Lehrer benachteiligt mich, was tun?

Hey, Ich gehe in eine Primarschule 6. Klasse (Schweiz),

wir sind 18 Schüler, darunter 10 Ausländer (Ich auch), die Komplett benachteiligt werden.

Beispiel: Wir hatten letztens einen test. Ich habe eine 4.6 geschrieben, man konnte 70 Punkte haben, ich hatte glaube ich um die 64 Punkte, jedoch stand bei meiner totalen Punktzahl 53 Punkte oder so. Ich habe meinen Lehrer darauf angesprochen, darauf hat er geantwortet: "oh, da hab ich mich wohl verzählt" (das komische daran ist das bei mehreren meiner Freunde richtige Antworten als Falsch gewertet wurden, es war ein Mathetest. Wir haben nachgerechnet.)

oder bei einem anderen mal:

Wir haben halbklassen, ich mochte meine halbklasse, jedoch war in der anderen halbklasse ein Mädchen (Ausländerin) das gemobbt wurde wenn sie in der Halbklasse war (Pause) und fragte ob sie die Halbklasse wechseln könnte.

der Lehrer antwortete mit "nein", kurz darauf hat ein anderes Mädchen (Schweizerin) gefragt ob man die Halbklassen neu machen könnte und tadaaa, nach den Winterferien wurden die Halbklassen neu gemacht (Schweizer in eine Halbklasse, ausser einer, weil es sonst nicht aufging, und in die andere alle anderen.)

Ich hatte heute einen test zurück bekommen, darin habe ich in einer Aufgabe beschrieben das Kakaobohnen mit einer Machete vom Baum geschlagen werden. daraufhin hat mein Lehrer mir einen halben Punkt Abzug gegeben, und hinter den Satz geschrieben: "von Hand", ich dachte das ist klar? ich hab mit einer Mitschülerin verglichen die er "bevorzugt", sie hat auch nicht geschrieben das es von Hand ist, jedoch keinen Abzug bekommen.

Was können wir dagegen tun? Meine Mitschüler die Ausländer sind, sind der selben Meinung, jedoch sagen die Schweizer:innen das sie nicht bevorzugt werden.

Wir haben auch schon einen Brief geschrieben, da hat er alles abgestritten (darin stand, das wir finden, das die Ausländer, also wir, uns ausgegrenzt fühlen.)

Angesprochen haben wir es auch schon. Hat auch nicht geklappt.

(Der Schulleiter ist genauso wie unser Lehrer, da ich eine Kollegin habe die von ihm unterrichtet wird (auch Ausländerin) und sie werden auch wie benachteiligt.

Wir wissen nicht mehr weiter und wissen nicht was wir tun könnten. :(

Schule, Lehrer, Benachteiligung
Ich bin trans. Könnte ich an Transfrauen mehrere Fragen stellen?

Hallo, an alle. Ich bin momentan 19 Jahre alt und eine heranwachsene Transfrau. Ich glaube mit dem Problem ,,Geschlechtsdysphorie'' könnt ihr euch ohne besondere Schwierigkeiten identifizieren. Die Hormontherapie habe ich noch nicht begonnen. Mein erster Termin bei einem Psychiater, der sich auf das Gebiet ,,Transsexualität'' spezialisiert hat, findet am 06.09.2022 statt. (Bis dann werde ich das 20. Lebensjahr vollendet haben). Ich hätte alles schon viel früher anfangen können, da ich mich schon als ich 14 war geoutet habe. (Okay, vielleicht nicht unbedingt die Hormontherapie, aber ich hätte Pubertätsblocker nehmen können). Dank meiner Eltern kam das nie zustande. Ich werde sie aus diesem Grund für immer hassen, weil ich jetzt wirklich viel leide. Und als ich das 18 Lebensjahr vollendet habe, war es mit den Pubertätsblockern schon zu spät. Die Hormontherapie konnte ich auch nicht anfangen, weil ich keinen Platz bei einem Psychiater bekam.

Außerdem werde ich von der Angst geplagt, nie feminin aussehen zu können, weil ich ziemlich groß bin (184 cm) und große Hände und Füße habe. Der Grund, warum ich wie eine biologische Frau aussehen möchte ist, dass ich nach dem Abitur einen freiberuflichen Job anstreben will und das bedeutet, dass ich Kunden haben werde, und seien wir ganz ehrlich: Westliche Gesellschaft hin oder her, Diskriminierung und Vorurteile sind reelle Phänomene auch in den westlichen Gesellschaften. Meiner Meinung nach, sind die westlichen Gesellschaften in vielen Hinsichten nicht besser als die östlichen. Die östlichen bekunden den Hass gegenüber Transmenschen ganz offen. Sie stellen den Hass gar nicht in Abrede während die Mehrheit der westlichen Gesellschaften aus Heuchlern besteht, die nur so tun als ob sie Transmenschen akzeptieren, aber wenn keiner sieht, dann fügen diese Menschen Transmenschen gerne psychische und sogar physische Schaden hinzu. Ich weiß wovon ich rede, weil ich schon von Menschen, die mir vor anderen gesagt haben, sie akzeptieren Transmenschen und so weiter und so sofort, verbal und auch einmal physisch angegriffen wurde. Ich habe Angst davor rauszugehen.

Der andere Grund, warum ich unbedingt feminin aussehen will, ist natürlich Sicherheit.

Und der dritte Grund ist, dass ich endlich glücklich in meinem Körper sein will. Bei mir ist die Geschlechtsdysphorie so ernsthaft geworden, dass ich einfach anfange zu weinen. Zuletzt ist mir das in dem Gymnasium passiert .Ich hasse meinen ganzen Körper, weil alles so männlich aussieht und habe schon versucht Suizid zu begehen. Langsam fange ich wieder an, Suizid zu begehen.

Hier die Fragen:

1.Wie geht ihr mit Geschlechtsdysphorie um?

2.Ist 20/21 zu spät dafür, feminin auszusehen?

3.Ist das überhaupt mit einer Körpergröße von 184 cm und mit großen Händen und Füßen möglich?

Entschuldigung für den langen Text, aber ich denke, dass er nötig ist, damit ihr nachvollziehen könnt, warum ich feminin aussehen möchte,usw.

Vielen Dank im Voraus.

Psychologie, Diskriminierung, Feminin, Hormontherapie, Transgender, Transsexualität, Vorurteile, Benachteiligung, Transfrau, Philosophie und Gesellschaft
Sind Männer mehr benachteiligt als Frauen?

Ich weiß, ist ein sehr polarisierendes Thema.

Aber ich höre in vielen Nachrichten, Zeitungen und von Freunden immer das Frauen benachteiligt werden (Lohn, Aufstiegsmöglichkeiten).

Jetzt hatte ich einfach mal selber im Internet geschaut und da ist mir etwas aufgefallen. Frauen sind in fast allem besser als Männer:

  • Multitasking
  • Intelligenz
  • Erlernen von Dingen (Sprachen, ...)
  • Auto fahren
  • Erinnern an Dinge
  • werden älter
  • Können besser in Führungspositionen arbeiten
  • können besser Schmerzen ertragen
  • bleiben öfter gesund
  • können sich besser artikulieren
  • Können mehrere Orgasmen haben
  • Können besser verführen
  • ...

Gibt da noch mehr Dinge.

Auch wenn man bei Google sucht nach: "Dinge die Männer besser können als Frauen" kommen nur Ergebnisse von Seiten die beschreiben was Frauen besser können.

Wenn Frauen für gleiche Arbeit gleich viel verdienen, wo ist die Welt dann bitte für Männer fair wenn Frauen in fast allem besser sind?

Müsste nicht der Ferminismus dann diese Themen auch mit aufgreifen und beheben?

Vielleicht versteht einer meine Fragen und kann mir eine Antwort hinterlassen.

Würde mich auch freuen wenn ihr abstimmt: "Findet ihr wenn Frauen gleich bezahlt werden dass Männer dann benachteiligt sind (siehe Beispiele in der List oben)?"

Nein, Männer und Frauen wären geleichberechtigt 62%
Nein, Frauen wären immer noch benachteiligt 31%
Ja, Männer wären dann benachteiligt 8%
Männer, Deutschland, Frauen, Gesellschaft, Gleichberechtigung, Liebe und Beziehung, Benachteiligung, Philosophie und Gesellschaft
Meine Familie treibt mich noch in den Wahnsinn?

Guten Nachmittag zusammen, ich brauche eure Hilfe. Meine Familie treibt mich noch in den Wahnsinn.

  1. Meine kleine Schwester wird immer bevorzugt. Wen wir streiten beginnt meine kleine Schwester immer gleich zu schreien und zu weinen (sie ist 10), wen ich sie schlage oder so. Sie macht ja immer das gleiche auch bei mir und nur weil ich dann nicht gleich zu kreischen beginne und sie schon, bin immer ich schuld. Dabei zickt sie meistens rum und beginnt mich zu schlagen wen ich sie etwas frage ob ich etwas ausleihen darf. Es ist auch so das sie immer alles bestimmen kann zb. das Fernsehprogramm oder was wir heute machen. Ich habe auch schon probiert mit meinen Eltern zu reden, aber sie sagen mir immer dass das nicht so ist und das mir das nur so vorkommt. Dabei weiss ich doch das es anders ist und sie meine Schwester lieber haben, ich bin nicht blind und auch nicht dumm.
  2. Ich bin immer an allem schuld. meine Eltern sagen mir die ganze Zeit ich bin an diesem und an anderen auch noch schuld. Ich weiss das es auch manchmal an mir liegt aber trotzdem. Ich weiss auch das ich ein allleingeborener Zwilling bin und das ich wegen dem immer das Gefühl habe das ich an allem schuld bin. Aber meine Eltern sagen mir das Tag aus, Tag ein und ich weiss nicht mehr was ich tun kann.

Danke das ich diesen Text durchgelesen habt und mir helfen wollt. Ich probiere ja immer mit ihnen zu sprechen aber e geht immer gleich weiter. Habt ihr noch andere Tipps als mit ihnen zu 10000 mal zu sprechen? und nochmals danke das ihr diesen Text durchgelesen habt💖LG Stern2412

Leben, Familie, Menschen, Eltern, familienprobleme, Liebe und Beziehung, Schwester, Benachteiligung
Meine Eltern sind undankbar und werfen mir Sachen vor, die gar nicht stimmen. Was soll ich tun?

Hallo,

Ich bin 18 Jahre alt und weiblich.

Folgendes 'Problem' habe ich. Ich gehe noch zur Schule und mache gerade mein Abitur (ich bin in der elften Klasse). In der zehnten Klasse bin ich sitzen geblieben und meine Eltern fanden das natürlich nicht so toll, aber für mich war es das auch nicht. Ich habe die Schule nach der neunten Klasse gewechselt auf Grund von Mobbing und da meine Klasse nie Unterricht machen wollte und wir deshalb den ganzen Schultag nur über irgendwelche nicht vorhanden Problemen gesprochen (wir hatten wirklich wenig Unterricht!). Man kann sich schon denken, dass ich dadurch so gut wie keine Bildung habe, besonders meine Allgemeinbildung. Wenn mich meine Eltern irgendetwas fragen auf die ich die Antwort nicht weiß dann machen sie sich über mich lustig. Sie lachen mich aus und sagen, dass ich in der Schule nicht aufpasse und das ich deshalb solche Sachen nicht weiß. Den Grund, dass meine Klasse zum Teil daran Schuld ist interessiert sie nicht. Ich war in der 7/8. Klasse auch kaum in der Schule, da ich gesundheitliche Probleme habe und deshalb sehr viel Zeit im Krankenhaus verbracht habe. Den Unterrichtsstoff dann auch noch nachzuholen war wirklich nicht leicht, was man heute auch sieht. Ich sage ja nicht, dass ich nichts dafür kann, aber dennoch sollte man sich nicht über mich lustig machen.

Seitdem ich die zehnte Klasse wiederholt habe lerne ich relativ viel. Mein Zeugnis war deutlich besser und das ist auch schonmal ein Fortschritt. Ich habe einen Schnitt von 2,5; davor hatte ich einen Schnitt von 3,9 und meine Eltern sind natürlich wieder nicht zufrieden. Sie sagen mir ständig, dass ich in der Schule nie aufpasse und das mein Zeugnis sehr schlecht ist. Das ist ja in gewisser Weise auch verständlich. Nun ja... dieses Schuljahr ist für mich relativ anstrengend, da ich viermal die Woche Mittagschule bis um 16.30 Uhr habe. Um 17.00 Uhr bin ich dann circa zu Hause. Dann fange ich immer um 17.30 Uhr an mit Hausaufgaben und natürlich mit lernen. Um 22 Uhr höre ich auf und gehe an mein Handy. Und dann sagen mir meine Eltern, dass ich nur am Handy bin und nicht lerne.

Mit ihnen geredet habe ich schon, aber das hat nicht wirklich etwas gebracht.

Habt ihr Tipps für mich? Wie soll ich denn mit meinen Eltern umgehen oder was soll ich ihnen noch sagen? Ich bin nämlich echt verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll.

Vielen Dank für eure Antworten

Schule, Familie, Freundschaft, Eltern, Liebe und Beziehung, Verzweiflung, Benachteiligung
Sportlehrerin hasst mich wegen Asthma?

Hallo,

Also ich habe seit der 5.Klasse Asthma und bin nach den Sommerferien in der 8. Klasse. Leider hat sich mein Asthma bis jz star verschlechtert, sodass ich sogar einmal nach dem Ausdauerlauf vom Krankenwagen abgeholt werden musste...

Der Krankenwagen Einsatz war zum Glück anfang der 7. Klasse, wo wir noch mit meinem Lieblingssportlehrer Unterricht gehabt, der selber Asthma hat und mich somit immer berücksichtigt hat.

Ab nächstes Jahr haben wir wahrscheinlich mit einer Sportlehrerin die mich wortwörtlich hasst!! Da ich schon in der 6.Klasse (da war mein Asthma noch nicht ganz so schlimm) ein halbes Jahr mit ihr Unterricht hatte, weis ich dass sie mich hasst. Sie tut so als wäre mein Asthma ein Klaks umd garnicht schlimm.... Bei Ausdauer durfte ich nie aufhören trotz merfachem erfragen

Meine Frage: Kann ich falls ich dann mit ihr gar nicht klarkomme mich an doe Schulletung mit meien Eltern wenden umd um einen anderen Sportleher bitten

Oder soll ich meinen Lieblingssportlehrer fragen ob er entweder mal mit der Sportlehrerin redet oder sich einfach mal dazu stellt wenn wir mit ihr Unterricht haben?

Umd wenn ich wieder nicht aufhöten darf, kann ich dann auch einfach mal trzdm aufhören umd ihr meinen Meinung sagen

WICHTIG: ICH HABE EINE TEILSPORTBEFREIUNG FÜR AUSDAUER UMD SPRINT

Ich bedanke mich schon im Vorfeld für ihre Antworten :)

Sport, Medizin, Gesundheit, Asthma, Schule, Unterricht, Asthma Bronchiale, Gesundheit und Medizin, Lehrer, Asthmatiker, Benachteiligung
Sandwichkind: Wie überwinde ich mein "Aschenputtel-Trauma"?

Ich bin ein Sandwichkind und habe 2 Geschwister, eins älter, eins jünger. Ich war das schwarze Schaf der Familie, konnte nichts gut genug machen und habe wenig Aufmerksamkeit erhalten. Emotional wurde ich stark benachteiligt.

Immer musste ich mir anhören, das meine Geschwister aus irgendwelchen Gründen besser seien als ich. War ich krank, war es nur Anstellerei ( was schon mal dazu führen konnte, dass ein Knochenbruch erst nach Tagen erkannt wurde ), während sich bei den anderen bei jedem Schnupfen größte Sorgen gemacht wurde. Schrieb ich eine 2 in der Schule, war es wahlweise Glück, oder ich hab wohl zu wenig gelernt für eine 1. Meine Geschwister sollte ich jedoch schon bei einer 3 loben, weil sie ja schließlich vorher schon mal eine 4 hatten.

Ich könnte tausend Beispiele nennen, allgemein war es jedenfalls so, dass mir permanent schlechte Eigenschaften unterstellt wurden und ich nie einen Zweifel daran hatte, dass meine Eltern, müssten sie ein Kind abgeben, ohne langes Zögern mich gewählt hätten.

Meine Eltern sehen das nur bedingt ein, vor ein paar Jahren ist es mal aus mir herausgeplatzt, und anhand von einigen sehr konkreten Beispielen konnten sie nicht anders, als es wenigstens teiweise einzugestehen.

Immer wieder kocht diese Wut darüber in mir hoch. Meine Eltern bemühen sich seit der Eskalation vor ein paar Jahren, uns gleicher zu behandeln, und unser Verhältnis ist nicht schlecht seitdem. Aber manche Situationen bringen mich dann wieder so in Rage, und diese Wut kocht dann tagelang in mir. Das nervt mich selbst, ich will damit abschließen. Das letzte Beispiel ist, dass meine Eltern vergessen haben, mein Brautkleid zu bezahlen. Sie haben es wirklich einfach vergessen, denke ich, sie hatten es angekündigt und ja schließlich auch bei meine Schwester getan. Schlußletztendlich haben sie es aber nicht gemacht. Das nagt schon wieder so an mir, obwohl ich weiß, es war nur ein Versehen. Aber es ist eben mal wieder bei mir passiert und nicht bei einem der anderen beiden. Ich will sie nicht darauf ansprechen. Ist ja nicht so, als hätten wir kein Geschenk bekommen. Aber diese Sache haben sie halt vergessen, und es ging immerhin um meine Hochzeit.

Ging es jemandem ähnlich ? Wie schaffe ich es, das nicht mehr so an mich ran zu lassen? Ich will mich nicht mehr davon herunterziehen lassen, die Vergangenheit kann man nicht mehr ändern.

Eltern, Psychologie, Eifersucht, Geschwister, Kindheit, Neid, Benachteiligung
Ist das Normal von den Eltern so Benachteiligt zu werden?

Hallo, ich frage mich ob das normal ist von den Eltern so benachteiligt zu werden. Das liegt vorallem daran dass ich meine Eltern Belauscht habe und mitbekommen hab das ich ungewollt war. Ich habe Einen Zwei jahre älteren Bruder und eine Zwillingsschwerster. Alle bekommen das was sie wollen, meinBruder ein Motorrad und ein neues Fahrrad für 5000€ meine Schwester zwei Pferde, ein Pony... Für über 15000€. Ich darf mit meinem 3Jahre alten Fahrrad zur Schule Fahren. WEnn ich sie nach Irgendetwas frage z.B. ein neues Handy oder ein Neues Fahrrad heißt es: Wir haben kein Geld ich frage sie alle zwei Monate (seit einem Jahr) und immer das gleiche. In der zeit hat mein Bruder ein Zweites M9otorrad bekommen mein Vater ein E-Bike und einen neuen Mercedes und ich habe einen 12€ teuren Ventilator bekommen. Ich frag mich warum die ich nicht einfach in ein Heim gegeben haben.Ich habe den besten Notendurchschnitt und helfe sehr oft im Garten... Mein Bruder sitzt in der zeit vor seinem neuen Pc. Könnte ich ja auch machen aber mein Pc schafft gerade mal Youtube. Jetzt könntet ihr ja schreiben ich soll mit einer Person sprechenzu der ich vertrauen habe aber das kann ich nicht. Diese person ist vor ein paar jahren Gestorben. Und meine Mutter die micheinmal ,,liebte" hört jetzt auf alles was meine Schwester sagt und meine Schwester meint sie hat alles zu sagen was ich machen soll, wo ich hingehen darf und wenn ich mich dem wiedersetz bekomme ich anschiss von meinen Eltern ich soll meine zwillingsschwester nicht ärgern sie ist ja jünger als ich (eine Minute) . Ich weiß nicht wie ich aus diesem Teufelskreis wieder Herrauskommen kann oder überhaupt was ich machen soll. Ich hoffe ihr versteht mich und könnt mir hier raus helfen. Danke im vorraus.

Stress, Eltern, Geschwister, Benachteiligung, Teufelskreis

Meistgelesene Fragen zum Thema Benachteiligung