Nach Abitur fsj UND AuPair-Jahr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey! 

Du arbeitest in deinem Leben lange genug. Ich würde nicht auf deinen Vorgänger hören- denn wenn du mal drin bist in dem Beruf, dann ist es (für mich zumindest) doof, auszusteigen und ins Ausland zu gehen. 

Außerdem kenne ich soooo viele, die es bereut haben, ihre Chancen nicht genutzt zu haben, wie du schon sagtest. Hör nicht auf die anderen- mache, was du für richtig hälst, es ist dein Leben und du lebst nur einmal. Vorallem als Au Pair wirst du nur bis 26 genommen in den meisten Agenturen, also viel Zeit nach der Ausbildung kannst du dir damit also sowieso nicht lassen. 

Ich mache nach meinem Abi auch ein Au Pair Jahr und vielleicht verlängere ich mein Jahr auch auf zwei- heißt, ich wäre auch zwei Jahre weg und ich finde, dass es nicht schlimm ist, wenn man zwei Jahre später als die anderen einsteigt. Zu mal, dass es mittlerweile eh populär ist, ins Ausland zu gehen oder ein FSJ zu machen. 

Allerdings möchte ich auch studieren, ich weiß nicht, wie es bei einer Ausbildung ist, aber ich denke und hoffe mal, dass es für sie kein Problem ist, eine 21-Jährige anstelle von einer 16-Jährigen, wo viele gleich nach dem Realschulabschluss eine Ausbildung anfangen beispielsweise, aufzunehmen.

Nicht alle Kindergärten haben zu- es gibt so viele Möglichkeiten, Kinderstunden zu sammeln: Nachhilfe, Aushang als Babysitter machen, Praktikum bei einer Tagesmutter oder Krippe, Kinder in einem Camp u.ä. betreuen... Es gibt jede Menge Möglichkeiten, du kannst ja mal ein langes Praktikum einlegen, wenn du die Zeit dazu hast oder jede Woche für einen Tag in den Kindergarten, wenn deine Zeit es zulässt, dann hast du während dem FSJ deine Stunden mehr oder weniger zusammen. 

Ich würde sagen, du machst erstmal ein längeres Praktikum, Krippe eigenet sich da besonders gut, weil besonders Eltern mit Kleinkindern Babysitter suchen, wie ich (zumindest in meiner Gegend) bemerkt habe. Somit hast du dann Erfahrung durch das Praktikum und es sollte bei der Suche kein Problem mehr sein. 

Weißt du schon, wo du dein FSJ machst? Vielleicht kannst du es auf die Arbeit mit Kinder auslegen, dann machst du ein FSJ UND hast jeeeeeede Menge Kinderstunden!:) 

Denn gerade Australien ist die Konkurrenz ziemlich hoch, habe ich gehört, da es dort nicht so viele Au-Pair-Suchende gibt wie beispielsweise in den USA. Deshalb ist es für dich wichtig, dass du nicht nur die 200 Mindeststunden hast, sondern mindestens das Doppelte. 

Hoffe, ich konnte dir einigermaßen helfen, wenn du irgendwelche Fragen hast, kannst du sie mir ja stellen:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh ins Ausland!  Ich hab auch beides gemacht, mit 18 hatte ich mein abi , danach war ich 6 monate in Neuseeland als Au pair (auch ohne Erfahrung,  ging aber trd xD). Danach hab ich paar Monate gejobbt, danach 1 Jahr studiert und dann noch ein Fsj in einer förderschule. .. nächste Woche endet jetzt mein fsj , ich bin jetzt 21 und fange im August eine Ausbildung an .

ich finde das voll in Ordnung , ich hab viele wichtige Erfahrungen sammeln können und bin aich viel reifer geworden! 

Also zu alt bist du keineswegs! 

Wenn es dein Traum ist, dann mach es! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchokoLolly
02.07.2016, 15:03

Wie hast du das denn geschafft, au pair ohne Erfahrungen zu machen? :D

0

ja, noch 2 Jahre nichts für deinen Beruf zu tun ist zu lang.

Mache erst mal eine Ausbildung, dann kannst du auch immer noch ins Ausland gehen. Ich gehe jetzt mit 25 nach Kenia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchokoLolly
30.06.2016, 22:08

Aber dann nach der Ausbildung zu gehen ist doch auch doof. Wenn mich z.B. der Betrieb übernehmen will, will ich ja auch nicht sagen "ne danke ich geh erst mal ins Ausland". 

0

Was möchtest Du wissen?