Gewöhnungssache oder Liebe?

alsoo ich weiß garnicht wo ich anfangen soll..

.. ich habe bemerkt, das ich nicht lieben kann. Ich hatte Beziehungen aber nie war ich verliebt oder hatte Gefühle für den anderen. Es war eher so man hat gerne Zeit verbracht und sich an den anderen gewohnt. Ich glaube bin unfähig zu lieben. Zumindest hat es 27 Jahre nicht geklappt. Man geht auf die 30 zu und jeder heiratet. Durch die Gesellschaft fühlt man sich auch leicht gezwungen. Da ich aber niemanden lieben kann, dachte ich dann nimm ich halt irgendeinen der vernünftig ist. Lieg ich da so falsch ?

.. ich habe auf einer dating App einen Jungen kennengelernt vor ca. 2 Wochen.

haben uns öfter getroffen (so oft es halt in 2 Wochen möglich war) für mich war es am Anfang ein Langeweile Vertreib. Er ist 60 km gefahren, hat mich abgeholt und nachhause gebracht, obwohl vor meiner Tür sogar 2 Autos stehen und ich einen Führerschein habe. Als wir im EKZ shoppen waren hat er mir seine Mama vorgestellt. Sie hat direkt gefragt was deine Absicht meinst du es ernst oder Freundschaft. Er kommt aus ner religiösen türkischen Familie, daher meinte ich halt klar hat man ernste Absichten. Sie will auf ein Kaffee vorbeikommen und danach die woche wollen die Ringe machen (Söz). Von mir aus geht es klar, weil ich so langsam meine eigene Familie haben will. Hatte zwar nicht mal einen Antrag haha aber egal, als ich ihn auf Antrag ansprach hieß es hab dich doch gefragt ob du mit mir mal heiraten willst. So ein Holz 🤦🏽‍♀️ Hab es meiner Mama Und Schwester erzählt. Beide sind ausgerastet, da die nichts davon halten. Meine Familie ist garnicht sowie seine. Meine Schwester meinte, sie unterstütz mich garnicht und will nicht dabei sein. Meine Mama meinte das ich so unglücklich werde, weil ich ihn nicht kenne. Sie will das man sich kennenlernt (mindestens ein halbes Jahr, wenn nicht sogar mehr) und danach so einen Schritt macht. Ihr Segen hab ich nicht, während die Seite vom Jungen sich voll freut und unbedingt will.. Ich halte allerdings nichts von langen Beziehungen. Eigentlich ist verloben für mich kennenlernen, man heiratet ja nicht direkt 🤷🏾‍♀️ Da ich zu denen meinte kommt, weiß ich jetzt auch nicht wie ich die Sache regeln kann..

Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Verlobung
4 Antworten
Ich soll auf meiner Hochzeit nicht tanzen?

Hallo, mein Verlobter ist ein Sohn einer christlichen Familie, wobei er der ‚unchristlichste‘ ist (also geht nicht zur Kirche.) wir planen ja jetzt unsere Hochzeit die im Juli ist, und irgendwie ist das ganze nicht so einfach, denn er sagte, ein hochzeitstanz ist okay, das muss auch so sein, aber es soll nicht den ganzen Abend zu Charts oder Rap getanzt werden. Also garnicht tanzen. Das würde man ja nicht machen wenn da dann die ganze christliche Familie sitzt. So. Von meiner bayrischen, relativ unchristlichen Familie aus wird aber auf jeder Hochzeit getanzt und wer Bock hat, trinkt halt. Deswegen streiten wir uns in letzter Zeit öfter. Seine Eltern wären sicherlich nicht böse, wenn wir tanzen (seine Eltern sind super cool und lieb zu mir, die beten aber jeden Tag und sind also auch christlich) deswegen weiß ich nicht weshalb er sagt, es wäre schlimm. Ist es denn wirklich so schlimm, abends ein wenig zu tanzen auf der Hochzeit ? Ich meine es ist ein Tag der einfach toll sein soll und tanzen ist doch wohl keine Sünde. Außerdem müssen wir ja abends nicht zu den frauenfeindlichsten Rappern tanzen, sondern einfach ganz normal wie eine Hochzeit sein sollte. Meine Freundinnen sind eben Partymäuse und würden sich erschrecken, wenn wir so eine langweilige Hochzeit hätten und nicht mal abends zusammen tanzen könnten.Wie kann man sich da einigen? Hatte hier schon mal jemand ein solches Problem und kennt sich mit der Thematik aus?

tanzen, Religion, Freundschaft, Hochzeit, Christentum, Feier, Liebe und Beziehung, Verlobung
15 Antworten
Will mein Nachbar was von meiner Verlobten?

Meine Verlobte (wir sind beide Mitte bzw. Ende 20), die seit dreiviertel Jahr zu mir gezogen ist, ist vor kurzen einem Nachbar (Anfang 40), der unter uns wohnt, im Treppenhaus begegnet. Beide tauschten nach einem Smalltalk die Nummern aus - für mich kein Problem, schließlich vertrauen wir uns blind und man hat, ob in Beziehung oder Single, im Alltag Kontakte zu dem anderen Geschlecht.

Der Nachbar sich danach auch bei ihr im Whatsapp "ausgeheult", dass es vor kurzem mit einer Frau nicht geklappt hat, weil sie nur das eine wollte, während er auf Beziehung hinaus ist (normalerweise ist es eher andersrum...aber heutzutage ist ja alles möglich). Bisher auch kein Drama.

Nun hat er letzte Nacht gg. 23 Uhr meine Freundin im Whatsapp gefragt, ob sie ihm helfen könnte, weil es ihm schlecht geht. Gleichzeitig bedankte er sich, dass es sie gibt (ich fand es etwas zusammenhanglos, aber scheinbar war der Nachbar etwas verzweifelt und einsam zu sein, evtl. auch depressiv).

Meine Verlobte dachte natürlich nicht viel (sie ist sehr, sehr gutmütig, aber vllt. auch zu gutmütig - ich will jetzt das Wort "naiv" meiden) und hat ihm sofort Hilfe angeboten. Wir beide haben ihm was zu Essen gegeben, um ihm aufzumuntern.

Naja - ich habe jetzt nichts gegen das ganze. Ich will auch nicht Menschen mit Depressionen zu Nahe treten, schließlich habe ich ihm auch angeboten, mit ihm mal was trinken zu gehen, um ihn psychisch mal aufzupeppeln (einen Nachbar als Freund zu gewinnen, ist ja einen Jackpot zugleich). Aber man ich finde das ganze trotzdem etwas komisch. Denn jemand mit "normalen" Absichten würde seine Nachbarin nicht um diese Uhrzeit noch texten, egal aus welchen Gründen und egal wer diese Nachbarin auch ist (warum hat er nie nach meiner Nummer gefragt?). Es geht schließlich auch um ihre Sicherheit.

Wie beurteilt ihr es?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung, Nachbarn, Nachbarschaft, Partnerschaft, Verlobung
10 Antworten
Vorübergehender Aushilfsjob wegen geplantem Umzug?

Guten Tag,

hiermit möchte ich euch um Ideen bitten bei folgender Sachlage:

Im Sommer 2020 ist ein großer Umzug geplant (ca. 450 km). Mein Freund hat diesen Sommer eine Ausbildung begonnen, wird jetzt aber zum 30.11.19 gekündigt, da er wohl nicht schnell genug sei (Probezeit beträgt bei ihm 4 Wochen, deshalb der 30.11.19, die Kündigung war erstmal mündlich aber endgültig, vom Umzug wussten sie noch nichts).

Ihm macht die Ausbildung Spaß und er würde sehr gerne weiterlernen. Wenn er sich jetzt allerdings bewirbt, müssen wir fairerweise den Umzug erwähnen, sodass die Suche nach einem neuen Ausbildungsplatz sehr schwierig wird.

Unterstützung können wir von seinen Eltern erstmal keine erwarten, da sie noch nicht von dem geplanten Umzug aus dem Elternhaus wissen. Diese würden total ausrasten. Er ist 18 und möchte aber ausziehen.

Hier also das Problem:

Sollte er vorübergehend einen Aushilfsjob machen und nach dem Umzug die Ausbildung erneut beginnen? Habt ihr dies bezogen irgendwelche Ideen (bitte keine Bar/Club od. ähnl. Nachtarbeit)? Wir wollen für ihn keine Lücke im Lebenslauf und sparen für den Umzug, also wenn möglich eine Geldeinnahmequelle...

Habt ihr vielleicht Ideen für das Gespräch mit seinen Eltern, bezogen auf dem Auszug aus dem Elternhaus? Sie meinten immer, er soll vor irgendwelchen Umzügen erstmal die Ausbildung fertig machen, was er nach dem Umzug auch vorhatte. Allerdings wird nach dem Umzug auch unsere Hochzeit geplant, von der die Eltern noch nichts wissen sollen. Leider sitzen sie uns jetzt etwas im Nacken, da sie bis jetzt noch nichts vom Umzug wissen und auf die Bewerbungen drängen. Habt ihr gute Ratschläge?

Wir danken schonmal vielmals für eure Hilfe!

Arbeit, Kündigung, Schule, Hochzeit, Geld, Nebenjob, Umzug, Ausbildung, Eltern, Verlobung, Ausbildung und Studium
4 Antworten
Meine Familie ist gegen meine Verlobung?

Wahrscheinlich kann mir hier auch keiner wirklich weiter helfen aber vielleicht gibt es ja Leute die ähnliche Situationen kennen.

Meine Eltern hatten schon damals ein Problem als ich mit ihm zusammen gekommen bin auf Grund seiner Herkunft (er ist Kosovo Albaner aber in Deutschland geboren und aufgewachsen). Wir sind nun seit fast 4 Jahren ein sehr glückliches Paar und mit der Zeit haben meine Eltern angefangen ihn zu akzeptieren. Jetzt vor einer Woche hat er mir einen Heiratsantrag gemacht den ich natürlich ohne zu zögern angenommen habe. Vor rund drei Tagen habe ich es meinen Eltern erzählt dass wir zwei heiraten werden worauf meine Eltern schon echt wütend wurden. Sie fragten mich wieso ich das will und ob nicht eine normale Beziehung reichen würde. Daraufhin habe ich ihnen nochmal erklärt dass ich mit ihm meine Zukunft verbringen will und auch vielleicht noch dieses Jahr versuchen werde schwanger zu werden. Daraufhin sind sie völlig ausgerastet und haben sich seitdem nicht mehr bei mir gemeldet. Sie meinten nur sie wären mehr als enttäuscht von mir. Es wäre ja schon schlimm genug dass ich so einen Ausländer als Partner hätte den ich heirate aber unser Baby werden sie auf keinen Fall akzeptieren da es sie an ekeln tut so was als Enkelkind zu haben...

Liebe, Familie, Freundschaft, Hochzeit, Enkel, Liebe und Beziehung, Verlobung
30 Antworten
Wann ist ein guter Zeitpunkt sich zu verloben?

Hallo miteinander! Ich bin 24, meine Freundin ist 4 Jahre jünger. Wir haben uns 2017 (online) kennengelernt, dann einmal getroffen und haben uns am ersten Januar 2018 unsere Liebe gestanden und dann habe ich sie am Valentinstag gefragt meine Freundin zu sein.

Es ist für uns beide die erste Beziehung. Wir haben uns nachdem wir zusammen gekommen sind noch drei mal gesehen, zwei male davon mehrere Wochen am stück, einmal nur ein Wochenende. (sie lebt in Amerika)

Wir reden jeden Tag, schauen online zusammen Filme, Youtube, Serien etc. und im Januar wird sie für einen Monat in Berlin sein und ich werde versuchen so lange dort zu sein wie es meine finanziellen Mittel erlauben.

Wir haben schon oft über eine gemeinsame Zukunft und Hochzeit gesprochen, aber nie wirklich über einen Zeitpunkt. Ich weiß ganz sicher, dass ich mit 20 nicht dazu bereit gewesen wäre zu heiraten.

Ich kann nur nicht sagen, wie bald wir uns nach Berlin wieder sehen können. Sie ist fast fertig mit ihrem momentanen College-Abschluss, ich habe zwei mal die Uni abgebrochen und will mich ende des Jahres ein drittes mal bewerben...

Irgendwie will ich ihr in Berlin schon sagen, dass ich bereit bin für immer mit ihr zusammen zu sein, aber auf der anderen Seite sind wir beide finanziell noch von unseren Eltern abhängig und falls sie sich nicht entscheiden sollte in Deutschland weiter zu Studieren oder eine Ausbildung zu machen werden wir uns auch nicht sehr oft sehen können...

Liebe, Freundschaft, Hochzeit, Beziehung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Verlobung
7 Antworten
Beziehung retten, was würdet ihr machen?

Tag zusammen, hätte nie gedacht, dass ich so eine Art Frage auf gf stellen werde, aber heute würde ich sie gerne stellen um zu wissen ob ich einfach nur bescheuert bin oder nicht.

Meine Beziehung geht seid 6 1/2 Jahre und über ein Jahr sind wir verlobt, bin mittlerweile 25 sie 23.

Ich war ein halbes Jahr ohne sie in Australien.

Als ich wieder gekommen bin gab es leider Streitereien, weil ich zu viel getrunken habe.

Daraufhin wollte sie eine Pause erst mal von 2 Wochen dann kahmen noch paar wochen dazu..vllt ein Monat, in der letzten Woche haben wir aber Bereits schon nach einer Wohnung gesucht weil wir zusammen ziehen wollten, jedoch haben wir uns in den Wochen vielleicht nur 4 mal gesehen.

Gestern habe ich sie ertappt wie sie mit einem jungen von der Arbeit ging, als ich die beiden konvrontiert habe war der junge auch geschockt weil er dachte ich wäre ihr Ex weil er ja angeblich mit ihr zusammen ist.

Als ich sie endlich überreden konnte, dass sie zu mir ins Auto steigt und der andere junge endlich die Fliege gemacht hat, hat sie mir gesagt dass sie sich unsicher war mit mir und woanders liebe gesucht hat. Sie hat ihn auch öfters versucht abzuweisen aber er ist immer zu ihr wieder gekommen und war für sie da. Bei den 4 treffen als wir uns kaum gesehen haben, hat sie dann doch gemerkt, dass sie mich liebt, deswegen hat sie auch eingewilligt mit der Wohnung. Mit den anderen jungen konnte sie NOCH nicht Schluss machen weil er ihr Leid tat.

Nunja die beiden waren in der Kiste.

Ich habe sie immer dafür geschätzt, weil ich dachte sie wäre nicht so. Sie hat sowas auch immer verabscheut und dass meinte sie auch gestern zu mir und auch dass sie ihren größten Fehler im Leben begangen hat.

Ich will es trotzdem mit ihr weiter versuchen auch wenn mich der Gedanke mit ihr und ihm quälen wird. - bin ich bescheuert deswegen, was würdet ihr machen?

Ich bin auch keiner der jetzt irgendwie keine andere abkriegen würde sondern ganz im Gegenteil. Falls noch Fragen bestehen beantworte ich diese schnell

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Fremdgehen, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Verlobung
11 Antworten
Albanische Familien?

Hallo. Mein albanischer Freund will sich mit mir (türkin) verloben.

Ich kann schon ein bisschen albanisch doch ich weiss vieles noch nicht und habe noch viele Fragen wie z.B

Wird mich seine Familie schlimm behandeln, weil ich Türkin bin?

Wie ist eine typische albanische Schwiegermutter/Schwiegervater?

Seine Denkweise ist "Mach was ich sage und ich mach was ich will". Doch denkt jetzt nicht, dass er ein schlechter Mensch ist. Er achtet auf mich und will auch dass es mir gut geht. Er ist auch soo eifersüchtig! Wird das so bleiben oder wird er strenger?

Wie muss ich mich als Braut bei ihnen verhalten?

Und falls wir bei den Eltern für die ersten Jahre leben, wie muss ich mich dann dort verhalten? Jeden Morgen früh aufstehen und für alle sorgen? Nicht mehr arbeiten und Zuhause die Kindern seiner Schwester (Mit der Schwester selber+ Schwiegermutter) aufpassen?

Werden wir am Wochenende was unternehmen? Oder ich alleine mit Freunden?

Oder wird er nur mit seinen Freunden im Cafe chillen während ich Zuhause auf ihn warten?

Wie muss ich mich in ks verhalten? (ein kleiner Dorf im Prizren)

Wie muss ich die Kinder erziehen? Auf welcher Denkweise?

Und wie ist ein typischer albanischer Ehemann?

Ich weiss jede Familie, jeder Mensch ist verschieden, doch wie ist es bei euch so?

Und ich würde das alles machen für ihn. Für mich ist das kein Problem. Es sind einfach nur Fragen im Kopf.

Leben, Männer, Familie, Freundschaft, Hochzeit, Stress, Frauen, Kultur, albaner, albanisch, Ehe, Kosovo, Liebe und Beziehung, Türkin, Verlobung, Zweifel
17 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verlobung