Trotz Lüften, 70% Luftfeuchtigkeit und Schimmel an Möbeln in 6 Monate alter Neubau Wohnung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

2x Lüften ist jetzt eigentlich nicht weltbewegend viel. Und 20 Minuten erscheint mir ein wenig zu lang. Weiteres weiter unten.

Vor ca. 2 oder 3 Monaten ist mir erstmalig Schimmel an meinen Holzmöbeln im Schlafzimmer aufgefallen. An den Schrankrückwänden, Nachttischschrankrückwänden, Bettgestell unter der Matratze.

Sind diese Möbel vor Außenwänden, dann besser umstellen. Möbel gehören an Innenwände. Ansonsten etwas von der Wand abrücken. Ist dieses Problem an Innenwänden aufgetreten, spricht das sehr für Restfeuchte aus dem Bau. Auch in diesem Fall die Möbel von der Wand abrücken, damit die Wände luft bekommen und trocknen können.

Das Lüften:

Versuche möglichst oft zu lüften. Morgens nach dem Aufstehen (Pflicht), abends vor dem Schlafengehen (Pflicht). Und dazwischen regelmäßig je nach Anwesenheit und Aktivität (nach dem Kochen, Backen, Duschen etc.).

Lüften mit weit geöffneten Fenstern, am besten quer durch die Wohnung mit Durchzug. Maximal 10 Minuten bei Stoßlüftung. Wenn du mit Durchzug lüftest, kannst du spätestens nach 5 Minuten wieder alle Fenster schließen.

Je kälter es draußen ist, desto wirksamer wird dein Lüften.

Meine Möbel stehen an Innenwänden und auch eine Hand Breit von der wand entfernt.. Also wohl einfach nur Restfeuchte vom Bau.

Werde dann so oft es geht für 5 Min Lüften. Leider manchmal schwierig, mehr als zwei mal zu lüften, wergen der Arbeit.

Ich habe mir jetzt noch zusätzlich einen Luftentfeuchter bestellt. Denn ich denke bis die Luftfeuchtigkeit mit lüften nach unten geht vergeht noch einiges an Zeit. Und in der zwischenzeit werde ich ja dann wieder Schimmel an den Möbeln haben.

Ich denke der bringt was, der TROTEC TTK 40 E.

https://www.trotec24.com/maschinen/luftentfeuchtung/ttk-e-s-komfort-luftentfeuchter/luftentfeuchter-ttk-40-e.html?gclid=CPXqsPWr3sECFW3JtAodvmAAxg

1
@Batchindiana16
Leider manchmal schwierig, mehr als zwei mal zu lüften, wegen der Arbeit.

Naja, wenn du heim kommst und direkt ins Bett gehst, wird es wirklich eng. Aber bei jeweils nur 5 Minuten ist mehrfaches Lüften schon drin. ;o)

Das Trocknungsgerät gefällt mir und wird dich sicherlich gut unterstützen. Das ist natürlich keine Selbstverständlichkeit, dass jemand bereit ist, so ein Gerät zu kaufen und den dazugehörigen Strom zu bezahlen.

0

Ich denke, du mußt mehr heizen, mit 20° oder sogar darunter wirst du den Schimmel und die Feuchtigkeit nicht loswerden. Vermutlich war der Bau noch nicht ganz ausgetrocknet. Wende dich gleichzeitig an deinen Vermieter.

Hallo,

danke für die Antwort, aber glaubst du dass dies wirklich die Lösung ist? Gerade in Schlafräumen ist die ideale Temperatur ja 17-19 Grad. Hier habe ich 19 Grad. Wenn ich die Temperatur erhöhe kann ich ja garnicht mehr schlafen.

In Wohnräumen soll die Idealtemperatur 20-22 Grad sein. Hier hab ich 20 Grad.

0

Da es sich um einen Neubau handelt und diese heute ja in der Regel sehr schnell bezogen werden, stammt die Feuchtigkeit wahrscheinlich noch aus der Bauphase. Versuche öfter zu lüften, jetzt im November müssen die Fenster nicht 20 Minuten auf sein, 5 Minuten reichen auch, dafür dann aber mindestens 3-4mal täglich stoßlüften und weiter regelmäßig heizen. Hier findest du noch die Empfehlung, wie oft und wie lange mindestens gelüftet werden sollte http://www.energie-fachberater.de/heizung-lueftung/lueftung-klima/lueftung/stosslueften-so-lange-sollten-hausbesitzer-wirklich-lueften.php

Nachts Fenster im Schlafzimmer kippen oder nicht?!

Hallo :) Haben ein Problem mit unserer Luftfeuchtigkeit in der Wohnung (Souterrain) :/ Eigentlich ist es durch regelmäßiges Lüften schon viel besser geworden, aber im Schlafzimmer riechts irgendwie nach Keller und das Bettzeug ist immer komisch feucht/klamm. Es heißt ja, dass man nicht kippen sollte, weil da durch längeren Zeitraum Feuchtigkeit in die Wohnung kommen kann und kaum Luftaustausch stattfindet. Soll ich trotzdem nachts im Schlafzimmer kippen? Wenn ich nämlich nicht kippe, hab ich immer nen feuchten Rand am Fenster :/ Und soll ich die Tür zum Nachbarzimmer offen oder geschlossen haben? Ganz offen will ich das Fenster nicht lassen, weil wir ebenerdige Fenster haben und da hab ich Bedenken mit Einbrechern oder Tieren.. ein zusätzliches Fenster kippen, um einen Durchzug zu haben, will ich aus dem gleichen Grund nicht..

Außerdem hab ich bemerkt, dass die Luftfeuchtigkeit durch häufiges Lüften (5min Stoßlüften, ca. 3mal/Tag) komischerweise nach oben geht. An Tagen, wo ich die Wohnung nicht lüfte (mal abgesehen vom Schlafzimmer), bleibt die Luftfeuchtigkeit oft unten.

Kann mir jemand helfen?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit bei der Hitzewelle?

Hallo zusammen,

mal wieder eine Frage an unsere Schimmelexperten. Alle reden derzeit über die Hitzewelle und ich denke die ganze Zeit nur an die blöde Luftfeuchtigkeit, die damit einherkommt. So, wie es aussieht, wird diese umgerechnet auf 20 Grad immer zwischen 65-70% sein.

Jetzt meine Frage: Lüften kann ich mir schenken oder? Zumindest wenn es um das Entfeuchten der Bude geht. Klar, um die Hitze in der Griff zu bekommen, muss ich natürlich zumindest morgens mal ordentlich Durchzug schaffen. Aber die Luftfeuchtigkeit ist damit kaum zu drücken oder?

Wie verhaltet ihr euch da? Luftentfeuchter an oder kann man bei der Hitze auch ein paar Tage die Wohnung "feucht" lassen. Muss ich mir Sorgen um Schimmel machen, wenn es um die 70% in der Wohnung bleibt?

...zur Frage

Herdanschluss Neubau 5x1,5 oder 5x2,5 Induktion und Backofen

Hallo, unser Ikea Induktionsherd und Backofen haben zusammen 11kw. Verbaut wurde in unserem Haus ein Herdanschluss mit 5x1,5 Kabel. Nun stellt sich uns die Frage, ob das Kabel zu schwach ist und wir ein 5x2,5 nachrüsten sollen. Hat jemand Erfahrung damit?

vielen Dank

viele grüße Simali

...zur Frage

Wandschimmel bei 50% lebensfähig?

Hallo,

ich ziehe demnächst in einen Neubau um. Die heutige Besichtigung des fertig werdenden Hauses hat mich geschockt - die Wände sind klatschnass. Ich rechne also beim Einzug mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. Auf wieviel % sollte ich je Raum kommen, um Schimmelbildung auszuschließen? Genügen 50% rel. Luftfeuchtigkeit?

Laut diversen Bauseiten wächst Schimmel ab 70% und überlebt ab 60%. Wie sind die allgemeinen Erfahrungen?

Gruß, Azrael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?