganze Sprache spricht ?

Also ich mein, es ist ja in Ordnung die eigene Sprache weiter zu sprechen, nur man soll auch mal die andere lernen oder !? Also wie kann es sein, dass es bei IHR so, und bei IHM SOO ist🥲

Religion, Islam, Schule, Sprache, Menschen, Deutschland, Kultur, Psychologie, Arabien, Arabisch, deutsch lernen, flucht, Heimat, Liebe und Beziehung, Meinung, sprache-lernen, Syrien, Philosophie und Gesellschaft
DHL Paket-Abholung?

Jemand hat etwas bei mir nach Arabien bestellt, über DHL. Da unsere Post-Filiale nur EU weit versendet hat diese Person sich um den Versand soweit gekümmert. Als ich dann die Zahlung plus die Codes für den Karton erhalten habe, habe ich bei DHL für heute eine Abholung gebucht. Diese fand auch gerade statt.

Doch erstens war der DHL-Bite zu früh und dazu noch unfreundlich. Zusätzlich habe ich ihn null verstanden. Einfach weil er sich nicht klipp und klar ausdrücken konnte.

Er hat dann die Barcodes aufgeklebt die ich hatte, dann habe ich nach einem Beleg gefragt. Denn wenn das Paket nicht ankommt habe ich die A*Karte. Denn...wie soll ich das beweisen ohne Beleg?

Auf meine Frage um einen Beleg ging er gar nicht drauf ein. Er sprach dann irgendwas von Papieren und Zoll da das Paket ja ins Ausland geht. Ich habe ihn dann gefragt was für Papiere er denn meint, denn ich habe nur diese Barcodes + Adresse von den Käufern bekommen. Die meinten die kümmern sich um alles und ich brauche es nur abholen zu lassen. Das habe ich dem DHL-Boten auch so gesagt. Er hat dann irgendwas gebastelt mit "Muss ich jetzt mitnehmen/muss ich jetzt hier lassen" und ist dann einfach mit dem Paket schnell abgedüst ohne dass ich nochmal um einen Beleg fragen konnte.

Jetzt versuche ich DHL telefonisch zu erreichen weil ich Angst habe dass da jetzt was passiert. Denn ich will hinterher nicht dafür haften müssen! Ich habe ja sogar gefragt wegen Belege etc. aber der ist ja null darauf eingegangen und dann mit dem Paket einfach so abgehauen.

Was mache ich jetzt? Ist das schlimm? Ich habe echt Angst dass das Paket nicht ankommt und ich dann auf den Kosten sitzen bleibe😥

verkaufen, Versand, Geld, Angst, Ausland, Deutschland, Zoll, Post, Paket, Arabien, Artikel, Barcode, DHL, Haftung, Päckchen, Paketdienst, paketversand, Paketzustellung, Papiere, Verkauf, Verlust, Versandhandel, Versandhaus, Versandkosten, Wert, Zollbestimmungen, Beleg, haftungsrecht, Nachweis, postsendung, sendung-verpasst, Shipping, wertvoll, Zollgebühren, Abholung, Arabische Emirate, Artikelnummer, dhl-sendungsverfolgung, haftungsausschluss, Haftungsfrage, nachweisbar, nachweisbarkeit, paeckchenversand, Paketshop, Paketverfolgung, paketverlust, Sendungsnummer, Sendungsstatus, verkaufen im internet, Verkaufspreis, Versanddauer, Zollamt, Zollkosten
Warum wird die islamische Sklaverei selten öffentlich thematisiert?

Warum wird die islamische Sklaverei gegenüber Afrikanern und Europäern selten thematisiert, im Gegensatz zu europäischen und amerikanischen Sklaverei?

Haben die Öffentlich Rechtlichen / Nachrichtenagenturen da keine Interessen? Stattdessen werden die europäische / amerikanische Sklaverei massivst thematisiert.

Schätzungsweise wurden 17 bis 20 Millionen Afrikaner aus Afrika in die muslimische Welt exportiert.

Weitere zich millionen Afrikaner starben auf den Wegen in die islamisch-, arabische-, und osmanische Gebiete.

__________

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sklaverei_im_Islam

https://www.bbc.co.uk/religion/religions/islam/history/slavery_1.shtml

https://m.faz.net/aktuell/wissen/wissenschaft/islam-und-scharia-in-afrika-mehr-als-sklaverei-1999131.html

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mediterraner_Sklavenhandel

https://www.digitale-sammlungen.de/de/view/bsb10620572?page=1

https://www.watson.ch/wissen/history/757950840-als-muslimische-piraten-europaeer-zu-sklaven-machten

https://www.welt.de/kultur/article4348105/Waren-die-Muslime-die-groessten-Sklavenhalter.html

https://www.welt.de/welt_print/kultur/article6982110/Als-muslimische-Sklavenjaeger-Afrika-entvoelkerten.html

https://religionskritikislam.com/2020/02/26/die-islamische-sklaverei-das-dunkle-kapitel-des-islam/

Europa, Religion, Islam, Geschichte, Türkei, Amerika, USA, Politik, Afrika, Christentum, afrikaner, Arabien, Kunst und Kultur, Philosophie, Soziales, Soziologie, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Arabien