In welchen Fächer haben Schüler die meisten Schwierigkeiten?

Das variiert natürlich auch auf die Schüler/innen persönlich weil jede/r anders ist.Unterschiedliche Persönlichkeit,Interessen,Ansichten,und Verstehen.

Aber so in welchen Schulfächern kann man sagen haben die meisten Schüler und Studenten Schwierigkeiten ?

Von meiner persönlichen Ansicht kann ich schonmal Mathematik bestätigen,dann Betriebswirtschaftslehre,Spanisch und Physik.

Wobei es bei mir ab und zu auch variiert dass ich unter Umständen auch in Deutsch mal Nachhilfe brauchte.Obwohl ich in diesen Fach nie wirklich Probleme hatte.Englisch bin ich voll gut,da bin ich echt super.

Bei der Umfrage könnt ihr antippen in welchen Schulfach ihr Probleme habt.

würde mich sehr interessieren,wo andere Schüler Lernschwierigkeiten haben.

Liebe Grüße !

Mathematik 57%
Deutsch 25%
Andere Fremdsprachen: Spanisch,Französisch,Latein usw... 11%
Englisch 4%
Chemie 4%
Betriebswirtschaftslehre/Buchhaltung/Rechnungswesen 0%
Physik 0%
Leben, Beruf, Englisch, Deutsch, Wissen, Lernen, Kinder, Studium, Allgemeinwissen, Schule, Mathematik, Nachhilfe, Allgemeinbildung, Teenager, Informationen, Chemie, Fremdsprache, Persönlichkeit, Schüler, Pubertät, Abitur, Berufsvorbereitung, Betriebswirtschaftslehre, Bildungswesen, Fächer, Gymnasium, Hauptschule, Hochschule, Matura, Physik, Schulabschluss, Schulalltag, schulleben, Spanisch, Universität, Bildungssystem, berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, Mittelschule, Ausbildung und Studium, Abstimmung, Umfrage
13 Antworten
Sind „Kickdowns“ schädlich für ein Auto?

Hallo, also ich frage mich ob „Kickdowns“ schädlich für Autos sind? Ich fahre z.B einen Mercedes mit 9G Tronic Automatik Getriebe und ich mache es ab und zu weil es einfach Spaß macht und ich würde es eigentlich auch gerne öfter machen.

Ich schaue, dass ich das Auto erst immer 12-15 km „warm“ fahre, also in niedrigen Drehzahlbereichen und ohne große Beschleunigung. Dann, wenn ich mindestens 12 km gefahren bin, gebe ich gerne mal Gas.

Was jetzt den Spritverbrauch oder Reifenverschleiß z.B angeht, wäre mir es eigentlich egal, das was mich interessiert ist, ob es schädlich für den Motor oder das Getriebe ist? Wenn ich das Gaspedal durchtrete und „durchziehe“ schaltet die Automatik bis in den roten Drehzalbereich. Ich schaue dann immer dass ich manuell am Lenkrad runterschalte, damit ich nicht im roten Drehzahlbereich bin, ist das notwendig?

Einerseits denke ich mir, dass es doch bestimmt nicht so gut für den Motor sein kann, andererseits denke ich mir, dass die Automatik ja eigentlich so eingestellt sein müsste dass es nicht schädlich für den Motor ist und entsprechend vorher abriegelt und ein überdrehen verhindern müsste.

Kann mich hier vielleicht jemand aufklären? Ich möchte mein Fahrzeug schließlich gut behandeln, ich fahre z.B auch zum Ende einer Fahrt nur noch in niedrigem Drehzahlbereichen um den Motor „kalt“ zu fahren, außerdem fahre ich nur längere Strecken, für Kurzstrecken nurze ich ein anderes Fahrzeug.

Lg

Allgemeinbildung, Kfz-Mechatroniker, Straßenverkehr, Auto und Motorrad, autos
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Allgemeinbildung