Wer kann mir einen Tipp geben oder helfen …?

Ich brauche Hilfe …

Wie es schon im Titel steht, benötige ich Hilfe!

Es geht um die Hilfe beim Haushalt bzw. eigentlich nur 1x beim großen sauber machen.

Ich war vor mehr als etwas 1 Jahr Krank (Rücken). Leider habe ich mich bis heute nicht wieder komplett davon erholt. Es äußert sich so, dass ich nur eine kurze Strecke von ca. 10 Meter (in der Wohnung)laufe kann. Danach muss ich mich abstützen, mir fehlt die Kraft. Treppe steigen geht nur, wenn ich mich am Geländer festhalte. Frei Laufen ist extrem schwer. Auf eine Leiter steigen völlig unmöglich usw. usw.

Worauf ich eigentlich hinaus will….

Seitdem ich krank war, habe ich keinen Staub mehr gewischt, keine großen Reinigungsaktionen, wie Fenster putzen, Läufer waschen oder mal die Küchenschränke ausgewaschen, nichts, alles ist liegen geblieben. Da könnt ihr Euch evtl. vorstellen, wie es nach mehr als 1 Jahr aussieht! Ich fühle mich total nutzlos! Und was fast noch schlimmer ist, mir ist es extrem peinlich. Ich lasse schon niemanden mehr rein. Weil ich ein Mensch bin, der es mag in einer aufgeräumten und sauberen Wohnung zu leben. Dort kann ich mich erst richtig wohl fühlen. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Gefühl der Eine oder die Andere kennt. Sorry, jetzt nicht denken, ich wäre ein oberflächlicher Mensch. Nein das bin ich sicher nicht. Aber weiter…

Ich habe auch nicht die Möglichkeit jemanden zu bitten mir zu helfen.

Es gibt niemanden!!!

Aber ich kann es selber nicht mehr aushalten, ich fühle mich schon fast wie ein Messi. Alles bleibt liegen, ich schaffe es einfach nicht mehr. Nun hoffe ich, dass ich hier Leute finden, die mir helfen können. Wenn ich das Geld hätte, würde ich mir einen Dienstleister suchen, der mal einen Grundreinigung macht. Aber das ist finanziell auf keinen Fall drin. Die wenigen Rücklagen, die mal da waren, sind komplett aufgebraucht, auch „dank“ Corona. Familie gibt es keine. Alleine das ist das hiermit öffentlich mache, ist für mich schon schlimm, aber ich denke das zeigt nur wie verzweifelt ich wirklich bin. Ich schleppe das schon die ganze Zeit „vor mir her“ aber das bring ja nichts, es ändert sich nichts. Bei mir ist es dringend und ich hoffe das jemand einen Tipp hat, was ich machen kann. Bevor ihr antwortet.

Bitte spart Euch Hinweise auf Sozialämter, Pflegedienste die für pflegebedürftige Menschen da sind, oder Krankenkasse usw.

Ich denke da mehr an Hilfe von Privatpersonen, die gerne mal den Putzlappen schwingen und auch die Zeit haben mal zu helfen. Alles Weitere könnte man ja dann besprechen.

Vielen lieben Dank im Voraus

Haushalt, Tipps
Hanseatic Geschirrspüler WQP12-9350C?

Meinen Hanseatic-Geschirrspüler habe ich vor 3 Jahren gebraucht gekauft (Vorbesitzer hatte sie auch 3 Jahre). Irgendwann kam ich heim und alle Programmwahlleuchten blinkten. Seitdem stockt sie bei jedem Programm an der selben Stelle: Beim ersten Schritt jedes Spülprogramms

Sie pumpt erst ab

Sie lässt Frischwasser unten einlaufen

Dann wird das Spülmittel ausgeworfen

Dann ertönt ein leises Klicken

et rien ne va plus

oder besser gesagt, je nach Spülprogramm wiederholt sie dies, und pumpt auch immer wieder ab. Die Programmleuchte leuchtet noch zum Schluß das Ende an.

Die Bodenwanne wollte ich trocken legen. Dem Abschrauben der Sockelblende waren die Höhenverstellungsschrauben der Vorderfüße im Weg, bzw. habe mich nicht getraut, Diese zusammen mit den Gehäuseschrauben zu entfernen, weil ich den Schraubaufbau der Fuß-Arretierschrauben nicht kenne, nicht sicher war, ob ich sie wieder blind in den Gewindeaufbau reinkriege.

Hab die Maschine kurzerhand nach vorne gekippt, Handtücher vorgelegt, um 90 Grad vornübergekippt - bis die Verschlußklappe eben auf dem Boden auflag. Es lief nur eine halbe Tasse braune stinkende Plörre irgendwie vorn links (stünde man vor der Masch., gegenüber Verschlußklappe) seitlich.

War das schon der Bodenwanneninhalt, oder kann der nur ausgekippt werden, wenn die Sockelblende entfernt wird??? Hatte dies in grauer Vorzeit mit meiner alten Spü-ma praktiziert, und irgendwie war das blöd für die Fußarretierschrauben, hab ich noch im Kopf. Da ist auch keine dafür vorgesehene Klappenöffnung, wo man mit einem Handttuch reinkäme, wie von Ihnen erwähnt.

Aquastoppsieb, normale Schmutzfangsiebteile und Wassersprüharme gesäubert.

Nachdem die Masch. 3 Monate stillstand, hat sie plötzlich (als Männerbesuch kam, und das "Ding" einfach mal so eingeschalten hat) wieder ca. 3 oder 4 Spülgänge einwandfrei gemeistert, dann wieder das alte Leid seit 2 oder 3 Wochen.

Wie soll ich denn mit dem Schraubenzieher durch den Ansaugstutzen unter den Schmutzfangsiebteilen an das Kanallaufrad kommen? Da is alles verdeckt, nichts zu öffnen. Muß über ich die Seitenwände an die "Innereien"? Hiiilfe, SOS!!!

Hilferuf in Endzeitstimmung

Gruß Tanja

Haushalt, Geschirrspüler
Mein Vater behandelt mich schlecht?

Habe heute meinen 21. Geburtstag und was gibt es schlimmeres als ein Streit mit seinem Vater an dem Tag...

Als aller erstes hat er anscheinend vergessen das ich heute Geburtstag habe was mich mega verletzt, alle meine Freunde und Familienangehörige haben sich daran erinnert nur er nicht.

Ich bin voll happy die Treppe runtergegangen und wollte einen Tisch im Wohnzimmer benutzen die er selber nie benutzt hatte. Wollte da mein Laptop drauf tun und dort bisschen arbeiten anstatt immer im Zimmer. Unter dem Tisch waren viele Kartons und Müll, wollte ihm da bisschen helfen und den Müll wegbringen, doch dann kam er auf mich zu und meinte was ich da mache. Ich meinte zu ihm das ich gerne diesen Tisch benutzen wollte die von ihm NIE benutzt worden ist.

Die Sachen die auf dem Tisch lagen, viele Dokumente von ihm, habe ich in ein Ordner getan und es ordentlich zur Seite gestellt, im Schrank direkt daneben. Ich wollte dabei bisschen aufräumen und war eigentlich in guter Laune und wollte NIE ein Streit mit ihm anfangen. Doch er hat verboten dass ich irgendwas mache im Wohnzimmer, in der Küche durfte ich auch nichts sauber machen. Er meinte zu mir ich soll alle meine Sachen nehmen und im Zimmer verschwinden und dort arbeiten.

Es hat mich ehrlich gesagt sehr irritiert, ich weiß nicht was da sein Problem ist. Ich fragte ihn ob der Tisch heilig sei, oder warum niemand da sitzen darf. Wir haben ansonsten nur den Esszimmertisch und da will ich ungern mein Laptop drauf stellen, wo auch gleichzeitig das Essen ist. Naja auf jeden Fall hat er ausgeholt und angefangen zu schreien, mich als Arsc*loch beleidigt und gesagt das ich nicht frech sein soll. Wobei bei der ganzen Sache wenn man richtig den Kopf einschaltet, er derjenige war der diese ganze Diskussion angefangen hat.

Jetzt kommt seine Hintergrundgeschichte, er ist 64 und hat genauso wie ich einiges im Leben durchgemacht, habe meine Mutter und Stiefmutter verloren.

Jetzt hat er auf Facebook gefühlte 10 Frauen mit denen er schreibt und von mir einiges versteckt. Sobald eine anruft, verschwindet er schnell in sein Zimmer und ich darf nicht erfahren, was im Hintergrund mit ihm abgeht und wie er sich als Mensch verändert. Eine von denen ist depressiv und mit ihr hat er am meisten Kontakt.

Ich meinte zu ihm dass es nicht menschlich ist was er abzieht und das wir eigentlich als Team arbeiten sollen, anstatt immer bei etwas nein zu sagen.

Sobald ich was sage, kommt ein mhhh dazwischen und verspottet mich alldauernt. Mich verletzt es sehr und überlege auszuziehen, denn er will so wie's aussieht, nicht mit mir zusammenleben. Es verletzt mich einfach nur, er macht mich von Tag zu Tag immer mehr fertig und so langsam habe ich die Schnauze voll.

Er verhält sich extrem egoistisch gegenüber mir, zu allen anderen ist er so "liebevoll", sagt zu seinen Frauen Schatz und behandelt sie so toll, aber mit mir meint er sich alles zu erlauben. Er meinte sogar selber zu mir dass er sich als Vater alles erlauben kann.

Bitte um Hilfe

Haushalt, Familie, Vater, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit

Meistgelesene Fragen zum Thema Haushalt