Hilfe, mein Gehirn lässt mich nicht in Ruhe (Liebe/Träumen)?

Es ist wirklich unglaublich anstrengend, ich brech die Geschichte mal aufs Wichtigste runter:

In der 6 Klasse gab es ein Mädchen dass in mich verliebt war (ich bin sogar seit der 1.Klasse mit ihr befreundet gewesen, aber erst 6. stand sie auf mich). Obwohl sie in jeder Hinsicht ein guter Mensch war und vermutlich gut zu mir gepasst hätte, war ich damals zu schüchtern um irgendwas zu unternehmen. Es gab sogar einen extrem romantischen Moment nach dem Abschlussball, wo wir in enger Umarmung über 20 Minuten "getanzt" haben. Ich weiss, sehr klischeehaft, aber so war es halt. Jedenfalls hab ich nichts unternommen...

Jetzt bin ich schon 21 und unser Kontakt ist schon seit 8 Jahren auseinandergelaufen. In dieser Zeit habe ich mich in meine beste Freundin verliebt und habe es ihr 3 mal gestanden (ich habe wirklich alle Energie reingesteckt die man von einem 15jährigen erwarten konnte, einschließlich eines 4 Seiten Briefes, der sie zum heulen gebracht hat und sie ihn 3 Monate unter ihrem Kissen aufbewahrt hat) .

Wurde natürlich im Endeffekt trotzdem 3 mal gekorbt weil ich es ihr immer wieder gestanden habe. Was ein fataler Fehler, statt der Glücklichen Kindheit und der Liebe von ihr, für die ich dankbar hätte sein sollen, habe ich mich entschieden 3 mal erniedrigt zu werden, was mein Selbstbewusstsein bis heute stark verletzt hat.

Jetzt läuft auf jeden Fall garnichtsmehr mit Mädchen und ich heule dem ersten Mädchen natürlich hinterher. Die Lösung: schließe damit ab. Das Problem ist, ich schließ seit Jahren immer wieder ab mit dem Thema, denke nichtmehr an sie, vergesse sie quasi. Aber dann, so ca alle 3/4 Monate träume ich wieder einen extrem emotionalen Traum wie ich mir ihr zusammenkomme. Das hängt mir dann den ganzen Tag im Kopf und auch die ganzen nächsten 2 Wochen bleibt es ein Thema. Dann schaff ich es allmählich das Thema aus meinem Kopf zu verbannen und dann 1/2 Monate später wieder BUMM ich wach auf und bin unglücklich weil ich im letzten Moment noch mit ihr zusammen war. Stattdessen habe ich ein zerrüttetes Selbstbewusstsein und keinerlei Erfahrung mit Beziehungen.

Ein Freund meint ich komm da nur raus wenn ich sie wieder treffe um zu sehen das sie nicht so perfekt ist wie in meinem Kopf. Trotzdem hat sie inzwischen seit vielen Jahren einen Freund und ich will weder dazwischefunken noch will ich sie überhaupt treffen, eigentlich will ich das Thema nur endlich aus meinen Kopf verbannen.

Mein Studium beginnt nächsten Monat, hoffentlich bringt mich das auf andere Gedanken. Auch wenn ich es seit Jahren nicht loswerde.. Schreibt mir gerne was ihr dazu denkt, Ich lese ALLES, egal wielang euer Text ist. Dürft auch gerne versuchen mich zu psychoanalysieren wenn das hilft, das Problem sitzt scheinbar tiefer als ich dachte ;) Danke schonmal

Liebe Freundschaft Gefühle verliebt-sein Traum denken Psychologie Erinnerung Liebe und Beziehung Sorgen
2 Antworten
Warum werden Abtreibungen ständig kritisiert?

z.B sagen die Abtreibungsgegner, dass es töten wäre, wenn man einen Zellhaufen abtreibt. Seid wann bestimmt denn z.B die Kirche das Strafrecht? Es kann doch nicht sein, dass wenn man weiß, dass es ein behindertes Kind wird, oder die Frau vergewaltigt wurde, dass man das Kind dann nicht möchte. Und ob wir jetzt in den Augen der Gläubigen Gott spielen oder nicht ist doch sowieso egal. Ich meine wo spielen wir nicht schon Gott? Wie erschaffen doch selber neue Dinge und das ständig und bis jetzt hat es diesem Gott nicht die Bohne interessiert, was wir da anstellen.

Ich denke einfach, dass Leben dann beginnt, wenn das Kind ein Bewusstsein entwickelt. Und ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich irgendwas gemerkt hab vor meiner Geburt :). Wann wachen die Moralapostel endlich aus ihrem Tiefschlaf auf und blicken in Richtung Zukunft. Ich bin froh, dass wir die biotechnologischen Möglichkeiten heutzutage haben, sodass keiner mehr leiden muss! Aber anscheinend wird das ja als "Prüfung" gesehen. Was ein Schwachsinn denke ich mir da.

Last but not least eine Abtreibung ist kein Mord und wird es auch nie sein. Solche Gedankengänge haben in einer fortschrittlichen und modernen Gesellschaft nichts aber rein garnichts zu suchen.

PS: Ich lasse mich immer gerne vom Gegenteil überzeugen.

Religion Kinder Familie Kirche Menschen Schwangerschaft Abtreibung Baby Deutschland Politik Recht denken Psychologie Vergewaltigung Welt 10-gebote AT Atheismus Behinderung Bewusstsein Bibel Biotechnologie Ethik fortschritt Gesellschaft Gott Koran Moral Philosophie Schöpfung Strafrecht fundamentalismus NT Kindstötung modernitaet recht auf leben Lebensrecht
45 Antworten
Lebeneinstellung jede Woche ändern?

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und habe ein komisches "Problem". Mein Problem ist, das ich ungefähr jeden Tag und oder Woche meine "Lebenseinstellung" änder. Als Beispiel: Ich gucke eine neue Serie und mir gefällt eine Person sehr. Ich nehme sie mir so zu sagen als Vorbild und versuche so zu sein wie diese Person (Verhalten, aussehen,) da ich in dieser Zeit der Meinung bin, dass diese Einstellung genau die richtige ist und mich glücklich macht versuche ich alles zu tun um genau so zu sein. Hier noch ein besseres beispiel: Ich habe eine Doku über Hippies geschaut (Lebenmotto, Lebensinn der Hippies, Lebenstil) mir hat alles daran gefallen und ich habe mir vorgenommen so zu werden weil es mir gefallen hat. Ich wollte weg vom Technischen und mehr wie ein Hippie leben halt. So, eine Woche später z.B Setze ich mir etwas neues in den Kopf und finde die andere Idee (Wie z.B das mit den Hippies) Total lächerlich und denke mir dann wie ich darauf gekommen bin. Ab und zu passiert es das ich nach 1-2 Wochen das Hippieleben etc dann doch wieder cool finde. Dieses Problem habe ich jetzt seit ich 12 bin und es ist echt anstrengend weil, wenn ich mir für eine Woche etwas in den Kopfgesetzt habe, ziehe ich es auch durch. Nur blöd wenn es mir dann nach 2 Wochen überhaupt nicht mehr gefällt ich allerdings nicht einfach meine Einstellung ändern kann da ich z.B meine komplette Kleidung auf diesen einen Stil umgestellt habe. Welches Problem auch dazu kommt ist das ich nichts richtig anfangen kann da ich meine Meinung ständig ändere. Ich hoffe man konnte es ungefähr verstehen, und ihr wisst eventuell was dahinter stecken könnte.

denken Lebenseinstellung THERAPEUT ProblemFrage
1 Antwort
mini lügen in der beziehung ok oder was ist los mit ihr?

ich bin schon 4 jahre mit meiner freundin/frau zusammen. am anfang wars sehr schlimm mit den lügen das war aber mal ne andre geschichte.

mitlerweile sehr glücklich und dennoch gehen mir ihre minilügen am sack.

ist dies ein normales verhalten ,will sie mich ärgern, oder ist was mit ihrem kopf und denken falsch?

einmal paar beispiele:

sie sagt ihr genick schmerzt und sie hat kopfschmerzen dann tut sie so wehleidig und fragt mich ob ich sie massieren könnte, wenn ich nein sage ist sie sauer und plötzlich sind aber schmerzen anscheinend weg?

das nächste ist sie geht auf die waage, kommt zu mir rüber und ich frage: und wie viel wiegst du? sie ja ich wiege wieder 58 kilo. und ich wirklich? sie :ja , ich ja dann lass mal sehen.

und dann kommt sowas: ähm ja oder vielleicht 59 oder bissel mehr.

dann stellt sie sich drauf und hat 60,5 was soll das??

oder bei normalen gesprächen sagt sie z.b. : ich habe nen arzt gefragt das stimmt wirklich so...

und ich: ach wo warst den du jetzt beim arzt bei welchen den bitte

sie: * schaut nur dumm

ich: du hast nur die frage gegooglet und warst net beim arzt warum sagst du sowas

sie: ja ich hab falsch gedacht sorry

solche lügen sind für mich irgendwie komplett sinnlos und enrven mich und wenn ich ihr sage ich kann ihr jede kleinigkeit nicht glauben weil sie die ganzen wörter,sätze, oder sonst was verdreht so wie sie es halt haben will ist sie dermaßen verärgert und schimpft nur das ich ihr ja garnix mehr glaube und bla bla bla...

aber so ist es auch durch solche sinnlosen hirnirssigen lügen glaub ich ihr die hälfte des satzes nicht... weil das was sie vom fernsehen erfahren hat hat plötzlich die freundin erzählt. das was der arzt sagt hat aber google ausgespuckt, das was die waage sagt ist um 2 kilo weniger.

usw... gibt nochmehr alltags lügen aber die alle aufzählen wäre wahnsinn...

ich hab ihr schon gesagt das ich nicht will das sie mich so bescheuert anlügt, ich möchte gerne die wahrheit wissen oder glaubt sie weil sie google gefragt hat das ich das dann net glaube wenns net vom arzt kommt? oder das mit den schultern, einfach fragen ob man massieren kann ohne so "ooh mit tut alles weg" zu machen geht nicht?

was ist los mit ihr habt ihr sowas schon erlebt ist das normal? mich nervt es unglaublich hört aber nach etlichen gesprächen damit net auf.

und das problem dabei ist sie lügt ja so direkt das ich das weis wie mit dem arzt weil ich genau weis sie war in den letzten wochen nicht beim arzt weil wir urlaub haben und jede sekunde gerade miteinander verbracht haben ... dann sagt sie "der arzt hat gesagt" obwohl sie durchgehen mit mir zusammen war.

was läuft bei ihr nur falsch? denkt sie einfach nicht wenn sie redet was ist los?


Frauen Beziehung denken Freundin Liebe und Beziehung denkweise
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Denken

Wenn eine Hose und ein Gürtel zusammen 110 Euro kosten. Und die Hose genau 100 Euro teurer ist. Wie viel kostet der Gürtel? A: 1 Euro B: 10 Euro C: 5 Euro?

7 Antworten

Wann ist eine Parabel gestaucht und wann gestreckt?

4 Antworten

an die männerwelt: Was meint/bedeutet es , wenn ein mann "denk an dich "schreibt?

13 Antworten

Maßstab berechnen--wie funktioniert das?

4 Antworten

Welcher Tank läuft zuerst voll?

12 Antworten

was soll ich tun? ich kann nicht mehr klar denken

21 Antworten

Guter Film zum Nachdenken!?!

43 Antworten

Rätsel-Lösung: Als ich zwei war, war mein Bruder halb so alt wie ich...

13 Antworten

Soll jeder Schultag mit einer Stunde Sportunterricht beginnen? Pro und contra Argumente Bitte!

11 Antworten

Denken - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen