Von 1&1 50K Leitung auf Vodafone 16K Leitung?

Vor mehr als 1 Jahr haben wir, besser gesagt ich, (weil meine Eltern das nicht können) habe ich deshalb die Verträge und Kündigungen erledigt unter dem Namen von meinem Vater.

Wir hatte bei Telekom eine 16K Download und 1K Upload Leitung und es hat wirklich jeden 2. Tag bei uns abgestürzt weil wir 2-3 Laptops, 3 Handy benutzt haben.

Dann haben wir auf 1&1 gewechselt weil mein Vater eh nur das billigste sucht (ihm wäre wahrscheinlich eine 8K Leitung sogar okay solange er nicht viel bezahlen muss). Aufjedenfall habe ich ihn überredet eine 50K zu holen, hab das ganze fertig gemacht und nach wirklichem struggle habe ich es geschafft.

Nun kam heute mein vater in mein Zimmer und meinte dass wir dieses Jahr kündigen und er wollte denke ich Vodafone weil es dort billig ist. Immer wenn er etwas nicht erledigen möchte und es eigentlich nicht meine Sache ist, kommt er dann zu mir und erzählt mir dann was in Zukunft ansteht. Wahrscheinlich will er dass ich das mal wieder erledige für ihn.

Aufjedenfall wollte er dann wieder 16K Leitung haben was ich echt nicht verstehen kann, seine Aussage war "wir brauchen sowas nicht" natürlich werde ich ihn wieder versuchen zu überzeugen aber Geld ist bei ihm anscheinend wohl höhste priorität. (und für die Leute die ernsthaft denken dass ich besseres Internet haben möchte um zu zocken, muss ich wohl unrecht geben, ich habe weder ein PC, noch eine PS4) Wir hatten jahrelang Telekom mit 16K Leitung und jeden Tag bis jeden 2. Tag ist das Wlan abgestürzt und mussten immer wieder erneut starten, nach so einer Erfahrung will er trotzdem wieder 16K Leitung haben, manchmal frage ich mich wo seine Intelligenz geblieben ist.

Findet ihr sein Denken gerecht? Nur wegen 5 Euro im Monat, schißt er auf 50K und nimmt lieber 16K, nur um 5 Euro zu sparen? Ich habe auch grade gesehen dass Unitymedia 30K Download und 3K Upload für den selben Preis wie bei Vodafone 16K Leitung anbieten. Wenn ich ihn bei 50K Leitung nicht überreden kann, dann überrede ich ihn für die 30K bei Unitymedia, ist immernoch besser als 16K.

Ich stimme eher dir zu 50%
Ja, ich gebe deinem Vater recht 50%
Internet, WLAN, 1und1, DSL, Unitymedia, Vodafone
5 Antworten
1und1 vorsätzlicher betrug?

Schön guten Morgen, es geht um folgendes :

Sind seit jahren Kunde bei 1und1, 2013 hatten wir das 1&1 Surf & Phone Flat Special (16k leitung) die auch einwandfrei funktionierte.

Dann wurde am 01.07.2017 unser Tarif ein wenig abgeändert, statt eine Tarif OHNE LIMIT, hatten wir nurnoch 100Gb bis 16mbits und nach den 100Gb nurnoch bis zu 1mbit.

Dennoch hat 1&1 jeden Monat den gleichen Betrag abgezogen!

Nachdem wir es bemerkten, haben wir ein DSL Verfügbarkeits Check bei 1&1 gemacht und uns wurden 4 Tarife angeboten.

DSL Basic, DSL 16, DSL 50 und DSL 100!

Da 100Gb Traffic nicht ausreichend waren, musste ein Tarifwechsel her.

1&1 wirbt an meiner Adresse mit einer leitung Bis zu 100k, hatten uns aber für eine 50k Leitung entschieden.

Nun stellte sich aber herraus, dass 1&1 die leitungen von Telekom bei uns mietet und wir somit nur 25mbits zu verfügung haben.

Ist es Rechtens seitens 1&1 das die mit einer 100k leitung werben mit dem wissen, dass ledeglich 25k geschaltet werden können?

wäre die 50k leitung das maximum gewesen was die angeboten hätten, dann hätten wir uns ledeglich für die 16k leitung entschieden.

Denn im Normalfall kriegt man ja nie das maximum von dem was man "mietet"

ein Anruf beim support hat nichts gebracht, ich hatte ihn angefragt wesshalb mit einer 100k leitung geworben wird wenn nur 25k gehen.

Man teilte mir ledeglich mit das Tonline mit hochdruck an den glasfasern netzen arbeitet und alle 1&1 kunden direkt bescheid bekommen, wenn die 100k bzw. 250k leitung zur verfügung steht.

kurz gefasst, dass was mich ärgert ist einfach ich zahle für eine leitung Bis zu 50k, kriege ledeglich 25k, bieten mir aber an bis zu 100k!

Computer, 1und1, dsl vertrag
3 Antworten
Gutes und günstiges Internet für die Wohnung?

Hallo zusammen,

ich hoffe, es gibt hier ein paar PC- und Internetspezialisten.
Ich wohne seit einer Weile in einer kleinen Wohnung und konnte bisher über einen Repeater im WLAN der Leute im oberen Stockwerk mitsurfen. Die Verbindung ist aber ziemlich ranzig, also so richtig. Im Download 3 Mbit und im Upload 0,3 und es liegt nicht an meinem 9 Jahre alten Laptop. Anderswo kann ich auch mit bis zu 72 Mbit, oder was auch immer er mitmacht, surfen ...

Daher hätte ich jetzt gern mein eigenes Ding. Dann könnte ich den Laptop, der eh immer am gleichen Platz steht, auch mit dem Ethernetkabel am Router verbinden und spare mir Dauerbestrahlung und habe endlich eine brauchbare Verbindung. Und ich brauche wirklich nicht viel. YouTube-Videos (max. HD) und das normale Rumsurfen halt. Ist echt arg langsam im Moment. Mehrere Sachen auf einmal kannste knicken.

Laut Telekom-Check sind bei mir wohl 16 Mbit (V)DSL/Glasfaser möglich. Ich hätte es gerne ganz klassisch, da hier eh kein Empfang ist (zwecks LTE usw.).

Nun habe ich mal gleich den Preis bei der Telekom gecheckt und frage mich, ob sowas im Monat echt 35 Euro kosten (die ersten 6 Monate nur 20, bla bla) muss? Das wäre der einfachste Tarif mit 16 im Download und 2,4 im Upload. Also nichts Besonderes, wie ich meinen würde.

Sind die alle so teuer? (bin halt Azubi, leider keine WG in der man es sich teilen könnte...)

Gibt es irgendwo grad richtig gute Angebote oder Tipps, die ihr hättet?

Im Voraus besten Dank!!

Computer, Internet, WLAN, Wohnung, 1und1, DSL, Internetanschluss, Telekom
3 Antworten
Warum ist unser Internet so schlecht/langsam(Schilderung in der Beschreibung)?

Sehr geehrte Community,

natürlich ist mir klar, dass die Frage an sich recht unklug wirkt, deswegen hier die Schilderung:
Wir haben seit einigen Monaten ausgebautes Internet in der Straße, wobei ich nicht genau weiß, ob es sich um Glasfaser handelt. Diverse Anbieter zeigen an, dass wir mindestens 100er Leitung hätten, Vodafon zeigt sogar 500er Möglichkeiten und dementsprechend erwarte ich gewisse Download/Uploadzahlen. Wir haben von 1&1 das DSL 100er Packet gebucht seit dem Umbau der Leitungen in der Straße.

Da erhoffte man sich also endlich das bessere Internet und was ist? Das Upgrade war von 1mb auf 3-4mb/s mit starken Schwankungen.
Hinzu kommt, dass wir einen neuen Router haben, der von 1&1 uns empfohlen worden war (FRITZ!Box 7590) beim Buchen und unser alter deutlich in die Jahre gekommen ist.
Woran liegt es nun also, die häufigen Verbindungsabbrüche bzw. es kommt einfach nichts mehr an, von Verbindungsabbruch zeigt er aber nicht an (im Minutentakt), die geringen Down/Uploadzahlen mit starken Schwankungen? Der schlechte Ping?
Könnte es sein, dass wir noch die Leitung von der Straße bis zu unserem Reinhaus bauen lassen müssen? usw..
Zocken ist praktisch unmöglich, weil alles nur lagged oder zu Standbildern führt und mich als Zocker macht es wirklich wütend, nachdem man so viel Zeit/Mühe investiert hat, um das ganze zum Laufen zu bringen. Aber wenn bereits meine Mutter bemerkt, das mit dem Internet etwas nicht stimmt, ja dann weißt du, es ist wirklich schlecht.

Ich hoffe auf konstruktive Hilfe und Ideen und bedanke mich im Voraus.

Computer, Internet, WLAN, 1und1
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema 1und1

Handynummer ändern bei 1&1

3 Antworten

Wann erfährt man bei 1&1, ob der Mobilfunkvertrag genehmigt wurde?

3 Antworten

1und1 vertrag angenommen oder abgelehnt?

3 Antworten

neue Wohnung und Internet Freischaltung, wie lange dauert es?

3 Antworten

1und1 vertrag gemacht blicke nicht mehr durch wegen lieferung?

5 Antworten

1und1 neue Nummer beantragen?

1 Antwort

1und1 Overnight - Wer hat erfahrung?

1 Antwort

1&1 Einrichtung hängt! HELP!

4 Antworten

Wie lautet die email-Adresse vom 1&1-Support?

7 Antworten

1und1 - Neue und gute Antworten