Top Nutzer

Thema Asien
  1. 15 P.
  2. 10 P.
  3. 10 P.
Warum werden in Filmen über das alte Japan die Japaner immer so als lustige hysterische Fanatiker dargestellt?

Eine Frage zu Japan also zum alten Japan. Ich habe schon oft Filme über Japan gesehen zb Spielfilme, Dokus wo das Leben früher im 19 J im alten Japan gezeigt wird. Und eines ist da sehr komisch und ich finde Japaner generell sehr lustig.

Und zwar werden da immer die Samurai gezeigt also man sagt Samurai waren japanische Ritter also Krieger mit Pferd und dem Samuraischwert dem Katana und sehr ehrenvoll und kämpften nur in Schlachten. Aber es wird immer so gezeigt, dass die Japaner in ihren langen Gewändern den Kimonos rumlaufen und wirklich JEDER männliche Japaner immer ein Schwert bei sich trägt. Also das ist Standard. Und die Japaner werden auch immer als sehr hysterisch dargestellt also dass sie immer einfach so völlig grundlos mit dem Schwert schreiend um sich schlagen. zb nach einer Beleidigung oder Kränkung dann zieht der Japaner immer sein Schwert und rennt völlig planlos hysterisch kreischend rum zb

Und die Japaner hatten einen Männlichkeitskult und sprechen auch immer so aggressiv und abgehackt bestimmt und es ging immer darum ihre Ehre zu bewahren.

Also man kennt ja vom asiatischen Kampfsport diesen Schrei den Kiai

ich meine jetzt zb so Sendungen wie auch Takeshis Castle, Pokemon, Rivalen unter roter Sonne, Zatoichi der blinde Samurai, Rurouni Kenshin, die 7 Samurai, Karate Kid, Last Samurai usw

also ich finde japanisches immer sehr lustig weil es wird in ausländischen aber auch in japanischen Filmen selbst immer so dargestellt das jeder Japaner so eine Kutte, eine komische Frisur und ein Katana trägt und sehr aggressiv und fanatisch sind und fast immer grundlos hysterisch mit dem Schwert Leute abschlachtet.

Ist das immer Ernst gemeint oder will man sich so über die japanische Kultur etwas lustig machen? weil zb Takeshis Castle ist japanisch und ist aber nur Spaß :)

und auch da ist eben immer dieses Geschrei und Schwertgefuchtel oder Kendo der Kampfsport mit Stöcken :) Schaut doch mal Takeshis Castle etwas an

Es wird eben immer so die japanische Tradition gezeigt so mit den Gewändern, Schwertern, Papierschiebetüren, wie sie am Boden auf diesen Matten sitzen und Tee trinken zb also das ist schon obligatorisch. Also warum sind die Japaner so und werden immer so dargestellt und ist das Ernst oder mehr Spaß :D

China, Film, Asien, Kultur, Japan, Dokumentation, Filme und Serien, Gesellschaft, Korea
2 Antworten
Sind die Philippinen sehr gefährlich (Betrug)?

Guten Abend zusammen,

Ein guter Freund von mir möchte gerne ab Ende November in die Philippinen für ein halbes Jahr einreisen.

Er hat dort eine Frau im Internet kennen gelernt, die nach eigenen Angaben ein eigenes Geschäft hat.

Beide haben sich wohl auch schon ihre "Liebe" mehr oder weniger gestanden. Sie schreibt ihm, er solle nicht ihr Herz brechen.

Der Mann um den es sich handelt steht unter Betreuung und hat sowohl auch ein Alkoholproblem. Seine Betreuer werden ihm nach eigenen Angaben unterstützen und er nimmt derzeit verschiedene Arzttermine wahr um sich Impfungen geben so lassen.

Nun mache ich mir schon so meine Sorgen, welche Absichten die Frau haben könnte. Er ist an sich schon sehr leicht beeinflussbar und weiß nicht einmal wo er genau wohnen wird. Ob Wohnung, Hütte oder Haus, er lässt sich überraschen. Auch obliegt er der Vorstellung, dass beide im selben Bett übernachten werden... Gewissheit hat er jedoch nicht und er wird erstmal ein Zwischenstop nach Manila machen - bis er dann von dort aus wieder mit den Flugzeug in sichere Gebiete fliegen möchte...

Auf Warnungen meinerseits hört er nicht. Sein Betreuer macht sich ebenfalls Sorgen um ihn, z. B sagte er, nicht das er dort entführt wird... Seine Betreuerin wiederum möchte ihm helfen. Lediglich ist mir aufgefallen das Termine abgesagt oder verschoben werden. Vielleicht spielen beide das Spiel mit und warten bis es sich von selbst erledigt?

Alt genug mit Mitte 60 müsste er sein. Besorgniserregend ist das er schon in der Vergangenheit auf Betrüger im Internet reingefallen ist, die ihm versprachen nach Deutschland zu kommen.

Auch das dort viel Elend und teilweise Krieg herscht, scheint ihm nicht zu beunruhigen. Im April möchte er wiederkommen.

Ich frage mich ob die Frau nicht einfach auf die Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland aus ist und das sie in ihm ihre "Eintrittskarte" sieht.

Sie hat bereits Kinder. In einem Videochat mit ihr wollte sie auf einmal nicht mehr mit ihm sprechen. Er fragte ob sie sich gegenüber ihres Vaters für ihn schämen würde. Sie sagte, sie habe einfach noch KEINE Erfahrungen mit Männern, hat aber gleichzeitig Kinder.

Sollte ich mich aufhören Sorgen zu machen oder sind meine Sorgen berechtigt?

Dating, Liebe, Urlaub, Tourismus, Ratgeber, Chat, Zukunft, Betrug, Geld, Ausland, Krieg, Asien, Abzockerei, Betreuung, Dritte Welt, Meinung, Philippinen, Sorgen, Soziales, Betrugsversuch, Elend, filipina, filipino, leichtgläubig, Manila, Hintergedanken, Reisen und Urlaub
9 Antworten
Arbeiten in Japan oder lieber Korea?

Mein Mann (31 J. , Dr.-Ing., Schwerpunkt Produktionstechnik) und ich (30 J. M.Sc. , Schwerpunkt Simulationstechnik) spielen mit dem Gedanken auszuwandern.

In Deutschland sind wir gemeinsam nach dem Studium 450km weit weg gezogen. Von der Großstadt in die Kleinstadt (40.000 Einwohner) . So langsam bröckelt der Freundeskreis, man ruft selten mal an und wird vergessen, zu Einladungen von uns hierher kommt meistens nur 1 Pärchen, der Rest lässt sich bequem besuchen. Trotzdem sind wir hier nie richtig angekommen, mein Job ist, naja nie das was ich wollte, und mit den meisten Menschen hier teilen wir nicht mal den Humor noch die Interessen (Schöne Restaurants für uns, Schützenverein-Saufgelage als Highlight für die anderen).

Für Japan spricht folgendes:

Mein Mann hat ein Auslandspraktikum (6 Monate) in Tokyo gemacht vor einigen Jahren und die Flitterwochen haben wir auch in Tokyo und auf Okinawa (Kohama) verbracht. Wir lieben das Essen, die Menschen, die Umgangsform bzw. der Respekt der Menschen anderen Mitmenschen gegenüber. Arbeiten tun wir auch hier in Deutschland mehr als der Tarifvertrag je erlauben würde und wir wissen, dass uns die 70h Woche erwarten würde. Es ist unser eigentlicher Wunsch dorthin zu gehen. Auch wenn es mit der Sprache noch weit weg von flüssig ist.

Für Korea spricht:

Wir haben beide ein Jobangebot einer namhaften großen Firma bekommen durch Vitamin B. Wir sind ein paar Flugstunden von Japan weg. Wenn es uns da nicht passt, ist ein Umzug von Korea nach Japan einfacher als von Deutschland aus. Das Essen wird auch gut sein. Und vielleicht was man so sagt sind die Koreaner etwas herzlicher als die Japaner, was uns auch besser tun würde.

Ich wollte vorallem nach Erfahrungswerten fragen, was unterscheidet das Arbeiten und Leben in den beiden Ländern wesentlich? Oder kommt es wie in Deutschland auf die Firma an?

Machen wir einen Fehler den wir bereuen, wenn wir bequem nach Korea ziehen und nicht wie vorgehabt nach Japan?

Beruf, Asien, Japan, auswandern, Korea
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Asien

Warum zählt Israel zu Europa?

14 Antworten

Wie werden die Einwohner aus Sri Lanca genannt? Srilankesen? Srilankaner?

11 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit "Joom"?

4 Antworten

Koreanische Dramen mit German SUB

6 Antworten

Wie viel ist mein japanisches Porzellan wert?

4 Antworten

Wo kann man asiatische(koreanische) Mode in Deutschland kaufen?

6 Antworten

Was kostet ein Lenkrad Umbau von Rechtslenker zu Linkslenker?

8 Antworten

was heißt "arigatou gozaimasu" auf deutsch?

13 Antworten

Gehört Türkei zu Asien oder Europa?

22 Antworten

Asien - Neue und gute Antworten