Anschreiben Fachinformatiker Verbesserungen/Anregungen?

Hallo Leute, ich schreibe seit einigen Tagen an einem Anschreiben zum fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und leider gefällt es mir noch immer nicht, ich würde gerne andere Meinungen lesen und mich verbessern.

____________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Frau Schneider,

 

es macht mir riesigen Spaß individuelle Lösungen zu finden, wenn es zu Problemen mit Soft- und Hardware kommt. Seit ich 14 Jahre alt bin haben mich meine Kontinuität in Kombination mit meinem logischen und analytischen Denkvermögen immer wieder zum Ziel gebracht auch bei Lösung komplizierter/komplexer Situationen, wie z.B. beim Auftreten von Fehlern beim aufspielen neuer Software oder dem Zusammenbau eines neuen Computers. Deshalb möchte ich meine Stärken, gepaart mit meinen Engagement, nutzen, um die Ausbildung zum Fachinformatiker erfolgreich zu meistern.

 

Derzeit befinde ich mich in einer Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik, welche ich im August diesen Jahres erfolgreich abschließen werde. In meiner Lehre bin ich Teil eines kleinen Teams bei dem Service großgeschrieben wird, gutes Ausdrucksvermögen und Freundlichkeit sind dabei entscheidend. Verantwortung zu übernehmen ist bei mir sehr wichtig, da man Prozesse selbstständig planen und organisieren muss.  Da ich mich immer noch weiterentwickeln möchte, will ich diese Chance nutzen um meine Leidenschaft zu Computern und Technik zum Beruf zu machen.                             

 

Als Absolvent eines technischen Berufskollegs bringe ich bereits Kenntnisse und Fähigkeiten mit, die ich in Ihrem Unternehmen als Auszubildender positiv/effektiv/besserer Begriff einsetzen kann. So konnte ich während der Schulzeit Grundkenntnisse im Bereich von HTML sammeln und mir einen versierten Umgang mit MS Office aneignen, da ich diese auch privat oft nutze. Zudem bin ich aktuell dabei, mir selbst die Programmiersprache Python beizubringen, dies ist eine Herausforderung die ich mir selbst gestellt habe und mir sehr viel Freude bereitet/ und meinen Interessen entspricht. (klar entspricht es meinen Interessen sonst würde ich mich nicht bewerben)

 

Mit meinem technischen Verständnis und meiner schnellen Auffassungsgabe möchte ich Ihrem Team zur Seite stehen und meine Ideen einbringen. Es würde mir große Freude bereiten, mich täglich neuen Herausforderungen zu stellen und an innovativen Projekten für Spannende Marken mitzuarbeiten. Zusätzlich motiviert mich Ihr Ruf als exzellenter Ausbildungsbetrieb, der mir individuelle Betreuung und aktive Förderung mit der Aussicht auf Übernahme bietet.

Sehr gerne Überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meiner Eignung. (zu kurz?)

 

Mit freundlichen Grüßen

Computer, Beruf, Studium, Schule, Zukunft, Bewerbung, Anschreiben, IT, Programmieren, Ausbildung, Java, Master, JavaScript, bewerben, Bewerbungsschreiben, Coding, Digitalisierung, Fachinformatiker, Informatik, studieren, Vorstellungsgespräch, personalchef, Fachinformatiker Systemintegration, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Wie findet ihr diese Aussage wegen China?
Japan und Deutschland werden mit China nach 50 Jahren nicht mithalten koennen
China entwickelt sich rasant technisch in dem sie das Know-How weltweit kaufen in dem sie kreativ entwickeln und sie machen auch was gefaehrliches
Sie betreiben Eugenik
Mit der Lockerung der Ein-Kind-Politik können wohlhabendere Paare jetzt eine "Sozialhilfegebühr" (shehui fuyangfei) zahlen, um ein zusätzliches Kind zu bekommen, wodurch Chinas traditionelle Verbindung zwischen Intelligenz, Bildung, Wohlstand und reproduktivem Erfolg wiederhergestellt wird.
.

Sie sammeln die Daten in einem viel größeren Umfang und scheinen in der Lage zu sein, die wissenschaftlichen Erkenntnisse viel einfacher als wir in die Politik der Regierung und in Gentests für Verbraucher umzusetzen. Technisch und wissenschaftlich könnten wir das tun, aber wir sind es nicht.

Am BGI Shenzhen haben Wissenschaftler DNA-Proben von 2.000 der intelligentesten Menschen der Welt gesammelt und sequenzieren ihr gesamtes Genom, um die Allele zu identifizieren, die die menschliche Intelligenz bestimmen. Anscheinend sind sie nicht weit davon entfernt, sie zu finden, und wenn sie dies tun, können Eltern mit dem Embryo-Screening ihre hellste Zygote auswählen und potenziell die Intelligenz jeder Generation um fünf bis 15 IQ-Punkte steigern. In ein paar Generationen wird der Wettbewerb mit den Chinesen auf intellektueller Ebene bedeuten, Lena Dunham zu einem Fernsehwettbewerb herauszufordern, bei dem sie sich nackt zeigt.
China, Europa, Beruf, Technik, Job, Geld, Wirtschaft, USA, Deutschland, Politik, Japan, Biologie, Intelligenz, Welt, Evolution, Gesellschaft, Philosophie
11 Antworten
Anschreiben verbessern als Fachinformatiker?

Hallo zusammen,

ich bin seit Tagen dabei ein Anschreiben zu formulieren, welches nicht wie jedes andere klingt und man sieht das ich mir mühe geben habe.

Ich bin für jeden Verbesserungsvorschlag offen.

__________________________________________________________________________

es macht mir riesigen Spaß individuelle Lösungen zu finden, wenn es zu Problemen mit Soft- und Hardware kommt. Seit ich 14 Jahre alt bin haben mich mein Durchhaltevermögen in Kombination mit meinem logischen und analytischen Denkvermögen immer wieder zum Ziel auch bei aussichtslosen Situationen gebracht. Ich möchte diese Affinität und Leidenschaft dafür nutzen und mir als Beruf machen.

 

Derzeit befinde ich mich in einer Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik, welche ich im August diesen Jahres erfolgreich abschließen werde. Ich wünsche mir jedoch eine berufliche Veränderung in eine Richtung, die meine Interessen und Fähigkeiten vereint. Somit bin ich hoch motiviert, diese Ausbildung zu absolvieren und bin dazu bereit, alles zu geben, um dieses Ziel zu erreichen.

 

Als Absolvent eines technischen Berufskollegs bringe ich bereits Kenntnisse und Fähigkeiten mit, die ich in Ihrem Unternehmen als Auszubildender gewinnbringend einsetzen kann. So konnte ich während der Schulzeit Grundkenntnisse im Bereich von HTML sammeln und mir einen versierten Umgang mit MS Office aneignen. Zudem bin ich aktuell dabei, mir selbst meine erste Programmiersprache Python beizubringen.

 

Als junger, ambitionierter und zuverlässiger Mann mit hoher Leistungs- und Lernbereitschaft bin ich überzeugt davon, dass ich mit meinen bisherigen Fähigkeiten für Ihr Unternehmen einen echten Mehrwert bieten kann. Mit meinem technischen Verständnis und meiner schnellen Auffassungsgabe möchte ich Ihrem Team zur Seite stehen und meine Ideen effektiv einbringen. Es würde mir große Freude bereiten, mich täglich neuen Herausforderungen zu stellen und an innovativen Projekten für Spannende Marken mitzuarbeiten. Zusätzlich motiviert mich Ihr Ruf als exzellenter Ausbildungsbetrieb, der mir individuelle Betreuung und aktive Förderung mit der Aussicht auf Übernahme bietet.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch jederzeit zur Verfügung und freue mich auf Ihre Rückmeldung.

PC, Computer, Beruf, Software, Lernen, Studium, Schule, Technik, Anschreiben, Hardware, IT, Programmieren, Ausbildung, Java, Azubi, Bewerbungsschreiben, Coding, developer, development, digital, Fachinformatiker, Informatik, Lebenslauf, Python, Technologie, Vorstellungsgespräch, Fachinformatiker Systemintegration, Personalabteilung, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Einarbeitung nach dem Studium lauft nicht gut?

Hallo, ich bin in einer kleinen Krise,

ich habe meinen Bachelor & Master (Abschlussnote 1,6) in Wirtschaftsinformatik und wurde auch von dem Unternehmen übernommen, für welches ich meine Masterarbeit geschrieben hatte. Ich kannte das Unternehmen also schon ca. 1 Jahr als ich dort angefangen habe und ich habe vom ersten Vorstellungsgespräch auch immer auf meine Stärken und Schwächen hingewiesen und diese auch immer betont! Das Unternehmen ist an und für sich ein Traumunternehmen / eine Traumstelle für mich, an meiner Motivation liegt es definitiv nicht!

Mein Problem ist das sich nun langsam herauskristallisiert das die Erwartungen des Unternehmens an meine Fähigkeiten und meine Erwartungen an die versprochene Einarbeitung vom Unternehmen, beiderseits nicht so erfüllt werden wie erhofft.

Mir wurden zwar zwei Kollegen als Mentoren zur Seite gestellt, die mir bei Fragen und der Einarbeitung helfen sollen, aber die Realität ist nun mal so das ich diverse Aufgaben bekomme und diese im hauptsächlich alleine im Homeoffice abarbeiten muss. Wenn ich Fragen habe, haben die Kollegen oft - beruflich bedingt - nicht immer Zeit für mich und können mir nur kurze Antworten geben, oft sind die Antworten aber auch so das ich nach meiner Frage nicht mehr weiß als vor meiner Frage. Selbst wenn ich stundenlang an einer Kleinigkeit fest hänge, bekomme ich die "erlösenden" Tipps eher nicht... es ist für mich irgendwie oft eher einen "Lernen durch Schmerz" statt "Learning by doing".

Leider muss ich mich hier in die verschiedensten, teilweise recht komplexen und tiefgründigen, Themengebiete, Techniken, Software(n) einarbeiten und bin dabei quasi auf mich alleine gestellt. (PS: Diese Dinge waren nicht Teil des Studiums oder nur die rudimentären Grundkenntnisse dazu wurden vermittelt).

Mittlerweile habe ich nach bald 2 Monaten echte Zukunftsängste und ich weiß wirklich nicht, ob ich die Probezeit überlebe bzw. ob ich die Erwartungen des Unternehmens erfüllen kann. Auf der anderen Seite, bin ich der erste, welcher dort auf diese Art- und Weise eingearbeitet wird (quasi ein "Versuchskaninchen").

Ich weiß ja das eine Einarbeitung keine "Ausbildung" ist, aber ich befürchte das ich nicht die Unterstützung bekomme, die ich bräuchte um die enorme Erwartungshaltung des Unternehmens zu erfüllen.

Frage: Würdet Ihr an meiner Stelle einfach "Weiterkämpfen" (über 60 Std./Woche) oder Euch doch lieber eine andere Stelle Suchen, bei einem Unternehmen, welches eine erprobte Einarbeitung (Kurs-ähnlich) anbietet.

Für den Lebenslauf schaut beides ja nicht besonders prickelnd aus, aber bei einer Kündigung in der Probezeit durch mich selber, kann ich das wesentlich leichter bei einem anderen potenziellen Arbeitgeber begründen! Letzten Endes ist eine Probezeit ja auch ein gegenseitiges Kennenlernen und es kann immer dazu kommen, dass es für die eine oder andere Seite nicht so passt wie anfangs erhofft.

Außerdem geht es mir seelisch echt nicht gut mit dieser Situation!

Vielen Dank

Beruf, Studium, Arbeitgeberwechsel, Belastung, Einarbeitung, Ausbildung und Studium
7 Antworten
Gerücht von fremden Leuten ( MPU gesponsert Jobcenter/Arbeitsamt )?

Grüße,

Ich selber kenne mich mit MPU NICHT aus, da ich in meinen jungen Fahrerleben nie dort hin musste.

Weiß nur das MPU Gründe wie folgt sind ( Alkohol, Drogen, 8 Punkte in Flensburg ).

dieses Gerücht habe ich von einigen Schulfreunden und auch fremden Leuten gehört.

Zitat:

MPU wegen 8 Punkten, Drogen, Alkohol wird natürlich vom Arbeitsamt/Jobcenter KOMPLETT bezahlt! Dies MUSS gefördert werden.

Meine Meinung:

Kann es mir nicht vorstellen das die Ämter sowas fördern da Eigenverschulden und wurde ja mutwillig herbeigerufen ( MPU )!

Was sagt Ihr dazu?

Meine Frage:

  1. Gründe für eine MPU ( würde mich echt mal interessieren )!? 8 Punkte, Alkohol, Drogen! ( müsste ja alles sein )?
  2. Bezahlt das Arbeitsamt oder Jobcenter eine MPU oder wird dies von vornherein abgelehnt?

P.S Qualifizierungen ( LKW Führerschein, Mag Schweißerpass, Staplerschein, Umschulung ) werden ja auch gefördert!

Eigene Erfahrung zwecks Berufsweiterbildungen das diese gefördert werden.

Wie sieht es mit einer MPU aus!?

Euere Meinung dazu? :)

Sollte eine MPU vom Arbeitsamt oder Jobcenter gefördert werden oder NICHT!?

MPU wird NIEMALS vom Arbeitsamt/Jobcenter gefördert! 86%
MPU wird gefördert vom Arbeitsamt/Jobcenter 14%
Leben, Arbeit, Beruf, Männer, Menschen, Arbeitslosengeld, MPU, fahren, Recht, Führerschein, Autofahren, Arbeitsamt, arbeitslos, Fahrerlaubnis, Fahrschule, Führerscheinprüfung, LKW-Fahrer, MPU-TEST, Straßenverkehr, Geschwindigkeitsüberschreitung, Punkte sammeln, führerscheinstelle, Auto und Motorrad
8 Antworten
Finde keine job mehr?

Guten Abend,

mich M24 gelernter Metallbauer für Konstruktionstechnik seid Februar 2019. wurde danach von meiner Firma übernommen und nach 6 Monaten mit Ende der Probezeit gekündigt. Nun bin ich seid September auf Arbeit suche.
Als ich gekündigt wurde habe ich mir eher gefreut als traurig zu sein und habe mir gedacht: endlich gekündigt! Nie wieder Handwerk jetzt gehe ich in die Industrie. Seid dem habe ich zwischen 50-100 Bewerbungen abgeschickt. Ich wohne in Stuttgart und habe mich in verschiedene große Industrie Firmen beworben die Produktionsmitarbeiter oder Facharbeiter im Bereich Metall suchen. Habe aber leider immer nur absagen bekommen und noch nicht mal ein Gespräch gehabt. Habe mich auch bei den zeitarbeitsfirmen beworben worauf ich eigentlich gar keine Lust habe aber mir bleibt nichts anderes übrig. Und sobald ich gesagt habe dass ich ab 16 Euro verdienen will haben die sich nicht mehr gemeldet da die eh nur den hungerslohn zahlen wollen. Jetzt hatte ich diese Woche ein Gespräch bei einer anderen Zeitfirma die mich als Metallbauer einstellen wollen. Die werden mich morgen anrufen aber ich weis nicht was ich machen soll ? Würde gerne zeitarbeit vermeiden aber es geht wohl nicht anders. Jemand ne Idee warum ich nur absagen kriege ? Ich habe auch mal beim Daimler in der Produktion gearbeitet also habe ich da auch Erfahrung. Sogar Firmen mit den geringsten Voraussetzungen wie eine einfache abgeschlossene Ausbildung ist wünschenswert schicken mir eine Absage. Gibts hier ein Profi der meine Bewerbung anschauen kann ?

Arbeit, Beruf, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Beruf