Super intelligente Menschen die gleichzeitig sozial dumm sind. Sind solche jetzt dumm oder bedeutet Intelligenz nur kognitiv also dann doch intelligent oder?

12 Antworten

Beispielsweise war Robert Oppenheimer einer der Superintelligenten. Er war intelligent genug, der Welt die Atombombe zu bringen, aber gleichzeitig war er viel zu dämlich, um die Welt vor den Folgen seiner "Intelligenz" zu bewahren.

Andere "Superintelligente" wissen alles über manche Dinge, die kein Mensch für irgendetwas in der Praxis gebrauchen kann, sind aber gleichzeitig zu dämlich, um einen Nagel in die Wand zu schlagen.

Es gibt auch manche "hochintelligente" Ärzte, die zwar sehr gut über ihren Fachbereich bescheid wissen, gleichzeitig aber irgend einem esoterischen Aberglauben verfallen sind, der geeignet ist, manchem Patienten auch den Tod zu bringen.

Ich denke, man sollte dieses Thema sehr relativ sehen und vor allem so, daß ein IQ ein (Schein)Heiligenschein ist, den sich vor allem diejenigen aufsetzen, die nicht begriffen haben, daß Algorythemwahn nicht davor schützen kann, in anderen Lebensbereichen oder unter völlig anderen Lebensumständen total zu versagen.

  • Genau das meinte ich, geistige Herausforderungen super intelligent aber verhalten sich irgendwie dumm und merkwürdig. Entweder muss man das Wort Intelligenz nur für die kognitive Fähigkeiten gebieten oder es sehr relativ sehen. Ich würde lieber es in Bedeutungen aufteilen. 1.Dumm= nicht zureichend fachlicher Intelligenz 2.Dumm= In seinem Verhalten unklug, dumm.
2
@jayden00

Ich sehe da auch noch ein wenig Ähnlichkeiten wie bei der Vergabe von Doktortiteln u. ä. Da sind Akademiker, die sich gegenseitig mit Titeln behängen, doch alles das, was außerhalb dieser Spezialbereiche liegt, bleibt in der Betrachtung außen vor. Ebenso könnten sich auch Kaninchenzüchter gegenseitig mit Titeln schmücken, was ebenfalls nichts darüber aussagen würde, ob sie außer Kaninchensachverstand noch etwas anderes aufweisen.

2

Ich persönlich sage immer, dass gute Noten nicht mit schlau sein zu tun hat. Manche Leute können sich Sachen einfach gut merken oder auch gut auswendig lernen. Das hat nichts damit zu tun, dass wer ein gutes Allgemeinwissen hat oder generell intelligent ist. Noten sagen rein gar nichts aus. Es gibt mit Sicherheit einige Hauptschüler die schlauer als manche Gymnasiasten sind. Viele Leute sind auch einfach nur faul und nicht dumm.

Das was du sagst stimmt teilweise.

Man kann dumm sein und trotzdem das Gymnasium schaffen aber wenn man schlau ist schaft man es ohne irgendwas dafür zu tun und ist somit nicht auf der Hauptschule.

0
@IntKing

Das hast du nicht richtig verstanden denke ich. Es gibt auch schlaue Menschen, die nur auf der Hauptschule sind, weil sie zu faul zum lernen sind. Nach der Schule merkt man meist, wer was im Kopf hat und wer nicht. Das heißt nicht, dass ein kluges Köpfchen nicht auch auf einer Hauptschule gewesen sein oder gehen kann. Wie gesagt, im Alter merkt man einem Menschen erst die Intelligenz an. An pubertären Kindern braucht man dies nicht zu messen, die stellen sich teilweise dumm um cool zu sein.

0
@heinrichpohl

Du hast was nicht richtig verstanden. Man kann extrem faul sein. Wenn man wirklich intelligent ist bekommt man trotzdem sein Abi.

Ich hab absolut nichts gemacht und trotzdem 2,4. Hab keine Lektüre gelesen in der Schule. Hab am Abend vor Mathe und Politik angefangen zu lernen und für die anderen Abi Klausuren gar nicht gelernt.

Kumpel von mir hat minimal mehr gemacht und hat 1,3.

Ich würde mich selbst nicht mal als wirklich intelligent beschreiben. Ihn schon.

0
@heinrichpohl

Was merkt man nach der Schule? Was heißt für dich nach der Schule Intelligenz, wenn man eine Arbeit, wo man viel Geld verdient, das können auch dumme? Gib’s dumme sind Millionäre

0

Die von sogenannten psychologischen "Leistungstests" gemessene "Intelligenz" ist eindeutig kognitiv orientiert.
Seit einiger Zeit spricht man in der Psychologie aber auch von einer "emotionalen Intelligenz", zu der soziale Fähigkeiten mit dazugehören.
Die von dir geschilderten Menschen haben demnach einen Mangel an "emotionaler Intelligenz".

Also du wirfst da so einiges durcheinander...

Menschen die intelligent sind und auch noch etwas Mühe in ihr Studium stecken aber halt eine sehr niedrige soziale Kompetenz haben sind genau das. Dafür gibt es keinen wirklichen Ausdruck.

Im Extremfall spricht man von einer Inselbegabung, Asperger, Autismus. Aber nur weil jemand Autismus hat ist er nichtmal zwingend gut in Mathe oder so aber sicher sozial schwach.

Das alles hat nichts mit Glaube zu tun. Man kann unglaublich intelligent sein und trotzdem glauben. Weil es nichts anderes ist als Glauben/Wunschdenken. Das kommt nur auf die Persönlichkeit an.

  • Also basiert sich Intelligenz einfach auf die geistige Fähigkeiten und nicht ob einer als Wesen dummes tut oder nicht. Dann kann auch ein dummer Dumm sein und ein intelligenter dumm sein? 😬 wirr erzählt aber anders kann ich mir das nicht erklären
0
@jayden00

Dumm ist, wer dummes tut.

Ich verstehe deine Aussage nicht ganz. Nenn doch mal ein Beispiel.

1
@IntKing

Z.b es gibt Menschen die bei NASA arbeiten aber z.b pädophil sind oder hinterher sogar vergewaltigen würden. Was sind sie jetzt intelligent oder dumm? 😂

0
@jayden00

Was hat denn ihre sexuelle Vorliebe damit zu tun ob sie intelligent sind?

Das sie ein Kind vergewaltigt haben liegt eher daran, dass sie Angst vor Ablehnung und Hass hatten und sich deswegen keine Hilfe geholt haben.

Ist prinzipiell auch verständlich wenn man sich anschaut, dass es im Internet Menschen gibt die solche Menschen bewusst jagen und es in unser Gesellschaft ein extremes Tabu Thema ist. Diese Menschen sollten nicht verfolgt werden sondern psychologische Hilfe erhalten um sie selbst und noch wichtiger DIE KINDER zu schützen.

1
@IntKing
  • Oder ein anderes Beispiel, Menschen die hochbegabt sind aber für sie ist die Umwelt egal ist oder sind in einer Gruppe von Hooligans oder Neonazis und greifen körperlich andere Menschen in der Gruppe an aber haben einen Einser Abschnitt im Studium, was nennt man sowas? Dann ist doch der Vegetarische Hauptschüler viel intelligenter als der andere? Und sowas gibt es als man denkt
0
@jayden00

Also Umwelt egal -> Egoistisch.

Das mit den Hooligans...kommt wohl daher, dass jemand starke Gewaltfantasien hat.

Und nein Vegetarier sein sagt nichts über die Intelligenz eines Menschen aus.

0
@jayden00

Sorry aber aus deinen Fragen und aus unserem aktuellen Gespräch schließe ich, dass du selbst nicht sehr intelligent bist.

0
@IntKing

Wieso verstehst du das einfach nicht, ich will es wissen was Intelligenz bedeutet. Du nennst immer Gründe wieso einer was machen könnte, es ist trotzdem dumm ob er Fantasien hat oder an Kugelschreiber glaub ist egal, es ist merkwürdig und dumm. Und einige solche Fällen haben Einser Abitur also beruht sich Intelligenz nur auf die kognitive Fähigkeiten? Was war meine Frage und du kommst mit auch menschlich ziemlich dumm rüber, bis du die Zusammenhänge verstehst dauert ja ewig.

0
@jayden00

Nein du hast einfach unrecht.

Deswegen frage ich ja nach beispielen und die Personen in deine Beispielen sind nicht dumm.

0
@IntKing

Also hat für dich Intelligenz nicht mit kognitiven Fähigkeiten zutun?

0
@jayden00

Doch genau das ist intelligenz.

Aber die sexuelle Ausrichtung hat nichts mit Intelligenz zu tun. Genauso wenig wie Religion.

0
@IntKing

Das meine ich doch die ganze Zeit. Das man endlich das Wort oder den Begriff (Intelligenz) für eine Sache zuordnen soll und sich entscheiden soll, was sonst wird es relativ und dann können auch dumme Menschen sich intelligent nennen. Es soll sowas geben wie Intelligenz bedeutet leichte Zusammenhänge zu verstehen und Lösungen schnell lösen. Und das andere wie sexuelle Neigungen oder kriminelle Energie kann man auf dumm belassen also ein dummer Mensch. Dumm= dummes Verhalten, benehmen.

0

"Super intelligente Menschen die gleichzeitig sozial dumm sind. Sind solche jetzt dumm oder bedeutet Intelligenz nur kognitiv also dann doch intelligent oder?"

1) "Intelligenz" umfasst die geamten Anlagen/Begabungen, welche der Intelligenztest bei Ihnen misst, also nicht Angelerntes.

2) Die Abiturnoten messen "Schulleistungen", also Angelerntes. Die Benotung kann in unterschiedlichen Fächern sehr unterschiedlich ausfallen.

Und was sind die Anlagen und Begabungen? Hast du paar Beispiele aber im Endeffekt geht es auch nur um das geistige Denken?

0

Es geht nicht um das "geistige" Denken, was das auch sein möge.

0
@Tutor1940

Stimmt, weiß ich auch nicht mehr😂 Habe das mal mit „ geistiges denken gehört“ Intellektuelles denken. Wie würdest du es besser beschreiben

0

Was möchtest Du wissen?