Wie Luftfeuchtigkeit erhöhen und halten?

Hi liebe User!

Ich habe ein 80×50×50 großes Glasterrarium und die Luftfeuchtigkeit sollte für die Tiere bei 90% liegen. Ich hab schon so viel versucht. Moos und Kokosfaserhumus in die Erde gemischt, extra noch Sphagnum-Moos auf die Erde gelegt und Pflanzen gepflanzt. Auch eine relativ große Wasserschale (natürlich voll mit Wasser) steht im Terrarium. Zusätzlich sprühe ich immer wieder sehr viel Wasser ins Terrarium. Nach dem Sprühen geht die Luftfeuchtigkeit dann hoch auf max. 85% und fällt dann wieder ab, wenn man nicht in regelmäßigen Abständen sprüht. Z.B. war sie bei 85 und dann war ich für mehrere Stunden weg (man hat ja auch noch anderes im Leben zu tun und kann nicht immer Zuhause sein, um aufs Hygrometer zu starren) und als ich wiederkam, war sie so bei 65. Sie fällt sofort ab, wenn man nicht sprüht und allgemein ging sie noch nie höher als 85. Aber ich brauche ja eine konstante Lf von 90%. Kann mir da einer helfen was ich noch tun kann? Und wie ich es schaffe, sie bei 90% zu halten?

Es gab sehr viele Lüftungsschlitze am Terrarium. Eine ganze Reihe oben am Terrarium und auch welche eher weiter unten (nein, sie sind NICHT im Bodengrund, sondern darüber). Dann hab ich gelesen, dass die Luftfeuchtigkeit darüber entweicht und hab die oberen daher mit Panzerband abgeklebt, weil das Wasser ja nach oben steigt. Das hat mir auch die Züchterin meiner Tiere empfohlen und mir versichert, dass die unteren Lüftungsschlitze für Sauerstoff ausreichen. Das Abkleben hat zwar was gebracht, weil davor war die Lf sogar nur bei 60%, aber ganz am Ziel bin ich immer noch nicht. Hat jemand vielleicht Ideen oder Erfahrung und kann helfen?

Ah und noch was: Das Terrarium steht sogar so, dass es in die Breite und nicht in die Höhe geht.

Natur, Wasser, Haustiere, Feuchtigkeit, Luftfeuchtigkeit, Natur und Umwelt, Physik, Terraristik, Terrarium
Probleme beim ersten Gecko?

Ich habe mir heute einen Leopard Gecko gekauft und somit auch mein erstes Haustier. Ich habe davor zwar viel recherchiert doch trotzdem treten manchmal Problem auf.

Beispielsweise bleibt das Moos bei der Wetbox nicht kleben und fällt immer runter, ich musste das Moos jetzt rausnehmen, ist es schlimm wenn der Gecko für einen Tag keine Wetbox hat?

Ausserdem klettert er gerade in der Nacht immer der Wand (aus Styropor) hoch und ich glaube er kommt danach nicht mehr runter, auf jeden Fall macht er die ganze Zeit so Geräusche (was mich eigentlich nicht stören würde, aber ich bin etwas besorgt), denn er klettert immer richtig weit nach oben und ich glaube von da oben kommt er nicht mehr runter, deswegen habe ich Bücher aufeinander gestapelt und dadrunter gelegt damit er wieder runter kann (Mir ist nichts besseres eingefallen). Liegt es daran weil er noch keine Kletteräste oder so hat? Ich habe bestimmte, extra für Reptilien bestellt, sind aber noch nicht angekommen. Im Terrarium jetzt sind bis jetzt 2 Verstecke (ein kaltes und ein warmes), ein Trinknapf, künstliche Pflanzen, eine Wärmelampe und der Boden (so bestimmte Erde oder so für Geckos), die Klettersachen kommen bald, ist das schlimm?

Ausserdem habe ich Probleme mit der Feuchtigkeit, sie ist die ganze Zeit zu hoch. In der Nacht soll sie ja bis zu 60% sein aber gerade ist sie 71%, die Wärmelampe ist aus und ich habe auch das Fenster seit einer Stunde geöffnet (Temperatur ist in Ordnung gerade). Ich überlege das Fenster über nacht einfach offen zu lassen weil ich jetzt gerne auch schlafen würde, aber ich habe halt Angst dass die Temperatur in der Nacht dann zu niedrig ist (gerade ist es 24).

Ich würde mich über Antworten freuen da ich gerade echt nicht weiter weiß und ich möchte dass es dem Gecko gut geht.

Tiere, Temperatur, Reptilien, Feuchtigkeit, Gecko, leopardgecko, Terrarium
Handelt es sich hierbei um Kondenswasser oder einen Schaden von außen?

Hallo ich habe vor einigen Tagen festgestellt dass dort an der Wand ein Wasserfleck ist. Die Letzten Tage wurde er größer.
In dem Raum wird ein Wärmepumpentrockner betrieben, allerdings unregelmäßig und mit gutem Lüften. Unter dem Rahmen von dem Fenster (wo man das Grün sieht) bröckelte vor langer zeit mal der putz ab weshalb ich das damals mit spachtel neu gemacht habe und überstrichen (deshalb die unterschiedlichen weiße Farbe).

Ist das für Kondenswasser zu feucht? (Trockner lief zuletzt am Donnerstag) Es hat die Tage auch geregnet. Wir hatten schon an einem Kamin eine undichte Stelle in einem anderen Raum. Das wurd damals vom Vermieter in Auftrag gegeben. Rechts bei der Steckdose der Schatten ist nur Schatten. Das Fenster ist halt auch schon Uralt und Marode. Ich vermute dass da irgendwo Wasser vom Dach (ist unter einer Dachschräge) eindringt. Da wo man den Putz sieht hab ich heut mit dem Finger rumgepopelt das ging dabei ab.

Die einzelnen Wasserstreifen die man sieht enstanden weil es einmal etwas reingeregnet hat als das Fenster offen war. Aber nur wenig da lief ein Wassertropfen die Wand lang ist aber schon lange her.

Ich weiß Ferndiagnose ist immer Schwer aber ich würd gern vorbereitet sein auf das Gespräch mit dem Vermieter. Danke im Vorraus

(Rechts bei der Steckdose das Dunkele ist nur der Schatten)

Handelt es sich hierbei um Kondenswasser oder einen Schaden von außen?
Haus, Dachfenster, Schimmel, Bau, Biologie, Fassade, Feuchtigkeit, Mauerwerk, Wasserschaden, Wasserflecken, Feuchtigkeitsschaden
Feuchtigkeit auf dem Dachboden, woher kommt das?

Guten Tag,

ich hoffe, es gibt hier fachkundige Personen, die mir helfen können.

Wir haben vor 7 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen. Wir sind in allem recht zufrieden mit dem Haus. Allerdings haben wir ein immer-wiederkehrendes Thema -Feuchtigkeit auf dem Dachboden/an der Dachbodenluke.

Uns ist das erstmalig nach einem Dreivierteljahr (im Winter) aufgefallen, dass die Bodeneinschubtreppe immer feucht war, wenn wir die runter gelassen haben. Nach 2 Jahren war diese dann auch total aufgequollen und gammelig. Ein Vergleich mit der Baubeschreibung ergab, dass eine günstige Baumarkttreppe verbaut war, anstatt einer vertraglich vereinbarten gedämmten Treppe. Das haben wir zum Anlass genommen, dass die Treppe ausgetauscht wurde. Bereits dort haben wir auch am Holzfussboden des Dachbodens rund um die Öffnung Stockflecken entdeckt.

Der Bauträger hat damit das Thema als erledigt gesehen, nachdem sie die Treppe getauscht haben.

Nun haben wir in diesem Winter (getrocknete) Wasserflecken auf der Dachfolie an der Decke entdeckt. Außerdem fühlte sich alles sehr klamm an (wir benutzen den Dachboden nur zum Abstellen und sind sehr selten oben). Ein Feuchtigkeitsmesser brachte Ernüchtigung - 89% Luftfeuchtigkeit, auch nach Tagen Stoßlüften/Durchzug bei trockenem Wetter- es ist immer noch immer über 85% . 

Wir haben damals lange Rauspund-Latten (Nut-Feder) auf die Sparren legen lassen, die dann in die Sparren vernagelt worden sind. 

Wir haben daraufhin vor ein paar Wochen einen Dachdecker geholt, der aber Dachseitig keinen Ungereimtheiten finden konnte. Als er aber rund um die Einschubtreppe die Rauspundlatten an 3 verschieden Stellen hochgehoben hat (dort wurden sie damals beim Tausch der Treppe rundherum ausgesägt und dann wieder nur verschraubt) war an 2 Stellen die Dämmwolle und das Holz von unten klitschnass. 

Der Bauträger stellt sich natürlich taub…

Nun meinen Fragen- Was würdet Ihr machen? Offensichtlich ist die Zwischenschicht nicht überall nass-daher wollen wir ungern alles wieder aufreißen… und außerdem müssen wir ja erst einmal die Ursache der Feuchtigkeit finden… Habt Ihr da eine Idee, woher die Feuchtigkeit kommen könnte?

Ohne so wirklich zu wissen was es ist, viel schon vermehrt das Wort Dampfbremse gefallen…

Der Text ist nun doch etwas länger geworden, aber mir war wichtig, dass ihr alles wisst…. auf Wunsch mache ich auch Fotos, falls es Euch hilft…

Vielen Dank für Eure Einschätzung, Meinung, Rückmeldung.

Marie

Feuchtigkeit
Muffiger Geruch + Staublaus in altem Wandschrank => Schimmel?

Hallo zusammen,

Zusammenfassung Unten!

Ich habe eben mal wieder einen alten Schrank geöffnet, der "in die Wand eingelassen" ist, also aus Stein besteht (es handelt sich um einen Altbau falls das eine Rolle spielt)

Mir ist direkt ein muffiger Geruch aufgefallen aber ich habe mir zuerst nichts dabei gedacht, vielleicht hat etwas was dort gelagert worden ist eine Ausdünstung gehabt.

Als ich dann jedoch etwas verschoben habe habe ich 2 Staubläuse entdecken können.

Daraufhin habe ich sofort recherchiert und die Quellen scheinen alle darauf zu deuten dass dies ein Zeichen für Schimmel ist.

Ich habe den kompletten Schrank ausgeräumt und mich gut darin umgesehen (gar nicht so leicht weil er wie gesagt in die Wand eingelassen ist und das auch noch relativ tief) und konnte rein gar nichts erkennen.

Nun habe ich aber auch gelesen dass Schimmel unsichtbar sein kann.

Ich brauche eure Hilfe, wie verfahre ich denn nun am besten?

Kann ich testen selbst ob tatsächlich Schimmel an den Wänden vorhanden ist? Vielleicht war es ja auch einfach ein unglücklicher Zufall, und irgendetwas anderes im Schrank müffelt und die beiden Staubläuse waren nun mal eben da

Zusammenfassung:
Steinschrank riecht muffig, 2 Staubläuse gefunden, keinen Schimmel gesehen (kann unsichtbar sein?)
Wie verfahre ich jetzt?

Vielen Dank für jede Hilfe

Haus, Gesundheit, Wohnung, Insekten, Schimmel, Feuchtigkeit, Geruch, Schimmelpilz
Alte Vermieterin Klaut,macht probleme?

Meine mutter ist jeden tag gestresst wegen die alte vermieterin (73 jahre) die neben an wohnt. ich schreibe paar strichpunkte was die alles macht und gemacht hat, und ich hätte gerne eure meinung dazu!

-Wir sind 4 personen, haben aber nur 2 Hausschlüssel bekommen. Die sind aber Schlüssel die eine sicherungskarte haben, man kann die nicht nachmachen. Sie meinte, die macht eins aber das ist 25€ pro schlüssel. (Ein schlüssel ist jetzt kaputt und wollten aber seit anfang an nachmachen lassen, sie hatte aber immer ausreden)

-ich habe schimmel im zimmer seit letztes jahr, es ist schon ein jahr lang. Sie ist 2 mal mit Jemanden der „expert“ ist, (Es hat sich rausgefunden dass die beide familienfreunde waren) der eine meinte: ,,Hmm irgendwas ist komisch“ als er mein wand gesehen hat. Wand hatte eine feuchtigkeit fleck, drunter dem teppich kann man klar so eine farbe wie rost sehen und natürlich den schwarzen schimmel. Sie hat sogar damals zugegeben dass es vielleicht daran liegt, dass oben eine bauliche veränderung gab (Ein mieter ist letztes jahr umgezogen) Sie sagt jetzt dem mieterschutzbund: Die experten haben weder feuchtigkeit noch schimmel festgelegt. Allerdings, Das Teppichboden und das Zimmer stinkt unnormal wegen dem Schimmel und auch das teppichboden der schon sehr alt ist und man kann es nicht mal waschen

-Als wir 2019 urlaub waren, haben wor ihr ein brief geschrieben das wir eine schlüssel für waschmaschine bräuchten. (Ich glaube man kann eins machen, aber damals wussten wir nicht) es ging eine woche oder 2 aber kein antwort von ihr. Als wir zurück von den urlaub waren, Die waschmaschine war NASS und wir mussten sooo viel strom bezahlen für dem monat. Sie war die einzige die wusste, dass wir weg waren. (Die waschmaschine ist unten in 204 wo sie wohnt, obwohl wir 202 wohnen)

-Wir haben das teppich von wohnzimmer weggeräumt (es hatte ein großes Fleck und war schmutzig) hat es in irgendwas wie schutzfolie eingefaltet und in den keller gestellt. Sie meinte heute in dem Brief, dass der Teppichboden wie ein paket eingefaltet ist, also ist unbrauchbar. Heißt, sie war in den keller ohne unsere erlaubnis.

-Sie war ein tag sauer und hat mein vater angeschrien dass er die mülltonne rausbringen soll. Wir waren aber nicht dran, die hat sofort dann den Plan geändert und meine mutter musste 3 MONATE lang die Mülltonne raus bringen, nur weil die alte sauer an dem tag War.

-das wichtigste: Wir sind 2018 November eingezogen, in märz 2019 haben wir bekommen, dass wir betriebskosten für das jahr 2018 einfach 700€ bezahlen müssen?! in 2 Monaten so viel? vorallem Strom funktionerte paar tagen nicht mal wir müssten auf „hausmeister“ warten. Die will keine richtige abrechnung geben, sie schreibt es immer mit schreibmaschine und die ist somit unverständlich (meinte jobcenter auch)

(Bruders Zimmer neben an)

(Badezimmer)

(Mein zimmer, Wo das Schimmel sich befindet)

Alte Vermieterin Klaut,macht probleme?
Schimmel, Mietwohnung, Recht, Vermieter, Diebstahl, Feuchtigkeit, Jobcenter, Mieterrecht, mieterschutz
Sirup ausgelaufen, graue Flecken an der Außenseite von Gläsern, Plastikverpackungen etc. Schimmel?

Meiner Freundin ist vor kurzem eine Flasche Sirup in unserem Vorrat umgefallen, die wohl leider nicht gut verschlossen war.

Sie hat es dann etwas später gemerkt, da war es aber schon zu spät und der Sirup bedeckte den Boden. Ich sagte ihr, dass sie alles, wo etwas drunter gelaufen sein könnte vom Boden nehmen und von unten säubern soll. Leider hat sie da wohl einen Colakasten vergessen -.-

Nachdem ich vor kurzem einige Fruchtfliegen in unserem Vorrat entdeckt habe und die Mehlpackungen plötzlich komplett feucht waren und Flecken am Äußeren aufwiesen (natürlich weggeschmissen), bin ich dem Ganzen nachgegangen und siehe da schimmelnder Sirup unter der Colakiste.

Nach der Säuberung und Behandlung mit Schimmelentferner und der Entsorgung von feuchtigkeitsanfälligen Verpackungen und Lebensmitteln ist mir dann aber auch am Äußeren von Einmachgläsern und einer komplett verschlossen, kaum angerührten Plastikpackung aufgefallen.

Jetzt frage ich mich, ob es sich dabei um Schimmel handeln kann oder ob es ggf. Stockflecken sind. Ich wüsste nicht, wie und warum sich der Schimmel an einem abgewaschenen und abgetrockneten (also gereinigtem) Glas oder einer verschlossenen Plastikpackung ansiedelt. Ich weiß aber auch nicht, was es sonst sein könnte.

Danke schonmal für eure Antworten.

Hier noch zwei Bilder:

Sirup ausgelaufen, graue Flecken an der Außenseite von Gläsern, Plastikverpackungen etc. Schimmel?
Haushalt, Flecken, Schimmel, Feuchtigkeit, Schimmelbefall, Sporen

Meistgelesene Fragen zum Thema Feuchtigkeit