Wie steht ihr zu dieser politischen Meinung?

Guten Tag,

also ich versuche hier jetzt mal nicht zu polemisieren sondern es einfach ganz sachlich rüber zu bringen.

Also ich bin dafür dass der Staat gewaltig zurück geschraubt wird, gerade das notwendigste sollte dieser übernehmen, viel weniger Beamte und viel weniger Staatsausgaben und Steuern wären wünschenswert.

Den Sozialstaat lehne ich ab, zumidnest Arbeitslosenuntersstützung und Pensionen, ich finde nicht dass der Staat jemanden Geld schenken sollte. Gut über Unfallversicherung und Krankenversicherung kann man sich streiten.

Im wesentlichen wird der bürger mittels dem Sozialstaat nur an selbigen Gebunden und verliert seine unabhängigkeit.

Ebenfalls lehne ich gesetzliche Regelungen der Arbeitswelt ab, Arbeitszeitbegrenzung zum Beispiel. Mindestlöhne finde ich ebenfalls eher schlecht, weil diese sollten sich nach Angebot und Nachfrage richten, indem da hohe Mindestlöhne festgesetzt werden können die Firmen weniger Arbeiter einstellen und es kommt zu Arbeitslosigkeit.

Wenn man mit dem Lohn nicht zufrieden ist kann man ja kündigen und wo anders anfangen.

Und außerdem was die Arbeitzeit angeht, die kann die firma eh nicht unendlich weit anheben, irgendwann müssen die mitarbeiter auch mal schlafen

Polizei und so brauchen wir, allerdings sollte diese sich nicht um den Verkehr kümmern, den ist ist jedermanns freie Entscheidung in meinen augen ob er zu schnell fährt und sein Leben riskiert, ich habe auch schon hunderte Euros an Strafen gezahlt und bin noch nie gestorben in einem Unfall.

Ich finde zum beispiel auch dass die Verwaltung viel zu ineffizient arbeitet, da werden Mitarbeiter angestellt die irgendwie sehr wenig zu tun haben. Also ich habe mal im Staatsdienst gearbeitet und da nur Kaffee getrunken.

Die Steuerlast finde ich ist viel zu hoch bei uns mit teilweise 60% oder so.

Also wenn ich jetzt so ein Unternehmer wäre und dann von den sagen wir mal 300k im jahr die ich verdiene irgendwie 170k an den Staat abliefern müsste, fände ich untoll.

Der Staat schwächt mit diesen Eingriffen die Wirtschaft ziemlich, und wenn es der Wirtschaft schlecht geht, dann geht es uns auch bald allen schlecht.

Man sah ja bei Pol Pot, bei Hitler, bei Stalin und bei Mao wozu es führt wenn der Staat die Wirtschaft kontrolliert, Bei Pol Pot wurden glaueb ich 30% des eigenen Volkes ermordet oder so.

Sowas wie das Rauchverbot und so lehne ich auch ab, ich finde es geht den Staat nichts an ob erwachsene Männer und Frauen ihre Lunge asphaltieren.

Ich könnte jetzt noch auf die Banken eingehen, aber das würde den Rahmen sprengen.

Wie steht ihr zu dieser Meinung?

lg thomas

Arbeit, Geld, Politik, kapitalismus, Ökonomie, Wirtschaft und Finanzen
19 Antworten
(Wie )wäre es hier angebracht eine Liebeserklärung zu machen?

Nabend

ich habe bezüglich dessen schon mal gefragt ich weiß.

Ist halt echt blöd, es geht da noch immer um so eine Freundin von mir, wir waren längere zeit einfach normal befreundet, seit Weihnachten treffen wir uns extrem oft und schreiben sehr viel, oft so dass es mir schon zu viel wird fast. Sie ist laut eigener Aussage vergeben, jedoch kenne ich ihren Freund nicht.

Ich merke seid Anderthalb Monaten in etwa dass ich halt echt über beide Ohren in sie verliebt bin. Gesagt habe ich ihr nichts davon.

Wäre sie single dann hätte ich schon vor einem Monat mal probiert ob das was laufen könnte, aber da dem ja offenbar nicht so ist habe ich die Situation sich einfach so entwickeln lassen.

Heute hat sie mich angerufen und gefragt ob wir zu Fasching irgendwas machen, ebenfalls hat sie schon allerhand Freizeitaktivitäten vorgeschlagen die wir ja jetzt nach den Ferien dann machen könnten im Frühling.

Also ich wäre mit ihr gerne zusammen, aber wie gesagt wenn da so eine Beziehung ist dann ist es unangebracht da irgendwas zu versuchen. Dennoch wäre mir irgendwie um einiges leichter wenn sie es wüsste, wenn sie wie ich annehme tatsächlich einen Freund hat dann will ich den Kontakt zu ihr zwar nicht beenden aber um einiges zurück fahren, keine treffen mehr zu zweit mit Kino und dann noch irgendwo 3h in einem Restaurant sein, und nicht mehr ewig lange am Abend WA schreiben.

Wie auch schon erwähnt macht es mich stutzig dass sie irgendwie so oft mit mir abhängt und nicht zB mit ihrem Freund halt immer Kino geht, irgendwas ist da faul.

Dass sie das nur vorgibt könnte ja auch sein, evtl wurde sie schon öfters zB nur für Sex ausgenutzt, besonders hübsch ist sie ja auch nicht, würde Sinn ergeben, aber kA.

Was ich ebenfalls merke ist dass sie - weshalb auch immer - Angst zu haben scheint dass ich den Kontakt zu ihr abbreche, wenn wir was unternehmen lässt sie immer mich entscheiden, ich meine klar ich bin der Mann hier, doch ich frage sie auch was sie tun will und sie meint dann nur dass ich entscheiden soll, und es ihr echt komplett egal ist. Ebenfalls traut sie sich nie mir zu widersprechen. Also es kann auch sein dass sie einfach schüchtern ist, aber das ist man ja normal nur gegenüber Leuten die man nicht gut kennt, was ja hier wirklich nicht der Fall ist. Sie ist zu mir auch übertrieben nett, also nicht so schlangenartig sondern wirklich und ehrlich, und sie profitiert auch nicht durch mich, ich lade sie nie auf was ein.

KA. wie sie zu anderen Leuten so ist wir sehen uns ja nur zu zweit immer.

Hätte sie keinen Freund bzw. würde sie nicht vorgeben einen zu haben (kA was davon stimmt) wäre das ja die typische Situation einer anfangenden Beziehung zwischen uns.

Was denkt ihr? Was sollte ich machen? Wenn ja, wie soll ich das rüber bringen?

Wenn ich es ihr sage, dann halt unbedingt ins Gesicht, bevor ich sowas schreibe kann ich meinen Namen gleich auf Lappen umändern lassen.

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Junge, Liebe und Beziehung, verliebt, befreundet, zusammen
6 Antworten
Probleme weil ich ungewollte Gäste ablehnte in der Gastronomie, was tun?

Nabend

so blöd es auch klingt, das ist ein echten Problem gerade in das ich da rein geraten bin.

Und zwar arbeite ich jetzt in den Ferien in der Gastronomie, in so einer Hütte, am Nachmittag als mein Chef gerade nicht da war kamen drei Herren des Finanzamtes, ich kannte sie zufällig weil ich da mal wegen der Familienbeihilfe dort war und wegen der Arbeitnehmerveranlagung.

Ich sprach kurz mit ihnen und merkte dass das tatsächlich diejenigen waren.

Sie wollten gerade was bestellen dann sagte ich ihnen dass wir hier keine Staatsbediensteten wollen, und dass sie hier nichts kriegen.

Einer fragte mich ob das gerade ein Scherz sein sollte. Ich diskutierte kurz mit ihnen und brachte meine Abneigung gegenüber Beamten zum Ausdruck.

Es lief extrem aus der Welt und wir begannen eine lautstarke Streiterei wo ich meinem Unmut bzgl unseres Sozialstaates welcher die Wirtschaft hinmacht und den viel zu hohen Sozialleistungen sowie den Wuchersteuern unter denen wir ausgebeutet werden Luft machte.

Einer von ihnen meinte ich kann noch was erleben und dann gingen sie verärgert wieder.

Meinem Chef habe ich es auch erzählt dieser freute sich ganz und gar nicht darüber, ich erklärte ihm dass ich das getan habe was vermutlich in seinem Sinne gewesen wäre und er haltl nicht da war um ihn zu fragen.

Ja jedenfalls arbeiten meine Eltern halt auch beide im Staatsdienst und die kennend ie vom Finanzamt wieso auch immer, jedenfalls wissen meine Eltern dass jetzt beide und die hassen mir jetzt. (wisst ihr ja, ländliche Gegend und so wo jeder jeden kennt)

Die spinnen komplett auf mich, was sollte ich machen.

Das ist jetzt gerade wirklich ein riesen Problem, mein Vater will mich jetzt auch zwingen dort aufzuhören zu arbeiten. Aber ansonsten gibt es keinen Arbeitsplatz der was so gut erreichbar ist für mich. Und verdienen tue ich da auch gewaltig gut.

Bitte spart euch blöde Kommentare, das ist jetzt echt keine schöne Situation für mich.Meine Eltern machen mir das Leben jetzt auch zur Hölle, und das nur weil ich andere politische Ansichten wie sie haben.

lg Thomas

Arbeit, Beruf, Schule, Job, Gäste, Menschen, Gastronomie
10 Antworten
Sind diese Argumente gegen den modernen Feminismus plausibel?

Guten Morgen

mit dem Gendern zB konnte ich ja noch nie was anfangen, bereits seid dies in der schule ein Thema ist verweigere ich dies konsequent.

Allerdings was so einige Feministinnen da so von sich geben. Das sind teilweise echt Meinungen die so männerfeindlich sind dass es mir zumindest gewaltig gegen den Strich geht.

Da wird es nicht selten so dargestellt als würde eh jeder Mann nur Frauen unterdrücken wollen, häusliche Gewalt befürworten und hätte ein Problem damit wenn eine Frau beruflich weiter kommt wie er.

Für diese Damen ist oft auch jeder der Mal in der Bar versucht eine Frau an zu graben gleich ein potentieller Vergewaltiger.

Früher oder später kommt dann meist noch dass zwar in Kriegen vor allem Männer sterben aber dass diese es ja eh verdient haben weil selbige meist von anderen Männern angezettelt werden.

Wenn ich mir nun denke, wenn man gegen Ausländer solche Hetzerei schwingt dann kommt zurecht allerhand Rassismus Vorwürfe. Aber in so Fällen, wo man gegen die bösen Weißen Männer hetzt, das scheint in Ordnung zu sein.

Ebenfalls muss man anmerken dass meist genau jene eher konservativ eingestellten "bösen weißen Männer" zB für Vergewaltigung sehr harte Strafen fordern und auf keinen Fall wollen dass dererlei Verbrechen nur mit harmlosen Strafen geahndet werden.

Ich könnte jetzt alle möglichen Videos dazu verlinken, ich lasse es aber mal bleiben.

Ziemlich jeder der meiner Meinung ist dürfte es von alleine gemerkt haben, ich betone es aber nochmal: Gleichberechtigung ist wirklich wichtig, Frauenunterdrückung ist unter aller Sau und gehört in unseren Ländern jedoch der Vergangenheit an. Ich finde es gut dass auch die erwachsenen Damen wählen dürfen, keine Erlaubnis des Ehemannes oder des Vaters für irgendwas brauchen etc. Doch diese Auswüchse des Feminismus, diese Pauschalverurteilung der Männer finde ich komplett inakzeptabel.

Wird wahrscheinlich eh wieder gelöscht diese Frage so wie ich die Moderatoren hier kenne weil die wohl eh nur heraus lesen dass ich mich hier für die Diskrimminierung der Frauen ausspreche.

Wenn ich so die Reden von so Feministinnen anhöre, da denke ich mir halt echt dass ich als weißer Mann der nie eine Frau sexuell belästigen oder misshandeln etc. würde sowas nicht bieten lasse.

Wie seht ihr das ganze?

Also Hetze gegen Minderheiten ist verboten, aber hetze gegen Männer zB nicht

bitte sachlich und gesittet bleiben, und bitte nicht gegenseitig an die Gurgel gehen, danke.

lg Thomas

Männer, Frauen, Psychologie, Vergewaltigung, Feminismus, Sexualstraftäter, Philosophie und Gesellschaft
27 Antworten
Wie bringe ich einer Freundin schonend bei dass ich nicht mehr so viel Kontakt will?

Nabend

geht da um so ein Mädel.

Wir sind seit nicht allzu langer Zeit extrem gut befreundet, wir treffen uns sehr oft und verstehen uns wirklich gut.

Ich habe mich mit der Zeit über beide Ohren in sie verliebt.

Ich überlegte mir wann ich es ihr sage, jedoch hat sie einen Freund wie ich dann heraus fand (erwähnte sie am Anfang mal aber dann länger nicht mehr) indem ich sie darauf ansprach.

IFD. verzichtete ich darauf ihr zu sagen was ich für sie empfinde, da sie in einer ebziehung ist wollte ich da keinen Wirbel reinbringen indem ich es ihr sage.

Nach wie vor schreiben wir gewaltig viel bei Whatsapp und treffen uns sehr oft.

Doch irgendwie schert mich das nicht mehr so, also wenn wir zusammen wären würde ich gerne immer den ganzen Tag mit ihr verbringen, aber ich weiß ja dass sie jemand anderem "gehört".

Ich will den Kontakt nicht abbrechen, unsere Freundschaft ist mir wichtig, doch will ich das auf ein gesunden Mindestmaß zurückfahren, auf vl einmal in der Woche für 2h treffen oder so aber nicht irgendwie dreimal in der Woche für 5h oder so.

Also ich liebe sie schon noch ziemlich, aber ich kann damit umgehen dass sie in dieser Hinsicht außerhalb meiner Reichweite ist. Lustig ist es natürlich nicht.

Was sollte ich da genau machen?

Ich meine ich kann ihr ja schwer "Hey ich wollte dir nur sagen ich habe keine Lust mehr dich so oft zu sehen, schreib mir nicht mehr so oft und frag nicht alle zwei Tage wann wir uns treffen" ins Gesicht sagen.

lg Thomas

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Freunde, Beziehung, Junge, Liebe und Beziehung, verliebt, vergeben
14 Antworten
Wie findet ihr meinen Spanischtext?

Guten Morgen

wir müssen da so einen Text über ein Thema schreiben das wir gut kennen, ich nahm das Mittelalter weil ich da Experte bin. Falls wer von euch spanisch kann würde ich mich über ein Feedback freuen.

La media edad era una tiempo muy peligroso e muy brutalmente. En esta tiempo miles de hombres eran asasinado in la guerras. En la cuidades y en la pueplos eran muheres que eran brujas, esta mujeres fueron quemadon.

miles gente mueren de hambre o de emfermedades. tambien las ratas he treidan la pest al la cuidades esta emfermdades asasinado uno de dres gente de europa.

en espanol de esta tiempa eran muchas personas de inquisition, esta gentes muerten las brujeres para exemploy.

A martar otra gentes era normalmente espezialmente de otra religiones o otra tierras.

e todos de lasnobles tienen el derecho de primera noche, esta es el derecho a follar una mujer que fuera matrimonio.

Also ich sage gleich vorweg dass ich jetzt noch nicht ganz am Muttersprachler Niveau bin, bei den Spaniern und vorallem den Spanierinnen komme ich ziemlich gut an wie ich anmerke, aber bei den Firmas dort wo ich mich für meinen Ferienjob bewarb merkten sie dass ich Österreicher bin bzw. halt kein Spanier, meine Nationalität errieten sie nicht. (will da 2 moante arbeiten)

bitte auch um Feedback, evtl sind ein oder zwei Rechtschreibfehler drinnen. Der Stil ist vielleicht ebenso ausbaufähig,

lg Thomas

Lernen, Schule, Sprache, Spanien, Fremdsprache, Text, Mittelalter, Spanisch
5 Antworten
Ist diese Liebeserklärung gut, oder muss ich das anders formulieren?

Also ich treffe sie übermorgen nach der SChule im Park, ich werde mir einen Energydrink mitnehmen und ihr auch, diese ganz billigen da um 30cent.

Ich muss dazu sagen dass die vor wenigen Wochen mal offenbar was von mir wollte, sie ist BTW noch Jungfrau, allerdings wies ich sie zurück wegen einer anderen die aber wie ich damals nciht wusste vergeben ist. (da war sie voll traurig wegen mir und wollte dann keinen Kontakt mehr zu mir)

Dann gebe ich ihr eine Zigarette und dann rauchen wir zusammen, habe ich halt so geplant. Also kA ob die normal rauch, ich rauche sonst auch nie aber ich muss einen guten Eindruck machen.

Ich habe sie heute nachdem ich sie länger nicht sah wieder angerufen und gesagt dass wir uns übermorgen treffen müssen, die Frage worum es geht habe ich ihr nicht beantwortet aber sie sagte zu. Wäre sonst morgen gewesen aber da habe ich noch einen One Night Stand.

Ich habe mir überlegt in etwa folgendes zu sagen: "Ja also du erinnerst dich ja als du mich gefragt hast ob wir zusammen sein wollen, ich habe da abgelehnt aber das sollst du nicht persönlich nehmen, das lag nicht an dir sondern weil ich eine andere kenne die mir lieber wäre wie du als Freundin, aber die ist jetzt eh vergeben und mit mir nur befreundet und will nicht mehr, somit hat sich dies eh erledigt. Also ich weiß ja nicht ob du noch mit mir zusammen sein willst oder nicht, wenn nicht ist es mir auch vollkommen egal. Aber irgendwie würde es passen denke ich mal, weil außer mich findest du offenbar eh keinen und wir verstehen uns ja super und du gefällst mir auch wahnsinnig gut. Und ich weiß auch dass du da wegen mir extrem traurig warst als ich gesagt habe dass ich dich nicht liebe, ich bin da auch nicht nachtragend dass du den Kontakt zu mir da beendet hast. Aber ich finde wir könnten schauen ob eine Beziehung zwischen uns passt, wenn nicht beenden wir es halt wieder."

Also ich denke halt mal schon dass wir gut zusammen passen würden, sie liebt mich wirklich und ja sie wäre nicht meine erste Wahl, aber sonst kenne ich im Moment auch keine die was von mir will. Und ich meine so eine Zigarette und ein Energy drink, das kostet keinen Euro da wäre nicht viel verloren wenn sie ablehnt.

Weil ich wüsste aber nicht wieso sie nein sagen sollte, weil ich war immer nett zu ihr, ich nahm mir immer Zeit wenn sie mich treffen wollte und so, also manchmal habe ich sie schon zum Spaß geärgert, aber selten. Sie zB war auch immer nett zu mir, sie hatten den Anstand mir nie zu widersprechen und hat sich mit Unternehmungen immer danach gerichtet dass es mir gut passt.

Also sie ist wirklich hübsch, ein hübsches Gesicht, schlank, tolle Brüste, 1,7 meter groß, sportlich und blonde schulterlange Haare.

Was denkt ihr? Kann ich das so rüberbringen oder soll ich das anders sagen?

Weil ich fange halt jetzt doch mit ihr was an denke ich mir

lg Thomas

Mädchen, Beziehung, Junge, verliebt, Fake
12 Antworten
Nimmt man die politsche meinung vom Umfeld an?

Nabend

also bei mir ist es so dass meine Eltern beides Beamte sind.

Ich bin Schüler und die sind alle Grünwähler fast.

Dennoch bin ich von der Einstellung her teilweise konservativ (ich bin jetzt zB nicht religiös, aber mir sind alle altmodischen Werte sehr wichtig, weiters bin ich für harte Strafen für Verbrecher, für ein Verbot von Abtreibungen und ein großer Befürworter des klassischen Familienbildes), und teilweise sehr Neoliberal eingestellt.

Übernommen habe ich diese Meinung von allen möglichen Ökonomen aus ihren Büchern oder ach von einigen Youtubekanäle wie zB große Freiheit oder wie die alle heißen.

Einen Sozialstaat, die gesetzliche Regelung er Wirtschaft sowie Subventionen lehne ich klar und deutlich ab. Ebenso ist die Abneigung gegen Staatsbedienstete sowie eine Politikverdrossenheit tief verankert in meinem Geiste.

Gearbeitet habe ich in den Ferien im Staatsdienst, bzw. habe ich dort nicht gearbeitet, also ich war dort beschäftigt, naja beschäftigt trifft es auch nicht ganz, sagen wir ich war anwesend.

Ebenfalls habe ich in den Ferien schon in mehreren Firmen gearbeitet, keinen einzigen dieser Jobs hasste ich nicht abgrundtief, meine Vorgesetzten mochten mich nicht und ständig gab es streit weil die alles besser wussten und mich ständig herum kommandierten, ist ja ärger wie beim Militär fast.

Naja egal, jedenfalls muss ich da sagen dass die Firmen sich halt selbst über Wasser halten (müssen) die arbeiten gewinnorientiert und wirtschaften gut.

Diesen Arbeitsgeist und diese Verantwortung habe ich im Staatsdienst nirgendwo gesehen.

Also ich will zb auch nicht wenn ich mal arbeitslos bin 900€ im monat vom ams kriegen, und Pension brauche ich eh keine. Ich vertraue auch unserem Staat nicht der uns bevormundet und übergeht. Außerdem brauche alten Leute eh kein Geld, also ich könnte es guter brauchen.

Da spare ich lieber selbst als dass ich einzahle und vielleicht mal was kriege wenn ich alt bin.

Der Staat fesselt uns an sich indem er uns von sich abhängig macht.

Wie der Staat durch sozialleistungen die wirtschaft hin macht habe ich auch gesehen, ich habe auch in den firmen mit vielen Vorgesetzten über das Thema gesprochen die haben mir da einiges erklärt, alles mögliche was in den schulen verschwiegen wird. da ist man eh immer der linksgrünen Meinung der Lehrer ausgesetzt.

was sagt ihr?

Meine eltern zB finden dass Staatsbedienstete wichtige Arbeit für die Allgemeinheit leisten, aber ich finde eher dass die nur unser Geld verschwenden.

übernimmt man die Meinung vom Umfeld oder hängt es von einem selbst ab?

wie seht ihr das alles?

lg Thomas

Arbeit, Wirtschaft, Menschen, Politik, Gesellschaft, Sozialstaat
5 Antworten
Soll ich ihr sagen wie alt ich bin(Date)?

Guten Morgen

da letztens war ich bei so einem Bewerbungsgespräch.

Die junge Dame mit welcher ich mich unterhalten habe hat es mir gleich übelst angetan.

Also ich konnte mich schwer auf das Gespräch konzentrieren, und es fiel mir schwer ihr durchgehend ins Gesicht zu sehen und meinen Blick nicht ein bisschen weiter nach unten wandern zu lassen, weil da gab es einiges zu sehen.

Ja jedenfalls war ich halt nicht so ganz bei der Sache und die Fragen über den Betrieb die sie mir stellte wusste ich nicht zu beantworten. Ich hatte mich als Regionalleiter beworben aber da nehmen sie keinen ohne Erfahrung.

Naja egal, jedenfalls sagte sie dann dass sie mich leider nicht nehmen können wegen der Voraussetzungen. Ich wollte gerade gehen, als ich die Türklinge schon in der Hand hatte drehte ich mich aber nochmal um und fragte sie direkt heraus ob wir uns mal treffen können.

Sie wirkte zuerst verwirrt und fragte wozu. Ich sagte dann dass ich mir gut vorstellen könnte dass das was wird zwischen uns. Sie gab mir ihre Visitenkarte und sagte ich soll mich mal melden wenn ich will aber dass sie einen anderen Termin hat. Laut der Visitenkarte ist sie Baujahr 1995, was gut hinkommt.

Heute rief ich sie mal an und wir treffen uns morgen Abend.

Ja jedenfalls bin ich ja noch nicht volljährig und noch Schüler halt.

Was soll ich ihr da dann am besten sagen morgen? Bei der Bewerbung habe ich mich älter gemacht wie ich bin.

Ich finde die halt echt hübsch und will die auf jeden Fall mal ins Bett kriegen.

Normal grabe ich immer welche an in meinem Alter, bzw halt so zwischen 15 und 20 halt.

was soll ich tun? Bitte nicht löschen, es geht um Leben und Tod, der morgige Tag könnte extrem geil enden.

llg Thomas

flirten, Date, Beziehung, Sex, Aufreißen, Liebe und Beziehung, Verführung
10 Antworten
Sind meine Eltern in gewisser Weise unreifer wie ich?

Nabend

klingt jetzt provokant die Überschrift ich weiß, doch lasst mich erklären worauf ich hinaus will.

Zu aller erst muss ich natürlich anmerken dass die durchaus viel mehr Lebenserfahrung wie ich haben und sehr viel wissen was ich nicht weiß etc.

Aber dann muss ich zB über meine Mutter sagen dass die jedesmal wenn es ein bisschen stressig wird gleich komplett aus dem Häuschen ist und halb durchdreht immer, also so dass es echt schon nervt, kein Hauch davon das mal gelassen zu sehen.

Dann haben meine Eltern irgendwie auch sehr oft irgendwelche hoch emotionsgeladenen hitzigen Streitereien wegen kompletten Kleinigkeiten, alle paar Wochen mal wegen irgendwas komplett dummen.

Ich und mein Bruder und meine Schwester streiten fast nie, zumindest wird es fast nie unsachlich und emotional, viel eher wenn es mal Probleme gibt dass wir das einigermaßen gesittet ausdiskutieren und klären und es sich dann erledigt hat.

Nur halt wenn unsere Eltern dabei sind, dann wird das nicht mit dem Finden einer gemeinsamen Lösung sondern dann geht eher gleich mal das Geschrei aka. hört auf zu streiten los und geholfen ist keinem, während wir ansonsten eh zu einer Lösung gekommen wären.

Dann wenn es Probleme gab spinnen meine Eltern halt mal ein paar Tage herum, wie so kleine Kinder in der Trotzphase, wo alles aus und geschehen ist weil man ihnen das Spielzeug weggenommen hat.

Dann ist dann noch der Punkt dass wenn wir unserem Vater bei irgendwas helfen müssen, dieser gleich so genervt ist dass eh jedem alles vergeht, zB wenn er uns was erklärt und wir uns am Anfang ungeschickt anstellen.

Wenn ich zB meinen kleinen Cousins bei irgendwas helfe (Aufgabe zB, ich passe auf die manchmal auf am Nachmittag) und die dann noch so dämliche Fragen stellen dann erkläre ich ihnen das alles geduldig. Auch wenn ich es schon zum zweiten mal erkläre weil sie es nicht gleich verstanden haben.

Ja das wären mal die paar Punkte

Wie gesagt, soll nichts gegen meine Eltern sein, aber irgendwie kommt mir das gerade so vor als wäre es da genau umgekehrt wer erwachsen ist und wer nicht.

Ich weiß natürlich dass die es auch nicht so einfach haben, viel arbeiten und so müssen, aber ich habe in den Ferien auch immer gearbeitet - und nein das war kein so ein dummes 20h/Woche Praktikum sondern ganz normale Arbeit mit 40h+ wo auch viele Erwachsene sind, und ich habe mich auch zusammen gerissen auch wenn ich dann müde war daheim.

Bitte sachlich bleiben

lg Thomas

Kinder, Schule, Familie, Freundschaft, Eltern, Jugend, Kindheit, Liebe und Beziehung, zu Hause, erwachsen
2 Antworten
Was heißt es wenn die Mädchen die ich aufreißen probiere schüchtern reagieren?

Nabend

also ich erlebe das ja oft, da sehe ich an einem schönen Nachmittag irgendeine Hübsche auf der Bank sitzen, dann setze ich mich dazu, sage hi und frage sie was wir am Wochenende zusammen unternehmen oder ob sie Lust darauf hat heute Nacht nicht zuhause zu schlafen, oder sage dass ich sie ja gerne angraben würde aber meine Schaufel vergessen habe.

Irgendwie die typischen Reaktionen sind ein ungläubiger Blick und dann ein irgendwie unsicheres aber entschlossenes nein, oder ein verlegenes Gekicher oder komplett verunsichert die Frage ob wir uns kennen.

Meistens würden sie dann da schon weggehen aber oft lassen sie sich schon überreden noch da zu bleiben.

Ich weiß noch da letztens - die hat mich übrigens vier Tage später angerufen und gefrgt ob ich sie noch ttreffen will - sprach ich da mit so einer 15 Jährigen (bin 17) und sagte ihr dass ich sie mit nach Hause nehmen will. Die hat mir da gesagt dass sie voll Angst hat und klang auch so, ich redete noch kurz mit ihr und schrieb ihr dann meine Handynummer auf die Hand und sagte sie soll mich dann anrufen dann treffen wir uns. Wunderte mich eh dass die mich dann später fragte wegen einem Date und tatsächlihc auch auftauchte. War ein nettes Treffen, auch wenn nichts ernstes daraus wurde.

Doch wieso reagieren viele da so wierd und seltsam?

Ich meine wenn jeder Junge am Tag vl 5 verschiedene Mädels anredet müsste dass doch ganz normal für die sein.

flirten, Männer, Freundschaft, Frauen, Aufreißen, Liebe und Beziehung, Verführung
3 Antworten