Wie kann ich meiner besten Freundin helfen? Alkohol?

Hallo liebe GF Community,
Ich mache mir in letzter Zeit sehr große Sorgen um eine sehr gute Freundin. Sie ist im Moment in der Schweiz als Au Pair, kommt aber im Dezember wieder zurück. Seit sie da ist, ist sie jeden Tag ab mittags am Trinken und abends immer total besoffen. Bevor sie in die Schweiz gegangen ist war es aber auch schon öfter in der Woche so. Sie fikt ständig irgendwelche Typen und bildet sich dann ein, dass diese Gefühle für sie haben. Ihre au pair Familie ist katastrophal. Die trinken auch jeden Tag und bestärken meine Freundin in allem. Sie hatte auch schon einen 3er mit ihrer au pair Mutter und dessen Freund. Abgesehen davon hat meine Freundin 2018 Abitur gemacht und kümmert sich kein Stück darum, die Zukunft zu planen. Sie weiß nichtmal was sie ungefähr interessieren koennte. Da aber die meisten Studiengänge und Ausbildungen sowieso erst wieder im Herbst 2019 beginnen, hat sie jetzt quasi fast ein Jahr nichts zu tun und sie braucht dringend einen geregelten Tagesablauf. Sie überlegt ein zweites Mal in die Schweiz zu ihrer Au pair Familie zu fahren in der Zeit. Ihre Eltern sind auch alkoholiker, für sie ist das irgendwie alles normal. Ich glaube auch dass sie selber ein paar Probleme mit sich selbst hat, denn in ihrer Vergangenheit ist sie oft ihrem Freund fremdgegangen und das verzeiht sie sich bis heute nicht. Was kann ich tun um ihr zu helfen? Ihr ist nichtmal bewusst, dass so viel alkohol nicht mehr normal ist. Für sie ist alles normal glaube ich.

Freundschaft, Alkohol, Sex, aupair, Liebe und Beziehung, Sorgen, Dreier
3 Antworten
Müssen sie mir mein Essen bezahlen oder nicht?

Guten Abend,

seit circa zwei Wochen bin ich Aupair in London in einer sehr netten Familie.

Das einzige was mich ein wenig stört, ist, dass Süßigkeiten in der Familien sowas von tabu sind, dass wir überhaupt nichts (!) Süßes Zuhause haben... Die Familie möchte das ich alles in Bio kaufe und nichts ungesundes kaufe... (Was ja auch nicht schlecht ist... ABER)

Außerdem: Da die Familie halb-asiatisch is(s)t, haben wir entsprechend oft asiatische Lebensmittel (Frühlingsrollen, fast jeden Tag Reis...) Zuhause.

Leider ist das Essen, was die Familie hier isst, oft so gar nicht meins. Meine Gastmutter hat mir gesagt, dass all das, was ich an Essen kaufe ich nicht bezahlen muss, sofern ich es mit den Kindern teile. Das wiederum bedeutet, dass das Essen super gesund sein soll, sprich ich also nicht mal eben Pommes, Ketchup, Fertig-Pizza o.ä. kaufen kann... bzw. auf Sachen, die mir eigentlich sehr gut schmecken, verzichten muss, da ich sie mir ansonsten selber kaufen muss.

Daher die Frage: Findet ihr diese Regelung fair? Von anderen Aupairs habe ich bereits mitbekommen, dass sie die komplett freie Wahl haben sich ihr Essen im Supermarkt auszusuchen, sprich sie einfach alles in den Einkaufskorb tun können, worauf sie gerade Lust haben. Normalerweise ist Unterkunft und Nahrung ja als Aupair von den Gasteltern zu tragen....

Vielen Dank für Eure Ratschläge.

LG Lena

essen, Gesundheit, Ernährung, Familie, Hunger, aupair, Au-Pair-Mädchen, gesund
10 Antworten
Arbeite ich etwa ZU viel und bekommen zu wenig?

Hallo,

ab September starte ich mein AuPair Aufenthalt in Frankreich, Nizza.

Abgemacht mit der Gastfamilie ist, dass ich Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils 1h morgens und nochmals 2,5h Abends arbeite. Mittwoch und in den Ferien arbeite ich ich hingegen von 8:00 - 18:30, also 10,5 (!)h.

Hochgerechnet komme ich also in einer normalen (Schul-) Woche auf 24,5 Stunden.

In den Ferienzeiten würde dies hingegen bedeuten, dass ich jeweils 52,5h pro Woche arbeiten würde (nur von Mo-Fr), also deutlich mehr als ein AuPair-Dasein vertraglich in Frankreich geregelt ist.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Sollte ich meine Gasteltern dann darauf hinweisen, dass sie mich dann auch entsprechend zu entlohnen haben? Immerhin ist der Unterschied zwischen 24,5 und 52,5 kein marginaler mehr....

Momentan ist 80 Euro pro Woche ausgemacht (was immer noch verdammt WENIG ist, trotz kostenfreier Unterkunft und Essen)... Welche Summe sollte ich dagegen bei 52,5h pro Woche verlangen? (Ist momentan zumindest vertraglich so festgelegt, dass ich in den Ferienzeiten von 8:00 - 18:30 von Mo-Fr arbeite, ob es dann in der Realität auch so ist, bleibt abzuwarten...) Außerdem: Eine andere Vergütungssumme ist im Vertrag für Ferienzeiten nicht aufgeführt.

Ist 160 Euro in der Ferienzeit (also das doppelte, da die Arbeitszeit ja auch mehr als das doppelte ist) zu verlangen legitim? Oder eventuell sogar noch mehr? Wie sollte man so etwas ansprechen?

Vielen Dank für die Antworten.

Ps. Grundsätzlich bin ich jederzeit dankbar, weitere rechtliche Informationen/Gesetze/Artikel zu meinem AuPair Aufenthalt in Frankreich zu erhalten.

Arbeit, Frankreich, Gesetz, Abitur, aupair, Jura, nizza, reisende
5 Antworten
Aupair year?

Heyy Leute,

Im Schuljahr 2016 habe ich ein High School Auslandsjahr in den USA gemacht. Nun bin ich seid einiger Zeit wieder zurück in Deutschland und habe mich nun dafür entschieden nach meinem Abitur ein Aupair Jahr zu machen. Zuerst war ich mir sehr unsicher da ich ja schon eine Auslandserfahrung habe und ich somit noch ein Jahr zurück falle. Auf der anderen Seite habe ich mit den Auslandserfahrungen einfach noch nicht abgeschlossen. Ich denke das so ein Aupair Jahr total gut zu mit passen würde, da ich Kinder liebe und auch später gerne Lehrerin werden würde. Auch in meinem High School Jahr habe ich in Form meiner Klassen total viel mit Kindern gearbeitet und es war genau das richtige.

Nun bin ich mir aber total unsicher in welches Land ich gerne gehen möchte. USA oder Australien?

Für Australien spricht, dass ich die Kultur total gerne kennenlernen würde und es einfach mal was total neues und anderes wäre.

Für die USA zählt jedoch das ich irgendwie einfach noch nicht mit dem Land abgeschlossen habe. Ich würde gerne neue und andere Facetten von dem Land entdecken und die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in verschiedenen Familien und Orten herausfinden, da das Land einfach so vielfältig ist. Irgendwie zieht mich mein Herz immer wieder zurück dorthin aber nach Australien würde ich anders nie kommen und somit auch nie die Kultur wirklich kennenlernen.

Hat irgendwer Tipps für mich, wie mir die Entscheidung leichter fallen würde oder ein Gedanke, wie er sich an meiner Stelle entscheiden würde?

Vielen Dank für eure Antworten!!

Australien 66%
USA 33%
Schule, Amerika, USA, aupair, Auslandsjahr, Australien, High School, Abstimmung, Umfrage
5 Antworten
An aupairs die in die usa gegangen sind:ein paar fragen?

hi, ich habe vor nächstes jahr als aupair in die usa zu verreisen (warscheinlich mit AIFS) und habe ein paar fragen dazu. danke an jeden der sich zeit nimmt.:)

1.Wie läuft das mit der verpflegung? muss das aupair für sich selbst ein kaufen oder kauft die familie ein und das aupair isst die lebensmittel im haus mit?

2.Wie läuft das mit den steuern? wird mein gehalt versteuert bzw. muss ich mich da selbst drum kümmern?

3.Das hört sich jetzt komisch an, aber was macht man in seiner Freizeit ohne auto? weil man kann sich ja nicht jedes Wochenende deren auto ausleihen? gibt ja auch nicht überall so eine gute bus verbindung .

4.Ich hab gehört, dass es für einige normal ist mal den boden oder möbel zu putzen/spülmaschine auszuräumen/zu kochen etc., andere wiederum sagen das ist Ausnutzen. aber wie viel "ausserkindliches" arbeiten ist normal ?

5.ist es normal überstunden zu machen z.b. abends und werden die bezahlt ?

6.wird jeden tag um eine uhrzeit pünktlich "aufgehört" oder nimmt mans nicht so genau?

7.Werden die 2 wochen Urlaub des aupairs in den urlaub der familie reingelegt oder nicht? oder muss/darf das aupair mit?

8.wie läuft das ab mit diesen babysitter stunden die man vor der einreise sammeln muss (200 sind es glaub ich), muss man bei den leuten deren kinder man betreut nach jedem babysitten so eine liste abzeichnen lassen oder wie soll ich mir das vorstellen?

danke im vorraus!

AIFS, aupair, Auslandsjahr usa, Gap Year
1 Antwort
Als Aupair komplett ausgenutzt?

Ich brauche dringend ein Rat.
Ich bin seit 2 Wochen in England als Aupair Mädchen um mein English zu verbessern. Jedoch haben die Eltern und ich andere Vorstellungen.
1. ich habe keinen Tag in der Woche frei. Die Mutter sagt das ist nicht möglich. Sie sagt immer am Vortag morgen kannst du machen was du willst und dann plötzlich muss ich doch den haben Tag auf die Kinder aufpassen.
2. die Eltern interessieren sich kaum für die Kinder. Sie wollten sogar schonmal dass der 4 jährige Junge in meinem Bett schläft.
3. der Junge hat eindeutig neurodermitis, aber da wird nur Nivea Creme drauf gemacht und er darf trotzdem Milchprodukte essen.
3. ich habe gefragt ob ich jeden Abend ab 7 oder 8 frei haben darf, aber sie meinten das ist nicht jeden Abend möglich. Sie meinten wenn ich nur zuhause mit den Kindern wäre ist das kein arbeiten, aber ich darf ja minnt raus also finde ich schon?!
3. ich arbeite von 8-9 und von 14-19 oder länger.
4. die Mutter erwartet von mir dass ich ihre Wäsche Falte und abends für die ganze Familie koche.
5. der Vater möchte dass ich ihm immer ein Salat mache.. HALLO? Den kann er sich ja wohl abends selbst machen.
6. der Junge wurde von seinem Vater sehr stark an den Ohren gezogen weil er nicht gesagt hat dass der Hausaufgaben möchte PS: wir haben keinen Vertrag und ich bin über keine Organisation hier.
Außerdem müssen sich die Kinder nie im Auto anschnallen und es sind überall Ameisen in der Küche.
Kinder schauen fast nur Fernsehen.
Wie soll ich mit der Situation umgehen? Eigentlich soll ich noch 12 Wochen hier bleiben, aber ich gehe schon in 7 nur ich habe es noch nicht gesagt.

Familie, aupair
1 Antwort
Aupair in Hawaii (Oahu)?

Hallo ich mache bald mein Abi und bin am überlegen was ich danach machen möchte.

Mein Plan war es eigentlich danach reisen zu gehen. Meine Hauptziele wären dabei Hawaii und Indonesien.

Nun hab ich mich letztens auch ein bisschen über Aupair Aufenthalte informiert und ich würde liebend gern als Aupair 1 Jahr im Ausland verbringen, mich um Kids kümmern und richtig die Kultur kennenlernen.

ABER ich möchte wenn dann wirklich als Aupair auf Hawaii leben und bin nicht am Festland der USA interessiert.

Ich habe paar Leute gefunden die als Aupair in Hawaii gelebt haben aber ich konnte nicht viel rausfinden. Bei den Organisationen steht auch immer nur "als Aupair in die USA" und viele Aupairs auf Youtube sagen in ihren Videos dass die Familien einen aussuchen und aus ganz Amerika( USA ) kommen und dann entscheidet man gemeinsam ob man einander annimmt.

Da ich aber wenn ich ein Aupair Jahr mache dieses auf Hawaii machen will glaube ich dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Familie aus Hawaii mich auswählt und anschreibt sehr gering ist und ich umsonst den ganzen Anmeldungs und Bewerbungskram machen werde.

Gibt es vielleicht eine Organisation die dir in einem bestimmten Gebiet ( hier: Bundesstaat Hawaii) eine Familie sucht und einen zusammenführt und bei der Planung hilft?

Denn mir gefällen die Möglichkeiten und Aufgaben einer Aupair und nach diesen 12 Monaten hat man noch einen Monat in dem man die USA bereisen kann welchen ich für das Besuchdn der anderen Inseln Hawaiis nutzen würde.

Klappt das ganze nicht werde ich mit einer Freundin einfach ganz normal reisen gehen und Hawaii auf eigene Faust besuchen.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen :) schonmal danke im vorraus !!!

aupair, hawaii, Reisen und Urlaub
1 Antwort
Bin ich etwa unfreundlich?

Hallo,

ich habe mich auf einer Au Pair Seite angemeldet, in der man selbst Kontakt zu den Familien aufnimmt und sich insofern selbst vermittelt.

Ich erhielt eine Bewerbung von einer Gastfamilie, die ich kurz daraufhin anschrieb mit Zitat (übersetzt auf deutsch):

"Hallo ...,

vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihr Profil sieht sehr interessant aus, sodass auch ich gerne weiteren Kontakt aufnehmen würde.

Währenddessen stellen sich auch mir einige dieser "klassischen" Fragen. Ich würde mich daher sehr darüber freuen, wenn Sie mir diese beantworten könnten: 

Wie viel Taschengeld würde ich bei Ihnen monatlich zur freien Verfügung bekommen? Wie sieht es aus mit den Kosten für den Französisch Sprachkurs? Einige Familien haben mir angeboten, die vollen Kosten oder zumindest Teilkosten zu übernehmen... Und zuletzt: Welche Sprache sollte ich mit Ihren Kindern reden? Englisch oder Französisch?

Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Ganz viele Grüße aus Deutschland..."

Ich erhielt darauf folgende Absage:

"Hi,

Ich verstehe all die Fragen natürlich gut - aber ich muss dir ganz ehrlich gestehen dass es mich schon etwas stört wenn das die ersten / Haupt-Fragen sind. Aus diesem Grund denke ich leider dass es zwischen uns nichts wird. Ich sage dir das lieber ganz offen - nur mit Offenheit finden sich auch die best-passenden Familien und au pairs ;)

Einen schönen Abend."

War ich zu unfreundlich? Sollte man solche Fragen lieber nicht stellen bzw. erst am Ende? Andererseits möchte ich natürlich schon wissen woran ich bin... Wenn mich u.a. das Gehalt nicht anspricht, so könnte ich mir einfach nicht vorstellen, dort "zu arbeiten".

LG

Schule, Ausland, Deutschland, Unterricht, Frankreich, Arbeiten im Ausland, aupair, Auslandsaufenthalt, Auslandsjahr, Charakter, Charisma, Freundlichkeit, Work and Travel, symphatie, unfreundlich
9 Antworten
Was kann ich als Gastmutter dagegen tun, wenn unser Au-Pair im Anschluss illegal in Deutschland bleiben will?

Hallo. Wir haben seit ein paar Monaten ein Aupair aus Albanien. Vor ihrer Anreise hat sie uns ein glaubwürdiges Bild vermittelt, am Aupair-Programm in unserer Familie interessiert zu sein. Nichts deutete darauf hin, dass sie nur hier einreisen will, ihre Zeit bei uns "absitzt" und an nichts anderem Interesse zeigt als am großen Geld nach dem Aupair in der BRD. Seit sie hier ist, ist der Eindruck ein anderer! Sie hat noch kurz vor der Abreise geheiratet und dachte nun, sie könne direkt ihren Mann nachholen und ihn bei uns einziehen lassen bis sie eine eigene Wohnung hier in München gefunden haben. Sie ist absolut mittellos bis auf das monatliche Taschengeld, das sie bei uns verdient. Einen Satz höre ich immer wieder von ihr: Ich geh nicht mehr zurück! Dafür würde sie auch ihren Mann zurücklassen. Ich habe ihr zunächst erklärt, welche legalen Wege es für sie gäbe, hier zu bleiben (Job - sie hat allerdings keine Zeugnisse und keine Ausbildung; Freiwilliges, soziales Jahr: sie will Geld verdienen, um sich hier ein Haus kaufen zu können...) Es ist ein sehr naiver Blick, den sie auf Deutschland hat. Und in ihrer Vorstellung sind alle Deutschen so sozial, dass irgendwer für sie aufkommen wird und sich um ihre Zukunft hier bemüht. Das Ende vom Lied ist, dass sie nichts dafür unternimmt, hier legal bleiben zu können. Langsam mache ich mir Sorgen, dass sie kurz vor Ende untertaucht oder einfach nicht ins Flugzeug steigt. Dabei ist es doch meine Verantwortung als Gastmutter, dafür zu sorgen, dass sie nach dem Jahr (ohne alternative Angebote) wieder ausreist... So wie ich sie erlebe, wird sie nicht mal ein Rückflugticket kaufen. Was kann ich tun, um zu verhindern, dass sie illegal hier bleibt?

aupair
5 Antworten
Aupair in Deutschland hat gekündigt-wie mit Visafrage umgehen?

Hallo,

wir hatten vor zwei Jahren eine Austauschschülerin aus Südafrika bei uns. Nachdem sie nun ihr Abitur gemacht hat, hat sie sich eigenständig für eine Aupairstelle 500km von uns entfernt beworben und diese erhalten. Leider wurde sie von der dortigen Familie schrecklich behandelt (angeschrien, eingesperrt etc.) und hat sich vorige Woche hilfesuchend bei uns gemeldet. Wir haben ihr sofort angeboten, zu uns zu kommen und nun ist sie hier. In ihrem Pass ist ein Visum in dem klar steht: "gebunden an Au-Pair-Aufenthalt bei Familie XY in XY".

Sie möchte nun schnellstmöglich eine neue Aupairfamilie finden. Allerdings denken wir dass es am wichtigsten ist, die Visa- und auch Einwohnermeldeamtsfrage klar und schnell zu klären. Andererseits haben wir Sorge, dass unser örtliches Ausländeramt auf Abschiebung plädieren könnte wenn sie hören, dass sie aktuell nicht als Aupair arbeitet.

Hat hier jemand Erfahrung? Wie gehen wir am besten vor? Erst Ausländerbehörde informieren, dann Aupairstelle finden, oder umgekehrt? Gibt es weiteres zu beachten? Das 18-jährige Mädchen tut uns nach dieser Erfahrung schrecklich leid und sie überblickt die rechtlichen Fallstricke natürlich nicht. Obwohl sie an einer deutschen Schule in Südafrika ihr Abitur gemacht hat. Für Rat und Hilfe wären wir SEHR dankbar!

Übrigens gibt es keine seriöse Organisation die dieses Aupairjahr organisiert hatte, von dort ist leider keine Hilfe zu erwarten.

Schule, aupair, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Gastfamilie: ist das erlaubt? HILFEE?!?

ey ihr Lieben,
ich habe folgendes Problem: und zwar bin ich ein Au Pair in England. Ich betreue mit der Mutter ein Zwillingspärchen (6 Monate alt).
Es wurde im Vertrag festgehalten, dass ich pro Woche nur 25-30 h arbeiten muss, für einen Lohn von 80£ die Woche. Schon von Anfang an haben die Eltern angefangen ihren Müll überall stehen zu lassen und mir alle Aufgaben überlassen, ohne sich anschließend zu bedanken. Sprich: 2 x pro Tage Wäsche waschen und aufhängen, 2 x pro Tag die Geschirrspülmaschine ausräumen und mehrmals einräumen und ca 8 x pro Tag die Babyfläschen spülen. Ich habe damit an sich kein Problem, wäre es wenigstens ausgeglichen, sprich hätte ich nicht das Gefühl alles alleine machen zu müssen. 
Diese Woche musste ich anstatt 30h, 50 arbeiten und nächste Woche werde ich 62 h arbeiten müssen. Unbezahlt. Der Vater fährt übers Wochenende zu seiner Familie und sie wollen, dass ich 11h ab Donnerstag bis Sonntag  arbeite. Nun will ich nichts dagegen sagen, da ich bisher eine ganz gute Zeit hier hatte. Bin zwar auch erst einen Monat hier, aber vielleicht kann es auch sein, dass die Familie erst jetzt ihr wahres Gesicht zeigt? 
Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie die Zeit für den bezahlten Urlaub nicht verlieren wollen.. die Familie fährt ohne mich in den Urlaub und es war von Anfang an klar, dass dieser bezahlt wird. Wollen sie nun die Stunden die ich für den Urlaub bezahlt bekomme, als Überstunden geltend machen? Das war nicht ausgemacht. Ebenfalls muss ich jetzt auch am Dienstag Abend Babysitten.
Die andere Sache ist, dass die Mutter und ich gerade die Babys schlafen legen wollten. Babys schreien natürlich manchmal kräftig und laut und auch lang.. ich habe damit kein Problem, die Mutter jedoch fängt auch an zu weinen und schickt mich aus dem Zimmer indem sie auf die Tür zeigt und meinte, dass ich rausgehen soll.. ich bin extrem verunsichert. Bitte sagt mir was ich tun soll? 
Ist das Verhalten von der Familie gerechtfertigt?

verrückt, Mutter, England, Sprache, Ausland, Baby, Überstunden, aupair, Gastfamilie, weinen, Zwillinge, labil
4 Antworten
Gastfamilie einfach weg(AuPair)?

Hallo:)

Leider benötigt man ein paar Informationen für meine Frage:

Ich will diesen Sommer als AuPair nach Amerika und habe auch eine Agentur gefunden mit der ich bis jetzt top zufrieden bin.

Auf jedenfall habe ich nach meiner Freischaltung leider erst mal fast zwei Monate auf den ersten Gastfamilienvorschlag gewartet. Das war allerdings nicht so schlimm für mich da die Agentur meinte ich müsste mein Bewerbungsvideo nochmal neu drehen weil mein jetziges zu viele Bilder enthält.Vor 1 1/2 Wochen kam dann trotz dem Video eine Email von einer Gastfamilie mit welcher ich auch einen Tag später geskyped habe. Es hat echt alles super geklappt und die Familie meinte auch das sie mein Video klasse fanden. Daraufhin folgten noch zwei weitere Skype Gespräche und am Ede des letzten meinte die Familie das sie gerne matchen würde (das bedeutet das sie einen gerne als AuPair hätten).Ich war natürlich total begeistert meinte aber das ich davor noch gerne mit ihrem jetzigen AuPair skypen würde.Die Mutter meinte daraufhin dass das kein Problem wäre, sie mir die Email-adresse von ihr schicken würde und das sie danach nochmal gerne mit mir skypen würde.Ja was soll ich sagen: Die Email kam nie an und drei Tage nach dem letzten Skype Gespräch fand ich die Familie auch nicht mehr auf meiner Website unter "interested Host Familys" So und jetzt zu meiner Frage:Hab ich irgendetwas falsch gemacht? Oder denkt ihr dass die Familie einfach ein andres AuPair gefunden haben? Aber irgendwie fände ich es dann komisch dass sie mir nicht mal geschrieben haben das sie nicht mehr interessiert wären.

Und ich bin mir auch unsicher ob ich mein Video nochmal ändern soll. Denn die Familie (und auch noch eine weitere mit der ich geskyped habe) meinten es wäre super und sie hätten mich deswegen kontaktiert.Allerdings will ich nicht noch einmal zwei Monate warten bis mich wieder jemand kontaktiert.Tut mir Leid für den langen Text, würde mich aber trotzdem über schnelle Antworten freuen.

Danke jetzt schon mal:)

LG Ally

Amerika, aupair, Gastfamilie, Match
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Aupair

Abschiedsgeschenk für Gastfamilie

7 Antworten

Ist die Au Pair Agentur www.aupair.com seriös?

4 Antworten

Visum Australien? Status Finalised?

2 Antworten

Visum Australien genehmigt? Status zeigt an Finalised?

3 Antworten

Aupair-Heimweh-Abbruch

4 Antworten

Au Pair Jahr abbrechen aber Angst wie die Gasteltern damit umgehen werden

3 Antworten

Ist es schlimm wenn man erst nach 12 Jahr.Tetanus nach frischen geht?wie viele spritzen sind nötig?

11 Antworten

Erfahrungen mit AuPairWorld?

1 Antwort

Au Pair ohne Kindererfahrung möglich?

6 Antworten

Aupair - Neue und gute Antworten