Pubertät und Freundschaft?

Hallo Community,

ich habe seit längerer Zeit ein Problem und weiß nicht wirklich was ich machen soll.

Ich war früher jemand der dicker war, viele freunde hatte, abee häufig "verarscht" wurde bzw. ich war sehr nett zu Leuten, dieses haben es aber nicht erwidert oder haben mich ausgenutzt. Ich habe mkt der Zeit abgenommen und durch diese damaligen Freundschaften und deren Ende bin ich sehr kalt und zurückhaltend geworden, ich habe niemandem mehr vertraut.

Ich hab zwar eine sehr gute Person mit der ich befreundet bin, aber da ich ein junge bin und sie ein Mädchen ist das sehr oft schwer, da ich das Gefügl habe, keine wirkliche männliche Bezugsperson zu haben. 

Es veraucheb immer wieder Leute aud mich zuzukommen aber ich kann mich einfach nicht binden, immer qieder finde ich Gründe warum ich mich mit der Person nicht anfreunden möchte....sei es aufgrund der Tatsache, dass die person zu kindisch ist, sei sie asozial oder allgemein unsympathisch...(das klingt jetzt vielleicht sehr hart und unmenschlich aber manchmal schäme ich mich sogar mit ihnen rauszugehen, ich fühle mich wirjlich wie ein schelchter Mensch)..Ich lerne zwar viel und bin niemand der sehr viel zeit hat, aber ich brauche eben auch paar freunde...ich möchte auch welche haben,ich kann aber irgendwie nicht, sobald ich frage, ob sie was mit mir machen wollen,habe ich Angst zurückgewiesen zu werden (wie früher) oder ich fphle mich einfach armselig....das klingt alles sehr hart und verwirrend aber so fühle ich mich einfach.....ich muss auf jeden Fall was ändern, immer hin sind Freunde ein grosser Halt im Leben und mqn braucht sie einfach.

Ich schäme mich wirklich für mein Verhalten und meinen Charakter, es mag sein, dass ich mich eventuell erst selbst lieben sollte bevor ich andere mag

Gesundheit, Allgemeinwissen, Schule, Freundschaft, Pubertät, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche
2 Antworten
Provisorische Füllung ist herausgefallen! Was tun?

Hallo,

ich hatte vor ca. 1,5 Jahren wegen einem Unfall eine Wurzelbehandlung, bei der mein Schneidezahn aufgebohrt wurde und die Wurzel entfernt wurde. Nach und nach hat sich mein Schneidezahn ziemlich dunkel gefärbt, da er ja nun schließlich tot war. Weil das so hässlich aussah und mich viele drauf angesprochen haben, habe ich mich nach einem Bleaching beim Zahnarzt erkundigt. Die meinten dann, dass das kein Problem wäre. Also haben wir einen Termin ausgemacht. Dieser Termin war heute und da haben die den Zahn von innen gebleicht. Die haben den also wieder aufgebohrt, irgendwas dran rum gepröckelt und dann son Bleichzeugs rein gemacht. Der Arzt hat das erstmal provisorisch geschlossen, damit er da (falls nötig) beim nächsten Termin nochmal bei gehen kann (der wäre voraussichtlich nächsten Montag).

Jetzt ist es aber so, dass die Füllung komplett rausgefallen ist und ich mir jetzt starke Sorgen mache. Ehrlich gesagt hat sich diese Füllung auch alles andere als stabil angefühlt und pröckelte direkt schon in den ersten Minuten ab (ich habe aber auch immer mit der Zunge vorsichtig dran gefühlt, weil sich das so komisch angefühlt hatte und ich es leider nicht lassen konnte). Eben beim Essen ist dann aber alles rausgefallen. Aber komischer weise nicht, weil ich mit dem Essen dagegen gekommen bin, sondern kurz danach ist es wie von Zauberhand einfach rausgerutscht!? Wisst ihr, was ich jetzt machen soll? Ich merke da jetzt ein riesen Loch im Zahn!

Medizin, Gesundheit, Allgemeinwissen, Zähne, Menschen, Körper, Arzt, Füllung, Gesundheit und Medizin, Zahnarzt, Zahnmedizin
4 Antworten
Dispokredit aus versehen überzogen, mache mir sorgen wie kann ich mich beruhigen?

Hi Leute ich hätte eine Frage. Mein Vater hat heute ein Brief bekommen dass sein Dispositionskonto um 20€ überzogen worden ist. Das ist schonmal passiert da ist mein Vater zu der Filiale hingegangen und alles lief wieder wie immer. Die Karte ist bei mir gewesen für diesen Monat für manche Rechnungen, Einkauf usw. Ich habe es leider nicht bemerkt und wollte heute auch vom anderen Konto Geld auf das Dispositionskonto einzahlen allerdings hatte die Bank keine Einzahlungsautomaten. Bis zum 8.Juli muss ich es ausgleichen, um etwaige Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Und auf dem Brief steht dass sie Veränderungen der Zahlungseingänge bemerkt haben und der Dispositionskredit in der derzeitigen Höhe nicht gerechtfertigt ist. Und auf dem Brief steht dass wenn zum 8.Juli kein Ausgleich der Überziehung noch eine Einigung erzielt werden kann, dass sie den Dispositionskredit ihrer Geschäftsbedingungen bedingt kündigen müssen. Und zu fragen zum ausgleichen oder zur weiteren Führung des Girokontos soll ich bei ihrer Filiale anrufen. Meint ihr ich könnte am Montag zur Filiale gehen und den überzogenen Betrag in Höhe von 20€ ausgleichen und alles würde erstmal wieder normal laufen? Monatlich zahle ich auf das Konto eigentlich immer 200-300€ ein. Mache mir sorgen dass dort irgendwas schief laufen könnte, und ich würde es am liebsten alleine versuchen die Sache zu klären. Denkt ihr das würde gehen oder müsste es mein Vater machen? Bin eigentlich schon volljährig, wäre für jede Antwort dankbar

Brief, Allgemeinwissen, Geld, Bank, Recht, Dispo, Dispokredit, Disposition, Dispositionskredit, Girokonto, Konto, Berufserfahrung
5 Antworten
Ich wirke oft auf andere wie ein komischer, taktloser und unsympathischer Mensch, was kann ich dagegen tun?

Ich bin allgemein sehr unzufrieden mit meiner Persönlichkeit, daher verstelle ich sie unbewusst eigentlich ständig.

Ich bin eher ein ruhiger Mensch, hauptsächlich weil ich bei den meisten Leuten keine Ahnung habe worüber ich mit ihnen reden soll. Wenn ich dann was sage, wirkt es auf Leute oft komisch: mein Sinn für Humor ist für viele sehr überzogen und vor allem Leute die mich kaum kennen sind oft erstmal verwirrt von dem was ich von mir gebe.

Ich sage auch allgemein oft Dinge, die einfach nicht so ganz passen, die taktlos wirken. Meistens sage ich diese Dinge, weil ich nicht weiß, wie ich mich verhalten soll.

Einfach bewusst mehr lächeln funktioniert bei mir nicht, es ist anstrengend, wirkt für mich gestellt und bringt mich eher in schlechtere Laune. Hilfsbereite Aktionen wirken zwar nett, aber werden von meinem Charakter eher überschattet.

Unter meinen engsten Freunden schaffe ich es meistens ich selbst zu sein, aber wenn eine andere Person dabei ist wirke ich eben komplett komisch.

Kann man irgendetwas dagegen tun? Ich bin echt ratlos. Einerseits will ich an meiner Persönlichkeit arbeiten, aber jeder Versuch an meiner Persönlichkeit zu arbeiten fühlt sich an, als würde ich eine neue Persönlichkeit nur vortäuschen und schauspielen, was auch wieder sehr komisch wirkt auf andere.

Allgemeinwissen, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Allgemeinwissen