Aufenthaltsantrag Unwahrheiten machen?

Wenn man im November 2018 einreist in Deutschland mit Visum um die Familenzusammenführung zu leben mit den Ehemann. Man diese nicht lebt und beim Antrag in Dezember 2018 falsche Angaben macht. Sich auch trennt und die Ausländerin 400 km dann lebt bei einen anderen Mann. In März 2020 dann selbst angibt beim Scheidungsantrag das man seit November 2018 getrennt sei den Aufenthalt hat sie aber in Dezember 2018 erhalten.

Wenn die Ausländerbehörde das jetzt mitbekommt muss sie ja reagieren sie hat ja vor den Familiengericht selbst angegeben getrennt seit November 2018 zusein seit ihrer Einreise.

Also wurden in Dezember 2018 falsche Angaben gemacht beim Antrag

Müssen die Mitarbeiter der Ausländerbehörde reagieren und auch die Strafrechtlichen Behörden einbinden sie lassen sie weiter Verwalten sie bekommt Sozialgeld und will PKH Hilfe warum soll der Steuerzahler für eine Betrügerin Zahlen.

Es ist fakt ohne die Falsche Angaben wäre sie nicht in Deutschland kann ihr gesamter Aufenthalt für Nichtig erklärt werden ?

Das ignorieren die Ausländerbehörden seit 10 Monaten wissen sie Bescheid von Ehemann und haben ja sogar jetzt Gerichtlich ein Geständnis von der Ausländerin selber?

Was kann man machen wenn die Ausländerbehörden hier Strafvereitelung machen und sie Indirekt unterstützen von Bekannten hört man habe Schecks verteilt an die Ausländerbehörde das sie ein Auge zudrücken.

Betrug, Recht, Antrag, Aufenthalt, ausländerbehörde, Ehe, Familienzusammenführung, Sozialstaat, Visum
1 Antwort
Visum - auswandern Kanada?

Hallo, ich habe mehr als eine Frage. Vielleicht findet sich ja jemand, der sich mit dem Thema auskennt.

Vorab, ich habe das halbe Internet durchforstet und keine Antworten bekommen. Das macht mich verrückt. Eine Beratungsstelle kommt für uns nur in Frage, wenn wir wirklich nicht selbst Antworten finden. Da wir schon oft genug gehört haben, dass diese nicht so sinnvoll sind.

Nun zum Thema:


Meine Mutter und ich würden gerne nach Kanada auswandern.
Wir verfügen über ausreichend erspartes um viele Jahre dort leben zu können. Trotzdem würde ich dort gerne arbeiten aber mir erst DORT einen Job suchen.

Erste Frage: Welches Visum benötige ich, wenn ich erst 1-3 Monate auf Jobsuche gehen möchte, bevor ich eine Tätigkeit anfange? UND darf diese dann nach Ablauf der Zeit verlängert werden?
(Zbs beim Work Holiday Visum, dieses läuft nach 4/5 Jahren ab und zudem wird man gelost...)

Und welches Visum wäre sinnvoll für meine Mutter, wenn sie nicht arbeiten geht und vorweisen kann, dass sie für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen kann?
Zbs ein Besuchervisum, welches alle 6 Monate dann verlängert wird? Wenn ja, darf man damit ein Haus mieten?

Zwar finde ich Voraussetzungen um eine Wohnung oder ein Haus zu mieten aber nicht, welche Aufenthaltsgenehmigung man haben muss.

Falls sich jemand damit auskennt, wäre ich über jeden Tipp dankbar!

Kanada, auswandern, Auswanderung, Visum, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Arbeitserlaubnis oft abgelehnt?

Hallo,

Ich komme aus Drittstaat.

Nachdem ich eine Arbeitserlaubnis(Aufenshaltstitel) in Deutschland bekommen habe, habe ich bis jetzt für 1 Jahr und 9 Monaten gearbeitet und jetzt wechsle ich den Job.

Weil ich schon eine Arbeitserlaubnis habe, brauchte ich nicht alle Unterlagen zu vorlegen wie ich für meine erste Arbeitserlaubnis getan habe. Und dieses Mal habe ich nur den Arbeitsvertragentwurf und Stellenbeschreibung bei Auslandsbehörde vorgelegt und der Beamter sagte, dass er die Unterlagen Bundesagentur für Arbeit(BA) weiterleiten wird.

Ich bin jetzt wirklich besorgt, falls BA meinen Antrag ablehnt.

BA sieht nur die 2 Dinge. 

1. Ob das Gehalt ausreicht. (bekomme € 43,000 Jährlich)

2. Ob die Position erforderlich ist, um eine Person aus einem Drittland einzustellen.

Ich mache mir keine Sorgen um das Gehalt.

Aber da der Arbeitsgeber ein Deutsches Unternehmen ist und Ich bin kein Fachberufler, sondern ein normaler Angestellter, mache ich mir Sorgen, dass BA mein Visum aus einem Grund ablehnen, aus dem Deutsche oder Menschen aus der EU die Position ersetzen können.

Insbesondere kündige ich mich meinen derzeitigen Arbeitsplatz und BA mein Antrag ablehnt. Das ist der schlimmste Fall.

Gibt es viele Fälle, in denen BA den Antrag ablehnt?

Wenn es abgelehnt wird, habe ich noch eine Chance zu erklären? (Wenn ja, würde ich mich sogar für die Agentur bezahlen, die über große Erfahrung mit Expat-Visum verfügt, und sie diese klären lassen.)

Ich habe wirklich hart gearbeitet 30-40 Stunde für 9 Monaten für Bewerbung, um diesen Job zu bekommen währen der Vollzeitarbeit.

Ich habe endlich meinen Traum verwirklicht und möchte ihn nicht verlieren...

LG

+ Ich hab an der Uni Bachelor absolviert und hab 2.3 Jahre Erfahrungen in diesem Bereich.

Visum, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Innerhalb der EU auswandern, kann man (rein hypothetisch) sich auf staatliche Förderprogramme verlassen?

Hi Leute,

eine verbildlichende Szenerie vorgestellt: er wird arbeitslos und zieht um, in ein anderes Land, vielleicht nach Spanien, Italien, Griechenland oder Frankreich. In die Niederlande vermag er Arbeitsbeihilfe fuer sechs Monate mitzunehmen, in andere drei. (Es gibt anzumerkenderweise staatliche Förderprogramme fuer Arbeitssuchende, in den USA, in der EU.)

Er spricht Englisch und kann sich auf gesicherter Basis verstaendigen. (Anmerkung: in den USA koennte er doch ueber ein solches Programm direkt in die Arbeitswelt einsteigen, oder nicht ? Wenn es fuer den Grundbedarf ausreicht.) Dieses Englisch reicht in Deutschland aus sicherheitstechnischen Gruenden, um bspw. auf dem Bau zu arbeiten, in den anderen Staaten deswegen bestimmt auch.

Die Aemter werden sicherlich keinen Umzug bezahlen: allerdings dort die ersten Monate die Grundversorgung, dannach kann in ein staatliches Programm eingestiegen werden, richtig ?

Nach den ganzheitlichen schriftlichen Grundformalitaeten (diese sind im Internet ja leicht zu finden) was würde es noch zu beachten geben beim Landeswechsel ?

Und kann man bei den Aemtern dort nicht individuell nachfragen, ob eine solches Programm potenziell sofort aufnehmbar ist ? Ich denke, diese letzte Frage ist in übergreifender Hinsicht äußerst interessant. Dann ist er ein Küchengehilfe oder Grünamtpflegehelfer geworden X-D.

MfG

Europa, Arbeit, Technik, Amerika, USA, Politik, Wissenschaft, auswandern, Visum
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Visum