Ist mein Zukunftsplan realistisch (Freelance Artist)?

Also, ich bin jetzt 18 Jahre alt und bin auf der Suche nach einer Ausbildung, da ich für mich herausgefunden habe das Abi nichts für mich ist.

Ich bin sehr kreativ und zeichne für mein Leben gerne und lerne sehr viel dazu. In den Corona Ferien bin ich auch wieder ein Level gestiegen. Ich habe schon etwas Geld mit meiner Kunst gemacht, das waren aber 3 Aufträge die zeitlich sehr weit weg voneinander waren, jedoch gut bezahlt wurden.

Meine Kunst ist noch nicht gut genug um davon zu leben zu können und das wird sie lange nicht werden. Und durch die mangelnde Freizeit durch Schule und bald Ausbildung werde ich mich auch die nächsten 3 Jahre nur leicht verbessern deswegen ist das mein Plan:

Ich mache eine Ausbildung Als Einzelhandelsverkäuferin für 2 Jahre und gehe danach direkt in Teilzeit. Werde von meinem Gehalt Marketing Kurse und Kunst Kurse kaufen um mich zu verbessern. Werde regelmäßig auf social media Bilder posten und dann langsam anfangen Geld zu verdienen und mir ein patreon Account erstellen und evetuell auch Youtube. Wenn meine Kundschaft wächst würde ich von Teilzeit auf 450 Basis wechseln. Bis ich EVENTUELL dann komplett von meinen Zeichnungen leben kann.

Ich werde eh nie alleine leben, ich würde an der Einsamkeit ersticken. Habe vor mit 23 ungefähr auszuziehen wenn ich ein Freund habe oder in eine Wg ziehe. Also Miete ist dann aufgeteilt.

Ich weiß aber nicht ob das umsetzbar ist. Oder ob es überhaupt ein guter Plan ist.

An Verkäuferin dachte ich weil immer jemand gesucht wird und von daher wenn es mal brenzlig wird ich dennoch ein Backup habe.

Schule, Zukunft, Karriere, Freelancer, Künstler, zukunftsplanung, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Gemalte Bilder privat verkaufen?

Hey!

ich male sehr gerne und viel und bei mir daheim quillt schon alles über von meinen Bildern. Manchmal male ich meinen Freunden etwas und dann sagen sie immer, dass ich damit auch Geld verdienen könnte. Jetzt würde ich gerne versuchen meine Bilder zu verkaufen, ich weiß aber ein paar Sachen nicht genau.

  1. muss ich ein Gewerbe anmelden, wenn ich eine Internetseite erstelle und dort meine Bilder anbiete, sie aber nicht von dort verkaufe? Also nur Fotos oder Beispielfotos reinstelle und vllt einen Preisvorschlag (natürlich sehr niedrig weil ich unbekannt bin), die Bilder sind aber zum Selbstabholen und werden online NICHT verkauft?
  2. Muss ich mich als freier Künstler eintragen lassen?
  3. muss ich ein Gewerbe anmelden wenn ich sie auf Etsy verkaufe und nicht über meine Website?
  4. Wie verpacke ich am besten die Bilder zum verschicken? (male mit Aquarell, Acryl und teilweise Öl, also sowohl auf Papier als auch auf Leinwand)
  5. wenn mir jemand auf meiner Instagramseite schreibt und ein Bild kaufen will, kann mir das schaden? Wenn das öfter vorkommt und ich nicht angemeldet bin? Habe ein öffentliches Profil dort und weiß nicht ganz wie da die Richtlinien sind

Ich bin total unbekannt, habe nichts in die Richtung studiert oder gelernt und will auch nur ungefähr den Materialwert gedeckt haben. Mir ist klar, dass das nicht so viel abwerfen wird, aber ich will auf keinen Fall Ärger bekommen.

vielen Dank!

Website, Kunst, malen, zeichnen, Online-Shop, Recht, Gewerbe, Künstler
4 Antworten
'Künstler' beim Finanzamt anmelden\ Frage?

Hi,

ich habe mal ne Frage.

Mal rein hypothetisch (spekulierend) ich würde auf ner Liebesseite Camgirl sein und durch meine Fans Gelder bekommen, ob nun 5-10$ oder Trinkgeld irgendwie halt.

Wie müsste ich das mit dem Finanzamt machen, muss ich denen sagen WO ich arbeite, denen die Adresse zu meiner "Kunst" geben und denen auch meine Werke zeigen?

Das selbe für Zeichnerische Kunst, angenommen ich bin Hentai zeichner, muss ich denen beim Finanzamt dann mein z.B. Patreon Seite nennen?

---

Ich bin Künstlerisch aktiv, aber... ich traue mich nicht zum Finanzamt zu gehen, weil ich denen nicht mein Schweinekram zeigen will :<

(Im Internet ist man schön Anonym, naja außer ich halte meine Ohren in die Kamera, dann erkennt jeder aus dem Dorf mich, da alle in meinem Dorf Liebesseiten besuchen; glaube ich; bestimmt, wahrscheinlich; eventuell, vielleicht; Achja... Deutsches Wörterbuch)

Wenn ich denen einfach nur mein Einkommen zeigen muss, habe ich damit kein Problem (sofern sie Fremdsprachen beherrschen, Hentais verkaufen sich eher im Asiatischen Raum, Camgirl geht auch auf Deutsch).

Weiß das jemand GENAU? Ich hatte auch schon auf "Frag einen Anwalt" gefragt, aber.. die haben alles in Anwalt Sprache gepackt und eine weitere Frage darf man nur 1x stellen, danach kostet es mehr :(

25€ weg und nicht schlauer am Ende...

BItte helft mir, ich will nicht Schwarz arbeiten, aber ich traue mich auch nicht meine Werke mit meiner Visage der Deutschen Bürokratie zu veröffentlichen.

Und kann ich das dann als "Freiberufler" geltend machen?

Finanzen, Kunst, Steuern, Recht, Freiberuflich, Künstler
1 Antwort
Ab WANN ist Kunst = Kunst SASORI vs DEIDERA Phänomen?

SASORI VS DEIDERA

Es ist ein Streit der Zwei Fronten, ein Streit welcher einen zum Schweigen, wie er einen ebenfalls zum nachdenken bringt. Der Streit, ob WAHRE Kunst flüchtig im Moment existieren oder ewig als (oder wie eine) Konstante anhalten soll.

Auf der einen Front haben wir Sasori, welcher ein Pupenanfertiger ist und sich ebenfalls als Künstler bezeichnet.

Sein Ideal war es, gefühllos und asketisch ewiges Leben zu erlangen, weswegen er seinen Körper in eine Puppe umbaute, um ewig Eins (von vereinen) mit der Kunst der Ewigkeit zu werden.

"Schönheit der ewigkeit"!

"Art is a Puppet"

Seine Meinung zur Kunst:

"Wahre Schönheit liegt in Dingen, die ewig währen, niemals verrotten oder vergehen. Das ist wahre Kunst"!

Auf der anderen Front haben wir aber Deidera, welcher sich als Explosions Künstler bezeichnet.

Deidara denkt fest daran, dass Kunst etwas Vergängliches ist, das nur für einen Bruchteil einer Sekunde seine volle Schönheit entfaltet.

"Ästhetik des Momentes"

"Art is a Bang"

Seine Meinung zur Kunst:

"Kunst ist wie eine Rose, die in einem Monent aufblüht und noch im selben Augenblick wieder verwelkt. Das ist wahre Kunst"!

Wer hat Recht, hat keiner Recht, haben beide Recht, möchten Sie vielleicht ganz anders Argumentieren oder ist der Streit an sich sinnlos und wenn ja, weshalb?

Ab WANN IST KUNST = KUNST

(hier sind Ein Paar YT Videos um den Streit selbst zu erleben:

https://youtu.be/9CDXNAcPyzg

https://youtu.be/r95ISeyt7o8

Das Erste Video ist besser).

Musik, Kunst, Manga, Anime, anderes, Künstler, Philosoph, Philosophie, Streit, Philosophisch, schwere-entscheidung, Philosophie und Gesellschaft, Fragen
4 Antworten
Wie findet ihr diese hypothetische Begegnung zwischen mir und Göthe?

Göthe stand vor mir. Also der Mann, der seit dem Beginn meines literarischen Schaffens zum zweiten degradiert wurde. Mit traurigem Blick sah er mich an. “Wie konnte so ein Knabe mich nicht nur ersetzen, sondern regelrecht vergessen machen!?” Ich hielt kurz inne um ihn eine präzise, wie auch schonende Antwort zu geben, ohne dabei den Wahrheitsgehalt meiner Aussagen siginifikant zu beeinträchtigen. Ich entgegnete: “Du bist ein Großer, mit deiner Wortgewalt hast du Jahrhunderte geprägt, dass in diesem von physischen Gesetzmäßigkeiten bestimmten Raum, die Zeit immer weitere Produkte, die sich der Literatur verschreiben zu erschaffen vermag, lässt es unmöglich erscheinen nie mehr von einem Menschen der Nachwelt übertroffen zu werden. Göthe schien nachdenklich, ehe er mir entgegnete: “Dann mein Knabe wirst auch eines Tages du übertroffen sein und wirst Zweiter, dann Dritter usw. Ich schaute ihn an und erwiderte: “Nein, manchmal ist diese Welt, die von den uns bekannten Dimensionen beherrscht wird in der Lage Dinge zu erschaffen, die nicht mehr besser gemacht werden können, weil die physikalischen Gesetzesmäßigkeiten und Grenzen nichts besseres mehr zulassen. Daher muss ich mich einer solchen Betrachtung, die geradezu von mir transportiert wurde ausklammern.” Göthe schien als würde er Gott gegenüberstehen, er wurde ehrfürchtig: “Was bist du bloß für ein Mensch? Ein Mensch oder ein Gott?” Ich war enttäuscht von dem Dichter, der so viele zu beeindrucken vermochte. Zumindest in der Zeit, die vor meinem Betreten der Weltbühne lief. Ich beendete die Konversation mit: “Ich bin nicht Gott! Nur weil ich unglaubliches mit meinen Worten zu erschaffen vermag. Ich bin jemand, der sich in den von Gott geschaffenen Möglichkeiten bewegt.” Göthe weinte vor Glück mich erleben zu dürfen und ich verabschiedete mich.

Wie findet ihr den Text?

Ich denke so könnte eine Begegnung zwischen mir und Göthe ablaufen.

Englisch, Buch, Deutsch, Religion, lesen, Schule, Bildung, Kultur, Psychologie, Autor, Autor werden, Dichtungen, Gedicht, Goethe, Künstler, Lesen und Schreiben, Literatur, Roman, Schriftsteller, Philosophie und Gesellschaft
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Künstler