Freundin überlegt, während des Auslandsaufenthaltes schluss zu machen

Hallo zusammen, ich bin mit meiner Freundin seit knapp einem Jahr zusammen und es lief die ganze Zeit über nahezu perfekt. Von Anfang an war ich mir im klaren darüber, dass sie Ende des Jahres für mindestens 5 Monate (Rückreise ist flexibel) nach Australien zum work and travel geht.

Wir beide haben uns dazu entschlossen, diese Zeit durchzustehen und aufeinander zu warten, da unsere Liebe nunmal stärker ist. Nun jetzt ist sie seit 2 Monaten in Down Under und wir schreiben uns wirklich jeden Tag und telefonieren auch regelmäßig. Was mir aufgefallen ist, ist dass unsere Gespräche bzw sms immer komischer und kürzer werden. Das kann aber zum Teil daran liegen, dass sie zu Beginn noch nicht arbeiten war, sondern Urlaub gemacht hat. Jedenfalls bekam ich nur noch einzeller bei whatsapp oder sie hat gar nicht mehr auf meine antworten gewartet und ist gleich schlafen gegangen.

Beim letzten Telefonat hat sie mir plötzlich gesagt, dass sie nicht mehr weiß, was sie will. Sie möchte nun auch den Aufenthalt verlängern und bis Ende des Jahres dort bleiben. Außerdem hat sie gesagt, sie zweifle an der Beziehung. Sie kann aber angeblich keinen trifftigen Grund nennen wieso das so ist. Ich habe sie nochmal dazu gebracht, darüber zu schlafen und alles nochmal durch den Kopf gehen zu lassen. Aber ich denke, ihre Entscheidung ist endgültig. Sie betont, dass sie mich immer noch liebt, aber sie hätte dieses Zweifeln in ihrer vorherigen Beziehung schonmal gehabt und hat nicht rechtzeitig schluss gemacht und es wurde dann immer schlimmer.

Was soll ich jetzt tun? Ich meine ich liebe sie über alles und das komische ist, dass ich es irgendwie nicht richtig ernst nehmen kann, wenn sie am Telefon schluss macht. Das sollte doch eigentlich in einem Vier-Augen-Gespräch stattfinden, oder?

Was kann ich tun, dass sie es sich vielleicht noch mal anders überlegt?

Vielen Dank

Australien, Beziehungsprobleme, Freundin, Schluss machen
6 Antworten
eVisitor-Visum Australien, Problem bei nächster Einreise?

Hallo, ich war 15 Monate in Australien und bin seit kurzem wieder zurück. Da mein Freund dort lebt,möchte ich in ein paar Monaten wieder hin und ihn besuchen. Nun hab ich aber Angst,am Flughafen in AUS abgewiesen zu werden.

Grund: kurz bevor mein 1.Visum abgelaufen ist,bin ich nach Malaysia,hab das Touristenvisum beantragt und bin nach ein paar Tagen wieder zurück. Bei der Einreise wurde ich dann richtig lange befragt,warum ich wieder hier bin,wie lange ich bleiben will usw. Ich hab dummerweise den Fehler gemacht und gesagt,dass ich wieder gekommen bin , um noch etwas zu reisen und so meinte sie,2 Monate wären genug und ich soll vor dem 25.12. ausreisen und wenn ich später ausreise,wird es Konsequenzen haben. Welche,hat sie nicht gesagt. Ebenso meinte sie,ich solle etwas warten,bis ich mit dem Visum wieder komme. Ich bin aber fast 3 Monate dort gewesen. 3 Monate am Stück darf man ja.

Ich finde bei google absolut nichts dazu. Das einzige ist,dass man gesperrt wird,wenn man das Visum überzieht. Was ich aber nicht gemacht habe. Sie sagte noch, sie hätten den Verdacht,ich wolle illegal dort arbeiten,weil ich so schnell wiedergekommen bin,was ich allerdings nicht gemacht habe.

War jemand schonmal in der selben Situation und kann mir sagen,was bei der nächsten Einreise passiert? Hab ziemliche Angst,am Flughafen abgewiesen zu werden!

Vielen Dank im Vorraus und ich entschuldige mich für den langen Text! :)

Australien, Einreise, Visum
1 Antwort
Work and Travel - Australien und Neuseeland verbinden?

Hallo,

ich hatte vor nächstes Jahr ein Auslandsjahr zu machen, Work and Travel.Mein Problem: Ich hab 2 Wunschländer, Neuseeland wegen der Landschaft, der Natur und der Einsamkeit und Australien wegen der unendlichen Weite, den Menschen, Sydney und generell die Flora und Fauna ist in beiden Länder unglaublich, wobei es in Neuseeland ja nicht so viele Tiere gibt.

Ich kann und will mich nicht entscheiden, also habe ich mir gedacht das beides zu verbinden.

Mein Plan:

9 Monate Australien und 3 Monate Neuseeland. Doch hier stehe ich vor Problemen die eig. keine Lösung finden können, deshalb frage ich euch:

Ich würde das Visum für OZ beantragen und in Neuseeland nur Urlaub machen, also 4 Monate ohne zu arbeiten (Geld wird hier nicht viel ausgegeben). Das Ticket würde ich dann einfach in OZ kaufen, soll nur ca. 100€ kosten habe ich gehört.Von Neuseeland würde ich dann zurück fliegen.Würde das erstmal so klappen?Dann kommt hier das größte Problem:

Ich will den Sommer in Neuseeland und der ist bekanntlich zw. Dezember und Februar, nur hatte ich ja vor Oktober-Dezember nach OZ zu gehen und wenn ich erst nach 8 Monaten rüberfliege, ist es da schon Juli-August, also Winter und das möchte ich nicht, wer Neuseeland kennt, wird wissen wieso.

Stehe auf'n Schlauch, hab schon überlegt nur nach Neuseeland zu gehen, aber ich würde so gerne beides machen, jemand eine Idee?Eventuell den Sommer in OZ verbringen und wenn es kälter wird rüber nach Australien? Also zuerst 4 Monate Neuseeland und dann 8 Monate OZ?

Urlaub, Neuseeland, Australien, Ferien, Strand, Work and Travel
2 Antworten
Hund im Haus (Teppich) unhygienisch?

Hallo Community,

Demnächst werden wir endlich einen Hund bekommen. Wir haben uns nach langem überlegen für einen Australischen Schäferhund entschieden.

Wir haben im Haus fast überall Teppich und da der kleine Welpe nicht draußen oder sonst irgend wo schlafen und wohnen soll, kommt er natürlich zu uns ins Haus. Für mich stellen sich jetzt noch ein paar letzte Fragen:

  • Australien Shepherds sollen sehr anfällig für Hüftprobleme/Krankheiten sein und man sollte deswegen sie sowieso nur auf Teppichen "halten". Stimmt das?
  • Wenn der Hund z.B. mit seinem Spielzeug spielt, hat er dieses ja im Mund und dann kommen doch auch die Flecken von seinem Speichel auf den Teppich, kann man das irgend wie vermeiden bzw. wie kann man die Flecken entfernen?
  • Ist es nicht unhygienisch wenn ich mit dem Hund draußen war und er dann über den Teppich läuft (Flöhe, evtl auch wenn er entwurmt wurde Würmer, Milben)?

Ich habe einige bücher über Australien Shepherd und generell Hunde gelesen und in em einen heißt es, dass diese Rasse am Tag ca. 3X für 20 Minuten raus sollte, in dem anderen steht nur 1 X am Tag unsw. Was würdet ihr sagen, wie lange und wie oft ich mit dem Hund raus sollte?

Den Hund den ich bekomme, ist dann ca. 9 Wochen alt. (Männlich) Und bevor ihr fragt: Ja ich weiß diese Hunde sind Hütehunde und heißen nicht um sonst Schäferhunde unc müssen viel Beschäftigt werden. Er wird zum Schafe hüten eingesetzt und bekommt sehr viel Beschäftigungen und Forderungen. :-)

LG Annika

Tiere, Wohnung, Hund, Hygiene, Australien, Schäferhund
13 Antworten
Von Eltern in Beruf gedrängt?

Hallo allerseits, ich (m), bin 19 Jahre alt und Schüler der Höheren Handelsschule. Im Moment bin ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im öffentl. Dienst. Ich habe mich bei vielen verschiedenen Kommunalverwaltungen beworben, aber auch bei der Kreisverwaltung als Beamter. Heute waren Vorstellungsgespräche und ich bin unter den Top-3 Bewerbern. Doch eigentlich will ich überhaupt kein Beamter werden. Ja, die verdienen mehr Geld, aber ich bin nicht besonders materiell eingestellt. Hauptsache ich habe genug zum leben. Meine Eltern meinen jedoch ich sollte unbedingt Beamter werden, da ich dort einen sicheren Arbeitsplatz bekomme und fürs Alter vorsorgen kann. Dazu sei gesagt, dass ich unter einer vererbbaren, (bisher) unheilbaren Augenkrankheit leide, die sich über die Jahre verschlimmert. Meine Mutter konnte deshalb nur bis 35 arbeiten. Verstehe, dass sie nur das beste wollen, aber ich habe eigentlich andere Pläne. Ich würde gerne nach meiner Ausbildung (im Angestelltenverhältnis) ein Jahr ins Ausland gehen. Work&Travel machen. Ein letztes Abenteuer erleben, bevor ich in den Trott des Alltags komme, oder noch schlimmer, blind werde. Ich will einmal nach Australien, über das ich durch meine Brieffreundin viel erfahren hab. Das ist einfach mein Traum. Ich war erst einmal im Ausland und will sehen was da draußen ist. Die Welt entdecken. Meine weiteste Autofahrt waren 250km und alle 5 Jahre gibt's Familienurlaub an der Nordsee. Ich komme nun mal aus einer eher armen Familie.
Wenn ich das meinen Eltern erzählen würde, würden sie mich vermutlich auf die Straße setzen. Sie reden nur noch von Arbeitslosigkeit, hohen Mieten und Sicherheit. Nach dem Motto: "Sicherheit ist alles. Hauptsache du hast einen Job, andere haben keinen." Ihrer Meinung nach soll ich das Elternhaus übernehmen, und hier wo ich geboren bin auch sterben, hat es den Anschein. Ich habe natürlich mit ihnen darüber gesprochen, dass das Beamtenverhältnis einiges ein Freiheit zerstört. Vor einer Woche noch hat meine Mutter gesagt, dass ich es in der Hand habe. Heute ist es wiederum meine "Pflicht" die hart erkämpfte Stelle als Kreissekretär zu besetzen. Gestern so, heute so. Letztendlich drängen sie mich passiv immer dazu Beamter zu werden.

Ich bin unschlüssig. Wenn ich wirklich durchkomme, was soll ich tun? Doch noch abspringen? Ich bin eher schüchtern und habe einfach immer auf meine Eltern vertraut. Aber diesmal ist alles irgendwie anders. Andererseits: Sollte ich nicht froh sein, überhaupt Arbeit zu kriegen? Bin ich zu wählerisch? In anderen Ländern wären sie froh eine Hand voll Reis zu haben und was mach' ich? Ich trete auf meiner eigenen Zukunft rum, zugunsten eines albernen Traumes?

Freizeit, Arbeit, Beruf, Schule, Familie, Ausland, Ausbildung, Eltern, Australien
10 Antworten
Wie meine Eltern von Aupair in Australien überzeugen?

Hallöchen zusammen :) Ich bin 18 Jahre alt und bin gerade in der 12. Klasse und mach Fachabi. Nach der 12. Klasse möchte ich von Herzen für ein halbes Jahr nach Australien gehen. In einer anderen Familie leben, Kinder betreuen, das Land und die Kultur kennenlernen. Ich habe einfach fernweh! Ich interessiere mich sehr für das Reisen. Außerdem möchte ich mal Pause von der Schule und Lernen haben. Einfach mal aus Deutschland raus. Das Problem ist, dass der ganze Spaß schweine Geld kostet :/ . Am liebsten würde ich mit einer Organisation reisen. So ganz ohne Unterstützung bin ich mir unsicher, ob ich mir das zutraue.

Meine Oma hat ein Konto, was mein verstorbener Opa an meinen Bruder und mich vererbt hat. Ich würde sehr gern dieses Geld nehmen. Aber meine Eltern meinen, dass das rausgeschmissenes Geld wäre und die ganze Sache eh nur Zeitverschwendung ist. Ich habe ihnen erklärt, dass ich dadurch die Sprache sehr gut beherrschen werde, lerne, selbstständig und flexibel zu leben, ein anderes Land kennen lerne und es einfach in meinem Interesse liegt, rum zu kommen. Ich weiß auch, was ich nach der Reise direkt studieren gehe. Aber meine Eltern sind einfach nicht überzeugt :/ Sie meinen, ich soll das nach dem Studium machen. Aber ich weiß nicht, ob ich das danach machen werde :/

Ich habe gelesen, dass ein Aupair-Aufenthalt eine günstige Angelegenheit ist. Ist es auf dieser Seite sicher nicht. Kennt ihr vielleicht preiswertere Möglichkeiten?

Danke schon mal für Eure Antworten! :)

Reise, Ausland, Eltern, aupair, Australien
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Australien