Dachte ich wäre bei der Videokonferenz, Lehrer sagt nun aber ich hätte vier verpasst?

Hey,

momentan ist Homeschooling und dazu gehören, unteranderem, Videokonferenzen.

Ich schaue regelmäßig auf IServ und versuche immer in allen Konferenzen zu sein. Da wir momentan nicht gerade wenig Konferenzen haben (und es mir psychisch nicht gerade gut geht) verpasse ich ab und zu eine.

Wir hatten diese Woche schon zwei mal Englisch, am Montag und Dienstag in der letzten Stunde. Am Montag habe ich sie zwar verpasst, aber das ich meine am Dienstag da zu sein. Außerdem bin ich in Englisch sonst (glaube ich) immer da.

Nun hatten wir heute Sport (Videokonferenz). In diesem Fach habe ich den selben Lehrer. Dort hat er mich (über die Funktion privater Chat) angeschrieben, wo ich in Englisch immer sei. Und schrieb unteranderem das ich vier Englischkonferenzen hintereinander verpasst hätte.

Nun kommt das Problem: Ich meine das ich immer (außer halt am Montag) da war. Das bedeutet auch am Dienstag. Er schrieb jetzt ja nun aber ich hätte die letzten vier verpasst.

Da ich weis dass ich in letzter Zeit sehr durch den Wind bin und er sehr Organisiert ist, habe ich das Gefühl es könnte stimmen.

Aber warum habe ich dann das Gefühl immer dazu sein? Liegt es vielleicht an der Psyche, dass ich es mir nur einbilde?

Würde mich über Antworten freuen

Lg Butterflysnake

Schule, Unterricht, Psychologie, Homeschooling, Lehrer, verwirrt, Videokonferenz, geistig
Partner mit Asperger-Syndrom - wie kommt man mit ihm zurecht?

Hat jemand hier Partner oder Freund im Freundeskreis, der Asperger-Syndrom hat?

Ich habe gerade ein wenig Problem mit einem Freund, der ziemlich starkes Spektrum davon hat. Ich wage (noch) nicht, ihm das zu sagen.

Beispiele:

• Er ist seeeehr präzise. Wenn es um 15 Uhr passieren muss, dann wirklich um 15 Uhr. 5,4,3,2,1, 15:00. Hallo. Ich habe das Gefühl, dass es mehr als pünktlich ist.
• Er ist auf der Arbeit Perfektionist. Er denkt, alles muss super laufen.
• Er kann die Gefühlen von anderen nicht verstehen, von Mimik, Gästen auch nicht. Er braucht detaillierte Erklärung, wie man sich fühlt. Aber er kann das nicht wirklich nachvollziehen. Es ist für ihn einfach anstrengende Arbeit.
• Es macht ihn furchtbar unruhig, wenn etwas unerwartetes passiert. Es muss alles wie geplant laufen. Deshalb ist es für ihn endlose Unruhe im privaten Leben, da er nie wissen kann, was in 5 min 30 min passieren wird.

• Er ist sehr intelligent. Also IQ. Menschliche Reife - wenn man es so nennen dürfte - hat er sehr wenig. Also EQ.
• Er kann mit Kollegen nicht so gut umgehen.
• Er hatte Erfahrung, dass sein Freund ihn „unmoralisch“ fand und den Kontakt abbrach.
• Er versteht die Sachen anderes als ich zumindest, aber er hatte auch Problem in der Vergangenheit, er meinte, „ich sage so und der andere versteht so wie ich es nicht meinte und andersrum, und dann gab es immer Probleme“.
• Als seine ex Frau damals mit ihm redete, wie sie sich fühlt und was sie denkt, war es für ihn nur „Zerstörung“.

Sie sind schon genug Information für Asperger (Spektrum), oder?

Wie oben geschrieben, würde ich ihm (noch) nichts sagen, bin ja kein Arzt.

Wie kommt man mit den Menschen wie ihm zurecht? Ich brauche Hilfe...ich meine, ich will sie verstehen.

Liebe, Medizin, Männer, Freundschaft, Liebeskummer, Gefühle, Menschen, Psychologie, asperger, Asperger Autismus, asperger-syndrom, Austausch, Autismus, Emotionen, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, Menschlichkeit, Philosophie, Psychische Gesundheit, geistig, Gefühlvoll, verstand und gefühl, Autismusspektrumsstörung, Moral und Ethik
Verlangsamte Schreibung?

Hey, vorab ich bin (W/16) also noch Jünger, ich nehme wieder irgendwelches Zeug, noch Medikamente, esse oder trinke irgendetwas spezielles also kann es daran nicht liegt.

Ich kann normalerweise richtig schnell auf meinem Handy Nachrichten tippen, so wie die meisten Jugendliche heutzutage. Aber manchmal gibt es Situationen da schreibe ich wirklich total langsam und auch wenn ich schneller will es geht einfach nicht wisst ihr was ich meine?

Es ist als ob meine Schreibung verlangsamt, aber wieso? Was können Ursachen dafür sein? Sollte ich mir Sorgen machen?

I mean das habe ich noch nicht lange, evt. Paar Wochen, immer wieder Mal. Das dauert immer unterschiedlich manchmal nur paar Minuten manchmal länger. Ich habe nicht so darauf geachtet, aber es fällt mir selbst immer mehr auf und es fühlt sich auch komisch an.

Ich habe irgendwo gelesen dass man bei einer Depression verlangsamt Dinge tut, aber mir geht es eig relativ gut zurzeit & ich denke irgendwie nicht das ich Depressiv bin auch wenn ich vieles hinter mir habe.

Gibt es vllt irgendwelche Lösungen? Kann ich das irgendwie 'beheben' das ich Dinge aufeinmal so verlangsamt tue? Ich meine es ist irgendwie merkwürdig.

Manchmal brauche ich für eine Nachricht ca 8 Sekunden & manchmal echt eine halbe Minute. Nicht das es schlimm ist, aber es ist einfach seltsam. Allein für diese Frage habe ich 7? Ca Minuten gebraucht obwohl ich damit in 2 fertig gewesen wäre.

Bitte nur ernste Antworten, ich weiß echt nicht woran es liegt.

Danke

Leben, Medizin, Lösung, Körper, Schreiben, Psychologie, geistig, Ursache
Warum bin bzw. wirke ich immer so verwirrt/verpeilt und ist das schlimm bzw. Lässt sich das ändern?

Hi bin m/16 und wirke sehr oft sehr verwirrt/verpeilt und überfordert. Ich bin generell ein sehr entspannter typ, manche würden sagen faul aber das ist Ansichtssache.

Auf jeden Fall habe ich das Problem, dass ich sehr oft in meinen Gedanken bin und über alles nachdenke und dementsprechend nicht immer allem zu höre bzw. Geistig anwesend bin. Deshalb gibts manchmal einfache situation die richtig stressig für mich sind. Zum beispiel beim essen mit vielen Leuten und ich gefragt werde, ob ich mal dies oder das angeben kann. Dann kanns manchmal etwas dauern bzw. ich fühl mich dann gestresst.

Ich kann mir auch Namen und Geburtstage sehr schlecht merken. In der Schule ist es dann oft peinlich, wenn ich Namen nicht auf die Reihe kriege mit denen ich schon 5 Jahre zusammen Unterricht habe oder den Stundenplan von mir hab ich auch noch nicht drauf obwohl ich den schon seit 5 Monaten hab. Lohnt sich aber auch nicht mehr den zu lernen, weil in einem Monat gibt s nen neuen.

Naja woran kann das liegen? Ich kiff bis jetzt nicht auch wenn s in nächstes zeit geplant ist, aber in der Vergangenheit eben nicht und sonst fällt mir auch nicht ein woran es liegen kann. Meistens ist mir das egal, aber in manchen Situationen ist es auch doof... Danke

Schule, Freundschaft, Gedanken, Psychologie, Liebe und Beziehung, verwirrt, geistig, verpeilt
Ich fühle mich anders als die meisten anderen, geht es noch jemandem so?

Hallo ich bin m. 25 Jahre alt und fühle mich oft anders als die meisten anderen Menschen. Ich habe immer das Gefühl das andere zu intolerant sind und es überhaupt nicht begreifen können, wenn man mal aus der Reihe tanzt. Ich bin eine Person, die viele einzigartige Dinge liebt (wie z.B. besondere Sprüche bringt) und sich nicht gerne mit 0815 Dingen abgeben will. Ich suche auch oft das Gespräch mit anderen, wenn es um wissenschaftliche Dinge geht z.B. Metamaterialien und ihre besonderen Eigenschaften, die es so nicht in der Natur gibt. Meist wird man nur müde belächelt oder gefragt "was man mit so einem Mist" will. Versteht Ihr? Keinen Sinn für besondere Dinge, sie leben lieber ihr 0815 Leben mit saufen, futtern, hust Liebe machen. "Blutmond angucken? Nööö ich gucke lieber Fußball, ist ja besser"

Heute wurde ich in der Mittagspause, gleich schief beäugt, weil ich nur ein bisschen Oliven gegessen habe (warum auch nicht ist ja mal was besonderes). Sie begreifen einfach nicht, das wir immernoch alle in ner Höhle wohnen würden, wenn es nicht die Leute gibt, die aus der Reihe tanzen.

Wenn ich mir Soundtracks von Spielen/Filmen anhöre wird man genauso schief angeguckt, weil ja keiner singt. Ist für andere auch wieder nicht nachvollziehbar, weil sie einfach zu dumm sind, um die wahre Schönheit eines Liedes zu erkennen, was genau so eine Geschichte erzählt, wie die 0815 Radio Musik.

Es gibt Menschen die ich von vorneherein durchschaue. Letztes Jahr im Juni hab ich in einer neuen Firma angefangen zu arbeiten und als der Chef mich herumführte, habe ich einen Mitarbeiter gesehen und dachte mir sofort: "Der sieht arrogant aus und mit dem wirste dich bestimmt nicht gut verstehen" Und genau so war es auch.

Ich interessiere mich auch nicht für Partys, saufen, oder stundenlang rumsitzen und mit anderen quatschen, sondern eher für die Natur und Computerspiele. Gerade letztere liefern mir immer wieder Dinge (einzigartige), die es einfach in der realen Welt so nicht gibt.
Ich bin ständig auf der Suche nach meinen eigenen Ich, aber der menschliche Charakter ist so verzweigt dass, es ewig dauern würde um eine für mich akzeptable Antwort zu erhalten. Eines weis ich, ich bin Introvertiert :)

Geht es noch jemanden so bzw. was denkt Ihr??

Leute, geistig
Mehr Kopfarbeit fürs Pferd

Hallo zusammen! Ich wollte mal fragen, ob euch ein paar sinnvolle und geistig fordernde Aufgaben o. Lektionen vom Boden aus einfallen? Ich hab schon viel probiert, aber irgendwie scheint ihn alles zu langweilen... Obwohl ich selbst mit Motivation an die Sache rangehe. Z.B. Führübungen: Langsamer, schneller, stehen bleiben, rückwärtsrichten, Vorhandwendung, weichen ohne Berührung nur durch zeigen, etc. Bei allem macht er den Eindruck als würde er gleich sagen: Ja okay... Dann geh ich halt jetzt rückwärts. Ich denke er versteht nicht was das soll und für was, obwohl ich ihn immer lobe wenn er etwas gut macht.

Wollte auch Zirzensik machen, hab auch schon ein Buch. Aber da klappt schon die erste Übung nicht. Ich will ihm den Spanischen Gruß bzw. spanischen Schritt beibringen. Erster Schritt laut Buch: Bein solange vorsichtig mit einer Gerte antippen, bis er mal das Bein hebt. Dann Kommando und loooooben. Nur leider mag er das überhaupt nicht, wenn ich ihn an dem Bein antippe. Er wurde noch nie "verprügelt" mit der Gerte, drum verstehe ich es nicht warum er dann immer die Ohren anlegt und nach der Gerte schnappt. Ich peitsche ihm jetzt auch nicht die Beine aus xD Also ganz vorsichtig tippen, aber er mag es nicht... Und da ist es ihm völlig egal, ob das jetzt eine Gerte oder ein sonstiger Stock ist.

Könnt ihr mir vielleicht Tips geben, oder noch mehr geistig fordernde Aufgaben?

Danke euch!! :)

Pferde, Training, Reiten, Bodenarbeit, Fördern, geistig, Longe
Angst vor Menschen mit geistiger Behinderung.

Hallo, ich habe furchtbar Angst vor Menschen die geistig behindert sind. Und es tut mir im Herzen weh, das schreiben zu müssen, weil ich es ja nicht böse meine und ich eigentlich kein Mensch bin, der andere als minderwertig betrachtet. Es ist einfach nur so, dass ich diese Menschen nicht einschätzen kann, wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten. Ich habe einfach schreckliche Angst. Und das liegt nicht daran, dass ich zu viele Horrorfilme gesehen hab, sowas schau ich mir nämlich nicht an. Bisher war es kein Problem in meinem Leben der Angst aus dem Weg zu gehen. Nun ist es aber so, dass ich umgezogen bin und hier im Zentrum eine solche Einrichtung, betreutes Wohnen oder ähnliches ist. Das heißt, wenn ich rausgehe sehe ich mindestens mehrere Menschen mit geistiger Behinderung. Man merkt es ja auch, an deren Verhalten, dass sie es sind. Ich habe keine Angst vor Menschen mit jeglichen körperlichen Verstümmelungen. Das Aussehen ist mir dabei egal. Es geht mir eher darum, dass man jemanden der nicht seine geistigen vollen Fähigkeiten hat, nicht wirklich einschätzen kann und das macht mir Angst. So abartig meine Angst auch ist, ich habe schon ein schlechtes Gewissen dies zu schreiben, aber es lässt sich nun einfach nich abstellen. Ich trau mich nach Einbruch der Dunkelheit gar nicht mehr raus oder wenn es zu leer ist, da ich Angst habe. Wenn mehr Menschen da sind, fühle ich mich wohler weil mir noch jemand helfen könnte, falls etwas passiert. Ich bin vor einer Woche hier eingezogen und bin schon am überlegen wieder auszusiehen, weil ich so schreckliche Angst habe, dass ich es nicht aushalte. Ich gehe ohne Pfefferspray gar nicht mehr aus dem Haus. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich will nicht schon wieder umziehen, aber die Angst allein schon zum Müllcontainer hinterm Haus zu gehen macht mich fertig. Gibt es nicht irgendwelche psycholgischen Tips oder ähnliches was ich tun könnte? Ich will nicht so sein, ich fühle mich schrecklich und unfair gegenüber diesen Leuten, die auch nur Menschen sind. Ich würde auch eine Therapie machen wenn das hilft, aber das sollte schon die Krankenkasse übernehmen, Geld hab ich nämmlich wirklich keines, da ich noch im Studium bin. Danke für Ratschläge!

Therapie, Psychologie, Behinderung, Sozialhilfe, geistig
Ist mein Vater zurück geblieben?

Hallo,

ich hatte noch nie eine gute Verbindung zu meinem Vater. Obwohl er immernoch mit meiner Mutter verheiratet ist und bei uns lebt. Nun mein Vater ist nicht schlau, dass nehm ich ihn nicht übel. Aber er redet ständig über Themen von wo er keine Ahnung hat und denkt immer er wär im Recht. So das wars mit dem "unspektakulärem" Teil. Er hat keine Freunde, weil ich denke, dass er mit Freunden nicht umzugehen weiss. Wenn wir mit der ganzen Familie zu einer Geburtstagsfeier gehen, redet er einfach geistigen dünnschiss, mit dem niemand was Anfangen kann. Ein Beispiel: Person A und B reden über Firma XY in Düsseldorf die aber Weltweit vertreten ist. Mein Vater hört das Gespräch mit und möchte sich daran beteiligen und erzählt diese Firma gibts auch in Stadt Z, was mit dem Thema des Gesprächs überhaupt nichts mehr mit zu tun hat. Versteht ihr weiss ich meine? Keiner kann mit ihm eine sinnvolle Konversation starten. Das für mich peinlichste, (ja leider), er hat Charakterzüge im Gesicht, wie wenn er alle Gesichtsmuskeln anspannt und lächelt. Dies tut er wenn er "Fröhlich" ist und er presst seine Finger zusammen versteckt wenn er sich unbeobachtet fühlt. Ich wüsste sonst nicht WIE ich seine weiteren "Verhaltensstörungen" erklären könnte. Mann kanns ihm tausendmal erklären er wirds immernochnicht verstehen. Er hat ein flaches Hinterkopf und lacht sehr viel und oft sehr laut. Ein sehr fröhlicher Mensch. Daher habe ich die Befürchtung, dass er das ANGELMAN Syndrom hat. Und neuerdings: Er hat sich für die Arbeit eine neue Tasche gesucht und nichtmal gemerkt das er sich einen Schulranzen gekauft hat

Sollte ich ihm das erzählen? Wenn ja, er würd mich doch eh nicht verstehen bei seiner Mentalen Kapazität, oder nicht? Was sollte ich machen? Sollte ich überhaupt was machen?

Bitte nimmt das Thema ernst und gibt mir bitte Tipps was ich tun soll. Weil es ist nämlich unerträglich ihn auszuhalten :(.

Krankheit, Vater, Syndrom, geistig, Zurückgeblieben

Meistgelesene Fragen zum Thema Geistig