Au pair Kind akzeptiert mich nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die Mutter da ist, bist du verwirrende Konkurrenz. Probier mal aus, dich im Hintergrund zu halten, dann verliert der Kleine vielleicht die Angst, du könntest ihm was wegnehmen. 

Wenn er dir sagt, Nein, das macht meine Mama, dann geht das auch in die Richtung. Vielleicht könntest du mal mit der Mutter reden, dass ihr zu dritt etwas macht, wobei er vielleicht lernen kann wie toll das ist, wenn sich gleich zwei Leute um ihn kümmern und ihn betreuen. So viel Aufmerksamkeit kann auch Spaß machen. Respektiere seine Grenze, wenn er will, dass seine Mama bestimmte Sachen für ihn macht, aber natürlich nur da, wo es auch sinnvoll ist (Essen und Trinken z.B. gehören sicher nicht dazu).

Er scheint recht unabhängig zu sein und macht gern viel allein wie du's beschreibst. Lass ihn machen, sei dabei aber lass ihn zu dir kommen, statt andersrum. Biete an, aber nicht zwingen wenn's irgend geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was erwartest du? Du bist kaum da, das Kind ist 2 und du bist nicht das Elternteil. Völlig normale Reaktion seitens des Kindes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich normal an. Die Mutter ist einfach die Nummer 1 und du sollst ihren Platz nicht einnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leeachen1
11.10.2016, 00:41

Ja das ist klar möchte ich natürlich auch nicht haha. Hab nur von anderen gehört die immer mit dem Kind spielen usw und das ist bei mir nicht möglich deswegen die Frage. Aber wenn normal dann ist es gut:)

0

Es ist halt das kind der mutter halt eine besondere beziung zwischen ihm und der mutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?