Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein?

Guten Abend zusammen.

Hab eben diesen Beitrag gelesen:

Washington/Mountain View (dpa) - Nachdem Huawei auf eine schwarze Liste der US-Regierung gekommen ist, schränken Google und andere amerikanische Technologiekonzerne ihre Zusammenarbeit mit dem chinesischen Netzausrüster und Smartphone-Anbieter ein.

Google ist für Huawei ein wichtiger Partner, weil bei dem Internet-Riesen das Mobil-Betriebssystem Android entwickelt wird, mit dem auch die Smartphones des chinesischen Konzerns laufen. Die fertigen Versionen des Systems werden zwar quelloffen allen zur Verfügung gestellt. Außerhalb Chinas werden allerdings fast nur Android-Smartphones mit integrierten Google-Diensten wie GMail, Google Maps oder dem Google Play Store verkauft. Diese Android-Version ist nicht Open Source, sondern muss von Google lizenziert werden. Damit dürfte ein Ende der Zusammenarbeit mit Google unter anderem die Verkaufschancen von Huawei-Smartphones in Europa drastisch verschlechtern.

Auch die Chip-Lieferungen aus den USA sind wichtig für Huawei. Der chinesische Konzern entwickelt zwar eigene Prozessoren und Modems für einige Modelle seiner Smartphones, bezieht aber Chips für einen Teil der Telefone von Qualcomm. Bei seiner Netzwerktechnik ist Huawei noch viel stärker auf Chips aus den USA angewiesen. Die Firma habe aber in Vorbereitung auf mögliche US-Sanktionen bereits Halbleiter für mindestens drei Monate eingelagert, berichtete Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Der chinesische Huawei-Konkurrent ZTE war im vergangenen Jahr von ähnlichen US-Einschränkungen so schwer getroffen worden, dass die Firma zeitweise ihr internationales Geschäft stoppen musste. Die Sanktionen gegen ZTE wurden später mit einem Deal aufgehoben.

Hier nochmal nachlesen:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/telekommunikation-google-schraenkt-zusammenarbeit-mit-huawei-ein-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190520-99-292325

Also keine Ahnung weshalb man deswegen so ein Theater macht aber lächerlich ist es schon. Was meint ihr dazu?

Mit freundlichen Grüßen, Robin - TechBrain.

Handy, Internet, Europa, Smartphone, Technik, Ausland, Technologie, Huawei, Donald Trump
Wusstet ihr in dem Alter, was ihr wolltet?

Hey Leute,

Ich bin jetzt 15 (von diesen lm ungefähren Alter rede ich auch) und sehr glücklich. Sicherlich gibt es Dinge, von denen ich weiß, dass ich sie in der Zukunft möchte, aber wenn es um Beruf o.Ä. geht, dann nicht.

Seit ich klein bin wollte ich auswandern. Damals (ungefähr mit 4-5) hatte ich den Wunsch nach England zu gehen. Mittlerweile zieht es mich sehr nach (Nord-)Afrika.

Mit wird sehr oft gesagt, was ich doch alles machen könnte mit meinem IQ und wie viel Geld man verdient, aber der Gedanke an diese Berufe macht mich eher traurig als glücklich.

Mich macht eigentlich der Gedanke viel glücklicher, in einem Dorf/einer kleinen Stadt in nordafrika zu leben, dort zu helfen oder zu schreiben und manchmal denke ich, dass hier auch das große Problem ist, dass alle immer denken, sie wüssten, was andere glücklich macht etc. Also ich durfte mir sooo oft anhören "Na also da würdest DU nicht glücklich werden" "Schau Mal so ein Beruf im .... wäre doch was für dich, da verdienst du schon im Studium einiges" und so weiter. Wisst ihr was ich meine?

Trotzdem weiß ich beruflich noch gar nicht, was mich glücklich machen wird.

Zu gerne möchte ich ein Auslandsjahr machen in einem Entwicklungsland, um das herauszufinden. Aber Mal angenommen, es zieht mich weiterhin nach Afrika, dann hätte ich dort ja weitaus weniger Chancen, oder? Wäre das dann nicht, wie es mir so gerne gesagt wird, "Verschwendung"?

Zum einen ist das mein Traum, möglicherweise bleibt er das auch, aber beruflich ist das ja so unsicher.

Wusstet ihr in dem Alter, was ihr wolltet und habt es vielleicht umgesetzt?

Ging es euch vielleicht ähnlich und euch wurden immer solche Berufe mit sehr hohem Gehalt o.Ä. "eingeredet", aber ihr seid letzten Endes ganz anders glücklich geworden?

Denkt ihr, wenn das mein Traum bleibt, dann kann man (ich) beruflich dort glücklich werden, wenn ihr wisst, was ich meine?

Leben, Arbeit, Beruf, Schule, Geld, Ausland, Afrika, Jugend, Liebe und Beziehung
Wie findet man als Archäologe einen Job im Ausland? Erfahrung mit Unterwasserarchäologie?

Ich würde gerne in ein paar Jahren (nach meinem Abitur) Archäologie studieren. Mir ist bewusst das dies kein einfacher Beruf ist und wenig Sicherheit mit auf den Weg gibt aber ich finde die t so faszinierend das ich definitiv bereit bin dieses Risiko einzugehen. Zudem werde ich dann noch ein weiteres Fach (im Studium) auswählen sodass ich nicht zu 100% auf die Archäologie angewiesen bin und notfalls noch andere Berufswege einschlagen kann. Außerdem hab ich vor da ich das Meer echt liebe mich weiterzubilden und als Unterwasserarchäologin arbeiten zu können. Hat jemand vllt Erfahrung wie das in dem Bereich der Jobangebote aussieht ? Ich hab gelesen das es wenig Angebote gibt die sehr umstritten sein sollen. Gilt das auch für die Unterwasserarchäologie ? Ich hatte gehofft das es noch nicht so viele qualifizierte Taucher gäbe und ich es als eine Nische nutzen könnte.
Und wie sieht das aus mit der Job suche im Ausland ? Ich möchte auf keinen Fall in Deutschland bleiben sondern möglichst nach Südamerika (ich spreche fließend Spanisch, Englisch und eben Deutsch, Schulfranzösisch welches ich nach dem Abi auffrischen werde und im allgemeinen fallen mir neue Sprachen zu lernen nicht so schwer deswegen unbedingt das Ausland) ? Wie sucht man da nach Jobangeboten ? Ist jemand vielleicht zufällig hier Archäologe oder kennt jemand und kann mir ein bisschen von seinen Erfahrungen erzählen ?
(Entschuldigt bitte meine Rechtschreibung und Komma Setzung das funktioniert nur wenn ich mich zu 100% darauf konzentriere... leider)

Schule, Job, Ausland, Archäologie, arbeit-im-ausland, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Wie sieht die Partnerschafts Wahl in Korea aus?

An alle Deutsche/Schwezische/Österreichische Ehepartner die mit einem Koreaner verheiratet sind oder mal zusammen waren. Seid ihr oder wart ihr glücklich in eure Ehe/Beziehung? Was war der Grund das euer Ehepartner sich in euch verliebt hat? Oder habt ihr euch getrennt weil die Familie euch nicht zu passend fand? Ich hab auf gute Frage gelesen das in Korea meist die Tradition nach gehen das die Eltern über ihren Sohn/Tochter entscheiden wer ihn/sie heiraten darf

viele sagen auch das es am meist zur Trennung kam weil die Koreanische Familie so in der Art keinen Europäer/in in der Familie haben wollten... stimmt das wirklich so? Und wie sieht eigentlich die Kultur in Korea aus? Was muss man in Korea machen und beachten was man nicht in Deutschland kann und hat. Wie sieht der Alltag in Korea aus? Und sieht die Hochzeit in Korea anders aus als allgemein in Europa?
wieso ich das frage? Ich bin 17 und in ein halbes Jahr 18! Ich stehe jetzt komplett nur noch auf Koreanische Boys und nicht mehr auf europäische

mich würde gerne eure Geschichte interessieren! Seid ihr damals mit eurem Ehepartner nach Korea gezogen oder ist euer Ehepartner bei euch im eurem Land geblieben? Wie sieht euer Alltag in Korea aus?
mich würde gerne eure Geschichten interessieren!

(diese Fragen soll sich rein sichtlich nicht auf Rassistisch beziehen! Sondern einfach nur aus Neugier da Korean Boys endgültig mein Herz genommen haben)

Lasst doch mal ein Eintrag da!

Hochzeit, Ausland, Kultur, Ehe, Korea, Liebe und Beziehung, südkorea, Ehepartner
Was soll ich tun - ich bin so unfassbar ratlos?

Hallo liebe community!

Ich stehe vor einer riesigen Entscheidung. Ich fange mal von ganz vorne an. Mein Ziel ist es nach Amerika auszuwandern und Polizist zu werden. Das steht auf jeden Fall fest. Da lässt sich nichts daran ändern. Um in Amerika erstmal auf die Beine zu kommen und bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen mache ich eine Ausbildung.

Also 1. Ich habe einen Ausbildungsplatz bei Daimler im größten Mercedes LKW Werk der Welt als Mechatroniker für System und Hochvolttechnik. Sie haben mir bereits den Vertrag zugeschickt.

Der Nachteil: Ich bin 16 und der Ausbildungsplatz ist 350km weit weg von meinen Eltern. Also bin ich komplett auf mich alleine gestellt.

Mechatroniker wäre so mein zweiter Berufswunsch nach dem State Trooper. Ich kann mir schon vorstellen, dass ich als Mechatroniker arbeite - aber ich denke nicht mein Leben lang. Da mein erst Wunsch ja State Trooper ist.

2.wäre dann da noch die Bayerische Bereitschaftspolizei. Habe ich mich natürlich auch beworben. Habe auch schon Termine für den Einstellungstest bekommen. Leider erst Ende Juni.

Das Problem ich muss einem der beiden absagen. Wenn ich Mercedes absage - ich muss den Vertrag innerhalb zwei Wochen wieder abschicken - dann muss ich darauf beten, dass ich bei der Polizei genommen werde. Und falls nicht? Dann habe ich einer super Ausbildung einfach abgesagt...

Mir ist es wichtig, dass ich eine Art Backup habe. Falls es mit der US Polizei beim ersten Mal nicht klappt dann kann ich in der Zwischenzeit immernoch als Mechatroniker arbeiten. Ich kann mich soweit ich gehört habe sogar von Daimler nach der Ausbildung ins Ausland zu Freightliner versetzen lassen.
Bei der Polizei in Dt kann ich in der Zwischenzeit gar nichts machen! Wahrscheinlich bin ich dann Paketbote oder sowas. Um grad so um die Runden zu kommen. (Hab aber dann natürlich schonmal Erfahrung als Polizist in Dt gesammelt). Als Polizist kann ich ja dann auch in Deutschland nicht einfach wieder anfangen, wenn ich zurückkommen will.

Fazit: Als Mechatroniker habe ich ein super Backup (bin aber mit 16 komplett auf mich alleine gestellt und 350km von zuhause weg) und kann auch wieder wenn ich zurückkomme nach Deutschland als Mechatroniker arbeiten. Mit Deutscher Polizeiausbildung habe ich zwar ein super Fundament geschaffen, aber in Amerika stehe ich ohne gar nichts da. Wenn ich zurückkomme dann stehe ich da mit nem Realschulabschluss und vielleicht ner Urkunde von der Polizeiausbildung. Als Mechatroniker nicht.

Meine Eltern unterstützen mich - egal für was ich mich entscheide.

Mein Kopf ist im Moment einfach komplett voll! Ich weiß nicht was ich denken soll. Soll ich absagen? Zusagen? Was würdet ihr machen? Macht Mercedes zum Beispiel Ausnahmen, dass ich mir fürs Heimfahren am Wochenende ein Auto mieten kann? Oder wie sieht das aus als Azubi?

Wäre echt mega wenn ich ein paar Meinungen hören könnte was ihr so denkt...

Danke schonmal!
Alex

Polizei, Amerika, Ausland, Ausbildung, Daimler, mechatroniker, Mercedes Benz, schwere-entscheidung, Ausbildung und Studium
Steuerpflichtig trotz gewöhnlichen Aufenthalts im Nicht EU-Ausland bei Gehaltsbezug auf Deutschem Konto?

Hallo,

Ich bin seit 16 Monaten ununterbrochen im Lateinamerikanischen Ausland (ohne Doppelbesteuerungsabkommen), wo ich einen lokalen Arbeitsvertrag habe. In Deutschland bin ich auf der Adresse meiner Eltern gemeldet. Bisher sind durch den ständigen Wohnsitz im Ausland keine Steuern angefallen. Nun ist jedoch mein Vertrag hier in Lateinamerika beendet und ich möchte zunächst für ca. 3 Monate nach Deutschland gehen und mich wieder bei der Agentur für Arbeit anmelden, wo ich noch Anspruch auf ALGI habe, um dieses weiter zu beziehen. An meinem jetzigen Wohnort habe ich ein Arbeitsangebot von einem Schweizer Arbeitgeber mit Arbeitsbeginn 1. September 2021 bekommen, der mir jedoch einen lokalen Vertrag (mit lokaler Sozialversicherungspflicht) ausstellt und mich in der lokalen Währung bezahlen würde. Jedoch hat er mir angeboten, optional mein Gehalt auch in Euro von seinem Schweizer Konto auf mein Deutsches Konto überweisen zu können, was ich bevorzugen würde. Meine Frage ist nun: Wenn ich diesen Job annehme und kurz vor Arbeitsbeginn von meinem Deutschland-Aufenthalt an meinen jetzigen Wohnort zurückkehre, wäre ich dann steuerpflichtig in Deutschland wenn ich ab September jeden Monat mehr als 801 Euro auf mein Deutsches Konto überwiesen bekäme?

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten!

Steuern, Ausland, Recht, steuerpflichtig, Ausbildung und Studium, Reisen und Urlaub, Wirtschaft und Finanzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausland