Darf meine Ausbilderin mit Azubine über mich reden?

Meine Ausbilderin telefoniert öfters mit der Azubine ( auch privat während der Arbeit zwischendurch ) und schreibt mit ihr auch. Meine Ausbilderin ist nett und nimmt sich auch Zeit , aber ich habe das Gefühl sie bevorzugt die andere Azubine mehr. Ich bin ein Junge und 3 Jahre älter als die Azubine..wie auch immer. Meine Ausbilderin und ich haben zwar ein gutes Verhältnis, aber sobald wir mal Gespräch haben wie es in der Abteilung läuft ( Ist ihre Pflicht seitens Betrieb) merkt man dass sie die Zeit nur rumkriegen möchte bei mir. Außerdem hat sie mit der Azubine öfters schon über mich gesprochen, also quasi hinter meinem Rücken, dass ich was vermasselt habe oder vergessen habe , zum Beispiel Ausbildungsnachweis ihr nicht gefällt etc. Ich habe meiner Ausbilderin sogar meine Krankheit (ADS), quasi Probleme mit der Konzentration anvertraut (sie bekam die schriftliche Diagnose und bedankte sich dass ich ihr das anvertraue) und sie erzählt hinter meinem Rücken Sachen mit der Azubine und betitelt mich als Idiot. Ich kann nichts für meine Krankheit und nehme sowas natürlich zu Herzen. Ich hätte diesbezüglich auch mehr Verständnis erwartet. Woher ich das weiß? Sobald ich der Azubine schreibe, weis sie es schon vorher (durch meine Ausbilderin). Irgendwo ist mein Vertrauen missbraucht worden. Ist das noch Gleichberechtigung? Liegts am Geschlecht?

Arbeit, Psychologie, Ausbildung und Studium