Wie wird denn geheizt?

...zur Antwort

Beton ist zu grobkörnig. Entweder Estrich nehmen oder Mörtel.

...zur Antwort

Ist das ein Fertighaus oder eine Gipskartonwand?

...zur Antwort

Klar kann man das machen, aber wozu? Warum sollte die Mauer umkippen? Wenn du da irgendwo Beton reinschmierst wird die Wand auch nicht stabiler denn der Beton hängt ja nun auch an den gemauerten Wänden. Ganz normaler Mörtel wäre das Richtige.

...zur Antwort

Also einstürzen wird da so schnell garnix.

Das kann am Neubau nebenan liegen, es kann aber auch sein, dass an diesem Gebäude Baumängel vorliegen. Von hier aus, kann man das schlecht beurteilen. Da müßte man viel mehr Umstände kennen.

...zur Antwort

Für meine Begriffe ist das schlechte Arbeit der Sanierungsfirma.

...zur Antwort

Zuerst einmal die Ursache des Schimmelbefalls klären und abstellen (in der Regel falsches Heizen und Lüften).

...zur Antwort

Ja, die Hitze im Sommer! :-)

Egal wie gut wärmegedämmt, DG` s heizen sich im Sommer extrem auf. Wärmedämmung hilft hier nicht viel solange die Sonnenstrahlen auf das DG strahlen.

...zur Antwort

"dass Steine angeblich auch leben, weil sie so flechtenzeugs auf sich haben und das zum essen brauchen, außerdem pflanzen sich die steine fort, weil sich ja immer kleiner und iwann zu sand werden und dann ganz viele sind??"

Mein Gott, hast du Blei gekifft?

...zur Antwort

Das Loch macht der Bauträger. Übernimmt er auch die Abfuhr und die Deponiegebühren???

Es kommt ganz auf die Technik an und auf die verwendeten Materialien. Ich weiß nur, dass die Beheizung Geldmäßig so richtig reinknallt. Die meisten die ich kenne, haben ihren Pool wieder entfernt oder brach liegen lassen.

...zur Antwort

CAD läuft heutzutage auf allen neuen Notebooks einwandfrei. Auch beim rendern ruckelt da nix mehr. Nur das Display sollte so groß wie möglich sein. Ich gucke mir manchmal bei meinem 18,3 Zöller schon die Augen aus dem Kopf. Im Büro habe ich einen 32"er.

...zur Antwort

Wenn die Kellerräume im Mietvertrag enthalten sind, dann müssen auch diese frei von Mängeln sein.

Ein Einschreiben an den VM mit angemessener Frist zur Mängelbeseitigung.

...zur Antwort

Dämmung würde nur bedingt helfen. In dem Moment wenn die Sonnenstrahlen auf eine Oberfläche treffen durchhitzen sie diese.

Der wilde Wein bei mir bringt schon etwas, aber das Optimum ist noch immer großflächige Beschattung, aber das Dach kann man ja schlecht beschatten, das komplette Haus übrigens auch kaum.

Ich werde vermutlich noch dieses Jahr mehrere Klima-Split-Geräte anschaffen. Kosten zwar Strom ohne Ende, aber drauf geschissen - Temperaturen im Schlafzimmer von 28° muss ich nicht mehr haben...

...zur Antwort

El. Luftentfeuchter sind auf Dauer zu teuer wegen dem Strom, die fressen ohne Ende...

Hier könnten Wohnraumlüfter helfen. Wenn dann noch die Möglichkeit bestünde, einen kleinen Heizkörper irgendwo anzuschließen - Perfekt!

https://www.ebay.de/itm/Dezentrale-Wohnraumluftung-Luftungsgerate-mit-Keramik-Enthalpie-Warmetauscher/323076949441?hash=item4b38e305c1:g:FhsAAOSwuZdahaUr

...zur Antwort

Ich bin absolut deiner Meinung!

...zur Antwort

Es gibt hier 2 Arten der Gründung:

  1. Die Streifenfundamente 80 cm tief, frostfrei, mit Bodenplatte ca. 12-15 cm dick (hat man "früher" gemacht).
  2. biegesteife Bodenplatte ohne Fundamente, 25 cm dick, macht man heute fast nur noch, da man darunter eine ebene Fläche hat die man wunderbar dämmen kann und sich den lästigen Handschacht für die Fundamente spart.

Die biegesteife Bodenplatte ist nur deshalb etwas teurer, weil 2 Lagen Baustahlmatten hinein kommen anstatt einer bei der Fundamentplatte, die Betonmenge bleibt aber in etwa gleich.

Dafür kann man perfekt dämmen und hat statisch wesentlich mehr Sicherheit und es geht auch schneller.

Fazit: Streifenfundamente war übervorgestern.

...zur Antwort