Beziehung: Moslem und Christin?

hey... also ich habe schon in vielen Foren geschaut, jedoch nichts gefunden und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich (18, deutsch, christlich) habe einen muslimischen Freund (19, türkisch). Wir sind seit 3 ein halb Jahren zusammen und sind sehr glücklich. Wir respektieren uns und unsere Kulturen. Wir kommen super damit klar. Meine Eltern haben ihn kennengelernt und mögen ihn total, jedoch wollen sie gerne seine Eltern kennen lernen. Seine Eltern wollen diese Beziehung nicht. Sie wollen davon nichts wissen und er solle sich von mir entfernen, da seine Eltern Angst haben, dass es etwas Ernstes wird. Sie weint sogar vor ihm und macht ihm Vorwürfe. Jedoch wissen wir beide, dass das zwischen uns Ernst ist und nicht irgendwas ist. Seine Eltern bauen immer mehr Druck auf ihn auf und finden es schlimm, dass ich eine Deutsche und dann noch Christin sei. Ich kann damit nicht mehr umgehen und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich mein, es steht doch auch im Koran, dass Gott auch diese vielen unterschiedlichen Völker geschaffen hat, damit wir sie einander kennen lernen. Sie stellen mich wie ein Biest da, obwohl sie mich überhaupt nicht kennen. Aber ich bin wie die Pest in seiner Familie. Mein Freund wäre eine Schande für die Familie, würde man mich mit ihm sehen. Nun meine Frage, kann man mit seinen Eltern reden. Mich einfach von alleine vorstellen? Oder wäre das unverschämt. Ich möchte auch nicht, dass es Streit innerhalb der Familie gibt, aber ich möchte uns auch nicht aufgeben. Er hat auch schon eine geklatscht bekommen, als er sagte, dass es seine Sache sei. Warum muss die Kultur immer bestehen bleiben und hat vlt jmd von euch auch so etwas oder derart erlebt?

lg

Liebe, Religion, Islam, Beziehung, burka

Meistgelesene Fragen zum Thema Burka