14 Wocken nach Außzug des Miters Schimel im Bad?

Vor 14 Wocken sind meine Mieter ausgezogen. Sie haben äußerst schlecht gelüftet. Das Kondenswasser ist immer in Strömen die Fenster herabgeflossen. Wenn man die Wohnung betrat, hat man die Hohe Luftfeuchtigkeit regelrecht wahrgenommen. Im Bad, das von vier Personen genutzt wurde, habe ich kein einziges Mal ein offenes Fenster beobachten können. Die Nachbarn aus dem Haus bestätigten dies. Das Höchste der Gefühle war ein gekipptes Fenster. Sowohl im Schlafzimmer als auch in der Küche wurde nicht geheizt. In beiden Räumen hat sich Schimel an den Außenwänden gebildet, der erst bei bzw. nach dem Auszug sichtbar wurde. Hier habe ich keine Schadenersatzansprüche gestellt, weil ich weiß, dass auch Kältebrücken vorhanden sind (Haus ist nicht unterkellert). Ich wollte mir den Rechtsstreit ersparen, weil vor Gericht ja doch die Vermieter regelmäßig den Kürzeren ziehen.

Nun habe ich, 14 Wochen nach Auszug, Schimmel im Badezimmer festgestellt. Die Flecke sind recht hell - daher in ich zunächst von einer Verunreinigung ausgegangen, was ins Bild passte, weil die Wohnung insgesamt außerordentlich ungepflegt und verdreckt war. Erst bei näherer Betrachtung ist mir aufgefallen, dass es Schimel ist. Es sieht auch stellenweise so aus, als seien Spuren zu erkennen.

Mir ist bewusst, dass ich bis zu 6 Monate nach Auszug des Mieters Schäden anzeigen und Schadenersatz geltend machen kann, Wie soll ich nachweisen, dass die Schäden vom Mieter verursacht wurden?

Kaution habe ich noch nicht zurückbezahlt.

Schimmel, Recht, Schadenersatzforderung
5 Antworten
Schimmel in der Wohnung - was jetzt?

Hallo, ich habe kürzlich von meinem Vermieter erfahren, dass ich wohl einen Rohrbruch hinter der Verkleidung im Badezimmer habe. Es tropft bei dem Herren, der unter mir wohnt, sowie im Keller. Der Schaden soll im Rahmen der Grundsanierung geschehen sein, die vor meinem Einzug stattfand. Geplant war seitens der Hausverwaltung, dass im Januar ein Handwerkerteam vorbeikommt und das innerhalb weniger Tage repariert. Ich habe allerdings, auf eigene Faust, ein Schimmelgutachten erstellen lassen: Wenn es seit zwei Jahren feucht ist, konnte ich mir eine Schimmelbildung gut vorstellen, außerdem bin ich schwere Asthmatikerin und habe mit einigen Allergien zu kämpfen, all diese Krankheiten wurden deutlich schlimmer, seit ich hier wohne (habe nur keinen Schimmel als Grund in Betracht gezogen, sondern mein Älterwerden...). Nun, gestern kam das Ergebnis des Schimmeltests und es wurde ein starkes Aufkommen vier verschiedener Schimmelpilzarten festgestellt (Aspergillus versicolor Komplex, Penicillium spp., Cladosporium spp, Stachybotrys chartarum Komplex) und von meinem Gutachter wurde mir der Rat gegeben, die Wohnung sofort zu verlassen. Ich habe natürlich umgehend meinen Vermieter angerufen, der mir dazu geraten hat, das Badezimmer über das Wochenende einfach nicht zu nutzen (wie lustig!) und mehr könnte erst am Montag passieren, wenn der zuständige Mitarbeiter im Haus wäre. Ein Hotel kommt nicht in Frage, da ich mit einer 28jährigen Katze zusammenlebe, die ich garantiert nicht so lange in eine Pension gebe. Außerdem bin ich selbstständig und arbeite von Zuhause, auch am Wochenende, sodass ich definitiv einen PC brauche.
Nun meine Fragen: Ist der Vermieter in der Verpflichtung, mir eine Ersatzwohnung o. ä. zu stellen? Wie lange dauern Renovierungsarbeiten, wenn zumindest das gesamte Bad von Schimmel befallen ist? Muss der Vermieter auch für die weiteren Räumlichkeiten ein Gutachten machen? Was ist mit meinen Möbeln - der Gutachter meinte, die könnte ich im Anschluss an die Sanierung auch alle wegwerfen, sonst wäre der Pilz direkt wieder da. Ist das wirklich so? Ich habe nämlich keine Hausratversicherung.

Für mich hängt meine komplette Existenz davon ab, da ich eben wie gesagt von Zuhause aus arbeite und definitiv meinen PC (keinen Laptop) und funktionierendes Internet benötige. Mich treibt dieser Zustand total in die Verzweiflung.

Wohnung, Schimmel, Recht, Rohrbruch, Schimmelbefall, Schimmelpilz, Wasserschaden, Mietrechtrecht
3 Antworten
Schimmel nach kurzer zeit?

Es dir so, wir sind vor ca 2 Monaten in eine neue Wohnung gezogen. Diese weist erhebliche Mietmängel auf die man vorher nicht sehen konnte. (Mieterschutzbund kann nicht helfen, die sagen es hilft nur ausziehen)

im Vorfeld haben wir immer wieder zu Ohren bekommen was wir in der „Schimmelbude“ wollen. Wir haben Uns vorher alles genau angesehen doch konnten nichts feststellen (Wohnung war bei Besichtigung noch bewohnt)

soo.. nachdem wir dann unsere Sachen in der Wohnung hatten ist uns ein schrecklicher Geruch in einem Raum aufgefallen. Ich habe sofort allergische Reaktionen bekommen. Es war aber nichts zu sehen. Den Raum haben wir nicht genutzt, da er für uns unbewohnbar ist. Wir haben dort täglich 1x morgens und 1x abends für ca 10-15 Minuten gelüftet und zwischendurch war die Heizung an.

und siehe da, plötzlich ist die ganze Wand an einer Ecke verschimmelt (es stand nur für ca 2-3 Tage ein Karton davor, die vormieter hatten dort aber ein Bett stehen und nur alle 2-3 Tage gelüftet)

wir haben jetzt Angst das die Vermieter es uns in die Schuhe schieben, sind im Streit mit Ihnen.

ist es möglich das innerhalb von 1-2 Monaten die Außenwand schummeln kann, obwohl nichts längere Zeit Vorstand und wir regelmäßig gelüftet und geheizt haben?

Wir haben den Verdacht das einfach drüber gestrichen wurde, habe nämlich 4-5 mal gefragt ob sicher kein Schimmel in der Wohnung ist da ich lungenkrank bin

Gesundheit, Wohnung, Schimmel, Schimmelpilz
7 Antworten
Schimmel in Wohnung zur Zwischenmiete?

Hey,

Seit dem 04.12.18 wohne ich zur Zwischenmiete für 2,5 Monate in einer bereits Möbilierten Wohnung.

In der Küche ist keine Abzugshaube deswegen lüfte ich natürlich beim kochen und in den ersten zwei Wochen spinnte die Heizung (hab dem Vermieter bescheid gegeben), aber hat sich von selbst wieder eingependelt, seit dem habe ich sie konstant auf 1-2 an. Ich lüfte morgens 15 Minuten lang. Mittags beim kochen natürlich und vorm Schlafen gehen nochmal 5 Minuten.

Als ich eingezogen bin lag eine Tasche von mir in der Ecke und hatte plötzlich geschimmelt. Hab mich natürlich mega gewundert alles nochmal geputzt und generell bin ich ein sehr sauberer Mensch. Zusätzlich war/bin ich die letzten zwei Wochen krank gewesen und hatte plötzlich Probleme morgens aufzustehen.

Hab dann auf dem Sofa „Dreck" gesehen, der nicht da sein dürfte, weil ich ja geputzt hatte. Hab dann das Sofa zurück gestellt und den Schrank daneben und entdeckt, was auf den Bildern zu sehen ist. Das ganze spielt sich auch an einer Außendwand ab.

Hab es jetzt natürlich einmal mit Schimmelreiniger gereinigt und nochmals über die Ritzen aufgetragen und lasse es jetzt über Nacht einwirken.

Was ich mich jetzt natürlich frage: Wie gehe ich jetzt weiter vor? War es meine Schuld, wie und was sage ich dem Vermieter? Ich glaube, dass die Wohnung sowieso schlecht konzepiert ist bedingt was die Luftzirkulation angeht. Außerdem war der Schrank zu nah an die Wand gestellt, was ich so im Nachhinein von meinem Freund erklärt bekommen habe.

Wohnung, Schimmel
7 Antworten
Auch bei Regenwetter Neubau Stoßlüften wenn draußen Kälter als Innen ist?

Hallo liebes Forum,

Momentan regnet es viel. Draußen ist dementsprechend die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Aber ich weiß das kalte Luft dennoch weniger mit Wasser gesättigt ist als niedrige Luftfeuchte aber mit einer höhren Temperatur. Ich habe eine App wo ich die Werte für draußen und drinne eingebe und diese rechnet mir dann aus ob die Lüftung zu einer Trocknung führt.

Nur zum Verständniss, Fliesen, Küchenmöbel und Waschbecken sind drin. Es muss nur noch Laminat und Malerarbeiten erledigt werden. Morgen wird auch die Gastherme in Betrieb genommen so kann ich heizen und lüften.

Aber meine Frage war ja ob Stoßlüften bei Regen Sinn macht. Will ja nicht noch mehr Luftfeuchte im Haus haben. Momentan bin ich seit ein paar Tagen bei 70%. Habe ein anderes Gerät genommen und das sagt mir 60%. Was ein Fiasko. Habe Angst wegen Schimmelbefall aufgrund kalter Wände.Kommt Schimmel nur an einer Seite erst oder legt sich das sofort über die gesamte Gipsputz Wand vollflächig?

Damals in der Estrichanheizphase habe ich es sogar auf 35% geschafft.

Diese derzeitige Luftfeuchte macht es mir schwer zu lüften. Ist es wichtig das es einen Luftaustausch geben muss trotz Regen?? Zirkulation statt stehende Luft

Danke für die Antworten im vorraus!

Temperatur, Wetter, Schimmel, Luftfeuchtigkeit, Neubau, Schimmelpilz, Stoßlüften, Lüften bei Regen, lüften und heizen
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schimmel

Wandfeuchtigkeit? bis wann ist es normal? (Schimmel)

9 Antworten

Wie hoch darf die Wandfeuchtigkeit sein?

2 Antworten

Maden in der Wohnung. Was tun?!

11 Antworten

Braune Flecken an der Wand. Ist es Schimmel?

6 Antworten

Feuchtigkeit in der Wand messen: Wie viel % sind Normalwerte?

6 Antworten

Schimmel gegessen/getrunken...

8 Antworten

Bei wieviel Grad sterben Schimmel bzw Schimmelsporen in der Wäsche ab?

8 Antworten

Verdorbene Kokosnuss?

6 Antworten

ich hab eben versehentlich verschimmelten käse gegessen, muss ich mich übergeben?

16 Antworten

Schimmel - Neue und gute Antworten