Begegnet man vielen Spinnen in Neuseeland?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schlangen gibt es in Neuseeland nicht eine einzige. Schlangenfreie Zone. Nicht mal im Zoo oder als Haustier erlaubt. Spinnen gibt's einige, aber eher klein und harmlos. Es gibt eine Sorte, der Du vermutlich mal begegnen wirst, genannt whitetail, die wie der Name schon sagt eine schwarze Spinne Groesse Kreuzspinne ist, die aussieht als ob ihr einer mit Tippex einen weissen Punkt auf's Hinterteil getupft hat. Solche trifft man ab und zu mal, auch gern in Haeusern, und ihr Biss ist so etwa wie ein Wespenstich,nicht gefaehrlich oder gar toedlich, aber entzuendet sich gern und man geht am besten zum Arzt und laesst sich Salbe mit Antibiotika drin verschreiben. Ich habe in 7 Jahren zwei oder drei gesehen, keine Bisse bisher. Ansonsten gibt es noch die Katipo, kleiner Bruder der fiesen redback in Australien, aber keineswegs so toedlich und absolut rar. Ich habe noch nie eine gesehen, lebt wohl fast ausschliesslich im Norden in Treibholz am Strand. Ein Biss ist also seltener als ein Lottogewinn und selbst wenn hast du tagelang Zeit, ein Krankenhaus aufzusuchen und dir Gegengift geben zu lassen. Es gibt ne Menge harmlose Spinnen, so aehnlich wie Weberknechte, aber auch kleinere, aber wirklich nix schlimmes. Ueberhaupt ist Neuseeland so ziemlich das ungiftigste Land das es gibt, wir haben nicht mal Zecken die auf Menschen gehen oder Brennesseln. Nur die lieben kleinen Sandflies nerven, aber das sind so ne Art Muecken, die jucken aber nicht irgendwie gefaehrlich sind und es gibt ueberall so ne Art Autan dagegen. Keine Angst, Du hast wesentlich groessere Chancen Erdbeben, Autounfaelle oder Ertrinken im Meer zu erleben als von Spinnen gebissen zu werden! :-)

In Neuseeland gibt es im Gegensatz kaum giftige Tiere. Es gibt die Katipo Spinne im Norden und in wenigen Ecken die Redback aus Austarlien. Kenne aber welche die gebissen wurden und weiter gearbeitet haben, dann gibt es noch die "White Tail" auch aus Australien eingeführt, die is aber nicht giftig für Menschen und der Biss tut weniger weh als bei einem Bienenstich. Schlangen gibt es nicht.

Man begegnet nicht mehr Spinnen als hier, anderen vielleicht aber das sollte kein Problem sein. Spinnen sind längst nicht so giftig wie man es ihnen nachsagt. Auch bei richtig gefährlichen Spinnen dauert es lange bis der Tod eintritt. So lange, daß ein Gegengift verabreicht werden kann. Der beste Beweis ist, daß die australische Trichterspinne Atrax robustus seit der Entwicklung des Gegengiftes keinen Todesfall mehr verursacht hat. Mach dir keine Gedanken.

PS: Dumme Fragen sind nur die, die man nicht stellt.

Neuseeland Tiere - http://www.goruma.de/Laender/Australien/Neuseeland/Wissenswertes/

Es gibt schon viele Spinnen, aber im Gegensatz zu Australien bringen sie einen nicht um. Schlangen gibt es in Neuseeland gar nicht - was einzigartig ist.

Korrigiere, in Neuseeland gibt es schon einige giftige Spinnen.

1

Was möchtest Du wissen?