Wie komme ich damit klar, dass ich trotz äußerlicher Vorteile ungerechterweise kaum Sex hatte?

Hinweis bevor ihr denkt es liegt an meiner Schreibart: natürlich bin ich nur hier so und Texte sowas mein Gott !

Bin m 26 und es macht mich gerade wieder fertig (ja, es gibt komischerweise Phasen in denen diese Gedanken kommen), dass ich doch eigentlich viele Vorteile habe (große Zähne , gute Knochenstruktur des Körpers , nicht der dümmste, nicht der ärmste, locken anstatt beginnender glatze bei anderen Männern), und dennoch mit fast 30 trotz größter Anstrengungen , online als auch im echten Leben ein Mädel kennenzulernen .

Viele die schlechter als ich aussehen haben doch auch mit 15 schon Sex und die können die sexuelle Lust , die bis 23 Jahren am stärksten ist , ausleben !

ich hatte umsonst die beste sexuelle Phase ich merke doch dass ich mit 26 nicht mehr so oft horny werde !!!!!!!

Ich habe ja dann auch umsonst die oben genannten Vorteile meines Aussehens ! Ich werde auch irgendwann optisch älter und die Zähne nutzen sich ab !!! Wieso habe ich das alles umsonst gehabt !!

wie gehe ich damit um , es macht mich fertig !

ich weiß immer vorher , dass ich das Mädchen nicht ansprechen brauche , denn wenn sie mich des Öfteren anguckt , guckt sie nur wegen allen gründen - aber nie , weil sie mich hübsch findet !

wieso habe ich die Spirale in meinem Kopf , dass jedes Mädel das mich anguckt und dass ich hübsch finde nie guckt weil ich hübsch bin ?!

Wieso bin ich ungläubig dass mich ein weibliches Wesen gut findet ? Wieso denke ich nur dass ein Mann mich hübsch findet wenn er mich öfter anguckt ?

wieso kann ich sie nicht einfach ansprechen ?! Ich habe doch schon viele tolle Jahre und viele tolle Mädels durch Meine Dummheit verpasst !!!

hilfe was mache ich 😭

Liebe, Freundschaft, Frauen, Sex, Sexualität, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Beziehung am Ende, wie seht ihr das?

Was haltet ihr davon?

Also ich habe gestern mit meinem Freund geredet, weil unsere Beziehung meiner Meinung nach total eingeschlafen ist und mich ein paar Dinge stören. Wir hatten zusammen Urlaub und er hat nur mit seinem Kumpel playstation gespielt und mich völlig links liegen lassen. Da bekam ich als Antwort "ich habe das gebraucht und mir genommen". Fand ich ziemlich egoistisch, aber aus seiner Sicht hat er sich korrekt verhalten. Obwohl wir anderes ausgemacht hatten. Generell machen wir einfach nichts außer auf dem Sofa chillen. Wir sehen uns kaum durch unsere Arbeitszeiten, aber wenn wir mal was planen, sagt er kurz vorher aus welchen Gründen auch immer, immer ab. Er entschuldigt sich dafür auch nicht. Ist halt so und ich muss damit klar kommen.

Nach 15 Monaten Beziehung habe ich seine Familie noch nicht kennengelernt und außer seiner Schwester, weiß keiner von mir. Er meinte, so nach 2 Jahren wäre das kennenlernen ok. Er kannte meine Eltern fast von Anfang an, aber okay..."ich liebe dich" hat er noch nie gesagt, aber ich einmal. Ich hab keine Antwort bekommen. Hab ihn gestern gefragt, ob er das jemals sagen wird. Er legt keinen Wert auf die Worte und hätte sie in der Vergangenheit zu oft genutzt. Was soll mir das sagen? Ehrlich, ich hab das Gefühl, dass ich ihm scheiß egal bin, aber das streitet er ab.

Sex hatten wir zuletzt an Neujahr. Nen quickie, von dem ich nichts hatte. Wahrscheinlich auch nur, weil kurz danach sein Kumpel für ne Woche vorbeigekommen ist. Wobei da von uns beiden nichts kommt und ich hab momentan auch keinen Bock auf ihn durch sein Verhalten.

Ich probiere immer ihm zu zeigen, wie wichtig er mir ist. Bleibe bis spät nachts wach, damit wir uns sehen, obwohl ich früh raus muss, plane Dinge, die dann eh nichts werden...ich kann und ich will das so eigentlich nicht. Aber vielleicht liegt es ja auch an mir und ich habe es einfach nicht verdient, so geliebt zu werden, wie ich liebe.

Wie seht ihr das so, wenn ihr das hier lest?

Ich distanziere mich momentan sehr von ihm und überlege, die Beziehung zu beenden. Auf die Frage, ob er sich so eine Beziehung vorstellt, meinte er, für ihn ist das alles ok so...

Er ist 28 und ich 23.

Liebe, Freundschaft, Freunde, Liebe und Beziehung, Partner, Beenden, Distanz
5 Antworten
Sorge berechtigt oder übertrieben?

Das Problem ist etwas älter, aber es beschäftigt mich trotzdem schon länger.

In den Weihnachtsferien war ich bei meinem Freund, es lief alles ganz schön und wir hatte einige schöne Momente, doch am letzten Abend haben wir uns gestritten, ich weiß nicht mehr um was es spezifisch ging, aber es ging im großen und ganzen um Kommunikation (mir fällt es oftmals schwer meine Gefühle richtig zu äußern gerade bei ihm, weil er mit seinem ADS manchmal kompliziert ist und mich nicht wirklich versteht/verstehen kann, so ist das bei ihm leider)

Wir saßen also gegenüber im Bett und haben heftig diskutiert, ich habe dann angefangen zu weinen und mich hingelegt und von ihm weg, weil ich verletzt war. Auf einmal hat er sich auf mich gehockt und angefangen meine Handgelenke fest festzuhalten und mich runter zu drücken, ich habe weiter geweint und gesagt, dass er mir weh tut, dass er aufhören soll und einmal dass ich nach Hause möchte, er hatte dann weiter gemacht und auf mich eingeredet und dann mehrmals gesagt: ,,Ist mir egal, hör mir zu.“

Danach als wir uns beide wieder beruhigt hatten habe ich ihm gesagt, dass er mich nie wieder so grob anfassen soll, weil ich sowas nicht kann (mein Vater war damals auch sehr gewalttätig, was mein Freund auch weiß). Sein Problem war, dass ich bei Streit zu schnell abschalte und weine und er dann das Gefühl hat ich höre ihm nicht zu (obwohl ich es mache...)

Am nächsten Tag hat er sich entschuldigt, dass er mich grob angefasst hat, aber meinte trotzdem: ,,Du hättest mir trotzdem zuhören sollen.“

Ich bin in einem Dilemma, einerseits weiß ich ja dass ich nicht die einfachste Person bin, ich lasse mich zu schnell von Gefühlen leiten und bin sehr emotional und seit der Trennung meiner Eltern sehr sensibel, aber anderseits weiß iich nicht was ich tun soll, hatte er doch Recht oder bin ich wirklich dran Schuld dass es soweit kam im Streit?

Was soll ich tun?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit, Dilemma
6 Antworten
Wie nicht ausgelacht werden?

Ich bin ein 16 jähriges Mädchen und bin nicht gerade die Schönste. Ich war mal mit meinem Aussehen zufrieden, jedoch hatten mich früher sehr viele Leute deswegen gemobbt, deswegen bin ich jetzt unzufrieden mit mir selbst. Das mit dem Mobbing ist mittlerweile nur noch zu etwa 5 sticheleien am Tag und dass ich ein paar mal ausgelacht werde geworden. Die Schule wechseln kann ich nicht, da in unserer Stadt nur 3 Schulen sind: Haupt, Gymnasium und Realschule mit gymnasialzweig. Haupt kommt für mich nicht in Frage und auf der Realschule sind all die, die mich in der Grundschule schon gemobbt haben und sie machen sich am Bhf wenn sie mich sehen auch über mich lustig.

Ich werde jeden Tag in der Schule ausgelacht, sogar von wildfremden Leuten. Beispiel heute: ich stand in einer Schlange hinter einem Jungen. Sein Kumpel: "Schau mal hinter dir" Der Junge drehte sich um und musste grinsen und dann mussten sie beide lachen.

Wenn ich mit Bekannten unterwegs bin, lacht mich niemand aus. Jedoch sehen mich diese Bekannten nur als Notlösung wenn ihre Freunde krank sind. Freunde habe ich nicht. Früher habe ich mal versucht Anschluss zu finden. Als ich gefragt habe, ob ich mit ihnen die Pause verbringen kann meinten sie "boah geh weg." Bei anderen Mädchen aus meiner Klasse bin ich einfach mitgegangen. Die waren dann beleidigt und meinten:" warum folgst du uns?" das war schon etwas länger her und seitdem habe ich es aufgegeben.

Einfach drüberstehen wird langsam echt schwer.. Wie kann ich nicht mehr ausgelacht werden?..

Schule, Freundschaft, Mädchen, Liebe und Beziehung, Auslachen
8 Antworten
Kontaktabbruch mit Beste freundin, falsch gehandelt?

Ich (M) hatte bis vor kurzem eine beste freundin. Wir waren wirklich sehr gut miteinander und haben uns gegenseitig blind vertraut. Sie hat immer mit mir über ihre probleme geredet und wenn etwas passiert ist war ich einer der wenigen und ersten bei dem sie sich gemeldet hat. Ich war wirklich in ihrer schlimmsten zeit für sie da und habe immer geholfen und war immer für sie da. Doch seit diesem jahr hat sie sich angefangen zu verändern. Etwas ist passiert und es war das erste mal das sie es mir nicht erzählt hat. Sie meinte es hätte nichts mit mir zutun, wäre es so würde sie es mir auch sagen dass weis ich auch. Doch dann hat sie angefangen mich aus ihrem Leben rauszuhalten. Sie meinte sie hat keine lust auf niemanden und bräuchte zeit für sich allein. Da habe ich auch verständnis gezeigt obwohl ich nicht nachvollziehen konnte wie ihr bester freund zu den menschen dazu gehören kann, von denen sie eine auszeit braucht weil sie sich wirklich immer in ihrer schlimmsten zeit an mich oder ihre beste freundin gewendet hat. Das ging so 2 wochen lang und sie wurde immer kälter zu mir und wir haben immer weniger geschrieben. Und diese Situation habe ich zum ersten mal mit ihr erlebt weil sonst egal wie schlecht es ihr geht sie immer mit mir über probleme geredet hatte. Außerdem hatte ich über weihnachten und Silvester kurz eine unsicherheit ob ich gefühle für sie habe oder nicht doch im nachhinein war mir klar dass das nur einbildung war und ich einfach verwirrt war. Das wollte ich ihr zwar erzhälen aber habe gewartet bis sie aus ihrer downphase wieder draußen ist um nicht nochmehr Belastung zu verursachen. Ich habs ihrer besten freundin erzählt und um rat gebitten was ich denn tun solle. Dabei habe ich sie darum gebeten ihr nichts zu erzählen bevor sie aus ihrer downphase nicht draußen ist. Das ganze kam dann raus und meine beste freundin hat sich über diese sache unnormal aufgeregt warum ich denn soetwas ihrer besten freundin erzähle und sie dazu bringe etwas zu verheimlichen. Da hat sie gesagt sie möchte echt erstmal abstand von allen auch von ihrer besten freundin und vor mir. Das ganze ging 2 wochen so und es ging sogar so weit das sie mich in der schule komplett ignoriert hat und so getan hat als wäre ich nicht da, habe es dann natürlich auch gemacht. ich habe nie verstanden was daran so schlimm sei ihrer besten freundin davon zu erzählen. Dabei habe ich gemerkt das sie nur abstand zu mir hatte. In diesen 2 Wochen habe ich sie komplett in ruhe gelassen bis auf 2 male wo ich sie gefragt habe ob wir denn langsam wieder uns vertragen sollen, dabei wollte ich nur wieder für sie da sein wie früher und einfach mich wieder wie ihr bester freund fühlen nicht wie irgendeiner. Doch beim 2 mal ist sie nur ausgerastet und meinte das sie das nicht will und hat gesagt sie will ihre zeit mit menschen verbringen, die ihr gut tun. Damit kam ich dann nicht klar und habe kontakt abgebrochen. Denkt ihr das war berechtigt?

Freundschaft, Psychologie, beste Freundin, Liebe und Beziehung, Kontaktabbruch
2 Antworten
Warum braucht man so früh einen Freund?

Heyy

Ob in meiner Klasse, Schule, Freunde oder sonst wo höre ich überall: ,,Mein Freund hat...“ oder ,,Mein Ex-Freund...“. Das nervt so. Aber warum reden alle darüber? Natürlich weil sie einen festen Freund hatten oder haben. Aber wieso? Klar sagt man, man hätte sich in ihn verliebt und alles drum und dran. Aber warum braucht man so früh einen Freund?
Wir sind doch noch Kinder! Ich bin erst vor kurzem 13 geworden und trotzdem haben alle einen Freund. Aber wieso? Wieso hat man einen ”festen“ Freund, wenn man nach paar Tagen eh wieder Schluss macht und kein Wort mehr von ihm kommt? Langsam kommt es mir so vor, als ob die sich das alles nur ausdenken. Aber wenn dann die eine Händchenhaltend mit ”ihrem Freund“ kommt, kann man doch nicht sagen, dass sie keinen hat, oder?

Dann verstehe ich nicht, wieso ich die einzige bin, die noch nie einen Freund hatte. Den brauche ich ja auch gar nicht. Ich bin froh, solange ich mich ein Kind bin und nicht ständig an Jungs denken muss.

Hoffe, jemand kann mir mal deine Erfahrungen erzählen oder die Sache etwas klarer machen. Wäre lieb.

LG

Meinen ersten Freund hatte ich mit 16-20 Jahren 47%
Meinen ersten Freund hatte ich mit 11-15 Jahren 24%
Ich hatte noch nie einen Freund 18%
Meinen ersten Freund hatte ich mit 21- Jahren 6%
Single like a pringle 6%
Meinen ersten Freund hatte ich mit 6-10 Jahren 0%
Liebe, Schule, Freundschaft, Kuss, erster Kuss, ex Freund, fester freund, Jungs, Jungs und Mädchen, Liebe und Beziehung
11 Antworten
Bin ich ein schlechter Mensch (Vergangenheit, Partner)?

Hallo :)

mein Freund und ich streiten uns sehr oft, weil ich vor ihm etwas mit einem anderen Typen hatte (ich hatte keine richtigen Gefühle für ihn). Mein Freund fängt immer wieder an mir das unter die Nase zu reiben, wobei ich ehrlich gesagt nie wirklich verstanden habe, wieso er das tut, es war ja schließlich vor ihm. Er meint, dann hätte er sich ja auch durch die Gegend vö.... können. Ich verstehe nach wie vor den Sinn dahinter nicht, es ist in der Vergangenheit gewesen und hat meiner Meinung nach nichts mit unserer Beziehung oder der Gegenwart zu tun.Als ich single war, habe ich mich auch ab und zu mit anderen Typen getroffen, mit denen ich aber nichts hatte... es war nur hin und wieder mal ein Treffen oder so etwas in der Art. Mein Freund sagt ich bin ein schlechter Mensch deswegen und “unanständig”.
Da ich aber weiß, wie sehr ihn diese Sachen interessieren und wie sehr er austickt, weil er sich belogen vorkommt, wenn ich ihm nicht alles erzähle, habe ich ihm auch erzählt, dass ein Mann mich bei mir zuhause mal versucht hat zu küssen. Das stimmt auch, aber ich habe ihm nicht gesagt, dass das war, als wir auf meinem Bett einen Film geschaut haben. Ich dachte, wenn ich ihm das erzähle, rastet er aus und möchte nicht mehr in meinem Bett schlafen (das hat er schon ein paar mal angedroht). Jetzt plagt mich aber so sehr das schlechte Gewissen, weil ich mich fühle, als hätte ich ihn angelogen. Ich habe Angst, dass es irgendwann rauskommt und er deswegen mit mir Schluss macht oder so. Sollte ich es ihm sagen?

Ich weiß, das hört sich alles sehr kindisch an, aber er kommt aus einer anderen Kultur und es ist ihm sehr wichtig, eine “anständige” Frau zu haben. Aber bin ich deshalb wirklich so unanständig und ein schlechter Mensch?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung
21 Antworten
Kann mir jemand beim übersetzen des Textes helfen?

Ich habe ein kleines Problem. Ich habe seit einen halben Jahr eine türkische Freundin die in der Türkei wohnt und ich wohne in Berlin. Leider ist mein Türkisch nicht ganz so gut. Durch Verständigungsprobleme gab es sehr sehr oft Missverständnisse bei uns und da dies meine letzte Mail sein könnte, würde ich sie gerne richtig formuliert haben… Wenn mir dabei also jemand helfen könnte wäre es toll. Der Text ist:

Durch Verständigungsprobleme gab es sehr sehr oft Missverständnisse bei uns und da dies meine letzte Mail sein könnte, würde ich sie gerne richtig formuliert haben… Wenn mir dabei also jemand helfen könnte wäre es toll. Der Text ist:

hallo mein Schatz, ich vermisse dich sehr! Ohne dich ist mein ganzes Leben nicht mehr so schön! Ich schlafe nicht mehr gut, esse nicht mehr gut, arbeite nicht mehr gut, ich lebe einfach nicht mehr gut ohne dich! Jetzt bin ich ganz allein! Ich weiß ich habe viel Böses gesagt und auch mit Absicht. Das was ich meiner Familie war auch gelogen, ich wollte dir nur so weh tun wie du mir weh tust! Ich war sehr frustriert und habe nicht nachgedacht! Das war sehr dumm von mir und es tut mir so leid! Ich habe nur nicht verstanden warum du immer mehr und mehr auf Abstand gegangen bist und mich teilweise ignoriert hast! Du hast nie mit mir richtig geredet! Ich weiß ich rede nicht gut türkisch, aber ich bin am lernen und mache das alles nur für dich...

ich hätte gerne noch so viel mehr für dich getan, wenn du mich nur Gelassen hättest! Ich habe immer nur als erstes an dich gedacht und danach kam alles andere! Du bist immer noch der wichtigste Mensch für mich und ich kann dich niemals vergessen! Ich liebe dich noch immer sehr doll und möchte immer noch mit dir zusammen leben! Das einzige was ich von dir wollte, ich wollte einfach nur mehr Aufmerksamkeit Interesse von dir, mehr spüren dass ich dir wichtig bin und dass du mich liebst und an mich denkst! Das war mein einziges Problem mit dir! Mehr wollte ich doch gar nicht! Du weißt du kriegst von mir alle Zeit der Welt. Über alles andere kann man reden und hätten wir auch klären können. Aber von dir kam nichts mehr was ich nicht verstanden habe! ich habe nicht verstanden warum du auf Abstand gegangen bist und nicht mehr mit mir geredet oder geschrieben hast? Den Grund habe ich nicht verstanden.

ich habe eine Frage, vermisst du mich eigentlich? Fehle ich dir? Bist du auch traurig und nicht wirklich glücklich?
wenn deine Antwort ja ist, dann bitte gebe uns noch eine Chance! Ich liebe dich noch immer sehr doll und vermisse dich sehr und möchte dich zurück in meinen Armen haben. Ich will wieder mit dir reden und mit dir schreiben! Ich will weiter an unsere Zukunft arbeiten!

Bitte gib uns nicht auf! Ohne dich hat mein Leben keinen Sinn ich liebe dich

Wenn mir diesen Text jemand von euch übersetzen könnte wäre das traumhaft! Und vielen Dank schon mal im Voraus. LG Sven

.

Freundschaft, türkisch, Übersetzung, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Hab ich verkackt oder kann man das noch retten?

Hey ich habe eine frühere Bekannte letztens getroffen und nach Hause begleitet und ich hab ihr meine Nummer gegeben am nächsten Tag haben wir uns getroffen und es waren auch andere da. Ich denke ich hab mich auch in sie verliebt und naja wie soll ich sagen sie hat mich auch an dem Tag mein Schatz genannt und am Abend wo wir telefoniert haben hab ich sie gefragt ob sie an mich denkt und sie hat gemeint sie denkt immer an mich. Naja jetzt kommt der flop des Jahres ich hab einen Tag davor mit einem anderen Mädchen geschrieben weil sie ein Problem hatte und hab das bei unserem Telefonat erwähnt und so getan als hätte ich Interesse aber hab dann gesagt dass das nicht so war wie es rüber kam sondern, dass ich nur mit ihr geschrieben hab wegen dem Problem und ich hab ihr auch gesagt sie soll nicht falsch denken und sie hat geschworen dass sie Nicht falsch denkt und das ich kein Junge bin der mit 1000 Mädchen schreibt. Hab mir aber trotzdem einen Kopf drüber gemacht und am nächsten Tag nochmal erwähnt dass mir mein Ruf wichtig ist und dass sie nicht falsch denken soll und sie hat gemeint sie hatte das so schon vergessen und dass nicht falsch von mir denkt sondern jetzt sogar noch besser . Naja mach mir trotzdem Sorgen dass ihr bei ihr verkackt hab weil sie mich nicht anschreibt hat sie auch davor nicht ich hab sie immer angerufen wenn ich sie dann gefragt hab soll ich auflegen hat sie immer nein gesagt. Will aber auch nicht permanent sie anrufen will halt schauen wann sie mir mal schreibt. Hab ich jetzt komplett rein geschissen oder kann ich das noch retten und hat sie auch Gefühle für mich weil sie sagt halt dass sie immer an mich denkt und sie hat mich ja auch mein Schatz genannt. Ich mach mir wirklich zu sehr einen Kopf. Ich hoffe auf hilfreiche Antworten. Schönen Tag noch.

Freundschaft, retten, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Part 1 - Lost my self ne Vorgeschichte ... Benzos ja oder nein, Hilfe.. Verzweiflung?!?

Binwieder mal schreiend aufgewacht habe mega Probleme einzuschlafen Wache immer wieder auf von heftigen träumen wo ich denke ist real bin danach noch in nem Zustand der unerträglich ist. Sehe Dinge die nicht da sind, höre Stimmen... ich renne um mein Leben,kann nicht mal aufs Klo gehen habe richtig Todesängste. Ich würde mir am liebsten ein Messer im Herz rammen weil ich so verzweifel und nicht mehr weiter weis halte es einfach nicht aus ja Gel jetzt weine ich schon weil das voll mich belastet und alles.. wisst ihr ich war ein Kind und wurde enttäuscht von der Familie. Ich war immer ein liebes ruhiges Kind. Ich habe meinen Eltern die Probleme bereitet. Focus dann wurde ich immer komischer . Ich habe Depression bekommen.. borderline Ansätze gehabt aber es war noch nicht so krass. Ich war allgemein schon immer sehr sensibel auch als Kind Wurde so geboren einfach dass man mich schnell zerstören kann weil ich anders fühle als andere. Aufjedenfall kam dann meine erste liebe die mich komplett runiert hat. Ich habe ein letztes Mal versucht mich auf Wen zu verlassen und bin dick auf fresse gefallen. Seit dem wurde ich so wie er zu mir war zu mein neuen Freund. Ich behandle in teilweise wie den größten dreck. Vor mein Freund hatte ich so ne hoe Phase das heist viele Typen aber habe niemanden rangelassen. Ich habe die einfsch nur mies behandelt mein Gewinn gemacht dass die mir das oder das geben sollen aber ehrlich keine Gefühle gezeigt außer Wut aber nur zu Jungs die wie ich waren. Zu so assozialen mit den war ich voll gut. Zu mein Freund jetzt ich zeige ihn elendigen Hass und unendliche liebe das jeden Tag. 24/7. ich habe vor mein Freund angefangen zu rauchen und zu kiffenSeit dem an wurde das immer extremer mit meinen neuen ich.. mir wurde immer mehr scheissegsl irgendwann kam der Punkt an den ich abgeschaltet habe meine Menschlichkeit tweilse und ich mir denke wieso gut sein wenn man nur ver*** wird die guten haben es mies... ich habe mich mies gegeben aber 1-2x habe ich auch geweint wegen nem jungen den ich so versrscht habe . Ich denke ich pack das aber im Endeffekt weis ich genau bin so sensibel und alles ich kann nicht so ne Kalte Maschine sein.. aber niemand soll das wissen...ja das ist meine Vorgeschichte zu mein Problem..

Liebe, Freundschaft, Drogen, Psychologie, Vergewaltigung, Angstzustände, Borderline, Depression, Enttäuschung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Cannabis Bad Trip Meinung?

Hallo,

ich hatte vor 4 Monaten gleich mehrere Bad Trips. Ich werde diese Erinnerungen und Gefühle kaum mehr los. Wenn ich es versuche zu beschreiben, wie nun, finde ich, in Worten ist es schwer zu erklären. Aber ich versuche es🙄 Ich war mit meinem besten Freund, meiner Freundin und ein paar anderen am Fluss und wir rauchten gemütlich 2-3 Joints. Zuerst alles entspannt, jeder lachte, das Gefühl von Freiheit setzte wieder ein, ebenso war alles super. Doch dann schlug es komplett um. Was ich nun beschreibe, ist im normalen Alltag noch immer zum Teil ein Problem. Ich bekam Angst, die ständig stieg und stieg. Dass ein Mensch eine solche Angst fühlen kann, war mir nicht mal im Ansatz bewusst. Ich dachte, der Zustand wird nie mehr aufhören, jetzt hat mich die Welt da, wo ich nie hinwollte. Aufeinmal hatte ich Angst vor allen, meiner Freundin, meinem besten Freund und vorallem den anderen. Ich dachte mir, dass das Leben mich genau dahinwollte und ich nun verloren habe. Ich hörte die Stimmen der anderen in mir. Ich hörte sie reden: du bist ja erbärmlich lächerlich! Du kannst ja nichts, deine freundin liebt dich nicht, etc. Aufeinmal wurde mit schlecht, meine Angst explodierte, ich hatte Todesangst. Ich hörte jeden über mich im Kopf nur noch lachen. Sie lachten immer lauter. Dann lief ich ins Auto, mein Puls war bei 200. Sie kamen, ich sperrte mich ein. Keiner verstand, was mit mir los ist, dann klopfte jemand gegen mein Auto. Ich dachte, jetzt wollen sie mich umbringen. Ich dachte, meine Freundin hat mich jetzt da, wo sie mich haben wollte, am Ende. Ich wollte daraufhin mit dem Auto in den Fluss fahren, da mir alles sagte, dass ich mich jetzt umbringen muss, damit ich das Leid beenden kann. Ich hörte im Kopf jeden sagen: Markus, tus!!

Bis heute verfolgt mich das, sitze ich im Bus, denke ich mir, wieso mich jemand ansieht. Will er auch, dass ich endlich „sterbe“? Ebenso höre ich manchmal die Stimme von demjenigen, die sagt: ja, ich bin mit dir verbunden, du bist lächerlich, ich werde dich finden. Und wenn ich aus dem Fenster im Bus sehe, dann sehe ich im Augenwinkel, dass mich jeder anschauen würde. Meine Angst expodiert. Schaue ich aber dann bewusst dorthin, sieht mich eigentlich gar niemand an. Jeder schaut nur aufs Smartphone. Was ist das? Ich kann kaum mehr jemanden (aber erst seitdem!), in die Augen schauen, ohne diese Angst zu spüren.

Bei einem anderen Bad Trip hörte ich die Stimme von einer Freundin neben mir. Mir war todesschlecht, ich kotzte fast. Meine Stimme sagte, wenn ich stark bin kotzt sie und nicht ich. Ihre Stimme sagte dauernd: lass mich in Ruhe, ich bin doch nicht so arm wie du! Aufeinmal war mir nicht mehr schlecht. Meine Stimme sagte: du hast gewonnen, du bist frei

Daraufhin lief die Freundin aufs Klo und kotzte. Alle anderen waren schockiert, dass sie das tat. Aufeinmal hörte ich wieder ihre Stimme, die sagte: du hast den Test bestanden, jetzt bist du frei

Seitdem kiffe ich nicht mehr, leicht wird es besser!😔🤭🙄🙄

Freundschaft, Angst, Psychologie, Cannabis, Liebe und Beziehung, bad trip
3 Antworten
Kann man mich noch retten?

Hey also erstmal uhm ich bin 18 jahre gehe noch zur schule und ich nehm ich mir jz mega viel zeit um dies hier zu schreiben.

Angefangen hat alles damals als ich 12-13 jahre alt war. 5 klasse wie wissen alle wie wir uns da gefühlt haben. Auf jedenfall Fing dort mein abgrund an. Ich wurde 4 jahre am stück gemobbt, zusammengestaucht, bewusstlos geschlagen, verraten hintergangen und ignoriert. Habe hierzu noch ne sehr starke und spezifische art von adhs

(so stark ausgeprägt dass ich früher ohne Behandlung meinen kopf gegen die wand geschlagen habe damit mein kopf einmal in meinem leben ruhe gibt. Und damit kommen noch ganz viele andere Faktoren zusammen)

und kenne mich damit mittlerweile sehr gut aus. Ich hab in diesen mehr als 4 Jahren so gut wie alle meine gefühle verloren. Ich kann niemandem mehr trauen niemandem mehr etwas sagen ohne flashbacks und wortwörtlich Todesangst davor zu bekommen dass es mir irgendwann wieder so geht.

Stellt euch einfach mal vor eine Gruppe von 16-18 mann oder Leuten steht um euch und tritt auf euch ein... alle gleichzeitig... was wollt ihr tun? Nichts weil man nichts tun kann. Vorallem nicht als kind. Also ich habe diese Situation schon mehrmals gehabt. Genauso wie ich nicht mit ins Schullandheim durfte zu meinem EIGENEN Schutz.

und falls es jemanden interessiert... ja meine eigenen freunde waren unter diesen 18 Leuten. Die denen ich geholfen habe und danach Immernoch half.

Ich glaube auch dass es nicht gesund für die psyche ist wenn man als 12 jähriger 4-5 oder ich glaube sogar 6 jahre selbstmordgedanken zu haben

Egal ob ich eine 6 schreibe ob ich geschlagen ausgelacht oder einfach nur grundlos beleidigt werde oder wurde hab ich immer gelacht. Und jz fühl ich nichts mehr. Ich lache egal wie ich mich fühle. Weil ich mich damals an meinem lachen festgehalten habe.

Es war immer mein lachen dass mich glücklich gemacht hat weil sonst nie jemand mit mir lachte...

Und ja ich wollte mal fragen ob man mich überhaupt noch retten kann oder ob mich meine damaligen freunde und Klassenkameraden zu sehr kaputt gemacht haben.

und zu meinem jetzigen ich: Gefühllos,Emotionslos ausser ich werde an damals erinnert, helfe jedem und immer wann ich kann egal obs mir schlecht geht (hab ich mir von damals angewöhnt)

danke fürs lesen und wenn ihr noch irgendwas wissen wollt schreibt mich doch gerne einfach an

Therapie, Mobbing, Schule, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche
11 Antworten
Freundin vor einiger Zeit gestorben und es ändert sich nichts mehr?

Meine Freundin ist vor ca. 4 Monaten unerwartet gestorben. Seit dem hat sich irgendwie alles und auch gar nichts verändert. Sie ist die erste Person die ich ich kenne die nicht mehr da ist und auch noch eine die mir sehr wichtig war und jz fühlt sich alles irgendwie so bedeutungslos an und ich habe Gedanken wie „wenn morgen alles vorbei ist, ist es auch egal was ich heute mache“. Ich war in meinem ganzen Leben noch nicht so demotiviert. Ich studiere gerade und kann mich gar nicht mehr konzentrieren und es ist mir irgendwie auch alles egal. Aber darum geht es nicht. Ich habe mir sagen lassen, dass diese Gefühle normal sind und dass das wieder weggeht. Allerdings ist das jetzt schon wie gesagt 4 Monat her und seit dem haben sich meine Gefühle nicht mehr geändert. Ich gehe mindestens noch einmal die Woche an ihr Grab, weil ich das Gefühl habe das hilft aber geht das Gefühl überhaupt wieder weg oder lernt man einfach damit zu leben. Sie ist wie gesagt die erste die ich kenne die nicht mehr da ist und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll oder was ich machen soll dass es wieder „normal“ wird, obwohl es eigentlich normal ist aber ich fühle mich nicht normal. Es ist alles sehr verwirrend und weiß nicht was ich jetzt machen soll oder wie ich damit umgehen soll.

Habe übrigens nicht mit irgendwem geredet und will das eigentlich auch nicht, falls das wichtig ist. Will am liebsten mit niemandem über sie reden. Selbst mit meinen engsten Freunden, mit denen ich normalerweise alles berede spreche ich nicht darüber. Wobei man auch sagen muss dass ich mich was soziale Kontakte angeht sowieso etwas distanziert habe weil ich im Moment lieber alleine bin. Dennoch würde ich gerne wissen ob sich hier jemand mit sowas auskennt oder sowas ähnliches schon mal erlebt oder durchgemacht hat.

vielen Dank für jede Antwort.

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Tod, Beziehung, Psychologie, Emotionen, Freundin, Liebe und Beziehung, Sterbehilfe
5 Antworten
Probleme und unnötige Streitereien?

Hallo,

uns beiden in der Fernbeziehung geht es zurzeit relativ schlecht. Es kam vor paar Tagen zu Auseinandersetzungen wie z.B. Kleinigkeiten, wo man sich 0 aufregen müsste. Es nagt langsam an allem und wir haben mega Zweifel an uns. Z.B weil jemand einen komischen Kommentar abgab, der andere ausrastet, da er einen schlechten Tag hatte, dann verletzt und dann für 2 h Funkstille ist. Mein Partner ist sehr pessimistisch, kommt nie auf einen zu und will am besten alles beenden weil er den Teufel an die Wand malt. Ich bin sehr konfliktlösend, und gehe das Problem an. Heute lag es an Missverständnissen und mangelnder Kommunikation, da der andere kein Vertrauen in etwas hatte, was der andere vor hat, es anscheinend so rüberkam, obwohl man es 100x so bestätigt hatte. Ich fühle mich langsam einfach nur noch unwohl und missverstanden. Unter Strom. Sonst läuft doch alles gut, Loyalität, Vertrauen, Respekt, Liebe, alles da, es geht wegen sowas langsam immer mehr kaputt...

Ich weiß nicht mehr wie ich mit ihm zu recht komme, man ist schon froh mal keinen Streit zu haben. Bei sowas kleinem, das sich einfach nicht löst, lächerlich.

Zum Schluss erkläre ich ihm 100x das Problem er zieht sich zurück und sagt jaja, will nicht mehr zuhören.

Er greift schon Partei und arbeitet für die Beziehung, nur sein Vertrauen in bestimmten Dingen und seine miesepetrige Art, sowie der Optimismus fehlt mir sehr. Er war nie richtig glücklich auf etwas, eher in sich gekehrt, zeigt keine Freude richtig. Er sieht jeden Streit als Untergang... Langsam wird es wackelig zwischen uns, und wir wollen auch bald die Fernbeziehung auflösen...Wir lieben uns über alles und haben schon so viel überlebt, und uns verbessert.

Irgendwelche Tipps?

Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung, streiten
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Freundschaft