Verstoß gegen Grundgesetz Art. 3?

Wenn man zum Bespiel einen Antrag macht um einen Aufenthaltstitel zu erlangen und man macht da falsche Angaben. Die Ausländerbehörde erfährt davon nach 5 Monaten schon und es gab keine Konsequenzen die Person bezieht jetzt Sozialleistungen sie darf diese und sich in Deutschland ja nur Aufhalten weil sie gegen das Gesetz verstoßen hat. Man wurde ja auch Belehrt und hat Versichert mit der Unterschrift Wahrheitsgemäß die Angaben gemacht zuhaben. Diese Person wird ja eigentlich von der Ausländerbehörde die zum Staat gehört bevorzeugt und kriegt trotz diesen Betrugs Sozialgeld andere wurden Abgeschoben.

Verstößt das nicht Handeln der Ausländerbehörde gegen Art.3 im Grundgesetz das alle gleich sind vor dem Gesetz. Eigentlich sollte ein Gesetzbruch nicht dazu dasein um Sozialhilfe gewährleistet zubekommen oder sich Unrechtmäßig in Deutschland aufhalten zu dürfen eigentlich da man nur wegen der Lüge und falsche Angaben sich in Deutschland aufhält an Gesetze müssen sich eigentlich alle Halten Deutsche sowie Ausländische Staatsbürger und nicht mit Betrug noch Geld machen oder ?

Und warum sollte der Steuerzahler diese Person finanzieren und ihre Anwälte und Prozesse bezahlen wenn klar bewiesen ist diese Person hat gelogen beim Antrag ?

Und kann man dagegen klagen ?

Politik, Recht, Gesetz, ausländerbehörde, falsche angaben, Gerechtigkeit, Grundgesetz, Sozialgeld, Unterschrift, Unwahrheit, Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten
Grundgesetz Art. 3 verstöß?

Wenn man zum Bespiel einen Antrag macht um einen Aufenthaltstitel zu erlangen und man macht da falsche Angaben. Die Ausländerbehörde erfährt davon nach 5 Monaten schon und es gab keine Konsequenzen die Person bezieht jetzt Sozialleistungen sie darf diese und sich in Deutschland ja nur Aufhalten weil sie gegen das Gesetz verstoßen hat. Man wurde ja auch Belehrt und hat Versichert mit der Unterschrift Wahrheitsgemäß die Angaben gemacht zuhaben. Diese Person wird ja eigentlich von der Ausländerbehörde die zum Staat gehört bevorzeugt und kriegt trotz diesen Betrugs Sozialgeld andere wurden Abgeschoben.

Verstößt das nicht Handeln der Ausländerbehörde gegen Art.3 im Grundgesetz das alle gleich sind vor dem Gesetz. Eigentlich sollte ein Gesetzbruch nicht dazu dasein um Sozialhilfe gewährleistet zubekommen oder sich Unrechtmäßig in Deutschland aufhalten zu dürfen eigentlich da man nur wegen der Lüge und falsche Angaben sich in Deutschland aufhält an Gesetze müssen sich eigentlich alle Halten Deutsche sowie Ausländische Staatsbürger und nicht mit Betrug noch Geld machen oder ?

Und warum sollte der Steuerzahler diese Person finanzieren und ihre Anwälte und Prozesse bezahlen wenn klar bewiesen ist diese Person hat gelogen beim Antrag ?

Und kann man dagegen klagen ?

Betrug, Politik, Recht, Gesetz, Aufenthaltserlaubnis, Gerechtigkeit, Grundgesetz, Sozialgeld, Gleichheit, Unterschrift, Wirtschaft und Finanzen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Unterschrift