Als technischer Assistent nach Neuseeland auswandern und dort arbeiten?

Ich weiß zwar nicht, ob es hier jemanden gibt, der mir dabei eine gute Antwort liefern kann, aber ich probiere trotzdem mal mein Glück.

Seit ein paar Jahren nun schon habe ich Interesse daran im Ausland zu arbeiten und wie es der Titel schon andeutet interessiere ich mich besonders für Neuseeland. Ich mag diesen Ort (war auch schon mal dort) und finde Neuseeland einfach unglaublich faszinierend und spiele oft mit dem Gedanken dorthin auszuwandern. Jetzt beschäftige ich mich nun damit ein paar Informationen über das Auswandern und Arbeiten dort zu sammeln (stehe damit allerdings noch ganz am Anfang) und vielleicht ist hier jemand, der mir noch ein paar weitere Infos geben kann.

Ich bin ausgebildeter PTA (Pharmazeutisch-technischer Assistent) und bin derzeit in einem Labor tätig, da die Arbeit in der Apotheke nie so mein Fall war und man im Laborbereich einfach mehr verdient. Ich erledige im Labor typische Laboranten arbeiten, führe Analysen von Blut und Urin und anderen Körperflüssigkeiten durch, halte die Geräte in Schuss usw.

Ich weiß, dass man als PTA zwar auch im Ausland arbeiten kann, jedoch haben andere Länder auch andere Regeln, was das angeht, besonders Länder, die außerhalb der EU und Europa liegen.

Ich habe hin und wieder gelesen, dass in Neuseeland Menschen, die wissenschaftliche Berufe ausüben, schon auch gerne gesehen werden aber wie ist das so als PTA/Laborant dort zu arbeiten? Könnte ich überhaupt als PTA dort in einem Labor arbeiten, oder hat Neuseeland andere Regeln, sodass es vielleicht sein kann, dass ich irgendeine zusätzliche Ausbildung benötige? Oder würde ich einfach unter einer anderen Berufsbezeichnung arbeiten?

Hier in Deutschland kann ich als PTA so gut wie jeden Laborberuf ausüben, sofern der Arbeitgeber gewillt ist jemanden wie mich einzustellen. Und wie wäre es in einem Land wie Neuseeland?

Und wie fange ich am Klügsten damit an? Gibt es irgendwelche Stellen in Deutschland, die Arbeitnehmer in wissenschaftlichen Berufen unterstützen, wenn es ums Auswandern geht? Und wäre es klug sich hierzulande nach Firmen umzusehen, die international tätig sind, auch in Neuseeland, in der Hoffnung, dass diese einen bei einer Auswanderung unterstützen?

Das war jetzt alles sehr viel auf einmal, aber vielleicht kennt sich ja jemand hier aus, der mir einen Großteil meiner Fragen beantworten kann.

Reise, Leben, Arbeit, Neuseeland, Welt, Arbeiten im Ausland, auswandern, Laborant, Länder, Pharmazie, Visum, Pharmazeutisch-technischer Assistent
Wie mit Auslandsjahr meines Freundes fertig werden?

Also, mein Freund wird bald für ein halbes Jahr nach Neuseeland gehen. Der Plan stand dafür schon wirklich lange fest (schon bevor wir uns kennengelernt haben) und ich finde es mega cool und bin unfassbar stolz darauf, dass er das macht.

Nur schleichen sich in meinen Kopf nun Gedanken für die ich mich unfassbar schäme. Nicht das ich bedenken habe, dass er mich vergisst oder betrügt, nein nein, so viel Vertrauen sollte immer da sein, zumal es ja auch, was das betrifft, "nur" 5 Monate sind. Aber ich habe schwer mit dem Gedanken zu kämpfen, dass ich ihn einfach nicht gehen lassen kann und mich in der Zeit wo er fort ist, komplett verliere und ich mich verändere.

Ich weiss, Veränderung ist alles im Leben, auch er wird ein Stück anders sein wenn er wieder da ist, was normal ist, denn immerhin prägen solche Erinnerungen und so eine Reise einen immer ein wenig. Meine Sorge ist viel mehr, dass ich, die hier bleibt, mich nur noch darin verliere in meinem Leben auf ihn zu warten und alles was mich interessant gemacht hat, meine Interessen und Hobbys und Anliegen, dabei ein wenig auf der Strecke bleiben.

Ich denke manchmal für mich wäre es schwerer ihn gehen zu lassen. Nicht falsch verstehen, auch er wird mich vermissen, aber für ihn ist dort alles neu, ein Abenteuer und sein Fokus soll garnicht auf dem Vermissen liegen aber ich bleibe hier. Es wird alles sein wie davor(Wir beide waren vor unserer Beziehung sehr einsam, er hat mir da ein wenig geholfen, dass es nicht mehr so ist und ich konnte durch ihn selber aufblühen)

Das klingt nun schrecklich egoistisch und deswegen auch meine Frage. Ich möchte, dass die Freude, dass er das macht und das hoffentlich alles so läuft wie er es sich wünscht überwiegt und nicht meine Sorge, dass ich zerbreche. Wir haben schon viel darüber geredet aber ich möchte ihn damit auch nicht jedes Mal nerven, dementsprechend gibt es vielleicht ein paar gute Ratschläge hier ?

Danke schonmal:)

Liebe, Selbstliebe, Beziehung, Neuseeland, Auslandsjahr, vermissen liebe
Work and Travel; ohne ausländische Adresse organisierbar?

Hallo liebe Leute, ich werde ab Mitte Mai 2024 ein Jahr lang Work and Travel in Neuseeland machen, und zwar nicht mittels einer der großen Organisationen, jedoch mit einer Partnerorganisation vorort.

Ich bin mit der eigenständigen Vorbereitung schon sehr weit, Flug, Visum, Versicherung etc. steht alles bereits, die Wohnung ist gekündigt.

Meine Frage ist nun diese. Ich bekomme kurz nach der Ankunft von der Organisation eine neuseeländische Postadresse, zu der ich alles hinleiten kann/die quasi mein neuer Wohnsitz ist(ich kann dann die Post an meinen aktuellen Standort weiterleiten lassen). Meine Ansprechpartner sagen, dass bisher alle ihre Kunden damit super klargekommen sind, ich jedoch habe festgestellt, dass ich für die (Sonder)Kündigungen meiner Telefon- und anderen Verträge, für die Abmeldung meines deutschen Wohnsitzes/Rundfunk, für meine Geldkonten, und andere Szenarien hier in Deutschland bereits einige Wochen/Monate VORHER die ausländische Adresse angeben muss. Eben ein Wohnsitzwechsel.

Habt Ihr vielleicht Vorschläge, Tipps, Erfahrungen, Fakten, Punkte die ich völlig außer Acht ließ?
Anmerkung: Eine deutsche Adresse von z.B. Bekannten anzugeben, ist mir nicht so richtig möglich, und würde mich glaube ich auch nicht in allen Punkten weiterbringen.

Stellt auch gern Nachfragen an. Vielen Dank und Liebe Grüße!

Neuseeland, Auslandsaufenthalt, Organisation, Work and Travel, Gap Year
Au pair trotz Beziehung?

Ich bin mit meinem Freund ein halbes Jahr zusammen. Ich weiß es ist noch sehr frisch aber er ist mir so unglaublich wichtig. Mit ihm ist es auch anderes als mit meinen beiden Ex Freunden. Wir sind einfach wie eine Person und auch aus unserem Umfeld hören wir nur wie gut wir zu einander passen. Wir verbringen aber auch ständig Zeit miteinander. Mindestens 4 mal die Woche sehen wir uns manchmal auch jeden Tag.

Nun überlege ich als Au pair kommenden Sommer für ein Jahr ins Ausland zu gehen. Ich war schonmal für ein halbes Jahr als Au pair vor zwei Jahren weg damals hatte ich keinen Freund. Nun würde ich wirklich gerne ein zweites Mal, jetzt ein Jahr weg, das war schon lange eine Überlegung von mir. Von allem Seiten höre ich jetzt, mach es du wirst es sonst bereuen. Nun habe ich die Erfahrung ja aber schon einmal gemacht und ich weiß nicht wie unsere Beziehung das aushält denn ich weiß dass ich unglücklich sein werde so ganz ohne ihn und es wird viel Aufwand wenn wir versuchen es zu schaffen (was ich natürlich will) gleichzeitig wird es eine andere Zeitzone, neue Freunde und ein Leben das meine Aufmerksamkeit braucht.

Also ich habe die Erfahrung schon, will sie gerne erweitern, habe aber gleichzeitig Angst um die Beziehung.

Was ist DEINE Erfahrung mit Auslandsaufenthalt und Beziehung?

Mach, aber Beziehung wird wahrscheinlich zerbrechen 60%
Mach, Beziehung wird halten 20%
Mach nicht, setzt Beziehung nicht aufs Spiel 20%
Kanada, Amerika, USA, Beziehung, Neuseeland, AIFS, Au-pair, Auslandsaufenthalt, Australien, Gastfamilie

Meistgelesene Beiträge zum Thema Neuseeland