Kann mich bitte jmd zum Umbau eines Terrariums beraten?

Moin

Ich habe noch nie an einem Terrarium "rumgebastelt" und bevor ich doppelt kaufe oder falsch kaufe oder gar das ganze Terrarium vermurkse, möchte ich gerne Menschen mit Erfahrung um Rat bitten.

Ich habe ein großes Terrarium gekauft, rein aus Glas, vorne zwei Schiebetüren. Oben ein 10 cm breiter Streifen, auf dem ein Gitter aufliegt. Ich möchte die Belüftung darin deutlich verbessern.

Meine ursprüngliche Idee war, die Seitenteile raus zu trennen und durch Lochblech zu ersetzen. Jetzt gehen vorne die Türen aber direkt bis an das Seitenteil. Deshalb habe ich Sorge, ob es Stabil bleibt, wenn die Seitenteile kurze Zeit raus sind.

Neue Idee: in die Seiten große Löcher /Streifen schneiden und darüber Lochblech kleben.

Wie kann ich Löcher in die Glaswand bekommen? Funktioniert das mit einem einfachen Glasschneider? Was muss ich beachten?

Wie/womit schleife ich die Schnittflächen am besten? Meine Tiere sollen sich ja nicht verletzen

Kann ich das Lochblech einfach auf das Glas kleben? Mit Aquariensilikon oder womit?

Zweite Baustelle: Die Türen haben keine Sicherung.

Kann ich ein Terarienschloss einfach einbauen? Wenn ja, wie? Was brauche ich dafür?

Gäbe es andere /einfachere Möglichkeiten, das Terrarium vor dem Aufschieben zu schützen? (muss nicht abschließbar sein) Kann man einfach Kindersicherungen benutzen oder würden die nicht halten?

Vorab schonmal herzlichen Dank an jeden, der sich die Zeit genommen hat, bis hierher zu lesen.

Ich hoffe auf hilfreiche Ratschläge

heimwerken, Haustiere, Aquarium, Kleintiere, Glas, Kleintierhaltung, Terrarium, Tiffany
1 Antwort
Anwälte/Jura-Studenten gesucht: Zeitung druckt ohne Einverständnis ein Foto von mir?

Könnte ich die Zeitung verklagen?. Es ist ein sehr ungünstiges Foto von mir, das betriebsintern nur für ein Plakat verwendet werden sollte (in der Firma, nicht öffentlich auf einer Veranstaltung). Als das Foto vor Monaten nur für ein einzelnes Plakat betriebsintern verwendet wurde, machte mir das auch nichts aus, es war ja so mündlich abgesprochen. Damals sprachen mich aber schon einige Kollegen an und meinten, dass ich auf dem Foto mega fertig aussah/ oder als hätt ich kurz davor geweint oder noch geschlafen.

Jetzt ist ohne mein Einverständnis das Bild bundeslandweit in einer Gewerkschaftszeitung abgedruckt, da es von einem Kollegen ohne meine Zustimmung an die Redaktion weitergeleitet wurde. Auch die Redaktion fragte hier nicht nochmal mündlich oder schriftlich, sondern druckte es einfach.

Dem Kollegen hab ich schon mitgeteilt, wie besch* die Aktion war.

Mich würde hier nur intressieren ob ich im Recht wäre, wenn ich klagen würde. Werde ich zwar nicht machen, aber ich will die Redaktion zumindest per Mail darauf hinweisen, dass sie in Zukunft das unterlassen sollen und die Glück haben wenn ich keine rechtlichen Schritte einleite. Bitte schreibt mir, sollte ich tatsächlich nicht im Recht sein - wäre mega peinlich wenn ich mich bei der Redaktion völlig beschwere, wenn ich dann im Unrecht wär. :D

Vielen Dank im Voraus.

Datenschutz, heimwerken, Recht, Persönlichkeitsrecht
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Heimwerken