Ist mein Tagesablauf normal?

Gestern habe ich meinen Wecker nicht gehört. Ich wachte um 10 uhr auf (meine Eltern arbeiten um 4 uhr bis 21 uhr deswegen konnten sie mich nicht aufwecken und meine große Schwester hat das auch nicht gemacht), bemerkte dass es 10 uhr ist und hab dann schnell andere Klamotten angezogen und bin schon vom Haus weggerannt ohne die Zähne zu putzen oder so.

Eigentlich fahr ich mit den Bus, aber ich bin von meinem Dorf bis in die Stadt und in die Schule gerannt. Als ich ankam war es schon 12 uhr und wir hatten noch 2 Stunden Unterricht (Unterricht haben wir nicht mehr ganz weil nächste Woche Ferien beginnen) ich kam rein in die Klasse und habe mich entschuldigt und gesagt dass ich extrem verschlafen habe.

Der Lehrer hat mich nur kurz blöd angekuckt und dann mit den Mitschülerin weitergeredet. Ich wars schon gewohnt weil ich eigentlich sehr oft zu spät komme. Ich saß mich auf meinen Platz und langweilte mich, wie immer. Als die 2 Stunden vergingen und ich zuhause mit dem Bus fuhr hab ich mich im Bus übergeben. Alle haben mich blöd angestarrt und wurde deswegen dann vom Bus geschmissen und musste wieder zu Fuß nachhause gehen. Als ich ankamhab ich mich erstmal auf den Sofa geschmissen und schlief ein, weil ich in der Nacht nie genug Schlaf bekomme und ich total überfordert war.

Um 16 uhr wachte ich auf und machte mir Essen. Dann schaltete ich die PS4 ein und zockte bis 18:30 uhr. Um 18:30 uhr kam meine große Schwester nach hause, wir plaudert immer so ein bisschen und erzählen uns was wir an diesem Tag erlebt haben. Sie hat erzählt, dass ihr Partner Schluss gemacht hat und währned dem Erzählen zum weinen begonnen, ich hab sie in den Arm genommen und sie getröstet. Sie tat mir wirklich leid.

Dann gingen wir auf eine Disco damit sie sich ablenken kann, bis 4 uhr morgens. Als ich zuhause ankam war ich sehr erschöpft, ich und meine große Schwester gingen dann schlafen. Ich fiel so stark in einem Tiefschlaf, dass ich den Wecker heute wieder nicht hörte. Da wachte ich sogar um 12:30 auf und hatte heute keine Lust wieder 1 einhalb stunden zu rennen. Meine Schwester hat aber nicht verschlafen, aber wie macht sie das? Die geht doch immer die ganze Nacht in die Disco?? Dann habe ich wieder PS4 gezockt bis jetzt, meine Eltern sind jetzt gerade auch nachhause gekommen.

Ist dieser Ablauf normal oder gibt es bessere Abläufe?

Gesundheit, Schule, Gesundheit und Medizin, Tagesablauf, unnormal, Verschlafen, normal, gesund
Tagesablauf eines Teenagers in den 80ern?

Hey:) diese Frage richtet sich primär an Leute, die in den 70ern/80ern aufgewachsen sind. So dumm es klingt, wie habt ihr eure Tage ohne Internet verbracht? Was habt ihr zB an Wochenenden gemacht wo ihr keine Termine hattet, wie habt ihr eure Zeit verbracht?

Könntet ihr einfach so über euren Tagesablauf schreiben, den ihr als Jugendlicher damals hattet? Was habt ihr in eurer Freizeit gemacht, welche Hobbies hattet ihr? Was habt ihr an Ferientagen gemacht, wo keine Schule war? (geht ruhig in Details, wie eure Morgenroutine und so)

Danke im Voraus:)

~~~Hintergrund zur Frage~~~

Ich bin jetzt 16, und mein Tag besteht eigentlich nur noch aus Elektronik. Wenn ich aufwache, höre ich meistens für ein paar Minuten Musik und checke Instagram. Ich gehe zurzeit nicht zur Schule, weswegen ich am Vormittag nirgendswo hin muss, weswegen ich nach dem Aufstehen meistens bis Mittag zocke. Während dem Mittag-/Abendessen schaue ich meistens Disney+, am Abend telefoniere oder zocke ich. Selbst wenn ich produktiv sein will, wie zB Zeitung lese, oder zu Dingen recherchiere die mich interessieren, mach ich das am Laptop. Ich will das alles eigentlich nicht mehr, zocken oder Serien schauen zB macht mir überhaupt keinen Spaß mehr. Aber ich "muss" einfach

Jetzt wo ich das so lese, klingt das enormst traurig. Es ist halt wirklich, dass Internet, Social Media und co. mein Leben dominieren. Ich fühle mich einfach aufgelöst, grade seitdem der Konsum im Lockdown schlimmer geworden ist. Eigentlich habe ich immer Kopf- und Rückenschmerzen, meine Aufmerksamkeitsspanne ist winzig geworden, es fühlt sich an als würde ich nurnoch dem Leben "zuschauen" und es nicht erleben, und i don't know, ich will das einfach nicht mehr

Ich habe mir schon oft vorgenommen, mal Handy-freie Tage zu machen, hab Social Media und alle Videospiele deinstalliert, aber es geht trotzdem nicht. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich dann mit meiner Zeit anfangen soll, es fühlt sich so leer an. Das ist btw eine wirklich ernstgemeinte Frage, ich will wirklich aufhören nur noch online zu leben und wieder das "Leben leben"

Deswegen will ich wissen, was Leute in meinem Alter mit dem Tag angefangen haben, als es eben noch kein Internet gab. Einerseits, damit ich sehe, dass es ohne Social Media und co. geht; andererseits auch, um Inspiration zu bekommen wie ich den Tag füllen kann

Hoffe, die Frage war verständlich haha. Schreibt auch gern Tipps, wie man "Screen Addiction" besiegen kann. Danke fürs lesen:)

Leben, Arbeit, Senioren, Schule, retro, Jugendliche, 50er Jahre, 70er Jahre, 80er, 90er, früher, Jugend, Kindheit, Tagesablauf, Lifestyle
Jeden Tag spiegelt sich der gleiche, zwanghafte Tagesablauf ab. Was kann man dagegen tun?

Huhu, ich sehe nicht wirklich einen Sinn im Leben... jedenfalls in meins.

Ich stehe auf, frage mich was ich heute so tun könnte (mir fällt dann nichts ein) , esse etwas, lege mich wieder hin und schlafe ein und wache am nächsten Tag dann wieder auf und der gleiche Ablauf ist wieder da.

Ich habe keine Freunde/Kumpels, ein Soziales Umkreis/Umfeld, einen Partner & lebe sehr in Einsamkeit & verlasse selten, freiwillig das Haus weil ich Angst vor " der Gesellschaft" habe. Ich habe schon alles in meiner Stadt gesehen und kenne schon von jedem gefühlt das Gesicht. Außerdem habe ich keine Hobbys oder jeglichen Zeitvertreib weil mir so garnichts Spaß macht... Ich fühle mich bei allem einfach nicht wirklich wohl und ich sehe auch keine Zukunft mit mir. Ich wüsste z.b nicht wie ich später mal arbeiten solle ohne innerlich zusammenzubrechen mit Heulattacken, Ungewissheit, unsicherheit & Angst.

Ich war einmal im Urlaub bei der Ostsee für eine Woche und ich habe es genossen etwas anderes zu sehen, ich habe mich sehr "gut" gefühlt und ich war auch eigentlich sehr glücklich. Das war für mich wie das " Paradies "... Dort habe ich neues gesehen was eigentlich nicht wirklich neu war, für mich war es aber irgendwie Neuland. Aber wenn ich bei mir in der Stadt oder zuhause bin, dann ist mein Alltag sehr... langweilig, öde und meinetwegen Depressiv und einfach gleich ohne eine Abwechselung weil ich niemanden um mich herrum habe dem ich etwas erzählen könnte oder sich für mich interessiert und keine einzige Beschäftigung habe. Und wenn ich etwas mache z.b mal ein bisschen am PC spielen, frage ich mich was es für einen Sinn für mich gemacht hat.

Was kann man gegen diesen Ablauf tun?

Leben, Gesundheit, Freundschaft, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Tagesablauf
Mir geht‘s nicht so gut?

Hallo. Gestern schlief ich von 5:00 in der Früh bis 17:30 (ich habe die ganze Nacht gezockt) Danach: Ich wollte meine Jause machen, aber der Kühlschrank war leer. Ich konnte meine Eltern nicht um Essen betteln, weil sie arbeiten im Krankenhaus, und sie müssen deshalb auch am Sonntag (gestern) arbeiten. Meine große Schwester war bei ihren Crush und sie haben glaub ich s*x gemacht und sie waren in einem Gasthaus. Ich war trotz 12 Stunden schlaf sooo müde und ich bin heiß. Ich putzte meine Zähne und machte meine Haare schön. Danach ging ich meine Fische füttern, ich nahm mein Taschengeld und ging in die Stadt. Dort kaufte ich mir ein Sandwich. Ich saß mich auf eine Bank neben der Bushaltestelle hin und aß es. Es wurde 19:00, ich sah meine Schwester und ihren Crush, ich ging zu ihnen, meine Schwester meinte ich sei voll blass. Zuhause kümmerten sie sich um mich, sie legten mir ein nasses Tuch auf meine Stirn. Das tat gut. Danach zockten wir bis Mitternacht und meine Eltern kamen nach Hause. Danach ging ich schlafen. Ich konnte bis 2:30 nicht einschlafen. Um 4:00 Nachts bin ich vom Bett gefallen, sogar von einem Hochbett. Danach war ich bis 6:00 wach, mein Wecker klingelte. Ich machte mich fertig für die Schule, bevor ich losging, ging ich noch aufs Klo und habe ins Klo gekotzt. Danach ging ich in die Schule, ich habe schonwieder meine Hausaufgaben vergessen, die Lehrer waren wütend. Die Sportstunde war richtig krass, ich bin nähmlich ein Fußballprofi. Wir spielten Fußball und es machte so Spaß, ich war mega traurig als die Stunde vorbei war. Zu mittag aß ich (ich gehe in den Hort/Nachmittagsbetreuung) ich und mein Zwillingsbruder (mein Zwillingsbruder wohnt bei meinen Vater also nicht wundern dass er am Anfang nicht vorkam) haben jeden Montag und Freitag eine Fußballstunde. Wieder Fußball, es machte so Spaß aber ich war total müde. Auch in der Sportstunde konnte ich nicht ganz. Während mein Bruder Fußball spielte, musste ich abgeholt werden. Meine Mama holte mich ab, und ließ mich allein zuhause. Ich zockte danach wieder nur.

Ist dieser Tagesablauf normal?

Gesundheit, Schule, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Tagesablauf

Meistgelesene Fragen zum Thema Tagesablauf