Wie findet ihr mein geschriebenes Gedicht?

Geboren in Kälte, Dunkelheit und Schatten, suchend nach Schutz, Liebe und Geborgenheit. Sich stets selbst überlassen. Sieht die weit entfernten Lichter der untergegangen Stadt, wie sie langsam zu schwinden beginnen.

Herangewachsen in Trauer, Wut, Verzweiflung und Sehnsucht.

Wer die Blumen singen hört und das Universum weinen sieht, der wird Schmerz vergessen im Klang der Symphonie des Universums.

In der Stille der Nacht, umgeben von Kälte, Dunkelheit und Schatten, sich stetig selbst überlassen. Wer die Blumen singen hört und das Universum weinen sieht, der wird losgelöst von Raum und Zeit sich selbst entdecken.

Umgeben von der Liebe der Achtsamkeit, aber in Kälte und Schmerz gefangen, wandelt in den Schatten der niemals zu Ende gehenden Dunkelheit.

Wer die Blumen singen hört und das Universum weinen sieht, folgt dem Ruf des Schicksals zu den tiefsten Abgründen seiner selbst.

Gedrungen von Angst und Verzweiflung, hört die Blumen leiser singen und das Universum lauter weinen. Die Hoffnung gibt Kraft, umgibt eine Aura der Glückseligkeit.

Suchend nach Liebe, Geborgenheit und Trost, hört die Blumen lauter singen und das Universum nur noch leise weinen.

Bereit dazu sich selbst zu erkennen und die Furcht zu vergessen, gerät in Verzweiflung, suchend nach Liebe und Geborgenheit. Angst sie niemals finden zu können.

Umgeben von tiefster Dunkelheit, sieht ein weit entferntes Licht am Ende des Horizonts. Größer und heller werdend, spendet es Wärme und Hoffnung.

Wer die Blumen singen hört und das Universum weinen sieht, wird losgelöst von Raum und Zeit sich selbst erkennen und im Mondschein der niemals zu Ende gehenden Liebe, ewig leben... 

Liebe, Buch, Deutsch, Kunst, Schreiben, Psychologie, Gedicht, Kunst und Kultur, Lyrik, Melancholie, Poesie
Welcher Beruf passt zu mir?

Hallo!
Ich mache ja nächstes Jahr mein Abitur und wollte hier fragen, welchen Studiengang ich später machen soll, sprich, was am besten zu mir passt?

Beispielsweise passt Kunsthistoriker (Kurator, ect.) zu mir, weil ich sehr vergeistigt bin. Ich interessiere mich auch sehr für Architektur, dennoch denke ich, dass ich dem Stress nicht standhalten werde. Ich bin nicht die belastbarste Person. Ich würde es hassen, mein Leben lang mich mit anderen Konkurrenten zu messen und nicht zu wissen, ob man nächsten Monat noch Geld verdient.

Ich möchte mich auch nicht ständig „verkaufen“ müssen, d.h. ich will mich nicht ständig behaupten und darstellen, nur damit ich Kunden bekomme. Ich bin auch gerne für mich, d.h. ich reise ungern in der Weltgeschichte und im Rampenlicht rum. Meine Teamfähigkeit ist auch nicht der Brüller, da ich meistens alleine besser arbeite, weil ich mich nicht anpassen muss.

Meine Kriterien an den Beruf:

-Wohlfühlen

-aufgehen im Beruf/ dafür leben

-Wenig Stress/ Druck

-Wenig Konkurrenz

-Wenn es geht, nur wenig am Computer

-kein Großraumbüro, sondern eher ein eigenes mit großen Bücherregalen 😇😅

-gutes Geld (aber nicht Hauptkritikpunkt…dennoch möchte ich gut davon leben können)

Meine Interessen:

-Kunst im Allgemeinen (Gemälde, Kunstwerke, Stile, Epochen, ect.)

-Kunsthistorie

-Museen

-Bücher

-Design

-Alte Dinge

-Ausstellungen

-Zeichnen

-ich bin sehr belesen

-Psychologie (Dafür bräuchte man dennoch ein Medizinstudium)

-Tiere

Ich hoffe, es fällt jemandem was ein, was zu mir passen würde.
Lg Arvid

Beruf, Kunst, Schule, Psychologie, Historie, Kunst und Kultur, Kunstgeschichte, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Mögt ihr noch Filme, die heute nicht mehr politisch korrekt sind?

Es gibt Filme und Serien, die man vielleicht früher mal gern geschaut hat und man sich nichts weiter bei gedacht hatte bei sexistischen, rassistischen, homophoben und weiteren verletzenden Szenen in Film und Fernsehen. Einiges wird heute von den Machern selbst kritisch aufgearbeitet, sich entschuldigt, es wurde z.B das Blackfacing und weiteres in Scrubs entfernt.

Die Gesellschaft ist viel bedachter geworden, was ich sehr gut finde.

Aber wie steht ihr eigentlich dazu ? Sollte es lieber entfernt werden aus Respekt oder als Mahnmal gelten um es in Zukunft besser zu machen? Hast du eine Meinung dazu ?

Ein paar wenige Beispiele aus dem Netz:

  • Titanic (wird als sehr respektlos den Opfern gegenüber empfunden, weil die Liebesgeschichte im Fokus steht und die Opfer kaum)
  • Tatsächlich Liebe ( gilt als sexistisch, 8 von 9 Handlungsstränge sind aus männlicher Perspektive usw...)
  • The Office ( Outing und Mobbing am Arbeitsplatz )
  • Dumbo ( Jim Crow, rassistisches stereotyp schwarzer Menschen in den 40er Jahren)
  • ...
Ja. Ich mag die Filme und Serien trotzdem noch 83%
Nein. Ich kann und möchte mir das nicht ansehen 8%
Ist mir egal 6%
Andere Antwortmöglichkeit 4%
Film, Kunst, TV, Politik, Kultur, Serie, Psychologie, Feminismus, Filme und Serien, Gesellschaft, Gleichberechtigung, Kunst und Kultur, Rassismus, Serien und Filme, Sexismus, homophobie, Politische Korrektheit, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage, Psychologie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Kunst und Kultur