Eignet sich ein Aussie für eine Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu euch passt weder ein Australian Shepherd noch sonst irgend ein (lebendiger) Hund ...... Er soll sich also vormittags allein in der Wohnung oder im Garten aufhalten und nachmittags wirst du dich, falls du gerade Bock hast, auch mal mit ihm beschäftigen. So kann man keinen Hund halten!

Du müsstest regelmäßig vor der Schule mit ihm Gassi gehen bei jedem Wetter, das dann im Laufe des Tages noch mehrfach, ihn auslasten ...

"Wichtig ist eine gute Auslastung, sowohl körperlich als auch geistig. Dabei ist der Australian Shepherd für viele Sportarten zu begeistern. Neben dem Hüten eignen sich z.B. Agility, Obedience, Dog-Dance, die Begleitung am Pferd oder eine Rettungshundeausbildung. Ein gelangweilter Australian Shepherd dagegen kann unruhig oder überwachsam werden, die Inneneinrichtung zerstören oder anfangen Menschen zu hüten."

Da von deiner Mutter keine Unterstützung zu erwarten ist und dein Bruder vermutlich mit 18 auch andere Interessen hat, solltest du, aus Liebe zu dem Tier, nicht über eine Anschaffung nachdenken. Das wird ohnehin deine Mutter machen müssen, da du noch nicht geschäftsfähig bist ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Tier, egal welches, ist kein Spielzeug oder ein Ding, das man bei Laune bewegt und sonst sich selber überlässt. Ein Australian Shepherd verlangt viel Aufmerksamkeit, braucht viel Bewegung und will ständig gefordert werden, man muss sich demnach viel mit ihm beschäftigen und dass er entsprechend seinem Bewegungstrieb viel Auslauf braucht, ergibt sich dann wohl von alleine.

Also ist das Fazit: Nein, ein Australian Shepherd passt nicht zu Euch und auch kein anderer Hund.

Ich habe in meiner Nachbarschaft einen Australian Shepherd. Er wird ständig beschäftigt, hat viel Auslauf, ist zudem auf einem Reiterhof noch mit Pferden bei Ausritten unterwegs, hat an manchen Wochenenden auch mehrtägige Ausbildungslehrgänge und ist auch noch 2x in der Woche in der Hundeschule. Das ist ein zufriedener Australian Shepherd, der dann auch mal für ein paar Stunden alleine ist.

Ein Australian Shepherd ist ein sehr intelligenter Hütehund, der seine Aufgabe ausfüllen will und daher viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung braucht. Das sind Sachen, die Du ihm nicht geben kannst und willst. Wenn Du unbedingt einen Hund haben willst, dann gehe zum nächsten Tierheim, wie ronnyarmin schon vorgeschlagen hat und helfe dort, denn die freuen sich immer über freiwillige Helfer und Gassigänger. Da kannst Du dann beweisen, ob Du überhaupt geeignet bist für einen Hund und dass Du in der Lage bist, Verantwortung zu übernehmen. Ein Tier zu halten, bedeutet Verantwortung übernehmen für dieses Tier und zwar für die nächsten 10-15 Jahre.  Und Du kannst auch Dich selber testen, ob Du wirklich einen Hund haben willst. Viel Spaß dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passt nicht. Die Hunde brauchen nicht nur viel Auslauf, sondern auch Aufgaben, die sie erledigen wollten. Man muss sich also auch zu Hause mit ihnen beschäftigen.

Ausserdem weisst du in deinem Alter nicht, welche Interessen du in ein oder zwei Jahren haben wirst?

Wie wäre es, wenn du zum örtlichen Tierheim gehst und dort Hunde ausführst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?