Beunruhigen Euch persönlich die Klimaprognosen und inwieweit richtet Ihr Euer Handeln darauf aus?

Einen schönen guten Morgen in die Runde!

Beim Thema Erderwärmung - derzeit in allen Ohren und Köpfen derjenigen, die sie als menschengemacht betrachten - befürchte ich, dass dieses Thema jenseits unserer Grenzen deutlich weniger vehement angegangen wird.

Mir scheint, dass woanders vergleichsweise Gelassenheit gegenüber Themen wie Massentierhaltung, Umweltgiften, CO2-Immissionen, schwefeligen Abgasen, usw. und ihren Einfluss auf die prognostizierte Klimaerwärmung herrscht.

Bei hierzulande angedachten und schon umgesetzten Klimaschutzmaßnahmen (strengere Richtwerte bei Wärmedämmung und Heizen, Fahrverbote für Dieselmotoren, aber auch bei der Massentierhaltung, Energieerzeugng, usw.) muss ich immer daran denken, dass Luft keine Grenzen kennt: beim nächsten Wind, Sturm, Orkan wird alles - auch der Dieselrauch der gesamten Schiffe auf den Weltmeeren - wieder gleichmäßig verteilt. Da könnte man ja befürchten, dass die erwünschte Wirkung der Maßnahmen verpufft, denn Luft kennt ja bekanntlich keine Grenzen.

Die vereinten, hier schon gesetzlich vorgeschriebenen Anstrengungen erfordern einen hohen finanziellen Aufwand (z.B. für Wärmedämmung, geeignete Heizsysteme, usw.) und belasten das Budget gerade Einzelner sehr.

Aber dann ist da die Vorbildwirkung: wenn niemand damit anfängt, würde es noch schlimmer werden.

Befürchten könnte man aber auch, dass die Erderwärmung ganz anderen Regeln folgt... die Natur hat ihre eigene Weisheit!

Das Spannungsfeld von Pro und Contra ist groß.....!

Mich würde interessieren, wie diese Frage hier gesehen wird - und dann wünsche ich allen einen schönen sonnigen Herbsttag, der sich hier schon durch Nebel ankündigt.

Natur, Erderwärmung, Politik, klimaschutz, CO2-Ausstoß, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen, Gugumo
47 Antworten
Bin ich falsch in meinem eigenen Land?

Hallo, Ich habe wirklich lange hin und her überlegt, ob ich mein "Problem" hier posten soll. Letztendlich habe ich mich dafür entschieden, um evtl. jemanden zu finden der gleich tickt wie ich und mir einen Rat geben kann, wie ich damit umgehen kann. Die oben zu lesende Frage enstand aus mehreren Faktoren. Ich fang einfach mal an: Schon in jugendzeiten viel mir auf, dass ich der einzige von meinen Freunden war, der nicht gerne zum traditionellen Schützenfest ging. Warum? "sinnloses" (Schützenfest hat einen Sinn, der mir aber mit Sicherheit zu 80 Prozent aller begeisterten Schützenfestgehern nicht nennen kann) Komasaufen in allen Altersklassen. Maasloses konsumieren jeglicher Art und Kräfte messen im witzig sein. Allein aus diesem Grund, ist man schon etwas ausgegrenzt, wenn man im Dorf lebt. Dann viel mir auf, Nachbarschaftsfeste ist auch nicht wirklich was für mich. Auf einer anderen Art und Weise ist es ähnlich wie beim Schützenfest, jedoch ist der Gewinner der das dickste Auto fährt und die meiste Kohle verdient. Mittlerweile versteht meine Frau, das es einfach nicht mein Ding ist, jedoch findet sie es auf einer Art schade das ich nicht so wirklich Anschluss in unserem Dorf finde. Ich habe jedoch kein Problem damit. Noch mehr Dinge stellen mir die Frage ob ich in Deutschland gut aufgehoben bin. Meine grüne Ader: Massentierhaltung, Massen an Fleisch herzustellen um die Fleischsucht der deutschen zu befriedigen. Natürlich gibt es bei diesem Thema viele deutsche die auf meiner Seite sind, jedoch habe ich das Gefühl das der größere Anteil dieses Thema belächelt. Man schaut einfach mal zu unseren täglichen Grillmeisterschaft, die in fast jedem zweiten Garten stattfindet. Ich selbst bin kein Vegetarier, kaufe jedoch regional, sehr eingeschränkt und bewusst. Ich weiss das dies nicht nur ein deutsches Problem ist. Denke aber, das es bei uns ausgeprägter ist als in anderen europäischen Ländern. Weiter gehts: Klimaschutz, ach was war es für ein großes Thema bei den Wahlen. Braunkohle etc. Es tut sich einfach nix und es wird auch nichts tun. Punkt. Aber wie Trump schon gesagt hat: Klimawandel sind Fakenews :-) nächster Punkt: Flüchtlingspolitik. Vorab: Ich bin kein Rassist, Kriegsflüchtlinge sollen aufgenommen und auch geholfen werden. Zu 100 Prozent. War auch lange auf Merkels Seite was dieses Thema betrifft. Aber mittlerweile bin ich mir sicher, das hier was falsch läuft. Das hat mehrere Gründe und würde den Rahmen sprengen. Meine Frau hatte vor kurzer Zeit Angst, als ich zum bezahlen einer Tankstelle im Ruhrgebiet sie kurz allein im Auto lassen müsste. Also schloss sie die Türen ab! Das alles sind Themen verschiedenster Art, ich weiss. Aber in anderen Ländern gefallen mir diverse Dinge besser und fühle mich wohler. Wenn ich mir ein Land "backen" könnte, dann würde ich herzlichkeit der Südlandern nehmen, speziell denke ich an Spanier. Klimaschutz wie in Schweden, keine Schützenfeste :-D, und den Tierschutz wie in Österreich. Und den co2 Ausstoß von Mali

Deutschland, Tierschutz, klimaschutz, auswandern, Massentierhaltung, wohin
8 Antworten
Könnte man Wasser auf die Antarktis leiten lassen, um den Meeresspiegelanstieg zu begrenzen?

Der Meeresspiegel steigt ja bekanntlich (langsam) an und könnte irgendwann, in paar Jahrzehnten, auch eine Gefahr für Küstenstädte darstellen.

Nun, die Antarktis ist direkt am Südpol sowohl im Sommer als auch im Winter immer tiefgefroren und es ist immer unter -10 Grad, eher sogar viel kälter.

Könnte man da nicht eine (unterseeische) Pipeline von z.B. Argentinien aus durch das Meer und so 500 km ins Hinterland der Antarktisküste legen, dann dort einen Turm bauen, welchen die Leitung emporsteigt und von dort aus Wasser auf den Gletscher pumpen? Bei den immensen Minusgraden gefriert das Wasser sofort (man kennt ja die Videos aus Rußland, wie den Leuten die Pisse gefriert), das Wasser wäre dann auf dem Gletscher gebunden. Denn die Antarktis soll sich ja nach den Klimamodellen nicht abkühlen.

Klar, sowas wäre schweineteuer, aber es werden doch Milliarden für viel zweifelhaftere Klimaziele ausgegeben. Ist es zielführend, die Milliardenschwere Automobilindustrie zu riskieren, statt ein paar Rohre zu verlegen?

Man könnte die Pumpen ja auch mit Ökostrom versorgen, dann wäre es sogar ökologisch. Ein Windrad daneben und wenn Wind weht, wird eben Wasser gepumpt, wenn nicht eben nicht. Es besteht ja keine Sollerfüllung, und es soll auch nur überflüssiges Süßwasser hingepumpt werden (z.B. kurz vor der Mündung von Flüssen entnommen), damit keine Konkurrenz zur Landwirtschaft oder allgemein Süßwasserversorgung besteht.

Wäre sowas denn, grundsätzlich, umsetzbar?

Wasser, Meer, Klimawandel, klimaschutz, Antarktis, Klima, Klimaerwärmung, kunstschnee, Natur und Umwelt, See
11 Antworten
Autokonzerne lassen in letzter Zeit häufig eigene Autos beanstanden, nur ein Trick?

Sind viel mehr Automobilhersteller in Abgas- und Verbrauchstäuschung verwickelt?

BMW: über 1,4 Millionen rückgerufen in Nordamerika

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/bmw-rueckruf-in-nordamerika-1-4-millionen-autos-schadhaft-100.html

Audi: über 330k Rückrufe, "Brandgefahr"

faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/wegen-brandgefahr-audi-ruft-330-000-fahrzeuge-zurueck-15352198.html

Daimler: über 1 Millionen Rückrufe, "Kabelprobleme"

idowa.de/inhalt.deutschland-daimler-rueckruf-von-mehr-als-einer-million-autos-wegen-kabelproblemen.38dfe655-a62d-4f15-aac8-6ac96ae8256c.html

Mercedes: über 1 Millionen Rückrufe, "Airbag kann einfach auslösen"

auto-motor-und-sport.de/news/rueckruf-1-million-mercedes-deutschland-airbag-ausloesung-7131538.html

Nissan: über 1,2 Millionen Rückrufe, "mangelhafte Sicherheitscheck bei der Produktion"

focus.de/finanzen/news/unternehmen/rueckruf-nissan-ruft-1-2-millionen-autos-zurueck_id_7664674.html

Ford: über 500k Autos in den USA (vorw. Pickups) von der Manipulation von Grenzwerten mit illegaler Software (inkl. mit Bosch) betroffen

n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/Ford-soll-Pick-ups-manipuliert-haben-article20224933.html

usw.

Marketing, Auto, Europa, Umweltschutz, KFZ, Strategie, Schadensersatz, Umwelt, Verkehr, Betrug, Geld, Audi, Wirtschaft, VW, Menschen, Chemie, USA, Deutschland, Politik, Pr, Recht, Wissenschaft, Verbraucherschutz, Vertrag, Biologie, klimaschutz, BMW, Anthropologie, Automobil, Brennstoff, Cash, Daimler, delikt, Fortbewegungsmittel, Gesellschaft, Globalisierung, Handel, Jura, Justiz, Kraftfahrzeug, Lobbyismus, macht, Manipulation, Mobilität, Nissan, Öffentlichkeit, Ökologie, Ökonomie, Produktion, Schuldrecht, Staat, Strafrecht, Taktik, Verbraucher, Verbrennungsmotoren, Verkauf, Wirtschaftspolitik, Betrugsversuch, Rückrufaktion, autokonzerne, Lobbypolitik, Nepper, schadensbegrenzung, sozioökonomie, Globalismus, Emissionsschutz, Betrüger, Abgasskandal
4 Antworten
Was ist der schlimmste Mißstand in Deutschland, der am dringendsten behoben werden muß?

[ Wiedereingestellt, 11.Nov. : ]  Bisher wurden hauptsächlich nur mehr oder weniger konkrete Punkte genannt, aber mir für "am schlimmsten und dringendsten" noch zu allgemein (zB "alle Rentner", "alle Kinder in Armut", "alle Hartzler", "alle Obdachlosen", "schlechte Politik", "Klimapolitik").

Mir geht es aber darum, wo und für wen oder für was es am akutesten ``brennt´´, wo vielleicht sogar Leib und Leben, jetzt gerade(!), von Öffentlichkeit und Medien unbemerkt oder unbeachtet, in akuter Gefahr ist.

Also gerne auch Einzelfälle, Beispiele für ``himmelsschreiendes´´ Unrecht oder katastrophale (menschen)unwürdige Zustände, meinetwegen gerne auch Tiere, Natur, irgendwas betreffend (zB Erdrutsche durch Frecking mit Toten oder Verletzten, jedenfalls die Lebensgrundlage entzogen, das Haus weggerutscht oder sowas).

Unter zB einer Steuerbenachteiligung zu ``leiden´´, oder "Politiker, die nicht zuhören" sind wohl kaum realistische Antwort auf "schlimmsten drängedsten Mißstand" im Vergleich zB dazu im Heim vom Pfleger gequält zu werden.

Umwelt, Wirtschaft, Rente, Deutschland, Politik, Armut, klimaschutz, ALG II, Chancengleichheit, Folter, Gerechtigkeit, Gesellschaft, Hartz IV, Kinderarmut, Leid, Menschenrechte, Obdachlosigkeit, Rentner, Straftat, Ungerechtigkeit, Unglück, Unrecht, Ungleichheit, unterbezahlung, zustände, Handlungsbedarf, Armut in Deutschland, Missstand
29 Antworten
Ist der Organisation atmosfair zu vertrauen, was die Kompensation von Flug-Emissionen zu tun hat?

Ich fliege übermorgen weg und habe schlechtes Gewissen, weil ich mit meinem Schadstoffausstoß viele von euch Mitmenschen und die restliche Umwelt erheblich belaste. Ich habe erfreulicherweise jedoch eine Kompensationsmöglichkeit gefunden; und zwar könnte ich (natürlich in Abhängigkeit von den Flugkilometern) meine Umweltsünden ausgleichen, indem diese Organisation mit diesem Geldbetrag für mich in Asien z.B. Bäume anpflanzt oder anderwärtige Umweltschutzprojekte finanziert..

Von der Umweltschutzorganisation WWF habe ich aber z.B. schon viel negatives gehört (nicht von dieser Organisation an sich, sondern von einem Mann, der sie genauer unter die Lupe genommen hat), z.B., dass sie unter dem Namen des Panda Ureinwohner vertreiben und Großindustrien unterstützen, wobei als Gegenleistung dann Greenwashing betrieben wird und viele "Ökoprodukte mit Pandasymbol" in Wahrheit eher zerstörerischen als schützenden Ursprung haben...

Wie dem auch sei, vielen Umweltschutzorganisationen ist nicht wirklich zu vertrauen, sie geben oft ein ganz andere Bild von sich, als sie tatsächlich dann hinter den Bühnen machen.

Um nicht zu riskieren, dass mein Geld einer etwaigen Habgierbefriedigung des Atmosfair-Bosses (oder anderen Gierigen) zum Opfer fällt, frage ich Euch um Rat, ob es sinnvoll ist hier einzuzahlen, also, ob ich denen vertrauen kann, dass das Geld zu einem Großteil auch wirklich in Klimaschutzprojekte eingesetzt wird.

Umweltschutz, Flugzeug, klimaschutz, Atmosfair, Umweltbelastung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Klimaschutz

Meinungen zum Umwelt- und Klimaschutz?

3 Antworten

Welcher Baum kann am meisten Kohlendioxid umwandeln (pro Jahr)?

5 Antworten

Motto/Slogan für Klimaschutz?

4 Antworten

Gute Ideen für eine Umwelt-AG?

7 Antworten

Verbesserungsvorschläge für Klimawandel

2 Antworten

Ich suche zum Klimaschutz ein paar lustige Sprüche. ;)

7 Antworten

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Klima- und Umweltschutz?

2 Antworten

Wie kann der Klimawandel verhindert werden?

20 Antworten

Toilette müffelt trotz Reinigung?

15 Antworten

Klimaschutz - Neue und gute Antworten