Wollte In meiner Depression Suizid begehen. Jetzt hasse ich mich!?

Hallo ihr lieben! Ich habe dir größte Dummheit begangen die man nur begehen kann! Meine Frau hat sich Ende Januar von mir getrennt. Ich werde damit einfach nicht fertig! Letzten Freitag habe ich viel Alkohol getrunken und im Rausch Tabletten genommen weil ich es diese Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe! Ich leide jeden Tag darunter! Mein Verhalten ist nicht mal ansatzweise zu entschuldigen! Mein ,,Freund“ hat die ganze Trennung mitbekommen und er wollte mir ,,helfen“ meinem Leid ein Ende zu setzen. Ich verstehe nicht, warum er mich nicht aufgehalten hat?! Nun Ist es so, das meine Exfrau gleich einen neuen Freund hat, was mir zusätzlich sehr zu schaffen gemacht hat und ich keinen Sinn mehr sah weiter zu machen. Ich weiß, das dies saudumm von mir gewesen ist! Ich schäme mich in Grund und Boden! Wir haben einen Sohn den ich über alles liebe! Meine Exfrau hat nun Angst um unseren Sohn was ich verstehen kann! Ich habe ihr geschrieben, das ich mir nie etwas antun wollte und ich unseren Sohn über alles liebe!! Doch der harte Alkohol (den ich sonst immer gemieden habe) und meine Depressionen haben mich dazu gebracht wofür ich mich abgrundtief hasse! Hinzu kommt, das mein ,,Freund“ meine Exfrau gedroht hat, falls ich sterben sollte das sie Schuld ist! Und auf meiner Arbeit hat er es auch erzählt! Warum macht er das? Er ist verzweifelt gewesen aber macht man das? Dies hat es nur noch schlimmer gemacht! Ich bin gerade in der Tagesklinik und ich komme einfach nicht zur Ruhe! :-( Ich habe mich gestern bei ihr entschuldigt. Sie ist damit überfordert. Wie kann ich jetzt nur weiter machen? Ich habe mir damit alles kaputt gemacht! ;-(

Familie, Freundschaft, Psychologie, Dummheit, exfrau, Liebe und Beziehung, Suizid, Verzweiflung
Was denkt ihr, soll meine Familie die Polizei anrufen?

Hallöchen =3

Ich und meine Familie leben in einem Hochhaus. Wir sind auf die letzter Stock. Unter uns gibt es insgesamt 3 Wohnungen in denen man lebt. ( Es sind 4 Etagen mit 7 Wohnungen. Bei uns ist eine Grossere Wohnung allein auf die Etage. Die andere Etage haben 2 Wohnungen) Nachdem wir in diese Wohnung wohnen lassen wir die Schuhe vor die Tür und ab und zu lassen meine Eltern eine Kiste Bier raus.

Meine Mutter hatte eines Tages die Schuhe meine kleiner Bruder ( ich habe 2 kleinere Brüder, deshalb lassen wir die Schuhe raus) unten gesehen oder zumindest sahen sie gleich aus. Meine Mutter hat nach einige Zeit zuhause nachgeschaut, ob die Schuhe da sind... komischerweise nein. Nach einige Zeit ist eine Kiste Bier von und geklaut worden. Meine Eltern wollten kein Streit haben und die waren sich damals auch nicht sicher, ob das die gleiche Schuhe sind.

Vorgestern hat mein Bruder um c. 20:30 ein Kuscheltier aus dem Fenster geworfen und ich musste nach unten gehen um es zu nehmen. Ich wollte meine Schuhe anziehen doch ich sah, dass sie nicht mehr da sind. Meine Mutters Schuhe waren auch nicht mehr da. Ich habe meine Eltern gefragt, ob sie vielleicht zuhause die Schuhe genommen haben. Leider nein.

Gestern dachte meine Mutter sich die Hausschuhe vor die Tür zu lassen, weil sie nass waren. Wer wird sind denn nehmen. Die kosten weniger als 5 Euro. Na, jemand hat sie doch für weniger als eine halbe Stunde die Hausschuhe genommen. Ich wollte einfach essen und musste nachher wieder raus, als ich meine Mutter gefragt habe, ob sie die Hausschuhe reingenommen hat. Aber sie wurden wieder geklaut.

Meine Mutter will gar keinen Streit, obwohl ich an der Meinung bin das es strafbar ist und wir die Polizei Anrufen müssen.

Was denkt ihr? Hat jemand eine Idee was man in solche Situation macht?

Ahh ja übrigens um erklären, ob wir nicht ein, so zu sagen, Schrank für Schuhe haben. Schon seitdem wir in diese Wohnung leben ist das Ding kaputt.

Danke für alle Antworten!

=3

Leben, Schuhe, Familie, Wohnung, Polizei, Recht, Dummheit, Meinung, Nachbarn, Umfrage
Angst haben dumm zu sein?

Also jeder hat so seine Ängste meine größte ist es nicht intelligent und nutzlos zu sein. Ich bin 15 und habe das Gefühl nur ein Mensch von 8 Milliarden zu sein. Es ist komplett gleichgültig ob ich lebe oder sterbe weil ich sowieso nicht die macht hätte irgendetwas auszurichten.
kling komplett bescheuert ich weiß.

Ich habe sogar Angst ein IQ Test zu machen nur aus Angst nicht gut genug zu sein. Und ich bin nicht gut in Mathe. Die im Internet kann man sowieso nicht ernst nehmen. Laut Google Test ist ja jeder zweite Mensch hochbegabt. Sogar ich hatte da 140 hahahahahah.

allein schon das ich mir darüber so viele Gedanken mache zeigt doch irgendwie das ich dumm bin kannst das sein. Außerdem kann ich mir irgendwie nicht vorstellen dass ein Test den intellektuellen Wert eines Menschen festhalten kann. Viele Aufgaben die abgefragt werden kann man mit Zeit und Erfahrung erlernen.

Ich fühle mich so dumm ich Krieg nicht mal die Super einfachen Sachen in der Schule hin.
Also ich würde aber es ist so langweilig das ich mich nicht mehr konzentrieren kann. Mein Kopf ist mit so vielen Gedanken dass ich mich für Schulstoff einfach nicht interessiere. (Alles mache ich lieber außer das). Weil ich nie im Unterricht anwesend bin denken jetzt alle das ich dumm bin. Aber es ist so viel anderes in meinem Kopf und ich kann mich einfach nicht für diese langweiligen Sachen interessieren.

Könnt ihr diese seltsame Angst nachempfinden oder überhaupt nicht.

was ist eure Größte Angst?

Schule, Angst, Psychologie, Intelligenz, Dummheit, IQ
Übertreibt meine Mutter oder bin ich wirklich aggressiv/scheiße?

Ich weiß dass niemand so richtig die Situation beurteilen kann, da man nicht beide Seiten hört und auch nicht live dabei ist. Aber ich schildere mal folgende Situation.

Ich bin 20, mache meinen Realschulabschluss nach und bin momentan durch Depressionen, Soziale Phobie und Ergophobie arbeitsunfähig und bin in Therapie. Um natürlich Kindergeld etc. zu bekommen gehe ich zur Schule.

Ich kann momentan nicht beurteilen ob ich eine depressive Phase habe...Aber es fühlt sich schon irgendwie so an. Aber auch ohne die depressive Phase komme ich jeden Morgen sehr schwer aus dem Bett und da passiert schonmal dass ich bis 12 Uhr Mittags schlafe. Zusätzlich bin ich, warum auch immer (ich bin einfach nur dumm), sehr schnell überfordert mit meinen Schulaufgaben. Meine Mutter meint ich übertreibe dass das ja nichts ist, aber ich habe keine Ahnung. Im Moment sind die Aufgaben hammer schwer für mich.

Ich bin ja Transgender FtM und bin jetzt auf Hormone und somit mache ich eine zweite Pubertät durch. Meine Mutter meint ich wäre total aggressiv, aus meiner Sicht bin ich höchstens genervt und zickig weil meine Mutter mich an jeden Mist erinnert an den sie mich nicht erinnern muss. Dann fragt sie bei fast allem was ich mache was ich da tue. So wie als ich vorhin mein Kleingeld gezählt habe, hat sie sofort gefragt was ich da mache. Es nervt einfach mit 20 Jahren irgendwann. Oder übertreibe ich?

Auf jeden Fall stellt sie mich jetzt vor ihrem Freund als faul und aggressiv da. Dem geht das doch nichts an? Und letztens sollte ich so Äste auseinander brechen. Manche waren schon relativ dick und ich sollte das mit einer Rosenschere machen. Ging bei einigen natürlich nicht und habe sie dann halt mit Kraft auseinander gebrochen. Irgendwann war ich aber sau fertig weil es für mich sehr anstrengend war. Keine Ahnung warum. Da hat er genervt mit den Augen gerollt.

Jetzt frage ich mich halt ob ich überhaupt einen Grund habe traurig darüber zu sein und mich missverstanden zu fühlen oder ob meine Mutter recht hat und ich einfach blöd bin?

Zusätzlich ist heute noch meine Uroma gestorben weshalb ich mich etwas komisch depressiv fühle. Obwohl es mich jetzt nicht sooo sehr mitnimmt da es so besser für sie ist, da sie nur noch gelitten hat.

Wenn ich dann mal genervt reagiere wenn meine Mutter mich wieder an dieses und jenes erinnert, was echt nicht sein muss, dann sagt sie dass ich ja durchs Testo hammer aggressiv wäre und ich das vielleicht doch besser absetzen sollte.

Mal ein Beispiel: Ich stelle meine Wasserflasche auf dem Weg zur Küche kurz im Flur ab um kurz ins Bad zu gehen. Meine Mutter so 1-2 Minuten danach "Deine Flasche steht im Flur". Was soll das? Und das bei allem, immer! Ist das nicht übertrieben?

Familie, Freundschaft, traurig, Pubertät, Psychologie, Assi, Depression, Dummheit, Liebe und Beziehung, Streit, genervt-sein, Agression
Was würdet ihr von einem Abiturienten halten,welcher zwar kaum noch 4en oder 5en auf dem Zeugnis hat,aber zugleich auch in (fast) keinem einzigen Fach toll ist?

Angenommen kennt ihr bereits jahrelang einen schüchternen/nicht-sozialen Abiturienten (13. Klasse), welcher „zwar“ recht durchschnittlich bis teilweise sehr fleißig zu sein scheint und in einem der mathematischen Fächer Nachhilfe erhält, jedoch im Gegensatz zu jedem seiner/ihrer Mitschüler quasi in (fast) jedem einzelnen Kurs durchgehend mit 6-9 Notenpunkten bewertet wird bzw. für jeden Lehrer als „der 3er-Schüler“ gilt. ... Somit „müsst“ ihr logischerweise gelegentlich durch einen reinen Zufall eher immer wieder erfahren, wie extrem häufig diese/r nur „befriedigende Noten“ erhält... Was ihr währenddessen angenommen NIE mitbekommt ist, dass dieser Mitschüler/in von euch auch mal GUTE Noten erzielt, da dies ja kaum bis selten stattfindet. Dass er/sie trotz der Tatsache, dass dieser leistungsmässig „eigentlich ein reiner 3-er Schüler ist“, bereits 4 oder 5en hatte, ist euch angenommen ebenfalls völlig unbekannt.

Achja, und kommt bitte nicht mit dem Thema Faulheit etc. an oder gar der sehr oberflächlichen sowie rein subjektiven Aussage „Schulnoten generell sagen rein gar nichts über die Intelligenz aus... Selbst jeder Id***t, welcher das reine Auswendiglernen ansatzweise beherrscht, kann locker und mit ein kleinwenig Mühe (s)ein Abi schaffen.“ usw. usw. ... Denn erstens haben auch die „schulischen Leistungen“ MEINER persönlichen Erfahrung nach an sich eher eine ganze Menge mit Intelligenz, dem IQ sowie der Auffassungsgabe zutun. Somit kann ein Mensch generell, rein schulisch gesehen, meiner Meinung nach schon „dumm“ (nicht intelligent) sein. Und zweitens geht es in dieser Frage von mir hier nicht um Faulheit, Bequemlichkeit oder Motivationslosigkeit.

Jedenfalls würde es mich sehr interessieren, was ihr von „solchen“ Personen (siehe oben), welche kurz vor dem Beenden ihres Vollabis stehen, grundsätzlich haltet und ob IHR euch als ein Loser oder gar Versager sehen würdet, wenn ihr an ihrer/seiner Stelle wärt?

Naja, es gibt eben Schlimmeres... 34%
Keine von diesen Antworten 24%
Ach,so ein Quatsch,natürlich nicht / Nein..ich glaube, eher nicht 18%
Ja, klar. Natürlich würde ich mich als Versager/Loser fühlen .... 13%
Meine Noten sind/waren mir ziemlich egal 11%
Leben, Beruf, Englisch, Wissen, Lernen, Studium, Allgemeinwissen, Mobbing, Schule, Freundschaft, Mathematik, Bewerbung, Job, Prüfung, Angst, Mathe, Leistung, Sprache, Einsamkeit, Allgemeinbildung, Menschen, Handwerk, Kurs, Fremdsprache, Bildung, Freunde, Noten, Talent, Unterricht, Stärke, Gehirn, Psychologie, Intelligenz, keine-freunde, Abitur, Ausbildungsplatz, Begabung, Bewerbungsgespraech, Dummheit, Erwachsene, Fachabitur, Fachhochschulreife, Fächer, Fleiss, Hochschulreife, Intellekt, IQ, Klausur, Lehrer, Logisches Denken, Mobbingopfer, Notendurchschnitt, Oberstufe, schlechte noten, schüchtern, Schüchternheit, Schulabschluss, Sozialkompetenz, studieren, Theorie, unbeliebt, Vektoren, Verständnis, Zeugnis, Fähigkeiten, 13 klasse, Abiturnote, Abiturprüfung, Abiturzeugnis, Abschlusszeugnis, intelligenzquotient, Kontakte knüpfen, lehrkraft, Mitschüler, Mündliche Mitarbeit, Ausbildung und Studium
Ich werde immer dümmer und dümmer und kann nichts dagegen machen, was kann ich machen?

Hallo. Ich (M/15) war noch nie der Schlauste oder sonstiges. Ich habe aber im Moment das komische Gefühl, dass ich unfreiwillig dümmer und dümmer werde.

Seit ein paar Monaten habe ich immer kurze Blackouts und kapiere wirklich gar nichts mehr, sondern nur eine Leere in meinen Gedanken und meine innere Stimme. Z.B will ich eine ganz normale Funktionsgleichung aufstellen und mein Gehirn setzt einfach aus, obwohl ich noch vor paar Monaten Klassenbester in Mathe war.

Dazu bin ich von dem Gymnasium auf die Realschule gegangen und inzwischen habe jetzt echt Schiss bald auf die Hauptschule versetzt zu werden, weil ich dem Unterricht, schlicht und ergreifend, nicht mehr folgen kann. Das geht mir zu schnell, der Lehrer muss sich auch um die anderen Schüler kümmern und meine Noten werden schlechter und schlechter, sodass ich am untersten Bildungsweg enden werde. Genau das will ich nicht!

Mir wurde schon vor Jahren, bevor ich vor der Grundschule in die Förderschule musste, gesagt, dass dass ich nicht auf einem normalen geistigen Stand war und dass ich auf eine Behindertenschule sollte. Es hat sich so dermaßen verbessert, sodass ich wie gesagt auf ein Gymnasium konnte. Aber jetzt ist ja wie gesagt alle zu Nichte...

Habt ihr irgendwelche Tipps oder sonstiges, wie ich meinen Verstand wenigstens auf der Lernbehinderung (75IQ), die ich gerade habe, halten kann, sodass ich wenigstens den Realschulabschluss schaffen werde?

Schule, Menschen, Psychologie, Intelligenz, Dummheit, Lernbehinderung, Zukunftsangst, Dummheit tut Weh, intelligenzquotient
Leute was ist das für ein trend mit diese lgbtq 🏳️‍🌈?

mir kommt es langsam so vor das jeder 3,4 lesbisch oder schwul ist, in den insta bios immer diese she 🏳️‍🌈 #feminismus etc was soll das frage ich mich ist das eine Entschuldigung für alles und irgendwie ein Zeichen das man ein guter Mensch ist? Ich bekomme immer wieder solche Fragen in TikTok unterstützt du das etc , mich nervt das und ich will damit auch gar nicht reingezogen werden , habe nix gegen diese Menschen soll jeder machen was er will aber wieso wird man direkt beleidigt oder als feindlich beleidigt wenn man von sowas nix wissen will bzw nicht supportet. Dann schaut man sich die Profile an irgendwelche jungen Frauen posten wie wichtig die Corona Impfungen für sie wohl wären , reden es gut wenn ein gesunder Mensch sich impfen lässt weil wir bei Fleisch ja wohl auch nicht drauf achten was da drin ist , tun für jede Aussage von irgendwelchen Männern als ob die ein Verbrechen begangen haben, nehmen noch unsere Betrüger Politiker in schutz mit der rosa brille , für mich voll die verblendeten. Mir kommt es so vor das viele da nur mitmachen weil die sich einsam fühlen und da ja wohl jeder so akzeptiert wird wie er ist haha. Wiso wird das so online zelebriert wo ich vor 14,15 Jahren in der Grundschule war wusste ich nicht mal was schwule sind jetzt ist das scheinbar jeder was passiert hier?

Internet, Dummheit, Meinung, Instagram, tiktok, LGBTQ
Bin ich schlau oder dumm?

Guten Tag, ich stelle Heute eine Frage, die wahrscheinlich schon unzählige Male gestellt wurde und doch würde ich mich über eine Antwort freuen. Ich als 16 Jähriger, war schon immer schlecht in der Schule. Ich hatte immer einen 3,1 Durschnitt und war besonders in Naturwissenschaften unterdurchschnittlich. Und doch interessiere ich mich besonders für Philosophie, Literatur und Kunst. Schon seit klein auf habe ich sehr viel gelesen und in den letzten beiden Jahren habe ich immer und immer mehr Psychologische und Philosophische Werke gelesen, oder besser gesagt analysiert ( Erich Fromm, Max Scheler etc.. ) Ich habe mich immer schon für Themen interessiert, mit denen ich fast ( oder nur oberflächlich) nicht mit anderen Jugendlichen in meinem Alter reden konnte. Oftmals, werde ich von gleichaltrigen als Dumm ( lost) eingestuft und wie gesagt, meine Schulnoten sind unterdurchschnittlich. Und doch, meine Mutter betitelt mich als extrem Klug, mit der Begründung, dass ich für all das so viel Neugierde zeige, was andere nicht wirklich interessiert. Ich litt unter Zwangsgedanken und hatte schon immer eine ziemlich kaputte Gefühlswelt ( Probleme mit Einsamkeit, soziale Angst etc. ). Als eine Soziologin, Psychologin mit einmal mitteilte, dass oftmals nur Hochbegabte unter so einer psychischen Krankheit leiden, könnte ich mich erstmals von diesem Bild eines dummen Schülers trennen, das viele ( auch ich) von mir hatten. Ich denke eigentlich durchgängig nach, sei es über den Tod, das Sein, die Existenz, die Realität, den Menschen, mich, Psychologie oder auch über Sachen wie Einsamkeit etc. Es zerstört mich einfach, dass ich keine Motivation für die Schule und das Büffeln finden kann, die Schule mir dann aber auch keinen Freiraum lässt, meine Interessen komplett zu entwickeln. Auch hasse ich es mich für andere verstellen zu müssen, mich auf deren Intellektuelles Niveau hinter zu stufen müssen und dass ich mit fast keinem über die Sachen reden kann, die mich interessieren. Aber möchte ich Philosophie studieren und dafür brauch ich ein gutes Abi, aber ich kann mich Tag für Tag nicht fürs schulische Lernen motivieren. Mein Vater macht ordentlich Druck und versteht nicht ( obwohl er selber Autor ist), wie ich mich fühle. Ich hab seit der 7 Klasse nicht mehr in der Schule aufgepasst und immer nur vor mich hingeträumt oder nachgedacht, wodurch ich unglaublich viel Stoff verpasst habe .... Danke fürs durchlesen...

Schule, Psychologie, Intelligenz, Dummheit
Bin ich ein A*schloch?

Ich wurde gestern (beim Arzt) gefragt ob ich meinen Freund mag. Nur zur Info : mein Freund ist jünger als ich aber nennt mich pubertäres unreifes Kind, zwingt mich zum Sex, macht mich vor unseren Freunden fertig, lässt mich nachts nicht schlafen, meckert ständig an mir herum, sagt mir dass er bald Schluss machen will und mich nicht mehr so liebt wie früher.

Ich habe nein gesagt. Und dass ich ihn zwar persönlich sehr mag und wir uns auch zwischenmenschlich meistens gut verstehen, aber uns oft streiten weil wir an ganz anderen Ebenen unseres Lebens stehen und dem anderen nicht immer das geben können, was er braucht. Ich habe gesagt dass wir wie 2 Boote sind. Ich bin auf der Suche nach einem sicheren Hafen bei dem ich anlegen kann, seine Reise hat gerade erst begonnen und er schippert noch auf dem Meer herum ohne Ziel.

Jetzt fühle ich mich wahnsinnig schlecht , denn Was für ein Monster muss man denn sein um wie aus der Pistole geschossen mit Nein zu antworten?? Bin ich ein schlechter mensch??

Bitte keine Antworten a la „Trenn dich“ denn es gibt gute Gründe warum ich das nicht tue. Wahrscheinlich wird es sowieso auseinander gehen, wenn die Zeit reif ist. Bitte konzentriert euch einfach auf die Frage.

Leben, Männer, Monster, Freundschaft, Angst, Stress, Menschen, Beziehung, Krankheit, Persönlichkeit, Trennung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Dummheit, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Streit

Meistgelesene Fragen zum Thema Dummheit