Gemälde der beiden Ur-Opas dürfen nicht nebeneinander hängen, wegen Hass zwischen den Schwiegerfamilien?

Mein Ur-Opa väterlicherseits war künstlerisch begabt und hat Mosaikbilder aus Steinen gemacht. Auch der Ur-Opa mütterlicherseits war künstlerisch begabt und hat Ölgemälde gemalt.

Jetzt könnte man doch meinen, die Bilder von beiden Ur-Opas könnten friedlich nebeneinander hängen.

Aber nein, in unserem Haus dürfen nur Bilder vom väterlichen Uropa hängen. Ich habe einmal in unserem Treppenhaus ein Bild vom mütterlichen Ur-Opa gehängt. Das wurde umgehend von meiner Oma abgehängt und sogar kaputt getreten, so sehr sind die Bilder des mütterlichen Ur-Opas verhasst.

In meinem Zimmer hatte ich auchmal ein Gemälde vom mütterlichen Ur-Opa hängen, da hat meine Oma so lange rum gejammert, bis ich was anderes hingehängt habe.

Und bei meiner mütterlichen Familie stoßen dafür die Mosaike des väterlichen Ur-Opas auf wenig Gegenliebe. Zu rustikal seien sie. Bauernfolklore sei das, aber keine Kunst.

Mir ist das ganze unverständlich. Beide Ur-Opas haben die gleichen Motive abgebildet; Berge und Kirchen der Rhön. Der eine hat sie in Öl gemalt, der andere mit Steinen gelegt. Ich gehe sogar davon aus, dass sich die beiden Künstler sogar recht gut verstanden hätten, aber ihre Bilder dürfen nicht nebeneinander hängen, weil sich die beiden Schwiegerfamilien nicht ausstehen können.

Warum muss es immer so kompliziert sein?

Bilder, Familie, Menschen, Deutschland, Psychologie, Gemälde, Gesellschaft, Hass, Kunst und Kultur, Schwiegereltern

Meistgelesene Fragen zum Thema Gemälde