Ausgleichsmasse auf Osb?

4 Antworten

Eine Dämmung mit einer Aufschüttung (loses Material) ist recht Geld- und zeitintensiv, man verliert dabei auch an Höhe. Ein vorheriger Ausgleich wäre da sicher besser. Nochmal losschrauben, mit speziellen Ausgleichsschrauben (weiß nicht ob die auch so heißen) ins Wasser bringen und zur Abstützung mit Klötzen unterfüttern. Die andere Möglichkeit wäre Ausgleichsmasse speziell für Holzböden. Die ist "flexibel" (Boden schwingt sicher etwas), aber auch teuer.

Habs hinter mir. +/- 2 mm sind egal (Trittschalldämmung hilft).
Bis 8-10 mm kannst Ausgleichsmasse nehmen. Hällt aber nicht lange, kostet zu viel.
Über 10mm OSB wieder raus und Unterkonstruktion begradigen.

Gibt keine Zauberlösung. 1x richig machen spart Ärger hinterher.

Informier dich mal über fliesestrich....könnte in deinem fall evtl nützen

holzbalkendecke sanieren?

Hallo, Wir wohnen in einem haus bj 1936. Es verfugt uber eine holzbalkendecke zwichen eg und og. Darauf sind einfach dielen quer zu den balken genagelt. Darauf pvc oder so weiss nicht genau weil es die kleine unbewohnte haushalfte ist. Die raumhöhe beträgt ca. 1, 41m also sollte der neue bodenaufbau recht flach aufbauen. Zuerst wird der alte wand putz komplett anbgeschlagen und alles neu verputz bis runter zu den balken. Da ich die alten dielen alle raussreissen werde sobald die Wände neu sind werde ich zunächst vollflachig osb platten 22mm mit nut und feder uber kreuz zu den balken verlegen und diese mit spax teilGewindeschrauben alle ca. 20cm verschrauben. Und zwichen balken und platte noch filz oder kork gegen knartzen. Das problem ist nur, dass der boden nicht ganz eben sein wird. Ich benotige nun eine moglichkeit ihn auszugleichen. Ich dachte an eine aussgleichsmasse wie z.b. pci hsp 34 oder periplan extra. Die frage ist ob ich diese bei osb verwenden kann und evtl. Vorbehandeln usw... Randdämmstreifen Zu wand oberhalb vom osb ist ja klar. Was haltet ihr von der methode?

...zur Frage

Fliesen sind hohl, was muss der Vermieter tun?

Hallo!
Ich lebe nun schon seit einem Jahr mit meinem Partner in seiner Wohnung, er wohnt dort schon seit über 10 Jahren.
Jetzt haben wir bemerkt, dass ein paar Fliesen sich hohl anhören, direkt neben der Badewanne. Auch ist deutlich zu erkennen, dass die Fugen zwischen den Fliesen Risse haben. Wir vermuten jetzt, dass sich wohl durch die Feuchtigkeit der Kleber zwischen Wand und Fliese löst. Auch werden die Silikonfugen immer dunkler. Und ich putze das Bad jeden zweiten Tag,  weil ich mich vor herumliegenden Haaren und Staub ekle.
Haben wir ein Recht darauf, dass der Vermieter das auf Instandhaltung repariert? Ich finde das alles so eklig, dass ich bald wahnsinnig werde. Bin schon am überlegen die Fugen selbst neu zu machen, allerdings hilft das ja auch nur temporär. Das Wasser dringt trotzdem hinter die Fliesen...

...zur Frage

Dachgeschoss - Neubau

Hallo,

wir bauen ein Haus und das Dachgeschoss soll mit ausgebaut werden. Der Bauleiter meinte, daß im DG auf dem Fussboden und auf die OSB Platten noch unbedingt ein Trockenestrich gelegt werden soll, bevor wir Laminat einbauen, damit man im Geschoß darunter keine Schritte (oder Plattenbewegungen) hören kann...Ich behaupte dagegen, daß auf die OSB Platten eventuell die dickste Trittschalldämmung verlegt werden kann und dann das laminat. Wer weiß es genau und kann uns hier was empfehlen??

Danke!

...zur Frage

Fliesen im Bad mit Holzbalkendecke - Gewicht ok?

Hallo,

ich habe ein Bad das ca. 10 qm groß ist. Es befindet sich dort eine Holzbalkendecke mit Dielen. Auf den Dielen wurde ein Estrich gelegt, darauf Ausgleichsmasse und darauf die Fliesen verlegt. das ganze wurde vor ca 2 jahren gemacht und es gibt keine Probleme.

Wenn ich durch das bad gehe schwingt nichts spürbar aber es scheint als gibt die Glastür der Dusche eine Art knarzen der Dielen weiter wenn ich vor der Dusche langlaufe was mich nachdenkich stimmt. Estrich wiegt ca 50 KG pro qm ausgleichsmasse kann ich nicht sagen und die fliesen ca 30 KG pro qm. In der Mitte des Raumes ist eine trennwand aus Rigips die auf einer Sete komplett verfliest ist und sicher auch einiges wiegt. Ich habe gelesen eine Balkendecke kann maximal 250 kg pro qm tragen...also sollte das doch kein problem sein oder?

Wenn es probleme geben würde hätte man das in den 2 Jahren bereits gemerkt?

Achso und das Bad ist komplett leet...es steht dort nichts außer ein Wäschekorb und es gibt auch keine Badewanne.

Danke : )

...zur Frage

Fußbodensanierung - Ringfundament betonieren oder lassen

Hallo,

wir haben ein 100 Jahre altes Haus gekauft. In dem Haus sind Dielen verlegt, darunter Balken und eine Luftschicht (von außen hat das Haus Lüftungsschlitze zum belüften der Dielen). Raus müssen die Dielen auf jeden Fall, da sie durch mehrfaches abschleifen dünn sind und der Wurm auch schon drin ist. Nun wissen wir nicht ob wir darunter dämmen, mit OSB-Platten die Balken versehen und dann nachher Laminat oder ähnliches verlegen sollen oder ob das Haus einen Beton und Estrich bekommen soll. Einige schwören auf diese Bauweise und raten von Beton und Estrich ab, andere wiederrum empfehlen gerade dies. Hat jemand Erfahrungen damit? Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?