Erzieherin werden in BW?

Hey

Ich hoffe, jemand kann mir helfen.

Wie sieht's in Baden-Württemberg damit aus Erzieherin zu werden? Muss ich davor eine Ausbildung zur Sozialassistentin oder Kinderpflegerin machen? Brauch ich ein absolviertes Praktikum und wenn ja, kann man das auch durch ein FSJ ersetzen? Und ist es dann egal wo ich mein FSJ gemacht hab oder muss/sollte es schon im Kindergarten sein oder anderen Arbeitsbereichen eines Erziehers? Ich meine, FSJ ist ja immer was Soziales mit Menschen, egal wo genau man dann da hingegangen ist. Oder wird das schon verlangt?

Im Internet find ich nicht wirklich was Spezifisches zu der Regelung in Baden-Württemberg.

Und welchen Notenschnitt der Mittleren Reife sollte man haben? Gibt es da eine Grenze ab wann es zu schlecht ist?

Wenn ich mich bei der Erzieherausbildung auf Jugend- und Heimerziehung spezialisieren möchte, ist dann die Ausbildung irgendwie anders oder was muss ich beachten?

Und falls man doch die Ausbildung zur Sozialassistentin (ca. 2 Jahre) braucht, wird dann die Erzieherausbildung verkürzt oder dauert die dann immer noch 4-5 Jahre? Weil das scheint mir dann schon ein echt langer Weg zu sein und es gibt ja durchaus ziemlich junge Erzieher/innen, also frag ich mich dann schon wie das gehen soll.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten im Voraus :)

Arbeit, Beruf, Job, Ausbildung, Berufswahl, Baden-Württemberg, Erzieher, Erzieherin, Freiwilliges Soziales Jahr, Heimerziehung, Kindergarten, Kita, Lehre, Mittlere Reife, Praktikum, Realschulabschluss, Voraussetzungen, Weiterbildung, Ausbildung und Beruf
FSJ abbrechen und stattdessen arbeiten?

Hallo Leute!

Mir fällt es grade schwer eine Entscheidung zu treffen und wollte euch um Rat fragen.

Hier etwas Kontext:

Ich bin 18 Jahre alt und habe im Juni mein Abitur abgeschlossen. Ich habe mich auch eingeschrieben um zu studieren, bin aber noch im Wartesemester. Deshalb habe ich mir gedacht ich nutze die Zeit sinnvoll und mache nun seit dem ersten in diesem Monat ein FSJ im Krankenhaus um praktische Erfahrung zu sammeln und auch wenn es nicht viel ist etwas Geld zu verdienen, welches ich für mein Studium zu Seite lege.

Da ich aber alleine mit meiner Mutter wohne und sie Momentan für uns beide sorgt mit ihrem Lohn, dachte ich, ich sollte das FSJ abbrechen und irgendwo jobben wo ich mehr Geld verdiene um sie finanziell besser zu unterstützen, vor allem wenn man sich anguckt, wie teuer alles hier geworden ist. Das Krankenhaus ist auch etwas weiter von meinem Haus entfernt. Das heißt mein Taschengeld würde zum Teil auch eher zum tanken verbraucht werden, was bedeutet, dass ich nicht viel für das Studium oder den Haushalt usw. übrig haben würde.

Aber wie sinnvoll ist diese Idee überhaupt? Würde sich das negativ auf meinen Lebenslauf auswirken? Würde das den FSJ-Träger oder dem Krankenhaus was ausmachen? Was ratet ihr mir?

Ich will meine Mutter echt nicht mehr so viel mit diesem Thema Geld belasten deswegen wollte ich nach etwas Hilfe fragen...

Arbeit, Studium, Job, Geld, Abitur, Freiwilliges Soziales Jahr, studieren
Warum kann ich mich nicht für ein Studium entscheiden?

Hey ihr Lieben☺️

Mein Name ist Leni und ich habe letztes Jahr mein Abi gemacht. Wie meine beiden älteren Schwestern habe ich danach erstmal ein FSJ angefangen, welches eigentlich vor zwei Monaten zu Ende gewesen wäre. Weil es mir aber so gut gefallen hat, habe ich es nochmal um ein halbes Jahr verlängert😊

Nach dem Abi wusste ich irgendwie gaaar nicht, was ich studieren soll. Ich dachte dann, dass es sich dann halt mit dem FSJ so entwickelt und ich mit einem zusätzlichen Jahr danach eine Idee habe, aber ich bin immer noch total unentschlossen. Eigentlich fühle ich mich irgendwie noch gar nicht bereit zu studieren, aber ich kann ja auch nicht ewig "gar nichts" machen. Also dachte ich, ihr könntet mir vielleicht weiterhelfen… habt ihr generelle Tipps, wie man sich besser für ein Studium entscheiden kann? Was hat euch bei der Entscheidung geholfen?😬

Ich mache mein FSJ an einer Schule und merke, dass mir die Zeit mit den Kindern total Spaß macht. Aber ich glaube halt, dass ich viel zu wenig Autorität und Disziplin habe, um Lehrerin zu werden. Ansonsten macht mir alles künstlerische mega viel Spaß (Schauspiel, Singen, Malen und so) und ich reise super gerne. Falls ihr also konkrete Ideen für mich habt, nehme ich die auch gerne!

Vielen Dank und euch allen einen wunderschönen Abend🥰

Leni

Beruf, Schauspiel, Kinder, Studium, Schule, malen, singen, Erziehung, Ausbildung, Abitur, Freiwilliges Soziales Jahr, Lehramt, Lehrer, Student, studieren, Universität, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Nicht Übernachten bei FSJ Seminaren?

Guten Abend

Ich mache derzeit ein FSJ beim Diakonischen Werk und muss im September zu einem Seminar für 5 Tage mit Übernachtung... Ich kann es aber leider einfach nicht mit anderen Menschen die ich nicht kenne iwo an einem Platz der nicht gerade mein zu Hause ist zu schlafen ...zu dem bin ich das muss ich zugeben extremst introvertiert und tue mich deswegen echt schwer mit Menschen die nicht gerade meine Freunde bzw Familie sind... Zudem befinde ich mich derzeit auch in Therapie aufgrund von diversen Angststörungen/-zustände die ich seit jahren habe die zwar besser geworden sind aber in stress situationen wie diese Seminare womöglich dann für mich sind ,wieder kommen und echt schwierig sind die wieder los zu werden... Ich weiß es wird für viele jetzt wahrscheinlich nicht verständlich sein ,aber gibt es eine Möglichkeit dahin zu gehen am Morgen (um laut plan um 11) und am Abend(21 uhr) wieder zu gehen? Ich bin mir wirklich sicher das ich es so machen möchte da der ort sowieso 40 min von meinem Wohnort entfernt ist und ich alleine schon zur arbeit sowieso fast jeden Tag 35 min fahren muss...sprich ich bin es ja eh gewohnt so lange zu fahren

Ich weiß das alles klingt sehr komisch ,aber dies geht mir schon echt sehr nahe ,da wie ich es schon bereits geschildert habe sowas echt nicht kann...

Bitte nur ernst gemeinte Antworten ...

Lg

Schule, seminar, Psychologie, Angststörung, Freiwilliges Soziales Jahr, Übernachtung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
FSJ, Korrekturlesen meines Anschreibens?

Guten Tag, ich möchte mich für ein FSJ in einer Klinik bewerben und wollte fragen, ob jemand mein Motivationsschreiben lese n und mir eine Rückmeldung geben könnte.

ich bedanke mich im voraus und hoffe auf eine baldige Antwort.

liebe Grüße

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Sommer 2023 werde ich, nach der 12. Klasse, den schulischen Teil meiner Fachhochschulreife am Gymnasium ... erlangen. Das folgende Jahr möchte ich gerne sinnvoll nutzen und in Ihrer Klinik ein zwölfmonatiges FSJ absolvieren und dadurch mein gänzliches Fachabitur bekommen.

Da mein Interesse für das Arbeiten im Gesundheitswesen sehr groß ist, ist mein Berufswunsch derzeit, mit der internationalen Hochschule IU, das duale Studium Gesundheitsmanagement zu absolvieren.

Ein freiwilliges soziales Jahr in Ihrem Klinikum würde mir wichtige Eindrücke über die Arbeit im Krankenhaus und einen intensiven Einblick in den Arbeitsalltag verschaffen.

Bereits in der Schulzeit entdeckte ich mein Interesse an den Naturwissenschaften und das soziale Miteinander mit meinen Mitschülern.

In der gymnasialen Oberstufe habe ich den Leistungskurs Biologie gewählt, wodurch ich mir bereits Grundkenntnisse des menschlichen Organismus sowohl auf der physiologischen als auch auf der psychologischen Ebene aneignen werde.

Leider konnte ich wegen des Covid-19 Virus` keine Praktika absolvieren, sodass ich meine ersten Erfahrungen bei Ihnen sammeln möchte.

Die Arbeit im Krankenhaus kann hektisch und stressig sein. Alle Einsatzkräfte müssen ihre Konzentration beibehalten und schnell handeln. Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Lösungsorientiertheit sind Charaktereigenschaften, die ich mir als Mitglied im Volleyballclub angeeignet habe. Ich bin mir daher sicher, dass ich diesen Herausforderungen im Krankenhaus gewachsen bin.

Ihr Team kann ich sicherlich mit meinem Verantwortungsbewusstsein, meiner Leistungsbereitschaft und schnellen Auffassungsgabe tatkräftig unterstützen. Zudem arbeite ich sehr zuverlässig und gewissenhaft.

Das FSJ reizt mich, weil ich neben dem Engagement meine Kompetenzen ausbauen, mehr Verantwortung übernehmen und in verschiedenen Aufgabenbereichen aktiv sein möchte.

Ich bin hochmotiviert, Sie im 12-monatigen FSJ in Ihrem Krankenhaus tatkräftig zu unterstützen und mich dabei persönlich weiterzuentwickeln.

Einsetzbar bin ich ab August 2023. Alles Weitere besprechen wir gerne bei einem persönlichen Kennenlernen.

Mit freundlichen Grüßen

...

Schule, Freiwilliges Soziales Jahr, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
FSJ begonnen, jetzt neuer Job?

Hallo, ich habe am Montag mein FSJ an einem Gymnasium angefangen. Bis jetzt find ich es nicht soo gut. Zu mir sind zwar alle relativ nett, aber untereinander streiten sich alle, die hier arbeiten, nur. Ich habe relativ wenig Aufgaben und mir ist ziemlich langweilig. Außerdem muss man ja im FSJ Seminare absolvieren. Mir wurde vorher gesagt, dass diese Seminare hier in der Nähe stattfinden, also nur ca. eine Stunde von hier. Das hat sich aber spontan geändert, die Seminare sind jetzt fast 6 Stunden Zugfahrt von hier entfernt. Das würde unter anderem heißen, dass ich, wenn das Seminar am Montag anfängt, schon Samstag losfahren müsste. Der Zug dorthin fährt nämlich nur einmal am Tag und Sonntags gar nicht. Montag bzw. Freitag würde ich den aber nie schaffen, da das dann immer zu früh/spät wäre. Also wäre im Prinzip eine ganze Woche weg in der ich alleine mit Fremden in einer fremden Stadt bin. Ich hab dann praktisch null Freizeit.

Aber darum geht es eigentlich auch nicht. Ich habe spontan ein Angebot für einen "richtigen" Job bekommen. In meinem FSJ verdiene ich 414€ im Monat. Bei der neuen Gelegenheit das 3-fache. Außerdem kann ich dort nach meiner Ausbildung gleich übernommen werden, ich habe deutlich flexiblere Arbeitszeiten, mehr Selbstbestimmung und kann richtig arbeiten, also ich muss nicht die Drecksarbeit der anderen machen.

Deshalb würde ich theoretisch mein FSJ gerne abbrechen. Allerdings fühle ich mich schlecht, weil sich die Lehrer so gefreut haben, dass ich hier helfe. Wenn ich das mit dem Job schon früher gewusst hätte, hätte ich den Vertrag fürs FSJ nie unterschrieben. Ich bin jetzt irgendwie schon so eingeplant und will eigentlich auch keinen enttäuschen.

(Bevor einer meckert, ich habe keinem den FSJ-Platz weggenommen, ich war für die Stelle die einzige Bewerberin.)

Also, soll ich das FSJ weitermachen (aus Nettigkeit bzw. weil ich jetzt schon so drin bin und Aufgeben blöd ist), obwohl es mir insgesamt keinen Spaß macht oder den besseren Ausbildungsplatz nehmen?

Freiwilliges Soziales Jahr, Ausbildung und Studium
Fachhochschulreife/FSJ/Lehramt?

Moin,

Ich bin 2021 von einem Gymnasium, mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife, runtergegangen um eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik zu beginnen.

Mein eigentlicher Plan war es, im Anschluss Logistikmanagement zu studieren, wovon ich immer noch nicht abgeneigt bin, ich aber gemerkt habe, dass mein eigentlicher Traumberuf, wovon ich sehr überzeugt bin, dass dieser mir sehr viel Spaß machen wird, der eines Lehrers ist.

Ich wohne in Niedersachsen und weiß, dass man hier Lehramt studieren kann, auch mit Fachhochschulreife (!). Außerdem ist der Studiengang auch in Potsdam möglich. Das Ziel soll sein, dass ich am Ende an einem Gymnasium Geschichte/Deutsch oder Sport/Deutsch unterrichte.

Die eigentliche Frage ist jedoch jetzt, ob die Ausbildung reichen würde um direkt im Anschluss Lehramt zu studieren oder ich (was ich sowieso machen würde) erst ein FSJ machen kann/muss um lieber noch einmal in die eigentlichen Tätigkeiten eines Lehrers hineinzuschnuppern um dann im Anschluss zu studieren. Ich brauche ja laut niedersächsisches Gesetz einen passenden praktischen Teil der dann die passende Fachrichtung ergibt. Wenn ich mich nicht irre sollte FSJ doch eigentlich passen?

Ich würde mich auf schnelle Antworten freuen und hoffe es finden sich welche, die in meiner ähnlichen Lage sind/waren und gerne mit Fachhochschulreife ein Lehramtsstudium aufnehmen wollen.

Viele Grüße

Studium, Fachhochschulreife, Freiwilliges Soziales Jahr, Lehramt

Meistgelesene Fragen zum Thema Freiwilliges Soziales Jahr