Auslandsjahr in Los Angeles / USA?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin gerade als Au Pair in Kanada und ich kann dir nur einige Dinge vom Standpunkt aus sagen, wenn du ein Jahr als au pair machen willst:1. Hier wurde zwar geschrieben, dass Kanada eine tolle Alternative zu Amerika ist, dabei kommt es aber darauf an, was du erleben willst. Möchtest du Natur, berge und seen? Super, komm hierher, hier hast du genug davon :) wenn du aber lieber in der Stadt was erleben willst und nicht so der Natur fan bist, solltest du dir das überlegen, denn kanadische Städte haben nicht Super viel zu bieten, außer dass du hier schon Alkohol trinken dürftest.2. Organisationen können hilfreich sein, allerdings haben viele meiner Freunde die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich: die Organisationen halten ihr Versprechen nicht! Meine erste Gastfamilie (die mir von der Agentur vermittelt worden war) erzählte danach richtige lügen über mich und schmiss mich danach raus. Von der Agentur kam weder Hilfe noch ein neues Angebot für eine Familie. Für sowas 4000€ zu zahlen war mein größter Fehler. 3. Meine Super tolle Familie habe ich über aupairworld gefunden. Da findest du viele sehr gute Familien, die sich extrem bemühen und wirklich daran interessiert sind, einen interkulturellen Austausch zu haben und nicht nur eine Arbeitskraft.Ich hoffe das hilft auch ein bisschen, auch wenn es keine direkte Antwort war. Sollte das alles nicht gehen, eine Freundin hat sich bei Disneyland (Nein, nicht als Prinzessin sondern als Service im German village) in Oregon beworben, die suchen noch für das nächste Austauschprogramm.Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die USA sind leider ein extrem teures Pflaster. Stufix2000 hat dir das ja schon erklärt. Vor allem in Kalifornien und gerade LA ist es so, dass man da ohne Geld nicht weit kommt. 

Ich würde dir empfehlen wenn du nur ein etwas geringeres Budget zur Verfügung hast, mal Ausschau nach anderen Ländern zu erhalten. Vor allem Kanada und Australien eignen sich dafür hervorragend. Ich würde mich mal nach "work & travel" in diesen Ländern erkundigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, außer einem Aupair Jahr geht in den USA nichts, was kostenneutral zu bewerkstelligen ist.

Work-und-Travel gibt es nicht (kein Visum!)
Schüleraustausch ab 10.000€ +
Sprachschule ab 1.500€ +
Studium 30.000€ + (ev. mit Stipendium geringer)
Aupair +/- 0€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lili644,

hast du vielleicht schon mal über eine Sprachreise in LA nachgedacht? Du müsstes ja nicht ein ganzes Jahr bleiben. Es gibt dir die Möglichkeit die Sprache zu lernen und die Kultur kennen zulernen, da man meistens bei einer Gastfamilie wohnt. Durch das Zertifikat der Sprachschule kannst du es auch auf deinem Lebenslauf listen. Und es ist natürlich nicht so teuer wie ein Study Abroad Year oder ein High School Aufenthalt. 

Ich habe nach meinem Abitur eine Sprachreise nach Australien gemacht und konnte im Anschluss auch noch etwas rumreisen. Meine Organisation habe ich durch den Vergleichrechner auf der Informationsseite sprachreisen.org gefunden. Dort kannst du unterschiedliche Anbieter einfach miteinander vergleichen. Ich empfand es als sehr hilfreich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach lieber work and travel, da arbeitest du und kannst anschließend auch reisen. LA hast du irgendwann auch satt. Da können für den Start 2500€ reichen, wenn du dich gut anstellst kommst du mit mehr Geld wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stufix2000
20.02.2017, 21:44

Für die USA gibt es kein Work-and-Travel. Es gibt kein passendes (Arbeits-)Visum.

0

Was möchtest Du wissen?