Nachbarschaft/ Mitbewohnerin terrorisierendeWg Mitbewohnerin los werden?

Hallo. Ich schreibe euch an da ich in einer Sozial WG mit 2. Jüngeren Frauen lebe muss die, Wg zusammenleben ruinieren und Nachbarn durch Lärm terrorisieren. 1 Person ist hoch schwanger dreht täglich Musik doppelt so laut als Zimmerlautstârke und schreit aus Spaß an der Freude stöhnlaute, Fekalausdrücke/ Kraftausdrücke nach 28- bis 23 Uhr regelmäßig rum.

2 Person hält sich nicht an Putzplan, verhâlt sich wie ein Messi Mädchen. Trotz Ermahnungen 2 zuständigen hat sich die Lage auch in einen halben Jahr kaum gebessert. Wochenlang kein putzen der Mädels und Moobing verhalten mir als ältere gegenüber da sie beide bereits vor der WG kannten. Versuche aktuell aus der Wg raus zu kommen aber in meiner Gegend sind 2 Zimmer Wohnung, Sozial Wohnungen oder andere WG Plâtze kaum zu bekommen. Ich hab die beiden Mädels mit ihrer Mobbing Faulheit Art echt sehr satt. Ich bin selber zu 50% psychisch behindert Depressionen, Panikattacken usw. Und sehe mich stark in privaten Umfeld beeinträchtigt da das Fehlverhalten der Mädels uneinsichtig, provokativ und rücksichtslos ist und das mit bewusster absicht.

Frage; Wie bekommt man Leute aus der Wg denen sämtliche Wg Regeln einer Sozial Wg egal sind und Regeln mehrfach missachtet haben? Selbst die Nachbarn mit ihren Baby nebenan sind aus gezogen nach erfolglosen Beschwerden an betreuende Personen.

Familie, Psychologie, Betreutes Wohnen, Wohngemeinschaft
2 Antworten
Familie vom Mann unerträglich. Was machen?

Hallo an alle.
Ich versuche es mal über dieses Portal weil ich damit nicht zu meiner Familie möchte und vor Freunden schäme ich mich über diese Vorfälle zu reden.
ich und mein Mann sind seit bereits 3 Jahren zusammen und seit dem ersten Tag ist seine Mutter ein enormer Störfaktor für unsere Beziehung sowohl auf für meinen inneren Frieden. Ihr müsst wissen, als ich sie kennen gelernt habe, und noch kaum was von ihr wusste war ich so aufgeregt ich wollte um jeden Preis das wir wie Mutter Tochter werden. Leider hat sie mich von Tag eins sogar beim kennen lernen nur zum heulen gebracht und Ablehnung gezeigt. Die ersten 2 Jahre bin ich ihr regelrecht hinterhergelaufen und habe für sie geputzt, ihr Sachen gekauft und wenn sie über meine Familie etwas negatives zu sagen hatte; so habe ich das geduldet. (Meine Familie versteht sich auch überhaupt nicht mit ihr) (bitte schreibt keine Beleidigungen oder niveaulose Dinge über Sie als Kommentar ich suche wirklich nach einer Lösung)

sie hat es soweit gebracht, dass sie sogar schon in meiner Gegenwart zu meiner Mutter gesagt hat das sie mich nicht wollte. Ich hab Tag und Nacht geweint und trotzdem alles versucht damit sie mich anfängt zu mögen. Sie hat mich in diesen 3 Jahren nicht einmal angerufen und gefragt wie es mir geht. Es ist alles nur schlimmer geworden mit der Zeit. Mein Mann hat anfangs sehr gegen sie angekämpft damit sie mich nicht so behandelt aber ich hab das Gefühl dass er es mittlerweile selbst aufgegeben hat und jetzt ist er wieder gut mit ihr während sie nicht einmal sich bei mir meldet. Ich bekomme enorme Hass Zustände wenn er mit ihr Zeit verbringt weil es mich unglaublich verletzt dass es keinen Platz für mich gibt. Ich merke wie ich innerlich von ihm erwarte dass er Abstand zu ihr nimmt weil sie so zu mir ist. (Das was ich euch hier Berichte ist ein Bruchteil von dem was sie noch alles getan hat) sogar ihre 16 jährige Tochter behandelt mich respektlos weil sie von ihrer Mutter gehetzt wird.
ich bin mega am verzweifeln. Wenn mein Mann nichts mit ihr zutun hat einige Tage läuft es gut zwischen uns. Sobald er bei ihr ist oder was unternommen wird und ich zuhause sitze kocht es in mir wieder. (Ihre andere Schwiegertochter behandelt sie kein bisschen so, zumindest nicht mehr wie es mal gewesen sein soll....)

ich will und kann meinem Mann nicht sagen dass er den Kontakt abbrechen soll weil es seine Mutter ist. Das kann ich nicht über meine Lippen bringen. Wenn ihr was passiert wird er mich für immer hassen oder mir Vorwürfe machen. Ich kann so schwer damit umgehen.

erwarte ich zu viel? Ich hab das Bedürfnis danach dass er Denen Zähne zeigt weil er ein Zeichen setzen sollte dass ich wichtig bin und das was sie tut nicht geht.
keine Ahnung was da noch zu retten ist aber unsere Ehe läuft ohne sie wirklich fast problemlos.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Schwiegermutter
11 Antworten
Wieso habe ich nur so ein Leben?

Hallo Leute also ich habe ein schlechtes Leben.Ich wede von niemanden gemocht auser von meiner besten Freundin die immer für mich da ist.Ich weis nich ob meine Eltern mich Lieben aber ich glaube nicht weil sie die ganze zeit über mein Leben bestimmen. Und ihnen ist es egal wie es mir geht und ihr Hendy ist viel wichtiger als ich.Ich erzähle euch mal was in einer nacht passiert ist also mir war langweilig und deswegen bin ich zu meiner Mutter gegeangen und hab ihr gesagt ob wir alle zusammen einen Film anschauen sollen mit Popcorn.Meine Mutter hat zugestimmt.Als das film angefangen hat,hat Papa sein Handy genommen und sein Freund angerufen ist das sein ernst ich war natürlich traurig und gleichzeitig sauer und danach hat er auch noch laut gesprochen das hat mich generft das ich meine Vater gesagt habe das er auflegen soll zuerst hat er mich egnoriet aber dachnach als ich ihn angefleht habe hat er aufgelegt.Dann hatten ich und meine Eltern ein erstes Gespräch und ich erzählte alles was ich schon sagen wollte als ich fertig gesprochen hab bin ich zu mein Zimmer gerant und geweitn.Am nächsten Tag passierte nichts genau das selbe tag wie immer also ich meine sie haben sich nicht mal bei mir entschuldigt und ich glaube sie haben mich nicht ernst genommen. Was denkt ihr? Und hat gemann was ähnliches? Gibt mir bitte Tipps ich weis nich was ich jetzt machen soll😢danke

Familie, Freundschaft, Hilfestellung, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Wofür Erziehungsstelle?

Hey Leute, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.. ich hatte im November letzten Jahres ein Gerichtstermin da mein Ex Freund das alleinige Sorgerecht & das Umgangsrecht eingeklagt hat (meine Tochter war zu dem Zeitpunkt 2 Monate.) Das Sorgerecht hat er nicht zugesprochen bekommen nur einen begleiteten Umgang (begleitet von seiner Mutter) 3x die Woche für 2 Stunden. Ich halte mich aktuell bei meiner Mutter nachts mit meiner Tochter auf da er schon versucht hat bei mir in der Wohnung einzubrechen und ich einfach Angst habe da er mich regelrecht stalkt. Jetzt hat er einer Freundin von mir geschrieben meine Mutter & ich wären Psychisch krank nach dem Tod meines Vater (2.1.19) er hat schon alles mit seinem Anwalt abgesprochen das man mir das Sorgerecht entzieht, da ich nicht mehr zurück ins Leben finden würde. Ich würde von morgens bis abends bei meiner Mutter hängen die psychisch instabil sei & das hätte auch die Verfahrenespflegerin der kleinen gesagt. Er schreibt immer keine Mitarbeit kein Sorgerecht. Ich habe wegen seiner lügerei schon 2 Jahre unschuldig auf Bewährung:( darf nichts mehr sagen bei seinem Anwalt hat er auch gelogen das ich eine Unterlassungsklage gekommen habe. Bei den Umgängen gibt es nur Probleme die kleine wird bei -graden draußen rumgetragen kommt unterkühlt, schreind weinend & kommt total verstört zurück. Sie hatte auch schon 2x eine Verletzung die Polizei sagte ich soll von allem fotos machen was ich auch tue. Egal was ich auch der Mutter sage sie zieht natürlich mit und hält zu ihrem Sohn. Mein Anwalt macht noch nichts jetzt soll ich erstmal den Termin am Freitag bei der Erziehungsstelle wahrnehmen .. ist so eine Stelle nicht dafür da jemanden wieder zusammen zu bringen. Ich kann wirklich kein Wort mehr sagen er dreht es um und rennt wegen jeder Kleinigkeit zum Anwalt.. :( kann man ihm bei so einem Verhalten den Umgang streichen kann sich so eine stelle dafür einsetzen ? Dieser Mensch versucht mich psychisch kaputt zu machen und sagte es gibt erst ein Ende wenn sie bei ihm wohnt.. ich weiß nicht mehr weiter und habe nur noch Angst um mein kind:( ich hoffe ihr könnt verstehen was ich mein

Familie, Recht, Kinder und Erziehung, Umgang
3 Antworten
Darf meine Mutter mir den Kontakt zu meinem Freund verbieten oder mich bestrafen und festhalten?

Also ich bin 17 und bin mit meinem freund seit fast 2 Jahren zusammen am 13.02 sind es 2 Jahre. Ich bin von meinen eltern abgehauen und bin zu meinem freund gegangen, für 2 woche ca hatte ich kein Kontakt zu meinen eltern, danach aber haben wir uns ausgesprochen und ich habe weiterhin mit ihm zsm gelebt. Mein Vater und mein Freund sind beste Kumpels geworden aber mit meiner Mum war es immer noch schwierig aber die haben sich beide gegenüber benommen.(ich durfte alle meine möbel,Klamotten ect aus meinen Eltern Haus rausholen)

Nun aber bin ich von meinem freund wieder ausgezogen da es zum Streit und Gewalt kamm (nach fast halbes jahr). Ich habe eine Anzeige gemacht und sie wieder zurück gezogen, da ich mich mit meinem freund ausgesprochen habe und wir weiterhin zusammen bleiben was wir beide aber vor meinen und seinen eltern verheimlichen. Wir lieben uns und können einfach nicht ohne einander, ausserdem haben wir schon ohne hin genug durchgemacht und es einfach weg schmeißen wollen wir nicht, wir haben beide viel scheiße gebaut, es eingesehen und arbeiten beide an uns. Wir haben es so gemacht das ich weiterhin bei meinen eltern bleibe aber heimlich auch mal bei ihm bin oder sogar auch übernachte (was ich meinen eltern sage? Das ich bei einer freundin bin oder übernachte) wir wollen erst mal das ruhe einkehrt bei unseren eltern und es ihnen in 2-3 Monaten erst erzählen. (Sollten sie es selbst herausfinden oder uns zsm sehen dann ist es eben so) mein freund ist 20 Jahre alt.

Nun meine frage: Darf meine Mutter mir verbieten mit ihm wieder zusammen zu sein? und dürfte sie mich dann wenn ich nicht drauf höre kontrollieren und mich nur zur schule lassen? Und was kann sie tuhn wenn sie es herausfindet?

Meiner Meinung nach: Es ist mein Leben und meine Entscheidung bei wem ich übernachte und mit wem ich etwas unternehme und mit wem ich zusammen bin.. Die haben ja auch nichts mehr dazu gesagt das ich trotzdem bei ihm wohnen geblieben bin obwohl wir uns ausgesprochen haben. Werde Ende Mai 18 Jahre alt.

Familie, Freundschaft, Eltern, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Was meint ihr zu unserer möglichen Entscheidung?

Hallo

meine Familie bekommt wie es scheint eine unglaubliche Chance - wie ich schon ein paar mal erwähnt habe -, aber mittlerweile wird alles noch konkreter. Meine Familie leitete über lange Zeit den Sitz einer deutschen großen Firma in Kolumbien. Nach den Tod meines GroßVaters übernahmen meine Mutter und ihre Schwester für eine Weile, bevor das alles verkauft und übergeben wurde.

Nun besteht die Möglichkeit, diese wieder zu bekommen. Wir wurden alle zusammen hinziehen und uns das wieder aufbauen. Wir waren näher an einem Teil unserer Familie und generell wäre das ein tolles Abenteuer für uns alle. Auch ist das eine tolle Chance für uns alle.

Natürlich ist da auch ein wenig Angst wegen dem Neuen und ungewissen dabei. Aber wann kriegt man so eine Chance wieder? Ich würde dann dort eben studieren,was im Grunde kein Problem ist.

Als Familie können wir uns was aufbauen und ich könnte mir darüber hinaus auch noch was eigenes aufbauen. Ich habe wirklich Lust auf dieses Abenteuer, doch so ein Gefühl verspüre ich auch.

Was ist eure Meinung dazu? Würdet ihr mir das empfehlen oder nicht (wollen das als Familie zusammen entscheiden) Was würdet ihr machen?

Freizeit, Leben, Arbeit, Beruf, Schritte, Südamerika, Familie, Angst, Ausland, Beziehung, Traum, Vorsorge, Abenteuer, Aufbau, Auswanderung, beruflich, Chance, Entscheidung, Liebe und Beziehung, Möglichkeiten, Panik, Unsicherheit, Unternehmen, Verbindung, Zweifel, staatlich, Verwirklichung
10 Antworten
Mama kann Freund nicht leiden, Beleidigungen?

Hey, es gibt da ein Thema was mich schon seit längerem belastet: Meine Mutter kann meinen Freund, mit dem ich schon 1,5 Jahre zusammen bin, nicht leiden.

Immer wieder (und das fast jeden Tag) drückt sie mir rein, wie doof sie ihn doch findet und wie ich es bloß aushalten könnte, mit ihm zusammen zu sein.

Äußerungen wie "Trenn dich doch von ihm" habe ich auch schon des Öfteren von ihr zu hören bekommen.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr mich das belastet, sie regt mich einfsch nur noch auf. Ich bin alt genug um selber zu entscheiden mit wem ich zusammen bin und mit wem nicht, da hat sie sich gar nicht in mein Leben einzumischen. Und es reicht auch, wenn sie es mir einmal sagt und nicht jeden Tag aufs Neue wieder. Wenn man ihr das dann sagt rastet sie direkt aus und wird laut, da sie kein bisschen Kritik ab kann und ihrer Meinung nach immer im Recht ist und alle anderen die Bösen.

Ich habe jetzt erst einmal den Kontakt zu ihr abgebrochen, da hat sie selber Schuld, denn sie hat meinen Freund und mich auf whatsapp blockiert, nur weil ich mit ihm darüber rede, weil es mich belastet. Da hat sie uns einfach blockiert und mir vorher gesagt jetzt werde ich auch mal ein paar schlimme Dinge zu deinem Freund schreiben. Hat sie nicht gemacht. Hat aber gelogen und gesagt das sie es gemacht hätte. Danach hat sie mich beleidigt und blockiert. Absolut kindisches Verhalten und nicht angemessen für eine Erwachsene Person meiner Meinung nach!

Wie kann ich meine Mutter dazu bringen, mich mit sowelchen dummen Aktionen in Ruhe zu lassen? Sie lässt absolut Null mit sich Reden!

Liebe, Familie, Freundschaft, Stress, Beziehung, Eltern, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Streitigkeiten
10 Antworten
Schwester des Freundes folgt 2 Ex Freundinen?

Ich frage hier aus reiner Interesse, eine gute Freundin von mir hat mich am Wochenende angerufen, da hat sie mir erzählt, das sie gesehen hat, dass die Schwester ihres Freundes anscheinend 2 Ex Freundinen auf Instagram folgt (hat es wohl als Vorschlag gesehen). Sie hat natürlich dann weiter geforscht und gesehen, das es bei Facebook wohl das selbe sei.

Sie weiß nicht genau was sie davon halten soll, wie sie sich dabei fühlt, aber es würde sie schon etwas beschäftigen. Ich habe ihr daraufhin gesagt, das sie sich da keinen Kopf machen soll, es sind ja immerhin Social Media Plattformen, nichts direkt persönliches, und eine erwachsene Frau (die Schwester ist 27) denkt bestimmt nicht darüber nach, geschweige denn ‚ja ich entfolge denen jetzt‘.

Sie meinte aber da wäre wohl eine Ex mit der er 10 Monate zusammen war und eine mit dem er nur 1 Monat zusammen war (sie ist mit ihrem Freund seit 2 Jahren zusammen). Und die Schwester hätte ungefähr 150 Leute Abonniert (weis es nicht mehr genau) und das sie das sehr seltsam findet.

Ich hab erst gedacht das sie schon übertreibt, ich meine es ist mit Sicherheit weder eine böse Absicht, zumal die Schwester, so wie ich es früher schon mitbekommen habe, nie gut über die Ex‘en geredet hat und die meiner Meinung auch meiner Freundin niemals das Wasser reichen können (die eine ist schon gut Übergewichtig und die andere einfach nur dürr). Wie kann ich ihr auch das klarmachen, das sie einfach Vergleichsweise der Diamant unter den Steinen ist?

Habe jetzt allerdings manchmal etwas gegrübelt und irgendwie weis ich auch nicht mehr was ich davon halten soll :D Ich meine ich habe das Gefühl, meine Freundin beschäftigt es schon gut und man möchte natürlich auch immer von der Familie des Partners akzeptiert werden. Aber auf der anderen Seite ist es halt nichts großes. Ich persönlich finde es aber bei der 1 Monats Freundin auch irgendwie Strange, zumal die sich wohl nie gesehen haben sollen.

Was haltet ihr davon? Fändet ihr das schlimm? Oder meint ihr sie soll ich einfach keine Gedanken machen?

Ist doch überhaupt nicht schlimm, weil... 89%
Eigene/andere Persönliche Meinung, weil... 11%
Schon komisch, weil.. 0%
Keine Ahnung, habe ich keine Meinung zu 0%
Liebe, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Instagram
4 Antworten
Finanzielle Verpflichtung gegenüber der Eltern?

Guten Tag liebe GF- Gemeinde.
Seit einiger Zeit gehen meinen Geschwistern und mir ein paar Fragen durch den Kopf und zwar ob wir irgendwann in irgendeiner Art und Weise dazu verpflichtet werden könnten für unsere Mutter finanziell aufkommen zu müssen, oder sie sogar bei uns aufnehmen müssen?
Kurz zu den Hintergründen: Unser Vater ist vor 10 Jahren leider (zu früh) verstorben. Seit dem geht es mit Mutter auch richtig bergab, vorher war es auch schon nicht gut und einfach mit ihr, aber seit dem Tod unseres Vaters hat sie sich nicht mehr unter Kontrolle. Sie konnte noch nie mit Geld umgehen (hat sogar die Lebensversicherung verpulvert), hat uns Geschwister schon in der Kindheit vernachlässigt, die Bindung zu ihr ist also sehr schlecht. Sie reitet sich selbst immer wieder in irgendwelche Schwierigkeiten (finanziell), macht Schulden, wurde bereits aus einer Wohnung mal raus gekündigt weil sie einfach nicht mehr bezahlt hat, hat Dinge auf meinen Namen bestellt (!!!) und sie ändert einfach nichts an ihrer Situation und Einstellung, möchte auch keine Hilfe in Anspruch nehmen, auch nicht von uns Geschwistern. Und mittlerweile ist es einfach so schlimm dass ich persönlich das alles nicht mehr tragen möchte, mir fehlt die Kraft und auch das Geld. Ich habe selbst eine kleine Familie um die ich kümmern möchte ohne diese ständigen Probleme und Belastungen meiner Mutter, es geht einfach nicht mehr... Aktuell hat sie z.B. Mehrere 10.000€ Schulden und möchte dass wir Kinder ihr das bezahlen.

Nun die Frage: Gibt es eine Möglichkeit uns davor zu schützen, irgendwann mal in irgendeiner Art und Weise für unsere Mutter einstehen/ sorgen zu müssen? Das klingt zwar hart, aber es ist nun mal so.
hat jemand hier eigene Erfahrungen und kann mir einen Rat geben?
Darüber wäre ich sehr dankbar.

Familie
13 Antworten
Ärgert es euch Eltern auch, dass das Kind so lange in der Kita bleiben muss?

Hallo, nur eine kleine Umfrage :)

Ich sorge mich nicht unbedingt um mein Kind, ihm gehts gut, aber er ist, wegen meiner Ausbildungszeiten, 9 Stunden lang in der Kita und das 4x die Woche. Freitags kann ich ihn zum Glück früher abholen, sodass er nur 6 Stunden dort ist. Manchmal tut mir das für ihn echt Leid.

Wenn man so darüber nachdenkt, wachsen unsere Kinder wie Kleine Arbeiter auf, weil viele echt lange in der Kita bleiben müssen (ein Arbeitstag), weil ihre Eltern Vollzeit arbeiten müssen. Gut, bei mir ist es nochmal etwas anders, ich bin noch in der Ausbildung, aber selbst die ist echt super lange. Ich habe teilweise von 7:45 bis 17 Uhr Schule. Es ist sogar bei uns üblich, dass wir Mütter in der Berufschule haben, weil die Altersgruppe meiner Stufe ungefähr bei 18-35 Jahren liegt. Ich finde es manchmal echt schade, dass mein Leben quasi nur aufs Arbeiten gehen basiert. Man lebt quasi, um zu arbeiten. Auf was anderes zielt das Leben im Grunde nicht hin, wenn wir ehrlich sind🤷 Soll auch gar nicht depressiv oder ähnliches klingen, das war nicht die Absicht. Ich liebe mein Leben, meinen Beruf und meine Familie. Aber manchmal stört das wirklich, dass man jeden Tag arbeiten geht, kaum Freizeit mit der ganzen Familie hat (gut, im Urlaub, aber der ist oft viel zu kurz) und gesellschaftlich "nur funktionieren muss". Versteht ihr was ich meine? :)

Wie denkt ihr darüber?

Habt ihr manchmal Sorgen um euer Kind oder um euch, dass es zu wenig von euch hat, wenn es noch so klein ist oder ihr euch selbst verlieren könntet, weil ihr ständig unter Stress seid oder ähnliches? (Krippenalter bis Vorschulalter).

Ich kenne durch meinen Beruf (Erzieherin) leider auch die Mütter, die ihre Kinder mit 3-6 Monaten zur Krippe geben und Vollzeit arbeiten, einfach, weil sie es müssen, um den Berufsstatus aufrecht zu erhalten oder um die Lebenskosten zu erhalten.

Erzählt gerne eure Gedankengänge darüber, euer (politisches) Wissen oder eure Meinung zu dem Thema, vielleicht sogar Erfahrungen mit eurem eigenen Kind / euren Kindern im Zusammenhang mit eurem Beruf usw. :)

Andere Anmerkung/ Meinung/ Wissen usw :) 58%
Mein/e Kind/er ist nicht so lange in der Kita, weil.. 32%
Mein/e Kind/er ist/sind genauso lang in der Kita, weil.. 11%
Arbeit, Kinder, Schule, Familie, Pädagogik, Ausbildung, Politik, Eltern, Psychologie, Kinder und Erziehung, Kritik, Ausbildung und Studium
22 Antworten
Wieso verheimlichen mir meine Eltern immer ALLES?

Ich bin schon erwachsen, hatte aber weder zu meiner Mutter noch zu meinem Vater so ein besonders inniges Verhältnis. Ich mag sie natürlich sehr gerne und es wäre schlimm für mich, wenn ihnen etwas zustoßen würde. Ich denke seit meiner frühen Kindheit ständig daran und habe immer Angst, dass jemandem etwas passieren oder er / sie versterben könnte.

Mein Anliegen ist Folgendes: Es wird immer alles verheimlicht. Bei uns ist noch nie etwas offen angesprochen worden. Jetzt habe ich ZUFÄLLIG mitbekommen, dass mein Vater nächsten Monat heiratet. Auch dass meine Mutter wieder in einer Beziehung ist, wurde mir so beiliäufig erläutert, obwohl das wohl schon lange ging.

Meine Cousine war schwanger. Wusste ich auch nicht. (Ihre und meine Mutter sind Schwestern und haben ständig Kontakt). Daher wusste sie es wohl.

Meine Mutter: "Der Name Larissa kommt selten vor."

Ich: "Äh, ja, höre ich auch nicht oft"

Meine Mutter: "Ja, soheißt ja jetzt das Kind von Anja"

Ich wusste nicht einmal dass Anja schwanger war!!

Ansonsten bekomme ich solche Infos mit, indem ich zufällig ein Telefonat zwischen meiner Mutter und ihrer Schwester höre.

Mich ärgert bzw. verletzt das, weil ich erwachsen bin und keine 3. Ich kann es aber auch nicht offen ansprechen, weil bei uns immer alles totgeschwiegen wird. Und wenn ich etwas sagen würde, dann wäre meine Mutter so beleidigt, dass ich sie kritisiere, dass sie eine Woche nicht mit mir reden würde.

Wie würdet ihr vorgehen? Und warum macht man das, dass man alles verheimlicht vor dem erwachsenen Nachwuchs? Kennt ihr das aus euerer Familie? DANKE

Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, Verschlossen
5 Antworten
Mutter redet immer für mich?

Ich (22) bin mit meiner Mutter (54) manchmal irgendwo wo es eigentlich um mich geht und ich reden sollte, dann antwortet sie einfach für mich.
Beispielsweise unterhalte ich mich mit jemanden und diese Person guckt auch mich an und fragt mich was, dann steht sie daneben und antwortet direkt für mich als hätte ich keinen eigenen Mund?! Auch schon so bei ganz normalen Sachen wie „wo Arbeitest du?“ dann sagt sie das direkt und erzählt dann noch weiter wie „sie arbeitet da und da und bla bla bla“ ich steh dann immer richtig verdaddert daneben und sag in dem Moment auch nichts zu ihr weil es gar nicht geht seine eigene Mutter vor teils fremden so anzupampen und es eh schon peinlich genug ist.

Egal wie oft ich ihr sage sie soll es lassen, tut sie nicht. Als wäre ich 10 oder so und mir ist es wirklich wahnsinnig unangenehm. Es lässt sich aber ja nicht vermeiden weil es Situationen gibt da ist meine Mutter nun mal dabei.

Das ging aber eigentlich schon immer so, sie hat irgendwie nie gemerkt das ich erwachsen werde und selbständig reden kann. Nach solchen Vorfällen schäme ich mich und bin gleichzeitig total wütend auf sie weil ich ihr noch vorher gesagt habe sie soll daran denken.

Und was auch schlimm ist, wenn ich dann mal was sage und es ist irgendwie falsch oder so dann meckert sie mich vor anderen in einem Ton an wie als wäre ich ein kleines Kind und zu dumm für alles. Was das Ganze natürlich noch schlimmer macht

Was kann ich tun und wieso tut sie das? Ich will schon gar nicht mehr mit ihr irgendwo hin gehen

Mutter, Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Was sollte der volljährige Sohn - in dem Fall ich - hier machen?

Mein Vater trinkt nur Bier ( 4,8 % oder 5 % ) - also kein hochprozentiges.

Heute war er so betrunken nach 6 Dosen und hat rum geschrien wo das Bier sei. ( Mama hat mir aufgetragen extra ,, nur '' 6 Dosen zu kaufen für Samstag + Sonntag damit er weniger trinkt ( Supermarkt ) ). Mama diskutiert rum dass er nicht mehr so viel trinken soll und er schreit sie an dass es ja wohl seine Sache sei ! Sie soll jetzt zur Tankstelle fahren und Bier holen.

Mama ist zurzeit bettlägerig krank deshalb musste ich auch Heute mittag die 6 Dosen holen vom Aldi, sonst holt sie die immer.

Und das was er ,, mehr '' bezahlt an der Tankstelle soll sie bezahlen weil es ja ihre Schuld ist wenn sie zu wenig Bier holt !

Jetzt musste ich um 23:00 extra mit dem Auto losfahren ( Mama sagt sie kann nicht fahren weil es ihr nicht gut geht und dass Papa nicht mehr fahren kann nach seinen 6 Dosen versteht sich von selbst ) und an der Tankstelle überteuert Bier holen ??

Er kam in mein Zimmer : ,, ( name ) Fahr los Bier holen, deine Mutter ist zu bescheuert und hat viel zu wenig Bier gekauft wegen ihr musst du es jetzt überteuert bei der Tankstelle kaufen ''. Ich : ,, Ich unterstütze deine Sucht nicht ''. Er :,, Sofort los oder du gehst nie wieder an unser Internet ran ! Dann mach ich da ein neues Passwort rein !! ''

Musst ich mich anziehen und los. Jetzt bin ich hier und mein Vater sitzt ( wie immer ) an seinem PC und pokert, lallt vor sich hin und schläft fast ein vor dem PC. Er machte sich gerade noch ein Bier auf.

Familie
14 Antworten
Kann nicht mit Eltern essen Essgeräusche stören?

Hey bin 15 und ich hab kein gutes verhältnis zu meiner Familie (bruder, mutter, vater) aber die wollen halt trotzdem immer, dass alle zusammen essen. Ich kann das aber nicht ich werde richtig sauer wenn ich die essen höre.

Mein Bruder ist am Schlimmsten er schaufelt alles rein und macht unbewusst so ganz leise „stöhngeräusche“ also nicht wirklich stöhnen nur so mhmm wenn ihr wisst was ich meine..

Ich habe meinen Eltern schon oft gesagt sie sollen ihm sagen er soll normal essen aber anstatt dessen wird mir lieber gesagt ich soll den Ellenbogen vom Tisch nehmen und mein Bruder kriegt keinerlei Belehrungen.

Jedoch stört mich auch wenn meine Mutter und mein Vater essen auch wenn die eigentlich ganz normal essen. Die kaugeräusche regen mich einfach unnormal auf. Ich hab auch eine Frage gestellt wo ich beschreibe wie ich denke wenn sie im Flur/Treppe umherlaufen („ist dieses brutale Denken normal“)

Ist das schon Misophonie oder ist das einfach normal? Ich vermeide mit Ihnen zu essen weil mich das so stört. Meine mutter fand es gut, mich erstmal zu belehren und zu sagen dass ich mir das besser nicht angewöhnen soll. Da kann ich aber nichts für ich mache das ja nicht extra?

Edit: Außerdem bin ich nicht die einzige die das eklig findet wie mein Bruder ist meine Oma spricht ihn auch drauf an. Er zeigt aber nie irgendwelche Besserungen. Juckt ihn anscheinend nicht.

Gesundheit, Familie, Menschen, Pädagogik, Gehirn, denken, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Misophonie
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Familie