Meine Freundin ist Prostitu***te?

Hallo, meine Freundin schläft mit Männern für geld. Zudem hat sie eine kleine Tochter und sie lebt mit 20 noch bei ihrer Schwester obwohl diese verheiratet ist und studiert

meike Freundin ist sozusagen das Schwarze Schaf der Familie

wurde mit 17 schwanger, hat keinen Job, ist nue usw

ich kenne sie auch erst seit 1,5 Jahren und weiß das erst seit 1 Monat

ich wollte eigentlich Kontakt abbrechen weil ich sowas nicht gut finde überhaupt nicht!!! Vorallem hat sie eine Tochter und mach so etwas anstatt sie in Kindergarten zu bringen mit 3,5 Jahren.. nein, sie ist nur zuhause und bekommt morgens zum Frühstück schon Schokolade und Süßigkeiten. Es wird nie gekocht oder sonst was für die kleine, ich finde es schrecklich. Habe schon so oft versucht zu reden aber es bringt nichts. Die kleine geht erst um 23 Uhr schlafen hat keine Regeln und keine Disziplin. Meine Freundin nimmt ihre Tochter mit zu Männern nach Hause und schläft einfach mit diesen Typen während die kleine da ist. Ich habe mittlerweile Kontakt abgebrochen weil ich es schlimm finde. Sollte ich zum Jugendamt gehen? Immerhin war sie sogar svhonmal vor Gericht weil sie die kleine nicht zu wichtigen Impfungen und Terminen gebracht hat.. also mir geht es uns wohl des Kindes. Und bei ihr hat sie es nicht gut wirklich. Sollte ich zum Jugendamt ??? Und wenn ich es anonym mache, kommt es dann raus?

Familie, Jugendamt, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Meine Mutter macht mich fertig?

Hi,

ich werde in ein paar Monaten 18. Mein Vater ist ein Alkoholiker und kommt oft spät nach hause. Zuhause angekommen schläft er nur und isst. Ich helfe meiner Mutter so gut wie ich kann. Das heißt das ich nach der Schule die ganze Wohnung aufräume und staubsauge. Ich habe 3x die Woche bis 18 Uhr Schule nur nebenbei. Und trotzdem sagt meine Mutter das ich ihr nie helfe, obwohl mein bruder und mein Vater überhaupt nichts machen. So gut wie immer beleidigt sie mich (zb. als Schlmpe). Und das obwohl ich nur bis 20 uhr (auch am Wochenende) draußen bleiben darf, nicht trinke und nicht rauche. Meine Mutter droht mir auch ständig das sie mich in ein Heim schickt. Dadurch das mein Vater trinkt ist sie oft gereizt und lässt alles an mir raus. Mein Vater schreit meine Mutter an oder provoziert sie und sie lässt alles an mir raus.Es kommt auch vor das sie mich dann am Arm schlägt, am Kopf oder an meinen Haaren zieht. Sie sagt immer ich wäre arrogant und würde nur an mich denken und das es ja kein Wunder ist das mich niemand mag. Als ich in der Klasse gemobbt wurde, hat es sie auch immer genervt. Sie ist auch der Typ Mensch der total offen ist und immer das sagt was sie gerade denkt. Ich habe ihr vor ein paar Monaten endlich gesagt, dass ich mich ritze und einfach nicht mehr kann. Dann hat sie erstmal gelacht und meinte das sie es mir nicht glaubt und ob ich das ernst meine. Als ich ihr die Wunden dann zeigte hat sie angefangen zu schreien und meinte ich wäre ja krank und man müsse mich einsperren. Naja aber das ist ein anderes Thema. Sie meckert wirklich wegen allem rum. Gestern hat sie mich angeschrien, weil ich eine Schokolade gegessen habe. Sie ist total ausgerastet und meinte ich solle sie abkaufen und das ich mich nicht wundern brauche das ich so fett bin. Dabei habe ich oft Fressattacken und kann einfach nicht aufhören zu essen. Ein anderes mal sollte ich Nudeln kochen. Ihrer Ansicht nach hab ich sie zu früh in den Topf gelegt und sie ist komplett ausgerastet. Sie hat den Topf genommen und die Nudeln weggeschmissen. Sie meinte, dass sie das heiße Wasser auf mich schüttet. Heute zum beispiel hab ich wie immer aufgeräumt und hab mich ins Bett gelegt, weil ich echt erschöpft war. Dann fing sie an rumzuschreien das ich ja nichts mache und total faul wäre. Sie beschwert sich auch immer wenn ich oder mein Bruder irgendwas anfassen, dass da Fingerabdrücke sind. Und das wir nichtmals einen Schrank normal öffnen können. Sie ist auch nie mit meinen Noten zufrieden. Wenn ich eine 2 schreibe sagt sie nur woher diese schlechte Note kommt. Ich verstehe echt nicht warum sie mich ständig runtermacht. Sie entschuldigt sich auch nie. Wenn ich mit ihr reden will und sage das es mir weh tut wenn sie mich beleidigt oder schlägt hört sie mir nicht zu oder denkt sich irgendwas aus.

Weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Ich möchte seit einiger Zeit zum psychologen aber das erlaubt sie auch nicht.

Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Psyche
12 Antworten
Wie soll ich mich bei meinen Eltern entschuldigen?

Hallo Community,

ich(w18) hatte gestern etwas Streit mit meinen Eltern. Als meine Schwester von der Schule kam sagte sie zu mir das unsere Eltern ja voll übertreiben. Kurze Zeit später ging sie zu meinen Eltern und sagte zu den das es ja alles nicht richtig wäre. Meine Schwester ist schon immer richtig falsch sie redet so wie es ihr grad in den Kram passt. Bei mir so, bei meinen Eltern wieder ganz anderst.

Meine Eltern nehmen sie halt immer in Schutz. Letztens hat meine Schwester mich im Beisein von meinen Eltern getreten und meinte es wäre ja nur Spaß. Ich habe ihr mehrmals normal gesagt sie solle bitte aufhören. Sie machte als weiter. Solange bis ich sie dann geschlagen hab. Wollte es eigentlich nicht mir ist halt die Sicherung durchgebrannt und hab zugeschlagen. Meine Eltern haben uns dann auseinander gezogen.

Meine Mama meinte dann zu mir das es ja nicht normal wäre das ich meine Schwester schlagen würde weil sie ja nur Spaß machen würde. Was ich nicht als Spaß verstehen kann. Mein Papa stand vor der Tür und hat uns die ganze Zeit beobachtet.Er hat dann zu meiner Mama gesagt das meine Schwester angefangen hat und sie sich ja nicht über meine Reaktion wundern müsste. Naja soviel dazu. Gestern gab es dann eine ähnliche Situation und meine Mutter gab meiner Schwester wieder recht, weil sie bei ihr wieder anderst redet als bei mir. Bin dann ausgeflipppt und hab meinen Eltern paar unschöne Dinge an den Kopf geknallt.Jetzt tut mir das mega leid und ich schäme mich richtig:(

Wie soll ich mich denn jetzt entschuldigen? Ich hab Angst das sie meine Entschuldigung nicht annehmen.

Habe schon öfters versucht mit meinen Eltern zu reden wegen meiner Schwester aber sie sagen immer das sie davon nichts wissen wollen.

Gerade meine Mama müsste eigentlich wissen wie ich mich durch meine Schwester fühle. Denn genau dieselbe Situation hatte sie als (Kind und jetzt mit 45 immernoch) genauso. Und meine Oma versteht es auch nicht. Denn meine Tante ist bei ihr immernoch der Liebling. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Familie, Freundschaft, Eltern, Entschuldigung, Liebe und Beziehung, Schwester, Streit
5 Antworten
Sexueller Lust auf die Stiefmutter?

Mein Vater ist mit einer Frau schon ein paar Jahre zusammen. Sie ist Hausfrau. Seit 2 Jahren sind sie nicht mehr glücklich miteinander. Sie wollten sich trennen wahrscheinlich, ich rede immer sehr viel mit meiner Stiefmutter wenn mein Vater mal weg ist und wir vertrauen uns auch ziemlich. Sie sagte zu mir einmal, dass sie meinen Vater nicht mehr lieben würde weil er sie sehr schlecht behandeln würde.

Im Sommer einmal war mein Vater im Ausland und ich(20jahre alt) war mit meiner Stiefmutter (39jahre alt) in einem Bekleidungsgeschäft sie probierte dessous an und bat mich in die Umkleide zu schauen. Sie sah sehr heiß in den dessous aus(diese kurven und dabei der dünne Bauch) ich bekam richtig Lust aufeinmal. Am Abend als wir, dann allein waren haben wir etwas gegessen, sie zog wieder das gekaufte desous an und noch einen extrem kurzen Rock und darüber kein top, wir gingen später zum Sofa machten miteinander rum sie zog auch ihren BH aus es war sehr schön, als ich aber sex wollte sagte sie zu mir das sie das nicht mir mir machen wolle. Sie weiß das ich unerfahren bin. Warum ließ sie mich nicht ran? Sie schickte mir auch die Bilder aus der Umkleide auf denen hole ich mir seit dem regelmäßig einen runter. Seit dem ist aber nicht mehr viel passiert. Ich wünsche mir das sich das ganze nochmal wiederholt und sie dann auch sex mit mir hat was kann ich tun damit das passiert?

Liebe, Familie, Freundschaft, Sex, Sexualität, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, Notgeil, stiefmutter
6 Antworten
War mein Verhalten dumm?

Ich lebe unter einem dach mit meiner Mom und einem Mitbewohner . Wir können die Wohnung sonst nur schwer halten . Meine Mom ist schwer krank und therapiert sich selbst mit Cannabis . Als sie operiert wurde am Herzen und eine künstliche Herzklappe bekam hat sie stark an Gewicht verloren . Von über 100 kg auf 50 runter . Sie verlor immer mehr Gewicht konnte nicht essen und war depressiv . Sie benutzen Cannabis um endlich essen zu können . Außerdem würde das Gewicht dadurch auch wieder mehr . Ihre Psyche hat sich wieder aufgehoben und seid einem Jahr Arbeitet sie daran ihre Bandscheiben Vorfälle zu kurriren . Sie kämpfte mit dem Arzt doch der sagte nein zu medizinischem Cannabis . Ich denke sie sollte nutzen was ihr hilft . Da ich sowohl meine Mom als auch den jenigen kenne der ihr das Zeug besorgt und wir fast wie Brüder sind will ich mich da nicht ein mischen . Meine mom beschwert sich ständig und ich höre zu . Selbst wenn meine Themen oder Gespräch heufig dafür schlagartig unterbrochen werden höre ich ihr zu . Ich sorge mich und helfe aber ich sage ihr beständig das ich mich nicht in diese Angelegenheit einmischen darf . Wenn ich Mom verteidige bin ich einen Bruder los . Verteidige ich meinen Bruder verliere ich meine Mom . Also entschied ich mich das die das unter sich aus machen müssen . Jetzt haben die beiden sich ziemlich hart gefetzt und um ehrlich zu sein denke ich mir das die das brauchten auf Grund der Streitigkeiten . Umgekehrt habe ich bedenken ob ich Hilfe vernachlässigt habe in dem ich sagte es ist nicht meine Angelegenheit weil ich mich nicht zwischen meinem einzigen wirklichen Freund und Bruder oder meiner Mutter entscheiden wollte . War es mein Fehler oder war es richtig sich heraus zu halten . Ich erkenne das richtig nur schwer in dieser Situation

Familie, Psychologie, Entscheidung, Gesundheit und Medizin
2 Antworten
Kinderwunsch gescheitert?

Ich möchte von meiner Vergangenheit etwas mit euch teilen. Vor 10 Jahren hatte ich meine große Liebe gefunden doch ich war Jung und war der Meinung nicht bereit zu sein eine Beziehung zu führen. Somit verließ ich meine Freundinn. Mit der Zeit wurde ich älter und bereute den Fehler den ich began. Ich konnte nicht mehr zu ihr zurück da sie schon verheiratet war. Habe versucht mich neu zu verlieben doch es war nie die richtige für mich. Nach viel hin und her beschloss ich eine Frau zu finden die etwas Älter ist als ich. 5 Jahre fand ich immer noch keine Frau, doch dann lernte ich eine Dame kennen. Ich war in der Türkei im Urlaub und traf am Morgen die Frau beim Bäcker gegenüber vom Hotel betteln. Ich fühlte mich von ihr angezogen und wollte sie kennen lernen.In der Türkei sieht man es nicht so gern das man eine Ältere Dame anspricht um sie kennen zu lernen daher verfolgte ich sie mit der Hoffnung sie in einer Gasse alleine zu treffen um sie anzusprechen. Bis zu Ihrer Wohnung habe ich sie heimlich verfolgt. Das Haus indem sie wohnte sah gruselig aus und lag sehr abgelegen von der Stadt. Ich klopfte an der Tür niemand öffnete es als ich dann wieder gehen wollte kam sie zu Tür und wollte wissen wer ich bin. Ich fragte sie ob sie hier in dem Haus wohnen würde, sie sagte ja aber wer bist du?, ich sagte das mir aufgefallen ist das sie in das Haus ging was eig. nicht bewohnbar ist ob ich ihr Helfen könnte. Sie fing an zu weinen und lud mich herein. Das Haus war sehr verschimmelt sie hatte keine Möbel und schlief auf dem Boden. Ich fragte sie ob sie alleine wohnt warum der Mann es zulässt das sie in so einem Haus wohnt. Sie erzählte mir das der Mann sie immer geschlagen hätte und sich irgendwann von ihr scheiden ließ. Seitdem hätte sie niemanden, ich sagte zu ihr das ich ihr Helfen werde und sie daraus hole und nahm sie mit zum Hotel. Wir gingen Shoppen kaufte ihr was zu Essen. Am Abend im Hotelzimmer erzählte ich Ihr das ich in DE lebe und sie gerne mitnehmen würde. Sie war sehr froh darüber das ich an sie denke. Ich öffnete mich ihr gegenüber und sagte das es mir nichts ausmacht das sie Älter ist als ich und ich sie gerne Heiraten möchte. Sie war schockiert und hat sowas nicht erwartet aber ihr blieb keine Wahl, keiner möchte so ein Leben. 2 Wochen verbrachte ich mein Urlaub mit Ihr dann sagte sie, das sie nichts zu verlieren hat und bereit ist mit mir zu Heiraten. Als sie Nachts zur Bett ging zog ich mich aus und legte mich zu Ihr. Sie sagte das sie es langsam angehen möchte. Doch ich war verrückt nach Ihr auch wenn sie mich nich ran lassen wollte ließ sie später nach. An dieser Nacht wurde sie schwanger. Ich flog wieder zurück und unterstützte unsere Tochter und sie, solange Finanziell bis ich beide nach DE holte. 2 Jahre später nahm ich beide zu mir und Heiratete sie anschließend. Ich möchte noch ein Kind doch meine Frau ist jetzt 49 und kann nicht mehr Schwanger werden. Gibt es keine Hoffnung mehr?

Familie, Freundschaft, Schwangerschaft, Liebe und Beziehung, schwanger
5 Antworten
Ist das ganze noch normal?

Hey, ich sag mal kurz und knapp das mein Leben einfach scheisse ist. Ich bin 19 Jahre alt und seit meiner Kindheit werd ich von meinem Vater als sch****e,h**e,f***e, usw beleidigt..Betonung liegt bei „Kindheit“! Damals hab ich’s nicht ernst genommen, weil ich doch noch sehr jung war und nicht wusste ob das jeder Vater zu seiner Tochter sagt aber nein im Gegenteil..:/ seitdem ich 17 bin läuft alles schief! Ich habe mich verliebt aber meine Eltern sind sofort ausgerastet einfach ohne Sinn mein Gott! Mein Vater was tat er? Mich natürlich geschlagen und nein nicht ein wenig oh nein! Er hat mich Krankenhaus reif geschlagen..das tat er eig schon immer seitdem ich ein Baby war. Aber diese 3 Jahre ist die reinste Hölle! Jedes mal was heißt jedes Mal es ist nur 3 mal passiert das ich mich mit nem jungen treffen wollte egal ob freundschaftlich oder nicht..er hat mich sofort geschlagen und mich vor anderen Leuten gedemütigt. Das ich ein nichts bin und das ich sch****e bin oder sch****e lutschen soll l..ja leider sagt mein eigener Vater mir solche Dinge:/ er sagt so ekelhafte Wörter die einfach zum kotzen sind, zb wie ich kauf dir dildos du hu**e dies das jedesssss mal jedes Mal ich kann’s nicht mehr hören! Und wenn er schlecht gelaunt ist, was fast jeden Tag so ist, schlägt mein Herz schneller und habe Angst das er mich wieder schlägt:( dazu kommt noch das er Mich verheiraten will! Hier waren mindestens schon 14 Familien und ich hab alle abgelehnt weil ich einfach nicht will!😞 Was soll ich tun ?

Liebe, Familie, Freundschaft, familienprobleme, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Polizist überschreitet befugnisse?

Hallo erstmal. Es liegt folgender Sachverhalt vor.

Gegen mich wird wegen dem Besitz von Kinderpornografie Ermittelt. Ja ich weis das es scheiße ist, jedoch ist es so geringfügig das es wohl nicht zu einer Hauptverhandlung kommt. Jedenfalls hatte ich vor drei Monaten meine Cousine besucht, welche zwei Kinder hat. Ich habe mich also mit ihr unterhalten und bin nach ein paar Stunden wieder gegangen. So weit so gut. Jetzt stand vor zwei Tagen eben jener Polizist vor meiner Haustür, welcher auch schon meinen Pc etc. mitgenommen hatte. Schreit mich an, sagt allen in dem Raum anwesenden das gegen mich ermittelt wird und warum, obwohl ich gesagt habe das ich das nicht möchte, beleidigt mich und bedroht mich mit Schlägen von dem Mann meiner Cousine wenn ich denen nochmal zu nahe komme. Da stellt es sich doch tatsächlich heraus, das der Polizist ein Freund meiner Cousine und allen meinen Verwandten Mütterlicherseits ist. Er hat schon an dem Tag wo er meine Sachen mitgenommen hat allen bescheid gesagt. und sogar meine Cousins gefragt 17 und 15, ob ich sie missbraucht hätte. Einfach aus eigenem Ermessen heraus. Er dürfte diesen Fall ja niemals bearbeiten da er ja komplett befangen ist, zumal diese Seite meiner Verwandten mich und meine Familie hasst. Der Polizist sagte sogar noch "wenn du deine Cousine nicht besucht hättest, hätten wir uns nie wieder gesehen". und meine Cousine und alle die so scheinheilig sind, fangen schon an es überall zu erzählen was mir vorgeworfen wird. Zu einem Punkt an dem ich mich um meine Sicherheit sorgen muss, so war schon gestern ein Autoreifen von mir aufgestochen worden.

Familie, Polizei, Recht
8 Antworten
Eltern behandeln mich wie ein Kleinkind mit 19?

Hallo Leute,

Ich bin 19 Jahre alt entwickle mich immer zum reifen leben habe mittlerweile eine Ausbildung gefunden mit der ich am August anfangen werde. Egal wie reifer ich werde meine Eltern behandeln mich als wäre ich 5. Ich hab zigtausend Freunde die richtig hängengeblieben ist, allein die dürfen dann wach bleiben wann sie lust haben. Ich muss immer um 23 ins Bett , habe mein Führerschein seit 1 Jahr und bin nichtmal ansatzweise gefahren. Nur ab zu aber allein durfte ich noch nie. Ich arbeite nebenbei versuche vieles selbstständig zu machen und habe mein 18 Lebensjahr schon überschritten. Wenn ich so sehe wie diese 15 jährigen ihr Leben genießen vergleich mich immer mit denen. Wie soll ich dann das Leben genießen wenn ich immernoch wie ein Hund rumkommandiert werde. Ich hab kein Bock mehr drauf. Ich will z.B nachts zum Training nichtmal das darf ich. Mein Vater sagt immer “du musst erstmal ein Mann werden” und bla und blup. Wie soll ich mich bei den beweisen wenn ich nicht mal den ersten Schritt wage. Ich hab schon versucht soviel Vertrauen bei denen aufzubauen aber es bringt nichts und dass geht mir voll auf die Eier. Natürlich kann ich das nachvollziehen ,weil falls mir irgendwas passiert kann man sich das schlimmste als Vater oder Mutter vorstellen und ich verstehe auch den Sinn dieser Erziehung. Aber man wird nach und nach älter. Ich meine Hallo ich fange bald eine Ausbildung an und setze ein Fuß ins Berufsleben/Erwachsenenleben. Ich bin auch kein undankbarer deshalb kommt mir bitte nicht mit ausziehen oder Eltern anschreien . Ich mag meine Eltern aber hab kein BOCK mehr auf diese Kindergartenerziehung und möchte auch mal selber mein Ding durchziehen. Wie würdet ihr bei sowas reagieren und wie habt ihr es da rausgeschafft?

Leben, Familie, Freundschaft, Erziehung, Jugendliche, Eltern, Psychologie, Jugend, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Wieso setzt einen die eigene Familie unter Druck, wenn man einen anspruchsvolleren Beruf erreichen möchte als alle anderen in der Familie?

Hallo,

wieso wird man von der eigenen Familie unter Druck gesetzt, wenn man einen anspruchsvollen Beruf erlangen möchte?

Beispiel:

Die Mutter arbeitet im Einzelhandel und der Vater ist Kfz- Mechatroniker, die beiden kommen mit ihrem Geld immer so gerade über die Runden.

Kind A hat nach der Realschule mit 17 die Laufbahn des mittleren Dienst als Beamter eingeschlagen, verdient mit 19 Jahren ca. 1900 Euro netto, heiratet mit 25 und wird Vater und will demnächst eine Immobilie für sich, seine Frau und sein Kind kaufen.

Kind B hat mit 19 Abitur gemacht, danach ein Auslandsjahr und möchte 6 Jahre studieren, um seinen Traumberuf zu erlangen und hat einen Studienkredit aufgenommen.

Warum musste sich Kind B als es nach der Realschule aufs Gymnasium wechseln wollte, von seinen Eltern anhören, wann es denn endlich mal eigenes Geld verdienen möchte, wann es denn endlich nicht mehr den Eltern auf der Tasche herumliegen möchte oder wann es denn endlich mal erwachsen werden möchte und Verantwortung für eine eigene Familie übernehmen möchte? Schließlich hätten die Eltern selber schon mit 16 Jahren eine Ausbildung angefangen.

Ein paar Jahre später schwärmen die Eltern von Kind A in höchsten Tönen. Es hätte mit 17 Jahren schon Verantwortung für das eigene Leben übernommen, war finanziell unabhängig und hat mit 25 Jahren schon fast alles im Leben erreicht (Ehefrau, Kind, bald eigene Immobilie).

Das Kind B, welches mit 25 Jahren immer noch studiert, hingegen wird ständig kritisiert. Es heißt, dass es immer noch kein eigenes Geld verdient sei doch ein Unding, wann es denn endlich mal eine Familie gründen möchte, weil Kinder möchten doch keinen alten Vater haben. Es hätte nach dem Studium erstmal einen Haufen Schulden und es dauert bis man die abbezahlt hat.

Wieso also wird man nicht ermutigt von seiner Familie sich selbst zu verwirklichen und das zu machen, wozu man Lust hat und was einen selber glücklich macht? Wieso wird versucht einen davon abzuhalten, dass man viel Bildung genießt und sein Talent dazu nutzt, etwas aus sich zu machen?

Eigentlich möchten doch Eltern nur das Beste für ihre Kinder und dass es den Kindern einmal besser geht als ihnen selber oder etwa doch nicht?

Ich bedanke mich für jede Antwort recht herzlich.

Beruf, Familie, Ausbildung und Studium
7 Antworten
Keine Geburtstagseinladung vom besten Freund, wie ist eure Meinung?

Gestern hat der beste Freund meines 12jährigen Sohnes, den er schon seit der 1. Klasse trifft, auf Nachfrage erklärt, dass er diesmal mit meinem Sohn alleine seinen Geburtstag nachfeiern möchte. Mein Sohn könne sich aussuchen, was er gerne unternehmen möchte. Auf meine Frage, ob er (der Freund) denn dieses Jahr nicht feiern würde, erklärte dieser, dass er wohl feiern würde, aber seine Freunde aus seiner Klasse meinen Sohn nicht leiden könnten und nicht kommen würden, wenn mein Sohn kommt. Die beiden besuchen seit der 5. Klasse verschiedene Schulen und bisher war es nie ein Problem, mein Sohn lud ihn immer ein zu seinen neuen Klassenkameraden und alle verstanden sich gut. Umgekehrt scheint es aber anders zu sein. Der Freund meines Sohnes hat sich diesem Gruppenzwang wohl gebeugt und möchte auch meinen Sohn mit dieser Sondereinladung für eine Einzelunternehmung nicht außen vor lassen. Mein Sohn sagte, das sei ja nicht so schlimm, er möge die Freunde seines Freundes auch nicht. So weit so gut oder eben nicht gut. Ich verstehe, dass der Junge mit seinen Klassenkameraden keinen Bruch riskieren möchte, meine aber, dass er doch hätte mehr Rückgrat zeigen können. Nun steht bald der Geburtstag meines Sohnes an. Mein Sohn sagte, er möchte ihn dann auch nicht einladen, hat aber Bedenken, dass er es rausfindet und sauer ist. Die beiden sehen sich 1 bis 2 Mal pro Woche, gehen gemeinsam zum selben Verein und wohnen im gleichen Dorf, die anderen Freunde nicht. 

Ich weiß nicht, ob mein Sohn es wirklich so locker nimmt und möchte ihn nicht aufwiegeln gegen seinen Freund, zumal bei diesem Freundschaftsende auch viele Unternehmungen der beiden wegfallen würden. Ich persönlich finde das Verhalten des Freundes ziemlich mies und hätte auch von den Eltern, die ich gut kenne, erwartet, dass sie mit uns Eltern sprechen, dass eben keine Einladung kommt und warum. So sieht es aus, als wäre versucht worden, es bewusst zu verheimlichen, dass ohne meinen Sohn gefeiert wird. Denn nur auf meine Frage, wann er denn dieses Jahr feiere, kam diese Erklärung von ihm. Auch ob mein Sohn die Einladung zu einer Einzelunternehmung annehmen sollte bzw. wird, ist offen. Wie ist Eure Meinung, wie seht ihr das Ganze? Mein Mann sagt, mit 13 Jahren könne der Freund wohl nicht anders handeln, ich sehe das anders.

 

Schule, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung
14 Antworten
Wie verarbeite ich, dass ich keine Bindung zu meinen Eltern habe?

Hallo,

ich bin mittlerweile 18 Jahre alt. Zu meinem Vater hatte ich nie richtigen Kontakt, ab und zu habe ich mal was von ihm gehört aber seit ich 14 war nie wieder. Zu meiner Mutter habe ich keine besondere Bindung. Sie ist alleinerziehend. Ich habe noch 6 andere Geschwister und stehe daher als Sandwich Kind eher in Hintergrund. Meine Mutter ist viel zu sehr damit beschäftigt zu arbeiten oder einen Freund auf Dating Apps zu finden.

Seit ungefähr einem Jahr ist das Verhältnis zu meiner Mutter immer schlechter geworden, sodass ich kaum zuhause bin oder in irgendwelche Pläne oder Vorbereitungen eingeweiht werde. Wenn ich versuche mit meiner Mutter zu reden zeigt sie wenig Verständnis oder Interesse und beschäftigt sich wieder mehr mit sich selbst.

Nach der Trennung mit meinem Vater hatte meine Mutter noch viele Liebhaber, die unter anderem auch Väter meiner Geschwister sind.

Nun ist es so, dass ich seit meinem 18. Geburtstag einfach ein unglaubliches Bedürfnis habe, den Kontakt mit meinem Vater aufzubauen. Das habe ich vor kurzem ( 6 Monate nach meinem 18.) auch versucht. Aber mein Vater reagiert total komisch. Er schreibt wirre und verschlüsselte Sachen und verlegt das Gespräch immer auf einen anderen Tag. Und dann kommt schließlich doch nichts. Meine Mutter weiß davon nichts, sie hat mein ganzes Leben mehr oder weniger versucht mich von meinem Vater fernzuhalten.

Nun belastet mich die ganze Situation, oder eher dieser Druck in meiner Brust wirklich sehr und ich kann Nachts kaum durchschlafen und bekomme ab und zu Panikattacken oder Angststörungen. Dafür habe ich beim Arzt schon Medikamente zur Beruhigung bekommen.

Ich will einfach nur dieses Bedürfnis wegbekommen Eltern zu haben. Vor allem diese auch emotional zu spüren.

Familie, Psychologie, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Könnt ihr mir helfen, Entscheidungen DAFÜR zu treffen?

Hallo

in letztens habe ich euch gefragt, was ihr meint, wenn ich diese Chance eingehe, die meiner Familie und mir geboten wird. Wir können das Unternehmen, das meine Familie mal geleitet hat, neu aufbauen etc. Es steht noch nicht alles fest, aber die Tür ist da.

Gleichzeitig können wir stattdessen auch etwas eigenes und komplett neues aufbauen. Ich habe einige Ideen und vielleicht könnten wir sie dort in Kolumbien verwirklichen. Meien Familie und ich sind uns schon recht einig, dass wir uns etwas aufbauen möchten. Die Frage ist nur was:

1) Bauen wir die Firma eines bekanntes deutschen Unternehmens in Kolumbien wieder auf (was meine Familie in der Vergangenheit gemacht hat bis mein Opa starb und sie verkauft wurde)

2) Bauen wir uns etwas komplett neues und eigenes auf? Ich habe einige Ideen und ich bin mir sicher, dass man da etwas erreichen kann. Der Markt ist groß, ich habe viele Ideen für Projekte und ich weiß, dass wie das wirklich packen könnten.

Nun bin ich noch recht jung und habe kein Studium. Ich würde dort studieren. Kann ich das dann aber schaffen, mir so etwas erfolgreich aufzubauen, studieren und ein wenig Freizeit zu haben?

Studiere ich nicht, gehe ich ein großes Risiko ein. Vielleicht bereue ich es auch. Baue ich das nicht voll mit auf, werde ich auch das bereuen. Erlebe ich nichts, bereue ich auch das.

Was würdet ihr mir empfehlen? Wie soll ich das angehen? Wofür sollte ich meine Stimme sozusagen geben? (Haben uns noch nicht für 1 oder 2 entschieden)

Was ratet ihr mir?

Freizeit, Leben, Arbeit, Beruf, Tipps, Ratgeber, Studium, Südamerika, Familie, Angst, Tür, Ausland, Beziehung, Abenteuer, Auslandsaufenthalt, auswandern, Auswanderung, Chance, Empfehlung, Entscheidung, erleben, Kolumbien, Liebe und Beziehung, Meinung, Projekt, Ratschlag, Reue, Risiko, Unsicherheit, Unternehmen, Zweifel, richtig-oder-falsch, bereuen
4 Antworten
Gespräch mit Mutter und Vater?

kurz und knapp meine mutter erzählt einer person etwas und der nächsten person dann eine "abgeänderte" bzw. verdrehte form. in unserer familie gibt es täglich sehr sehr viel stress und streit egal ob ich involviert bin oder sich meine mutter mit ihren freund streitet es belastet mich einfach und tut mir nicht gut.

meine mutter lügt sehr oft bzw. erzählt unwahrheiten. ich habe schon immer versucht mit meiner mutter zu reden sie blockt alles ab sie denkt sie wäre perfekt und nie auch mal das "problem" an der sache ( hoffentlich verstehst ihr was ich meine )

ich ( junge ) und meine große schwester hatten in der vergangenheit und allgemein auch viel streit teilweise oft auch durch meine mutter weil die uns gegeneinander aufhetzt. dazu muss ich sagen das meine eltern getrennt sind und ich offensichtlich bei meiner mutter wohne. seit kruzem treffe ich mich ab und zu nicht oft halt mit meinem vater dem habe ich bisschen davon erzählt wie es bei uns zuhause so abläuft und er meinte das er nichtmehr unwissend sein möchte. nun verlangt er ein gespräch mit meiner mutter und mir damit wir "alle" dinge klären. ich persönlich habe kein problem damit aber wenn ich an den ganzen stress denke hab ich jetzt schon keine lust mehr immer endete der streit mit meiner mutter im lauten ton beidseitig!

ist zwar nur grob geschildert aber meine frage lautet nun was soll bitte aus dem gespräch herauskommen ich verstehe das nicht wenn meine mutter etwas erzählt und ich dann aber was anderes erzähle so wie es wirklich ist wem soll mein vater dann glauben??? ich hab das ebenfalls mein vater gesagt das dies eh nichts bringen wird. wie soll ich mich am besten verhalten ich möchte endlich mal das meine mutter sind ändert dann wäre ich auch bereit mich zu ändern ich sehe es nämlich nicht ein das ich mich ändere und sie so bleibt wie sie ist.

ich fühle mich verar....!

Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Gespräch, Liebe und Beziehung, sozialität, Streit
3 Antworten
Verlässt er seine Ehefrau?

Hallo ihr Lieben.

Ich 25 (Single) kenne Ihn 43 (moslem & verheiratet) schon seit 3 Jahren. Vor einem halben Jahr haben wir angefangen uns peivat zu treffen.. Er gestand mir dann das er mich seit Jahren toll findet und das er mich liebt..Habe mich auch in ihn verliebt und so hatten wir für 4 Monate eine heimliche Beziehung. Am schluss beendete ich die Beziehung weil ich nicht nur die Geliebte sein möchte. Er kämpfte um mich und wollte sich scheiden lassen, aber sein schwager, die Frau und die verwandschaft lassen nicht locker und verbieten natürlich den Kontakt mit mir. Hatten seit fast 2 Monaten keinen richtigen Kontakt mehr da seine Frau das Handy kontrolliert . Und dann hat sie mir unter seinem Namen Nachrichten geschickt da ich nur ein Abenteuer war und das er seine frau liebt etc..Und habe die beiden vor kurzem händchen haltend gesehen da sie mich von weitem vorbeil laufen sah.. Ich war sauer und verletzt. Und er bat mich um ein Gespräch. Habe zugestimmt. Heute sah ich ihn nach 2 Monaten wieder und er meinte das er mich noch sehr liebt und das er sich definitiv sich novh dieses Jahr scheiden lässt von ihr und das er nur wegen seinem kleinen sohn noch dort ist aber das er sich schon nach wohnungen umschaut .. Er meinte ich soll auf ihn warten. Habe ihm seine Herzkette die er mir mal geschenkt hat in die Hand gedrückt und meinte wenn er sich scheiden lässt und er eine eigene Wohnung hat kann er mir die Herzkette wieder um den Hals legen und erst ab dem Zeitpunkt ich wieder ihm gehöre... Lohnt sich das warten oder soll ich mir da keine Hoffnung mehr machen? 😔

Familie, Freundschaft, Fremdgehen, GELIEBTE, Liebe und Beziehung
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Familie