Teil 2 zu Liebeskummer?

Jedenfalls habe ich ihr geschrieben , ob sie Zeit braucht um über alles nachzudenken Und ob wir weiterhin Kontakt haben sollen.
Sie meinte wie du willst aber sie möchte keine Beziehung , ich daraufhin ich auch nicht.

Nach paar Minuten war ihr Interesse wieder da aber ich habe Die tage später geantwortet.

Letzte Woche wollte sie mich sehen und ich habe mir gesagt , das ich Alles erzählen werde was mich bedrückt hat und wenn sie keine Beziehung möchte den Kontakt abzubrechen.

Ich habe auch gezweifelt ob ich vllt nur eine Ablenkung war , da sie 4 monate zusammen war und als ich sie kennlernte hat sie sich seit nem Monat getrennt .

So aber dann tauchte beim Treffen etwas komisches vor , der freund ihrer Freundin , erzählt ihr Wie sein Kumpel so drauf ist und sie sucht was ernstes möchte ihn kennenlernen. ( Sie hat eine sprachnachricht bekommen und wollte diese erst nicht zeigen , die sind in einer Gruppe zu dritt. beim Treffen waren wir allein

Nach dem treffen redeten wir an einem Ruhigen Ort und ich habe alles erzählt. Sie meinte eine seite in ihr sagt geh in eine Beziehung aber die andere sagt nein wegen ihren Eltern und sie hatte Gefühle aber wollte distanz hat mich aber in der Zeit vermisst.

Klar ist es mein Fehler das ich so lange dran blieb aber ich habe mich verliebt und ich habe ihr gesagt wenn du schon wusstest das das eh nichts wird , wieso das ganze. Sie hat ja mit meinen Gefühlen gespielt und wollte nur ihre befriedigen. Sie wollte freunde bleiben , ich aber wollte den Kontaktabbruch und wir haben uns gegenseitig blockiert. Nur ich habe sie auf insta blockiert , sie nicht , folgt weiterhin meine Schwester und schaut ihre Storys.

Ich denke das war der falsche Tag an dem ich das Thema klären sollte da ich wegen der anderen Nummer etwas verwirrt und in mir war ein gefühlschaos. Ich wusste nicht was ich fühlen sollte , wut hass...

Beim Gespräch habe ich aber Verständnis gezeigt trotzdem ihr gesagt habe das es keine Rechtfertigung ist.

Sie sah beim Gespräch mitgenommen aus , als wir auf dem Weg zur Ubahn waren, habe ich ihr noch Vorwürfe gemacht und das sie für mich gestorben ist und bin am einem Bestimmten Moment schneller gelaufen und habe mich nicht verabschiedet.

Ich weiß das ist das beste ist , ihre Eltern würden es eh nicht erlauben. Aber auch wenn ich mir sage komm vergiss sie , tauchen Momente auf wo ich sie vermisse . Ich mache Bodybuilding , lenke mich ab und gehe mit Freunden raus.

Das Problem ist das Ihre einsatzStelle gegenüber von mir ist und ich automatisch mit ihr Azzoziert werde. Und im nächsten Seminar werden wir uns sehen , es sei denn sie wird gekündigt da sie viele Fehlzeiten hat.Ach ja den Freund der Freundin folgt sie seit ne woche und den Kumpel seit gestern.Ich find es einfach nur abartig das man so schnell jemand anderes kennenlernen möchte nach dem alles zwischen uns war. Sollte ich ihr vielleicht vergeben aber eig muss sie sich ja entschuldigen .

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Emotionen, Liebe und Beziehung, verliebt
3 Antworten
Psyhesche Gewalt?

Hallo ich bin 15 Jahre alt und habe Probleme mit meiner Mutter. Meine Mutter sagt mir 5 mal die Woche das ich ein großer Fehler war weil ich die Schule nicht hinbekomme sie meinte das ich ein Fehler war und das 5 mal die Woche zu erleben ist schon sehr sehr heftig. Wenn Meine Ältere Schwester mich beleidigt gibt Mama ihr nur recht und keine Strafe oder so bei mir aber schon also Mama gibt mir nicht recht obwohl meine Behauptungen stimmen. Der Ex meiner Mutter würde mich gerne bei ihn aufnehmen ich muss es schaffen zu ihn zu ziehen meine Mutter will mich ja nicht sehen daher kann ich jetzt Entweder sagen ich gehe zum Jugendamt und Mama hat dann wieder Probleme mit dem Jugendamt oder ich sage meinen Wunsch. Und sehe wie sie reagiert zur Info war ich letztes Jahr in einet Pflege Familie, und da hat meine Mutter angeblich so um mich geheult sie hat mir immer geschrieben und obwohl ich sie nicht sehen wollte wollte ich ihr eine Chance geben. Am Freitag letztes Jahr im Sommer bin ich vom Jugendamt abgeholt worden, direkt nach der Klassenfahrt dann war das so das ich zur Pflege Familie gebracht wurde am Montag bin ich wieder zur Schule nach der schule bin ich wie Abgesprochen zu meinem Vater. Meine Mutter hat gearnt das ich kurz zu Papa gehe da stand meine Mutter schon und war mit Tränen in den Augen vor mir sie meinte komm nach Hause (sanft gesagt). Ich meinte das ich nicht zu ihr kann am Schluss bin ich dann an dem Tag doch noch nach Hause. Es war ein Fehler ich hätte zum Jugendamt sagen müssen das ich zum EX meiner Mutter wollte blöderweise hatte ich ihn in dem Stress vergessen.

Ich weiss nicht was ich tun soll ich will weg aus meiner Heimat zum EX meiner Mutter, ein neues Leben anfangen neue Schule ich fühle schon wie ich die Kurve bekomme und minimum Realschul Abschluss schaffe. Aber hier bei meiner Mutter bekomme ich das nicht hin mit den Worten fühle ich mich wie ein Fehler der nicht passiert es weil sich meine Eltern ein zweites Kind gewünscht haben sondern weil es ungewollt passiert ist. Das verletzt mich nicht sondern es verletzt mich auf welche Art und Weise mir das gesagt wurde. Mir wurde nämlich nicht gesagt ich war ungewollt schwanger aber jetzt bin ich froh das ich dich hab nein so hat und so wird es mir meine Mutter auch niemals sagen. Ich will ein neues Leben anfangen. Entweder ich setze meine Mutter unter Druck oder sie sagt freiwillig das ich zu ihrem EX darf meine Mutter kennt ihn und sie haben ein gutes Vertrauensverhältnis. Dazu kommt das ich wenn ich wegziehen würde über meine EX Freundin besser hinweg komme ich liebe sie, aber sie hat mir sehr wehgetan als sie sich von mir getrennt hat.

Familie, Freundschaft, Liebeskummer, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Auszug, Mutter droht mit Suizid?

Hallo, in einer vorherigen Frage von mir, hatte ich bereits paar Details zu meiner Situation erklärt.

Meine Mutter, die mit ihrem Freund wieder zusammen gekommen ist (er war für einem Jahr im Gefängnis) dreht seit einem Monat komplett durch. Sie trinkt mehrere Tage mit ihm, lügt mich an dass sie schluss gemacht hat aber verschwindet dann immer zu ihm und trinkt da wieder. Meine Mutter kämpft seit einigen Jahren mit Depressionen. Ich habe versucht so gut wie möglich ihr zu helfen, habe teilweise auf Antidepressiva verzichtet damit sie mehr Tabletten übrig hat. (Bin leider selbst depressiv) ich habe ihr viel Hilfe angeboten meinerseits aber jedes mal lügt sie mich an und geht zu ihm. (Der Freund kauft immer den Alkohol und wegen ihm hat meine Mutter eine Insolvenz sowie viele Schulden) nun habe ich die notwendigen Schritte gemacht um eine Wohnung zu bekommen. Da diese Situation kramkheitsfördernd für mich ist. Morgen habe ich den letzten Termin, wo sich herausstellen wird ob ich die Wohnung bekomme. Meine Mutter, seit 2 Tage wieder Zuhause, weint die ganze Zeit und fleht mich an zu bleiben obwohl ich ihr davor schon damit angedroht habe zu gehen. Sie nimmt seit gestern wieder Tavor und deshalb geht es ihr körperlich momentan nicht gut und, sie sagt die ganze Zeit dass sie auf dem Bahnhof enden wird oder sich einfach das Leben nehmen wird. Ich weiß nicht ob dies ein Emotionaler Missbrauch ist, aber es belastet mich so sehr. Ich will endlich mein Leben in Ruhe weiter leben aber ich habe auch Angst um meine Mutter dass sie wirklich tod enden wird wenn ich gehe. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, es grenzt schon an meinem Lebenswille und würde ihr was passieren, würde ich mir die ganze Schuld geben, weil ich gegangen bin. Es tut mir leid, vielleicht ist dies nicht die richtige Plattform aber ich brauche einfach einen Rat...ich habe keinen mit dem ich darüber reden kann...

Mutter, Familie, Freundschaft, Alkohol, Missbrauch, Psychologie, alkoholiker, Auszug, Depression, Liebe und Beziehung, Suizidgedanken
7 Antworten
Liebeskummer und Schlafproblem?

Hi,

ich danke , das ihr euch die Zeit nimmt <3

Beim Arzt war ich vor kurzem und letzte Nacht wurde es besser habe neurexan bekommen , aber es geht auch um den Kummer.

ich habe seit 2 Monaten ein Schlafproblem. Es begann nach dem Urlaub , wo ich eine Woche frei hatte. Seit dem bin ich in der Nacht oft aufgestanden und wenn ich mal um 4 einschlief , bin ich 6,7,9 uhr aufgestanden , sonst habe ich immer bis 13/14 uhr gepennt. Das passierte mir schonmal aber diesmal blieb es und am Anfang habe ich es nicht so ernst genommen.

Eine woche später lernte ich ein Mädchen kennen. Ich denke , das durch diese Situation die eigentlichen Schlafprobleme kamen.Ich habe sie im Seminar angesprochen und wir unternahmen nach schluss immer zusammen Dinge , auch sonst klebte sie ständig . Sie hat beim ersten Tag mich schon gefragt ob wir Freitag was unternehmen würden. Am Freitag kam ihre schwester und der Freund mit auf nachfrage.Sie hat sich beim ersten Treffen so verhalten, als ob wir zusammen wären sehr viel Körperkontakt und als ich sie Beim Abschied küssen wollte , meinte sie lass nur Freunde bleiben. ( Ab diesem Zeitpunkt müsste ich mich eigentlich distanzieren aber ich habe weiter gemacht ). Wir hatten viele Treffen alleine aber manchmal kamen Schwester und freund mit und die dachten sich auch was ist das jetzt zwischen euch.

Und auch beim Schreiben war es weit mehr als nur Freundschaft , sie gab mir sehr viel Aufmerksamkeit. Die Treffen kamen immer von ihrer Seite aus. Nach einer woche hat sie mir ihre Gefühle gestanden aber gemeint das sie Keine Beziehung eingehen kann, da ihre Eltern einen Landsmann möchten.

Wir hatten einen romantischen Moment wo wir uns küssten aber sie brach 2x ab weil sie keine Beziehung eingehen kann. Einmal waren wir feiern und als sie leicht angetrunken war, meinte sie ich lieb dich , will dich vergessen wegen ihren Eltern und wollte mich die ganze Zeit küssen. Einen tag Später habe ich ihr gesagt , das ich das nicht mehr aushalte. Nach 4 tagen schrieb sie mir das sie keine Gefühle hat . 2 wochen später sahen wir uns auf einer Fahrt wieder und mein Ziel war es mich zu distanzieren und nur soviel zu geben wie sie gibt.

Auf der Hinfahrt wollte sie das ich neben ihr sitze und wir sahen uns nur Abend aber jeden Abend kuschelten wir zusammen und küssten uns. Auf der Rückfahrt waren wir auch sehr nahe und ich dachte das wir jetzt zusammen sind , habe das Thema nicht angesprochen einfach genossen aber sie sah leicht traurig aus.

Plötzlich hat sie beim chatten meine Nachricht einen tag später gelesen , 1 tag später angebeblich ausversehn angerufen . Als ich zurückrief, hat sie sich krank angehört und meinte nach ne Minute ich ruf dich später an , kam nichts.

und Irgendwie verletzte es mich , weil die Gefühle seit der Fahrt stärker wurden. Also habe ich 5 tage später geschrieben , können wir uns treffen sie meinte schreib .

die Frage geht weiter der 2. teil wird sehr kurz danke nochmal

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Trauer, Frauen, Beziehung, Emotionen, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Schule gewechselt wegen Umzug, fühle mich Schlecht?

Abend, letzte Woche musste ich Umziehen weil, wegen unseren Nachbarn, meine Eltern hatten fast jeden Tag schtreit mit ihm gehabt deswegen. Und jetzt zum mein Problem: Jetzt in meine neuen Schule hatte ich am Anfang noch etwas wohler gefühlt, aber dann hatte sich das aufeinmal verschlechtert. Der grund dafür war, wir hatten im Biologie das Thema Körperkontakt, also warum wir schmerzen empfinden oder warum wir kitzelig sind usw... Und später als unsere Leherin weg war, hat des dann angefangen, 2 Jungs standen dann auf und haben mein Kumpel auf dem boden gezerrt und ihn nur festgehalten. Später standen 2 Mädchen auf und haben ihn richtig gekitzelt, mein Freund musste sofort laut Lachen und sein Gesicht wurde plötzlich knallrot. Alle meine Klassenkameraden fanden das Lustig bis auf ich, ich fand das irgendwie nicht witzig. Dann haben die immer weiter gemacht und später hat ein Junge zu mir gesagt: Du bist gleich der nächste dran. Als er fertig gekitzelt wurde, wollten die mich auch kitzeln aber ich bin schnell vom Stuhl aufgestanden und bin aus dem Klassenzimmer geflüchtet, dann bin auf Schultoilette gegangen und hab mich dort eingesperrt. Die Jungs haben dann gesagt: Du bist so ein Meme, verstehst kein Spaß. Früher oder später werden wir dich auch noch kitzeln. Das weitere Problem ist das ich noch nie gekitzelt wurde, deswegen habe ich panik bekommen. Meine Frage wäre jetzt was soll ich machen? Morgen ist wieder Schultag und habe Angst das die mich auch kitzeln, und auch im Gesicht rot werde so wie mein Freund. Wie kann ich mich schützen davor? Ach ja noch was wenn ich zum Leherin gehe und sage das die mich belästigen, dann haben die zu mir gesagt: Wir kitzeln dich so lange bis du nicht mehr Lachen kannst. Ich bedanke mich mal voraus.

Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Schulauschluss bekommen/ wie den Eltern es erklären?

Hallo Community.

Ich bin in der 9 klasse auf einer Hauptschule und habe schon ein Verweis und einen verschärften Verweis bekommen ( warum ,ist egal)

Dann hab ich mich seitdem benommen jedoch hab ich jetzt einen schulausschluss für 1 Woche bekommen aus folgender Sache :Letze woche hab ich mich mit einer Mitschülerin geärgert und gestritten da sie oft zu mir kommt und mich angreift worauf ich zürück angegriffen hab und joa.Am freitag wollte sie mich kicken wobei ich dann ihr Bein hielte und ich GLAUBE versehentlich ihren Arsch angefassen habe, es hat sich so angefühlt aber falls das so war war das ausversehen.Ich habe daraufhin es weiter erzählt wo sie noch sauer wurde.Jz bekamen wir beide einen 1 Wöchigen Ausschluss.Abee wie soll ich es meinem Vater erklären denn ich habe echt Todesangst wenn er erfährt dass ich so ein Mädchen angegriffen habe und dann noch die Sache mit ihrem Po.Mein Vater würde sogar handgreiflich werden.Kann ich meiner Lehrerin sagen dass sie es meinem Vater nicht erzählen soll sondern sagen dass ich ein anderen Mister gebaut habe denn mein Vater würde natürlich trotzdem sauer werden aber wenn er erfährt dass ich was mit einem Mädchen gemacht hat würde er mich umbringen.Das ist mir echt peinlich.Kann meine Lehrerin mein Vater das verheimlichen und stattdessen einfach nur sagen das ich zu viel Mister gebaut habe wenn ich mit ihr darüber rede ?

Und wenn welche trottels kommen und meinen lustig sein zu können, eure dummen Kommentare könnt ihr euch sparen das Interessiert mich rein gar nicht😉ich brauche Leute die mir versuchen zu helfen und dafür bin ich denen echt dankbar !

Schule, Familie, Freundschaft, Angst, Stress, Eltern, Gewalt, Liebe und Beziehung, Verweis, Angriff
9 Antworten
Was für Konsequenzen könnte es geben?

Guten Tag, (vielen Dank an alle, die das hier lesen)

Ich habe in der Schule gerade bisschen Stress und ich sage es mal vorab: ich brauche keinen, der mir sagt, dass das was ich gemacht habe nicht geht, dessen bin ich mir bereits bewusst, also bitte nur helfen...

Also das ist der Fall:

Es gibt ein Mädchen in der Klasse mit dem wir uns gegenseitig immer necken (also quasi beleidige ich sie aus Spaß und sie lacht da auch immer) und dabei gab es auch nie Probleme... Aber dann kam halt der Tag letzte Woche an dem ich etwas gesagt habe, dass ihr etwas zu nahe gegangen ist. Ich sagte halt „geh dich umbringen wäre besser für alle anderen“ (mag hart klingen, aber wir necken uns schon seit 4 Jahren und sie hat auch immer gelacht). Des Weiteren habe ich auch sowas gesagt wie „ich boxe dich“ oder so ähnlich (wer es aus Spaß unter seinen Freunden kennt so etwas aus Spaß zu sagen). Bei beiden Aussagen gibt es Zeugen, welche auch mit dem Opfer befreundet sind, welche auch bezeugen können, dass ich das gesagt, aber auch einen ironischen Tonfall und eine ironische Mimik hatte als ich das gesagt habe. Jeder in der Klasse kennt meinen schwarzen Humor und hat auch nichts dagegen (weil ich den halt nur bei Menschen anwende die ich mag und die mich auch mögen). Jetzt ist sie zu ihren Eltern gegangen, welche meiner Klassenlehrerin eine email geschrieben hat, wo sie die Situation absolut überspitzt dargestellt hat (nicht ihre Schuld, wahrscheinlich eher die des Mädchens) und sie selbst obwohl das Mädchen selbst vorher gelacht hat bei allem (wofür es auch mehrere Zeugen gibt) meine Aussagen als „Androhung von Gewalt“ und „mobbing“ deklariert hat. Meine Lehrerin, welche mich ohnehin nicht mag hat dann heute zu mir gesagt (ohne mich im Ansatz über meine Perspektive zu fragen), dass es Konsequenzen geben wird und mein Vater auch in die Schule gerufen wird und das halt an den Schulleiter gegeben wird. Ich habe ehrlich gesagt jetzt Angst vor den Konsequenzen, zumal es nicht das erste mal ist, dass ich Mist gebaut habe (jedoch wirklich das erste mal mit einer guten Intension und wirklich ohne jemanden verletzen zu wollen). Morgen möchte ich mich einmal mit meiner Lehrerin darüber reden (mit 2 Zeugen, welche sowohl das necken als auch mein ironisches erscheinen bezeugen können), des Weiteren hat meine Lehrerin gesagt, dass ich was dazu schreiben kann (jedoch erst nachdem sie Briefe und alles drum und dran in Gang gesetzt hat) jetzt habe ich Angst vor den Konsequenzen und weiß nicht, ob ich wirklich in Gefahr ist.

kleine nebeninfo :

vor einem Jahr ist dasselbe passiert zwischen 2 Jungs und der eine hat es sogar beleidigend zu dem anderen gesagt und es wurden nicht einmal die Eltern eingeschaltet und die mussten nur reden und der eine sich entschuldigen... nur weil sich die Mutter jetzt mit einer Mail bei meiner Lehrerin gemeldet hat, machen meine Klassenlehrer daraus so ein großes Ding.

Wirklich vielen Dank!

Schule, Freundschaft, Politik, Recht, Eltern, Schüler, Konflikt, Lehrer, Liebe und Beziehung, Unrecht
9 Antworten
Verletzungen von SVV einem Lehrer zeigen?

Hey

Ich hab eine Frage wegen meinem Mentor, weil ich morgen in der ersten Stunde ein Gespräch habe

Es ist so, dass ich mich schon ziemlich lange selbst verletze und eigentlich jeden Tag darüber nachdenke wie ich mir das Leben nehmen kann

Bis jetzt hab ich es nicht gemacht, einen versuch habe ich aber schon hinter mir (es weiß nur keiner, dass ich mich umbringen wollte, weil ich ziemlich viel alkohol getrunken hatte um mich zu trauen)

Jetzt ist es so dass mein Mentor und ich schon einige Gespräche hatten und die waren alle am anfang vom schuljahr

Da hat er sich dann sorgen genacht weil ich ein paar dinge indirekt angedeutet habe und es bei ihm auch genau so angekommen ist

Nur hat er anstatt mit mir zu reden weitere lehrer in unser gespräch miteinbezogen und mich zur schulsozialarbeiterin geschickt

Morgen ist unser nächstes gespräch (ich hab ihm übrigens gesagt dass er mich nicht ansprechen soll wenn klassenkameraden in der nähe sind, aber ich merke immer wie mich die lehrer ewig anstarren wenn sie vorbeilaufen und manchmal auch kurz vor mir stehen bleiben), ich hab keine ahnung was ich ihm sagen soll

Soll ich ihm diesmal wirklich erzählen dass ich mich mies fühle und vielleicht sogar dass ich an Suizid denke?

Wenn ich mich dann aner irgendwann wirklich umbringe hat er bestimmt schuldgefühle, also soll ich den teil weglassen?

Mit meinen eltern darf kein Lehrer darüber reden, das haben sie versprochen, weil meine mutter hat es schonmal rausgefunden, dass ich mich ritze und hat gesagt, dass sowas nur echt dumme menschen tun

Ich halte mich aber eigentlich für alles andere als dumm und frage mich auch, warum ich so einen müll mache, aber der druck muss einfach manchmal raus

Als arbeit von einem psychologen will ich auch nicht enden

Soll ich mit ihm darüber reden oder weiter die klappe halten?

Danke für jede antwort💖

Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Zu kindisch für mein Alter (16)?

Ich denke dass ich zu kindisch für mein Alter bin, und ich fürchte dass ich damit in den folgenden Jahren Probleme bekomme, da ich von der Volljährigkeit nicht mehr weit entfernt bin. Ich bin zwar nicht schlecht in der Schule (elfte Klasse), aber ich bin keine besonders kontaktfreudige Person, sondern eher emotional und verträumt. Ich denke gerne an das unmögliche und habe ständig unrealistische Gedanken bzw Träume wie zum Beispiel bekannter Youtuber zu werden wo ich aber genau weiß, dass es nicht möglich ist. Ich bin ein Mensch, der viel Wert auf Fantasie und Humor legt. Ich bin nicht der fleißigste und effizienteste Mensch, ich bin eher ein Mensch der viel Entspannung und Harmonie will, was aufgrund meiner Depressionen nicht so einfach ist. Meine Gefühle sind relativ instabil und zerbrechlich. Ich kann echt sauer und explosiv sein, aber auch ruhig und verständnisvoll, und ich sehe meine Fehler auch ein, allerdings bin ich sehr nachtragend. Ich bin nicht besonders groß für mein Alter, grade mal 1,73m und ich wiege nur etwa 55kg. Dafür ist meine Ernährung relativ schlecht, da ich Obst und Gemüse in der Regel vermeide und eher Fleisch und Süßigkeiten zu mir nehme. Ich hatte noch nie eine richtige Beziehung, nur Fernbeziehungen durch Onlineportale, was aber bewusst nicht sinnvoll ist. Ich war halt schon immer anders und ein schüchterner Mensch insbesondere bei Mädchen, und ich will die Grausamkeit der Welt einfach nicht wahrnehmen, sondern mich in meine eigene Welt flüchten und einfach nur entspannt und glücklich sein und Spaß haben. Eigentlich will ich ja Freunde und so, aber ich bin halt schüchtern und misstrauisch, weil niemand zu mir passt und weil ich viele schlechte Erfahrungen gesammelt habe, was für meine Persönlichkeit eine große Belastung ist. Ich denke nicht gerne realistisch an die Zukunft aus Angst, sondern verstecke mich immer lieber in der Gegenwart und halte oft auch an der Vergangenheit fest. Findet ihr, dass ich zu kindisch bin und wenn ja, ist das in Ordnung oder muss ich was dagegen tun wenn möglich?

Freundschaft, Einsamkeit, Pubertät, Psychologie, Kindheit, kindisch, Liebe und Beziehung, kindisches Verhalten
7 Antworten
Die Einsamkeit frisst mich auf?

Hey.

Mein Problem ist, dass ich nicht so wirklich wahre Freunde habe, da ich keinen Menschen finde, mit dem ich wirklich auf einer Wellenlänge bin.

damals hatte ich eine Freundin, mit der ich immer rausgegangen bin. Ohne Handys. Wir haben so viele tolle Sachen erlebt, auch wenn ich mehr gegeben habe als sie und sie mich oft enttäuscht hat. Bis vor 1 Jahr lief es auch noch einigermaßen gut. (Bin jetzt 15).

doch ich hatte Kontakt mit einem Jungen, der mich liebte und ich ihn irgendwie auch und dann hat er angefangen mit dieser Freundin zu schreiben und ihr Sachen gesagt, die ich ihm anvertraut hatte.

Es war nur eine „Beziehung“ über WhatsApp, obwohl wir auf die selbe Schule gingen. Mein Vertrauen war weg und das verknallt sein auch, da er einen Charakter hatte, der nicht zu meinem passte. Er war eher Memmig und hatte keine eigene Meinung. Ich sagte ihm, dass er mein Vertrauen missbraucht hatte und ich brach Kontakt ab.

Er begann mit meiner „Freundin“ zu schreiben und irgendwie wollten beide mich (ohne Grund) verletzten und küssten sich und alles. Sie trafen sich vor meinem Haus und ich bekam von dieser „Freundin“ immer Snaps zugeschickt mit seiner Brille auf ihrem Gesicht.

Sie sind jetzt seid dem Juni 2019 zsm und ich habe ihr „verziehen“. Sie hat nie Zeit für mich und schätzt nicht das, was ich für sie tue oder getan habe. Sie erzählt nur von ihrem Problemen und lacht, wenn ich ihr was erzähle, was mich verletzt hat. Ich halte an den Erinnerungen fest und an ihr.

Obwohl sie mir nur schlechtes tut. Aber wir denken so oft gleich und alles aber sie enttäuscht mich mehr, als dass sie mich glücklich macht. Meine anderen 2 Freunde sind nicht mit mir auf einer vernünftigen Wissensebene und uns verbindet nichts wirklich.

Einen Freund habe ich auch nicht. Nur meine Familie, aber ich fühle mich einsam. Vermutlich werde ich auf meiner jetzigen neuen Schule mal Freunde finden, aber es wird dauern. Ich bin so leer, was soll ich tun. Und was soll ich mit dieser „Freundin“ tun...

bitte, ich brauche Hilfe ...

Freundschaft, Einsamkeit, Psychologie, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Wieso verliebt sich keine in mich?

Ich bin langsam echt am verzweifeln, ich hatte bis jetzt 1 (fern-)beziehung, noch kein Sex, nicht mal der erste WIRKLICHE Kuss (musste bei WoP eine Freundin küssen an ihrem Geburtstag, eigentlich 5 sec lang, sie hat ihn nach 3 abgebrochen KORB), und auch keine in aussicht oder sonst irgendwas... Ich bin 15 und habe eigentlich nur 14 und 15 Jährige freundinnen oder Freunde

Wieso bin ich so Schüchtern und trau mich nicht eine anzusprechen wenn sie mir gefällt... Ich bin Sternzeichen Jungfrau (was ich vermutlich auch für immer bleiben werde).

Ich meine was ist so schwer daran, auf der Straße ein Mädchen anzusprechen, ihre nummer zu erfragen und ein paar "höfflichkeiten" auszutauschen? Liegt es vllt daran weil ich von so vielen schon ein Korb bekommen habe? (Bei WhatsApp, Insta aber auch schon bei echten quasi irgendwie)

Was hat man den zu verlieren wenn man eine anspricht...hab ich einfach nur angst ausgelacht zu werden?

Ich hab echt kein Plan mehr, ich will VOR 16 mit einem Mädchen rummachen, uns gegenseitig anfassen USW.. Ich hab kein bock einer von denen zu sein denen mit 25 immernoch gesagt wird "es kommt schon die richtige, hör auf so intensiv zu suchen!"

Das problem ist die gegend denke ich.. in kellinghusen ist nicht viel los und alle mädchen bei denen ich potenzielle chancen hätte haben kein Interesse mehr wenn sie je welches gehabt haben...

Ich bin eigentlich nicht hässlich denke ich zumindest, ich hab ne brille, bin blond und 1,77m groß aber eben ziemlich "schmal gebaut"

Obwohl ich nicht dünn aussehe wiege ich nur 57 Kilo.

Wo könnte ich andere Mädchen kennenlernen die nicht nur interesse an einer Psychischen sondern auch einer Sexuellen komponente haben?

Freundschaft, Beziehung, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Was tun im Gefühlschaos?

Hallo zusammen,

vor einigen Tagen hat mir mein bester Freund mitgeteilt dass er Gefühle für mich hat. Wir kennen uns schon sehr lange und es ist wirklich sehr nett. Seit dem er mir ist gestanden hat verhält er sich mir gegenüber auch viel süßer und ist total am kämpfen. Allerdings habe ich schon die Wochen davor mit einem anderen Jungen Kontakt aufgebaut mit dem ich mich auch des öfteren getroffen habe und gut verstehe. Nun weiß ich wirklich nicht weiter, denn ich fühle mich bei meinem besten Freund sowas von wohl und der ist auch richtig nett und hat einen tollen Charakter, zum anderen fühle ich mich aber auch hingezogen. Mir bereitet es etwas Sorge denn angenommen ich würde mit meinem besten Freund zusammen kommen und es würde Streit geben, würde ich ihn auch direkt als Freund verlieren da ich denke wir könnten nicht im guten auseinandergehen. Wenn ich nicht mit dem anderen Jungen treffen ist ja aber auch immer direkt sauer und ich fühle mich ihm gegenüber jetzt richtig schlecht. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll denn den anderen Junge würde ich halt auch gerne mehr kennenlernen. Würde es ihn vermutlich nicht geben während die Chance höher dass es mit meinem besten Freund was wird, allerdings ist der andere viel mehr mein Typ und deswegen weiß ich jetzt einfach nicht was ich machen soll habt ihr einen Rat? Abwarten ist bei mir zur Zeit irgendwie keine Option da beide mich oft fragen ob wir was machen möchten und ich mich dann einem gegenüber immer schlecht fühle. Dazu kommt jetzt aber auch noch, das ich bei meinem besten Freund irgendwie eine Art von Kribbeln spüre aber nur ganz leicht wenn er mich mal umarmt oder so und bei dem anderen bin ich immer aufgeregt ich weiß echt nicht was los ist
danke schonmal...

Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Psychologie, bester Freund, gefühlschaos, Liebe und Beziehung, verliebt
1 Antwort
Soll ich die Beziehung weiter führen oder nicht?

Hallo ihr Lieben,

kurze Vorgeschichte:

mein Freund und ich sind über 1 1/2 Jahre zusammen gewesen, ich habe mich jedoch getrennt, da wir uns nur noch gestritten haben, also tagtäglich eigentlich. Jede Sache hat uns aneinander gestört und wir konnten nicht mehr liebevoll miteinander umgehen. Zudem hatte ich Angst, dass ich, wenn ich weiter mit ihm zusammen bleibe, irgendwas verpasse. ( Er war der erste Freund mit dem ich auch alles das erste Mal hatte ). Zudem habe ich oft von Jungs Komplimente bekommen und ich wurde häufig angeflirtet, das hat natürlich geschmeichelt. Bei einem Streit ist es dann nochmal so eskaliert, dass ich kurzschlussartig gesagt habe, dass Schluss ist, dabei blieb es allerdings. In der Zeit als ich Single war, hatte ich meine Erfahrungen gemacht und auch neue Jungs kennengelernt, allerdings war es nie so richtig das Wahre, das Gefühl was ich bei meinem ersten Freund hatte, war einfach nicht da. Es hat sich nicht richtig angefühlt und ich habe mich wieder nach einen Freund gesehnt. Ich begann nach einem halben Jahr mein Freund zu vermissen und bereute es, Schluss gemacht zu haben. Allerdings wollte er zu diesem Zeitpunkt noch nichts von mir wissen. Irgendwann kam es allerdings zu einem Treffen und wir haben uns so gut verstanden, dass wir irgendwann gesagt haben, dass wir es wieder versuchen.

Meine jetzige Situation:

Wir sind drei Monate zusammen und sind uns wieder nur noch am streiten, da hat es sich leider nicht wirklich verändert. Ich habe das Gefühl, dass unser Verhalten, wie wir im Streit sind, nicht zusammenpasst. Damals und auch heute ist es so, dass er sehr penetrant ist und das sofort geklärt haben möchte und dabei wird er allerdings sehr laut und verletzlich. Ich bin aber die, wenn ich merke, dass es zu nichts führt, erstmal meine Ruhe haben möchte und wenn wir uns alle beruhigt haben, den Streit klären. Zudem habe ich irgendwie erneut die Angst, den möglichen „richtigen“ zu verpassen bzw. den „besseren“. Irgendwie habe ich auch die Anziehung wie damals nicht mehr ihm und habe sich nicht mehr das Kribbeln wie zu Beginn.

Ich weiß nicht, was ich tun soll, weil auf der einen Seite liebe ich ihn, kann aber so nicht weiter machen, so wie wir uns Streiten und miteinander umgehen, dadurch wird alles vernachlässigt und man sitzt Zuhause nur noch und weint. Auf der anderen Seite habe ich Angst, dass er nicht der Richtige ist, allerdings habe ich ja damals auch schon gemerkt als ich Single war, dass mir die Beziehung gefehlt hat und das „Single“-Leben nicht das Wahre waren und die anderen Typen, vielleicht habe ich da dann nur nicht den richtigen gefunden, das kann auch sein und denke dann automatisch, dass nur der, den ich jetzt habe, der Richtige ist.

Wenn ich mich jetzt trennen sollte, wird es keinen zurück mehr geben, da er sich nicht zum dritten Mal auf sowas einlassen würde, dann ist komplett Schluss.

Was sagt Ihr zu dieser Situation? Wie würdet ihr handeln?

Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Rat zur Entscheidung gesucht.?

Hallo..... Ich bin seit zwei Jahren mit meiner Jugend Liebe liiert.. Er arbeitet im Ausland. Wir haben uns noch nicht wiedergesehen. Dieses Jahr erst kommt er her, sein Haus und Inventar aufzulösen was wir gemeinsam machen wollen. Dann würde ich mit ihm nach Dubei zurück fliegen. Dort würden wir leben. Ich würde hier alles aufgeben. Nun kommt s. Es gibt eine Person in seinem Leben weiblich, mit der er vor 15 Jahren was hatte und ein Sohn hervorgeht 15 Jahre. Ihr zweites Kind heisst wie er, ist aber nicht seines. Nun wünscht sie sich wieder ein Kind von ihm. Sie ist von vornehme Geburt. Er hätte keine Verpflichtungen. Die letzten zwei Tage haben sie das Baby gemacht. Ich steh total neben mir. Er will mit mir zusammen sein und möchte ihr trotzdem den Wunsch erfüllen. Er will das Kind auch. Ich soll kein Drama draus machen sagt er. So ungefähr, lieben tut er ja mich und ist mit mir zusammen. Doch ich habe grosse Bedenken, daß dies (negative) Folgen (für mich) haben könnte. Das dass Kind sie mehr verbindet als die zwei es wahr haben wollen. Zusammen sein können oder auch will er nicht. Sie glaub ich schon. Ich möge ihm das verzeihen sagt er gestern. Es ist ja nur Befruchtung usw. Doch es tut mir unglaublich weh. Wir haben Sxx am Telefon sehr oft und ich kann einfach nicht mehr, und mache ihm was vor. Momentan bin ich wie betäubt. Soll ich ihm und ihr das verzeihen und mit nach Dubei ziehen oder lieber lassen? Was sagst du? Die beiden haben übrigens immer beruflich miteinander zu tun und sind auch so sehr gute Freunde. So etwas habe ich noch nie erlebt. Er ist mir schon wichtig, doch ist er das Wert? Die Angst bleibt, was mich dort erwartet? Liebe Grüße

Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Bin ich (Frau) verliebt in eine Frau oder Angststörung?

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich am Ende mit meiner Gefühlswelt und zwar folgendes :

Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund glücklich zusammen und ich liebe ihn auch. Zuvor war ich ebenfalls 5 Jahre in einer Beziehung und ebenso Hals über Kopf verliebt. Nun hat ein Kumpel von uns eine neue Freundin, mit der ich mich super verstehe, da wir uns so ähnlich sind und uns blind verstehen. Sie ist super lieb, sieht auch gut aus und ihre Art fasziniert mich auch irgendwie wahrscheinlich weil wir uns so gleich sind ich weiß es nicht. Doch jedes Mal wenn sie mir schreibt oder wir beisammen sind breitet sich ein Glücksgefühl aus und es tut einfach gut zusammen zu sein. Gedanken an knutschen berühren etc habe ich nicht bzw fühlt sich mehr als komisch an. Seitdem habe ich eine so panische Angst und muss dauernd daran denken. Gleiche Phase hatte ich vor ein paar Jahren bereits. Unter Angststörung und Zwangsgedanken leide ich immer wieder. Ich muss mir dauernd vorstellen wie es wäre spe zu knutschen berühren etc nur um mich zu beobachten, wie ich das finde.

Ich stehe aber auf Männer und liebe die männliche starke Art. So zierliche Art könnte ich mir einfach nicht vorstellen.

Was ist das nun.. Meint ihr es ist Verliebtsein oder meine Angst die ich nun mit ihr irgendwie verbinde?

Die Vorstellung etc macht mir mega Angst und bin seit Tagen nur noch verwirrt und kann schlecht schlafen.

Liebe, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, verliebt
3 Antworten
Wie erkläre ich ihnen das ich nicht mehr Kontakt haben möchte?

Halle Leute, vor 6 Monaten hat mich eine koreanische Frau auf der Straße angesprochen, ob ich mir ihren Bibel Vortrag anhören wollen würde, das es viel für Sie bedeutet etc. sie war so freundlich am Ende habe ich mich bequatschen lassen und bin dort hingegangen. Seitdem gehe ich paar mal in der Woche zu deren bibelseminar und have neu festgestellt das die eine Sekte sind. Mein Haupt Problem war aber das die mich zu sehr unter Druck stellen, zb jede Woche rufen die mich min ein Mal zum bibelseminar. Ich habe leider keine Zeit dafür auch wenn die Themen interessant wirkten.
im Dezember 2019 schrieb ich ihr dann auf WhatsApp das mir das zu viel wird und ich keine Zeit habe und sie alle gute Menschen sind. Also eine Abschieds Nachricht. Sie daraufhin sagte das alles freiwillig ist und sie mir kein Druck machen wollte und mich als „Freundin“ auch nicht verlieren will und bat um ein Gespräch in Kaffee.

da ich sie nicht kränken wollte da alle von Ihnen so nett sind willig ich ein und wir trafen uns. wir sprachen über persönliches und später dann wieder über die Bibel..

sie entschuldigte sich und sagte sie wollte mich nicht bedrängen und ich solle sagen wenn ich einfach nicht kann. Das Problem ist aber, seit er fragt sie mich immer noch jede Woche per WhatsApp vielleicht sogar mehrmals wann ich denn, wann ich dann Zeit habe. Ich fühle mich dann schlecht wenn ich jedesmal nein sage ..

letzte Woche haben wir zusammen und zum Essen getroffen und sie bat so sehr das ich diesen Samstag doch wieder komme. Sie ist wirklich ein herzensguter Mensch wie löse ich dieses Problem? Ich habe einfach zu wenig Zeit und naja auch fehlendes Interesse momentan so stark gläubig zu werden.

Wie löse ich das Problem ohne sie zu kränken?

Religion, Schule, Freundschaft, Hilfeleistung, koreanisch, Liebe und Beziehung, Sekte
16 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Freundschaft