Welches Dach macht Sinn?

Hey, ich traue mir und meinen Kumpels handwerklich viel zu. Wir sind per Zufall auf ein kleines Haus im Wald gestoßen. (4m x 5m)

Und wie das Schicksal es so wollte haben wir uns einstimmig beschlossen es aufzubessern und dort das beste raus zu holen. Jedoch breitet uns das Dach Probleme...

Das Haus ist gemauert und hat aktuell ein Satteldach. (Je Seite 18m2)

Wir mussten leider 2 Jahre Pacht im Voraus zahlen, Holzfällearbeiten erledigen, den Dachstuhl erneuern und weiteres durchführen, was zu ungeplanten Kosten geführt hat. Deshalb meine Frage:

Welche Möglichkeiten haben wir um das Dach kostengünstig zu erneuern?

Sandwichplatten würden super passen, da sie meist 3 m sind und daher genau passen würden, aber diese sind meist ziemlich teuer. Gehört noch etwas unter eine Sandwichplatte ?! Z.b. Vlies oder Dampfsperre?

Bei OSB-Platten & Dachpappe stellt sich die Frage ob man zusätzlich isolieren sollte..

Vom normalem Trapezblech hat leider keiner eine Ahnung. Ist es laut bei regen ? Wie dichtet man es ab ? Wie sieht es mit Kondenswasser aus bei Abdichtung ?!

Allgemein ist dann noch die Frage wie sollten die Abstände beim verschrauben sein?

Macht es Sinn das Ofenrohr außen vorbei zu legen? Es müsste ja schließlich auf dem Dach noch abgedichtet werden...

Kurz gefragt: Was ist das günstige, dichte und witterungsbedingste Dach für wenige Übernachtungen im Jahr?

Feuerwehr, Hausbau, Handwerk, Brandschutz, Sanierung, Dach, Do it Yourself, Forstwirtschaft, Waldbrand, Feuerwehreinsatz

Meistgelesene Fragen zum Thema Sanierung