colitis ulcerosa gibts hier betroffene jugendliche?

hallo zum einen ist es mir sehr unangenehm diese Frage hier zu stellen jedoch kann ich es auch nicht mehr aushalten wie es momentan ist ich habe 2020 die Diagnose Colitis ulcerosa bekommen nach zwei Jahren rum Von Arzt zu Arzt quälen kam der Befund jedoch geht es nicht Berg auf die dramatige Darmspiegelung konnte nicht vernünftig stattfinden da der darm löcher hatte Das Krankenhaus hat mir für zwei Monate Cortison in (Prednisolon) 50mg morgens und abends verschrieben ich war da malig sehr unter gewichtig und habe in den zwei Monaten 20 Kilo zugenommen das war ein großer Schock dann war ich aber sieben Monate schubfrei jedoch jetzt bin ich wieder in einem akuten Schub wir haben uns schon einen Spezialisten gewendet jedoch ist zur Zeit kein Platz frei und das ist nicht das Hauptthema mir geht's darum ich fühle mich in der Schule unwohl habe Angst wenn keine zu nette erreichbar denn es kann auch schnell mal sein dass in den nächsten 100 m eine da sein muss sonst sind jetzt halt die Hose Eltern haben dafür auch kein Verständnis mehr und das tut mir ziemlich weh vor einigen Jahren die Kinder heutzutage Arschlöcher sein können ich hab niemanden mit dem ich darüber reden kann wenn ich mit Familienmitgliedern oder auch mit Freunden darüber reden ach durchfall hatte ich auch schon oft das wird schon oder das ist nicht so schlimm ich hab's doch auch überlebt doch verstehen sie einfach nicht was ist ich habe mich extremst Von der Außenwelt ferngehalten aus Angst scharm und fehlenden verständnis meine Lehrer Haben auch kein Verständnis und ich kenne keinen der ebenfalls ced hat ich möchte einfach nur gesund sein bin in den letzten monat recht traurig gewesen und habe auch öfter drüber nachgedacht ob das einen zweck hat jedoch ich werde weiter kämpfen ...

Schule, Psychologie, Angst überwinden, Autoimmunerkrankung, colitis ulcerosa, Gesundheit und Medizin
Bin ich depresssiv ..?

Hallo,

Ich weiss echt nicht was mit mir los ist …Ich bin eigentlich eine starke Frau & habe kein Problem damit Leute kennenzulernen usw. Meine Mitmenschen sehen mich als total lustig & sehr gesprächig.

Ich habe auch sonst keine Probleme. Ich habe nur Angst vor der Zukunft.. also das ich älter werde & nichts erreiche in meinem Leben.

Ich bin zwar noch 18 aber ich fühle mich für alles einfach zu alt, ich wollte ein Tankkurs besuchen & mein Schwimmabzeichen machen, aber eine Stimme in meinem Kopf hält mich andauernd ab..

Ich mache mein Abitur und hatte einen Einser Durchschnitt aber ich sehe es nicht positiv, ich denke mir immer: „das war nur Glück“

Ich möchte ab liebsten den ganzen Tag schlafen und nachts aufstehen.. Ich habe auch so oft Stimmungsschwankungen.

Ich brauche andauernd eine Person zum reden, damit ich nicht, wie jetzt total traurig/ deprimierend bin. Das führt dazu, dass ich mit Typen Kontakt aufnehme, die mehr wollen als nur befreundet sein & die dann sozusagen ausnutze, nur um mich nicht traurig zu fühlen, ich weiß das es falsch ist aber was soll ich machen ?

Ich versuche meine Frust zu verdauen, indem ich mir Materielle Sachen zulege, aber sobald ich zuhause bin, landen sie in einer Ecke..

Ich wirke mit Menschen komplett anders (in der Schule, auf der Arbeit..), deshalb versteht mich auch nie jemand.

könnte man sich Tabletten gegen Depressionen holen ?

Gesundheit, Schule, Zukunft, Freundschaft, traurig, Gefühle, Selbstbewusstsein, Psychologie, Angst überwinden, Angststörung, Angstzustände, Depression, depressiv, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychotherapie, Traurigkeit, weinen, depressive Verstimmung, Zukunftsangst, Zukunftschancen, Schmerztabletten
Erythrophobie und Angst für schwul gehalten zu werden?

Ich bin männlich/16 und habe ein Problem.

Ich weiss, dass mir auf GF hierzu nicht jeder eine professionelle Antwort geben kann, aber ich wollte mich einfach mal über das Problem austauschen.

Erstmal vorweg: In sozialen Situationen bin ich oft ohnehin verspannt. (körperlich und vorallem im Kopf) Hinzu kommt die starke Angst, vor Anderen rot zu werden, also Erythrophobie. Diese Angst ist verknüpft mit der Angst, Leute könnten denken, ich wäre schwul. Fragt mich nicht wieso, diese Angst ist mega weird und ich weiss nicht, warum sie da ist. Das Ding ist, dass ich nicht einmal schwul bin, was diese Angst noch kurioser macht. Diese Angst habe ich schon seit ein paar Jahren.

In folgenden Situationen kam die Angst bereits vor:

Ich war dabei einen Kumpel anzurufen, mein Vater kam zu dem Zeitpunkt ins Zimmer, und ich wurde rot.

Ich lernte jemand Neuen kennen, und hatte ständig den Gedanken im Hinterkopf: "Jetzt bloß nicht rot werden!"

Es wurde in meiner Gegenwart etwas zum Thema Homosexualität gesagt, ich wurde knallrot, und hatte mega Angst, dadurch aufzufallen.

Es gab auch andere Fälle, in denen ich rot wurde, zum Beispiel, als ich mal in eine Mitschülerin verliebt war.

Die Angst belastet mich in diesen Situationen wirklich sehr stark, und mein Stresslevel steigt enorm hoch. Nach so einer Situation schießen mir oft 100 Gedanken durch den Kopf, was die Anderen über mich gedacht haben.

Ich habe zwei Vermutungen, warum diese Angst vorhanden ist:

  • Ich habe unterbewusst homophobe Züge (Was echt blöd wäre)
  • Ich habe bisexuelle Züge, von denen ich nichts weiss

An einem Magnesiummangel liegt es jedenfalls nicht, denn seit ein paar Tagen nehme ich Magnesiumtabletten.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann, oder ich mich mit jemanden darüber austauschen kann.

Angst, schwul, Psychologie, Angst überwinden, Angststörung, Homosexualität, Liebe und Beziehung, Phobie, rot werden, Soziale Phobie, Erröten, erythrophobie
Krasse Verlustangst überwinden?

Hallo, ich leide unter sehr starker Verlustangst und ich weiß nicht wie ich diese überwinden kann.

Ich fasse mich kurz, ich habe einen besten Freund mit dem ich bereits über 2 Jahre befreundet bin, wir wohnen 60 km voneinander entfernt und schreiben daher jeden Tag, ich habe mit ihm über dieses Thema bereits schon 2 mal gesprochen und er nahm es auch mit Verständnis auf, meine Angst ist nämlich das er irgendwann denn Kontakt abbricht bzw mich auf WhatsApp blockiert was ja auch schon einen Kontaktabbruch darstellt, er meinte das er niemanden blockiert weil es für ihn purer Kindergarten wäre, mit diesem Satz konnte ich dann tatsächlich für 2 Wochen meine Verlustangst komplett überwinden bis ich wieder daran denken musste "was wäre wenn" also was wäre wenn er doch irgendwann denn Kontakt abbricht usw?

Dazu sei gesagt das er nur mit mir über Geld und seine Probleme reden und sonst niemanden worauf ich mich fest halte das an seinem Satz was dran ist aber dennoch schwebt dieser Gedanke "was wäre wenn" in meinem Kopf?

Zu meiner Vergangenheit:

Ich(20) verlor 2009 meinen Opa und meine Oma im selben Jahr, 2013 verlor ich meinen Vater wegen Krebs, 2017 verlor ich meine Uroma und vor einem halben Jahr meinen Onkel - zu allen hatte ich ein sehr gutes Verhältnis.

2019 brach meine Exfreundin über Nacht während ich geschlafen habe denn Kontakt ab und das ist sehr wahrscheinlich ein großer Meilenstein fpr meine Verlustangst.

Freundschaft, Angst, Psychologie, Angst überwinden, Liebe und Beziehung, Verlustangst
Panische Angst vor Vorträgen?

Hey Allerseits!

Ich bin m, 14, lebe in Österreich und besuche seit 3 Tagen eine neue Schule. Um genauer zu sein eine HTL (höhere technische lehranstalt).

Ich hatte ein wenig Angst vor der Schule, doch es hat sich herausgestellt dass ich sie mehr mag als meine vorherige.

Jedenfalls hatte ich heute das erste mal Englisch mit der neuen Lehrerin, und sie ist auch nett keine Frage, doch wir mussten uns so in einem Vortrag vor der Klasse vorstellen. Also jeder schrieb halt so ein paar stichwörter über sich auf, und musste dann nach vorne gehen und sich selbst "präsentieren". Das Problem war, das ich sowas hasse. Verdammt hasse.

Trotzdem machte ich das auch, hatte ja keine andere Wahl. Lief jetzt nicht sooo schlimm, ich blamierte mich nicht wirklich, doch ich hatte die ganze Zeit so schnelles Herzpochen, bekam keine Luft, zitterte von Kopf bis Fuß und wurde rot. Hätte der Vortrag länger als 2 Minuten gedauert hätte ich nicht Fortsetzten können.

Das geht mir seit der 5. Klasse so, keine Ahnung warum. Es ist immer so schlimm. Egal ob nur ein normaler Vortrag, ein Referat, eine Vorstellungsrunde oder irgendwas wo ich vor der Klasse stehen muss.

Die 5 Minuten Referate hatte ich dann irgendwie geschafft, doch die Panik währendessen ist einfach nur krass.

Hat jemand eine Ahnung, ob da mehr als eine Herkömmliche Angst dahinter steckt, und wie ich diese dann dementsprechend beseitigen kann?

Danke im Voraus.

Gesundheit, Therapie, Wissen, Studium, Schule, Angst, reden, Menschen, Deutschland, Vortrag, Atmung, Krankheit, Gehirn, Präsentation, Referat, Psychologie, Angst überwinden, Angststörung, Angstzustände, Artikulation, BHs, Depression, Gesundheit und Medizin, herzrasen, Klasse, Österreich, Panik, Panikattacken, Psyche, Psychiatrie, psychische Krankheit, Psychologe, ahs, HTL, Ausbildung und Studium
Schaffe es nicht mich zu motivieren? Mir ziele zu setzen?

Bin 19, hab gerade schule fertig und bin so bisschen sehr ahnungslos. Ich hätte viele interessen und finde so viel toll, aber trozdem bloß in meinen Gedanken. Ich bin so in mir und schaffe es nicht sport zu machen, mich konkret für was zu interessieren was ich dann auch durchziehe und mir ziele zu setzen habe ich auch schon ne weile nicht mehr geschafft. Ich würd sagen ich hab in ner gewissen weiße ne soziale phorbie, habe aber viele freunde und auch ne Partnerin welche mich daraus holen und mich obwohl ich nie lust hab auf was, mitziehen. Andere bekommen meine Hemmungen nicht wirklich mit, ich wirke auch ziemlich offen und selbstsicher. Nur in mir siehts ganz anders aus. Bin auch bei ner psychologin seit einiger zeit und ich denke so viel nach und reflektiere, dass ich die Theorie eigentlich kenne. Doch ich schaffe es einfach nicht etwas durzusetzen, mir ziele zu setzen. Alles kommt mir so groß und soo schwer vor. Ich bin lustlos. Bin unzufrieden mit mir innerlich und äußerlich. Wiso kann ich nicht glücklich sein, wiso habe ich keinen willen, wiso bin ich nur faul und ahnungslos. Wiso hab ich angst vor so vielen. Und wiso denke ich immer so viel nach. So oft hab ich mich meinen ängsten gestellt aber nix wird besser. Alles fühlt sich schwer an. Ich liebe und hasse mich. Wiso kann ich mir keine ziele setzen bzw sie durchsetzen? (Ich nehme mir so viel vor dass ich alles wieder vergesse) ich bin dauer gestresst. Ahnungslos. Hab keine lebensfreude. Überhubt wenn ich alleine bin nicht. Es gibt nichts was mich glücklich macht. Ich bin für mein Glück ganz alleine verantwortlich. Aber wiso schaffe ich nicht verantwortung zu tragen? Am liebsten würd ich mich zurückziehen und nur für mich sein.

Leben, Schule, Freundschaft, Psychologie, Angst überwinden, depressiv, Jugend, Liebe und Beziehung, Motivation
Wie kann ich meinem Pferd diese Angst aus dem Kopf ,,schlagen“?

Hi,ich(11) habe ein Endmaßpony Wallach.Er heißt Chico.Jedesmal wenn ich ausreite falle ich von ihm runter und deswegen reite ich auch nicht mehr aus.Mein letzter und schlimmster Sturz beim ausreiten,war als ich mit meiner Freundin ausreiten war.Sie auf dem Pferd meiner Mutter und ich auf Chico.Meine Mutter hat sie geführt und dann war da eine elecktrische,silberne, Metallschubkarre.Mamas Pferd ist da entspannt langgegangen aber Chico ist zurseitegesprungen und ist los gerannt.Ich konnte mich nicht mehr halten und wollte auch nicht drauf bleiben da wir auf einer Straße (die Straße ist nicht groß,es passt nur ein Auto drauf und links und rechts stehen Häuser und Scheunen)galoppiert sind.Ich bin also nach rechts abgesprungen,habe aber leider nicht den Schotter und Fliesen Haufen gesehen auf den einen Bauchklatscher gemacht habe.Naja mein Gesicht blutig,Reithose kaputt und Prellung der Rippen.Aber ich bin froh das ich nicht gestorben bin,weil wenn ich ein paar Sekunden später abgesprungen wäre,würde ich voll gegen ein Haus geschleudert worden.Seitdem habe ich jedesmal übelste Angst beim ,,ausreiten“.Ausreiten in Anführungszeichen weil ich nur 500m vom Stall nach Hause reite.Chico springt weil ich Angst habe auch ständig zurseite und ich weiß einfach nicht wie ich meine Angst überwinden kann.

Danke an die,die bis hier gelesen haben,vielleicht könnt ihr mir helfen?

LG

Paulina

Pferde, Reiten, Angst überwinden, ausreiten
ich möchte arbeiten (18) wo fange ich an?

Hey alle, also bin vor kurzem 18 geworden.( werde aber in die 11 Klasse gehen)

Ich dachte mir das ich diese Ferien anfange zu arbeiten um Geld zu verdienen, um zu schauen wie es so ist .

Das Problem ist.. ich habe richtig angst ,habe nie davor so richtig gearbeitet , sogar mein Praktikum in der 9 Klasse war bei der Mutter von einer meiner Freunde .(musste dahin nicht mal Bewerbung schreiben, habe sogar vergessen wie es geht bzw. habe angst das man Deutsch zu schlecht ist wie ihr vielleicht schon gemerkt habt)

ich hätte paar Fragen und würde mich freuen wenn ihr mir irgendwie weiter helfen könnt. tut mir leid für so viele Fragen

Sagen wir mal ich möchte versuchen in Netto zu arbeiten, weiß Jemand was ich dafür brauche?

soll ich lieber anrufen oder dahin zu gehen und einen Mitarbeiter fragen?

falls anrufen was genau soll ich sagen oder erwähnen? gibt es immer einen Bewerbungsgespräch ? muss man immer Bewerbung schreiben oder hängt vom Laden ab?

wie viele stunden muss ich arbeiten? oder darf ich es mir aussuchen zb ob morgens oder abends . wie viele Tage ? oder sagen sie es mir?

Jemand der schon mal in Netto gearbeitet hat oder andere Supermärke... wie viel Geld würde ich verdienen eigentlich?

und müsste ich auch an der Kasse? oder wenn ich es nicht möchte muss ich dann nicht? (ich komme mit Geld zählen und so nicht klar , einfach nicht mein Ding )

bin auch etwas klein 1,58 , wäre es ein Problem? was für aufgaben könnte ich dort machen?

Ich weiß es sind viele Fragen und ich weiß ich kann das alles dort fragen aber ich möchte mich einfach vorbereiten und nichts falsches machen und schauen ob es sich überhaupt lohnt...

danke noch mal an alle

Arbeit, Schule, Angst, Nebenjob, Angst überwinden, Netto, erwachsen, Arbeiten gehen
Freundschaft beenden und wenn ja wie?

Hallo zusammen, ich bin 30 und habe eine Freundin (sie bezeichnet mich als ihre beste Freundin) und ich kann nicht komplett ich selbst in ihrer Nähe sein. Als wir uns damals vor ca 8 Jahren kennen lernten hat sie sich schnell an mich gekrallt und ich Blöde war nicht in der Lage sie mal zu stoppen und den Mund auf zumachen. Hab es einfach weiter laufen lassen. Ganz schlimm ist sie auch nicht denn wir teilen die gleichen Moralvorstellungen und dadurch hatte ich mit ihr nur ganz selten Probleme als mit anderen Freunden. Sie wäre auch für mich da falls was Schlimmes passieren würde. Zusätzlich machen wir uns fast jeden 2. Tag Sprachnachrichten woran ich mich auch erst gewöhnen musste.

Jetzt ist es aber so dass ich in ihrer Nähe viel mehr lästere und oberflächlich bin, dabei möchte ich das nicht mehr machen. Ich kann mit ihr auch nicht über tiefgründige Themen reden was mir echt fehlt. Den gleichen Humor teilen wir auch nicht. Wenn wir auch iwo was trinken gehen, kann sie nicht mal für eine Weile die Stille genießen sondern fängt oft mit einem Thema an worüber wir schon zig mal geredet haben. Als ob ihr auch der Gesprächsstoff mit mir ausgeht. Wenn sie Alkohol trinkt, kommt noch mehr ihre kindliche Seite raus was mir dann immer peinlich in der Öffentlichkeit ist. Meistens bin ich dann nüchtern da ich allgemein nicht so viel trinke und dann bin ich auch echt genervt von ihrer Art, auch wenn das ja fast jedem so geht. Was mich auch stört, was vllt etwas kleinlich von mir sein kann, ist dass sie mir auch Klamottenmarken nachkauft die sie vorher nie beachtet hat aber durch mich entdeckt hat. Da sie mehr Geld als ich zur Verfügung hat, kauft sie sich natürlich nun öfter was davon aber ich will nicht dass wir iwann mit den gleichen Klamotten rumrennen und darum kauf ich dort nun weniger ein.

Ich möchte mich weiterentwickeln aber sie ist mir sozusagen ein Klotz am Bein da sie stehen geben ist und nun nicht mehr in meinen Lebensabschnitt passt. Ich vermute auch dass es daran liegt dass sie Einzelkind ist und mit 31 noch bei ihren Eltern wohnt mit denen sie sehr viel macht.

Ich glaube auch dass sie mich etwas anhimmelt denn sie beneidet mich um meine schlanke Figur und hat bis vor kurzem jedes Mal wenn sie betrunken war, davon geschwärmt bis ich mal gesagt hab dass mich dass sehr stört. Dabei hat sie sich selber immer abgewertet und mag ihren Körper nicht obwohl sie auch echt Glück hat. Und nein sie ist nicht lesbisch 😅

Meine Frage ist: soll ich diese Freundschaft einfach beenden, es erstmal ruhiger mit Abstand angehen lassen und wenn ja, wie? Ich gebe zu ich hab keine Eier ihr das ins Gesicht zu sagen, da es mir ja so schon seit Jahren geht und ich sie nicht verletzen möchte. Aber klar je länger ich das mache desto mehr verarsch ich sie und ich tue mir selber damit nicht gut. Ich bräuchte nur einen Tipp wie ich das am besten anstellen soll. Ich hoffe es gibt einen 😊

Freundschaft, Angst überwinden, Liebe und Beziehung
Poolparty bei Kumpel mit Freunden?

Hello there,

ich habe ein kleines Problem und zwar hat ein Junge aus meiner Klasse mir (w/14) und noch 4 weiteren angeboten, dass wir uns bei ihm treffen, weil er einen Pool hat. Da eine nicht kann wären wir dann mit mir 3 Mädchen und 2 Jungs.

Das Problem oder eher die Probleme sind allerdings, dass ich erstens keinen Badeanzug o.ä habe der PASST und 2. ... Bin ich nicht sehr extrovertiert. Ich verstehe mich eig mit allen von denen gut, aber ich bin halt nicht der große Redner. Wenn ich etwas sage werde ich meistes überhört oder niemand sagt was. Oder wenn jemand was sagt weiß ich danach nicht mehr wie ich das Gespräch weiterführen soll. Außerdem ist es komisch für mich so in Badeklamotten da zu sein 0-0

Es ist ja eig nichts schlimmes und ich hab auch nichts dagegen dahin zu gehen, aber ich hab Angst, dass ich iwas versaue so oder es langweilig wird durch mich :,) Es ist total dämlich dass ich das sage weil ich weiß eigentlich dass sie mich nicht hassen oderso. Ich glaube sonst hätten sie mich nicht eingeladen, aber ich fühle mich bei dem Gedanken daran etwas unwohl. :C Außerdem müsste ich mir erst noch nen Badeanzug kaufen. Ich weiß auch dass ich nt allein bin weil ja noch 2 andere Mädels da sinf, die ich kenne, aber die kölnnen mit ALLEN reden und .. wenn ich nicht rede reden sie mit dene und i am aloone.

Kurzfassung: Poolparty bei Freund aus meiner Klasse, hab Angst cause Badeanzug und Angst cause kann nicht gut reden, hasse die unangenehme Stille und will nicht, dass die keinen Spaß haben nur weil ich irgendwelche Komplexe habe obwohl ich sie eig alle voll gerne mag :,)

Ka ob das iwi verständlich war, aber... helllpppp ich hab ANGST.

Freundschaft, Angst, Pool, Freunde, Angst überwinden, Liebe und Beziehung, peinlich, Unwohlsein
Soll ich es meinem Lehrer sagen?

Hallo, ich bin w, 13 und morgen habe ich das erste mal seit ewiger Zeit wieder Präsenzunterricht.

Ich habe so Angst davor. Heute Nacht konnte ich deswegen nicht einschlafen, ich hatte krasse Heulkrämpfe und so. Heute morgen und gestern Nachmittag hatte ich vor Angst total starke Bauchkrämpfe und heute ging es mir den ganzen Tag einfach schlecht und ich habe mehrmals geheult und ja. Ich habe einfach so Angst morgen in die Schule zu gehen.

Einer der Gründe ist, dass ich die Informatikaufgaben seit Monaten weder gemacht noch abgegeben habe und ich habe morgen Informatik. Ich versuche seit einer Stunde das Thema ansatzweise zu verstehen, aber ich kann nicht mal das was wir vor 4 Monaten schon können sollten. Das Thema,das wir seit 4 Monaten haben ist programmieren und ist etwas praktisches. Also kann ich nicht einfach so dasitzen und ich habe in der Gruppe, in der ich grad bin auch keine Freunde oder jemanden, den ich fragen kann. Was soll ich tun? Mein Lehrer ist schon, wenn eine Person während dem Unterricht redet total aggressiv, also kann ich ihm unmöglich sagen, dass ich seit 4 Monaten keine einzige Aufgabe gemacht habe, weil es mir nicht gut geht. Ganz sicher rede ich mit dem nicht über meine Probleme ! Außerdem würde er dann wahrscheinlich meinen Eltern Bescheid geben und dann hätte ich richtige Probleme.

Was soll ich machen?

Schule, Freundschaft, Angst, Menschen, Schüler, Psychologie, Angst überwinden, Angstzustände, Lehrer, Liebe und Beziehung, Psyche, Dringende antworten
Tipps für Mündliche Mitarbeit?

Wenn ich im Unterricht aufmerksam zuhöre und der Lehrer eine Frage stellt, melde ich mich nicht. Ich weiß aber auch einfach nicht warum. Ich bin der Meinung dass ich KEINE Angst davor habe, Fehler zu machen. Vielleicht ist es aber doch so und die Mitschüler sind das Problem, obwohl ich mit allen recht gut klarkomme. Oder ich hab Angst n Blackout zu haben oder mich zu versprechen. Obwohl ich eig kein Problem damit habe den Unterricht n bisschen unterhaltsamer zu machen... Denke ich.

Jedenfalls will ich das jetzt ändern weil es einfach nervt nur wegen der Mündlichen Mitarbeit in den Fächern wie z.b Geschichte eine 4 zu bekommen weil das Fach zu 80% aus reden besteht... Ich hab auch keine Lust mehr im Unterricht einfach still dazu sitzen, nie was zu sagen und immer weiter mein Selbstbewusstsein zu verlieren. Ich bin halt von Natur aus nicht extrovertiert und ich habe Probleme mit anderen Menschen zu reden AUSSER ich kenne sie schon sehr lange und kann ihnen blind vertrauen.

Deshalb würde ich mich über Tipps freuen wie man die Angst vor dem Melden überwinden kann oder Techniken wann und wie man damit am besten anfängt. Es wird nämlich echt mal Zeit, wenn ich das auf die Reihe kriege kann ich mich evtl wieder in die Klasse einleben und mich auch mal mehr trauen mit anderen zu reden auch wenn das wahrscheinlich nichr zusammen hängt aber es ist ein Anfang. :))

Hab halt auch einen Minderwertigkeitskomplex und das Gefühl dass mir niemand zuhört.

Na-ja, danke im Vorraus ^^

Schule, Freundschaft, Angst, Psychologie, Angst überwinden, Liebe und Beziehung
Komische Angst vor Körperkontakt?

Hallo,

ich möchte nicht lange drumherum reden also komme ich gleich zum Punkt.

Ich habe Angst vor körperlicher Nähe von anderen, ich weiß garnicht so genau wann es angefangen hat und wir es sich entwickelt hat, aber das macht mir ziemlich zu schaffen.

Kurze Umarmungen zur Begrüßung gehen noch wenn sie von mir ausgehen aber alles was darüber hinaus geht löst bei mir Unbehagen aus.
Meine Mutter wollte mich gestern umarmen und ich bin zurückgewichen. Sie hat mich nur traurig angeschaut und meine ,,Du bist immer so unnahbar”, ich habe fast angefangen zu weinen weil mir das so leid tat und ich selber gerne diese Berührungen zulassen möchte, aber einfach irgendwas in mir blockiert.

Ich denke oft abends darüber nach, wie sehr ich mich eigentlich nach körperlichen Kontakt sehne und wie es wohl für die Menschen in meinem Umfeld sein muss, jemanden wie mich in ihrer Mitte zu haben, der total Kalt rüberkommt, nie etwas von sich erzählt und kaum redet. Dabei bin ich im innersten eigentlich sehr emotional und kann das nicht zeigen. Es belastet mich wirklich sehr und ich habe auch Angst eine Beziehung einzugehen, einfach weil ich wahrscheinlich nicht das geben kann was mir gegeben wird. Bevor ich jetzt einen Paragraphen schreibe höre ich hier auf und komme zu meiner Frage,

Weiß jemand wie ich mich da überwinden kann ? Ob es irgendeine Möglichkeit gibt ?

Oder gibt es jemanden hier der unter genau so einem Problem leidet und weiß wie man sich überwinden kann ?

Ich bin weiblich und 18.

Freundschaft, Angst, Psychologie, Angst überwinden, Liebe und Beziehung, Körperkontakt
Was wen ich meine Gefühle gesteht und zurückgewiesen werde?

Seit längern also seit ungefähr 1 1/2 Jahten empfinde ich Gefühle für meinen besten Freund/in.

Die Person ist nichtbinäre und einige jünger als ich ich bin bald 26 die Person 17. Wir haben uns in einer queeren Jugendgruppe kennengelernt und sofort super verstanden. Schnel wurde ne enge Freundschaft draus und anfansg dacht ich nur er/sie sei nur so mein Typ doch je enger unser Freundschaft wurde desto mehr Gefühle entwickelte ich für die Person. Ich wollte es der Person schon mal die Gefühle gesehen und hab auch deutlich gemacht das ich Interesse an ihr/ihm habe doch da hat er/sie abgeblockt. Die Person meint nur auf Jungs zu stehn und da ich ein Transmann bin das nicht gehen würde obwohl die Person selbst von sich sagt pansexuell zu sein. Doch das kuriose daran ist aber, das die Person doch immer wieder mit mir flirtet. Seit längerem merke ich und auch andere Freunde, das die Person nun auch auf mich steht, doch er/sie will es nicht zugeben da er/sie zu schüchtern ist. Ich weiß das ich um etwas zu erreichen, warscheinlich den ersten Schritt machen muss, doch ich hab Angst vor Zurückweisung. Noch dazu ist es so das ich schwerst traumatisiert bin und Ablehnung wie Zurückweisung sind extrem schwere Traumata von mir, daher ist es nicht so einfach mich dem allem zu stellen. Daher hab ich auch unheimlich Angst der Person meine Gefühle zu gestehen udn dan abgewiesen zu werden.

Daher frag ich euch, was kan ich tun, um den nächsten Schritt zu gehen und mich meiner Angst vor Zurückweisung zu stellen?

Freundschaft, Gefühle, Psychologie, Angst überwinden, Liebe und Beziehung, Unsicherheit
Meint ihr Freundin versteht das wirklich?

Hey Leute,

Wie ihr evtl. in meinem letzten Fragen lesen könnt hatte ich in letzter Zeit oft Probleme. Als ich versucht hab herauszufinden woher diese stammen, bin ich auf Mobbing was ich früher ertragen musste gestoßen. Ich hab seitdem Probleme zu vertrauen ein bisschen und einfach frei zu Leben ohne mir die ganze Zeit Gedanken machen zu müssen ob mich in diesem Fall meine Freundin auch wirklich liebt oder ob sie mit das nur vorspielt.

Würde früher wegen meines Körperbaus gemobbt und das hat mir weh getan. Vor allem weil der mobber mir immer wenn wir darüber gesprochen haben mit Lehrern immer versichert hat, dass das nicht nochmal vorkommt. Naja es ist immer wieder passiert. Doch jetzt habe ich irgendwie Angst auch wenn sie eigentlich völlig unbegründet ist, das meine Freundin (beide 17, seit mehr als nem halben Jahr zusammen) mir ihre Liebe nur vorspielt. Denn Problem ist meine Freundin reagiert und spricht und agiert immer wie ihre Stimmung ist. Sie verstellt sich halt einfach nicht oder so.

Das heißt wenn sie müde, genervt von irgendwas ist oder so zeigt sie das auch jedem und eben gerade mir. Auf der einen Seite ja ein Zeichen, dass sie mir vertraut und bei mir so sein kann wie sie ist, doch auf der anderen Seite hab ich halt immer das Gefühl das es meine Schuld ist auch wenn das vollkommen Quatsch ist und sie mich dann nicht liebt wenn sie nicht so gut drauf ist. Denn wenn sie genervt ist zeigt sie auch nicht immer ihre Liebe wie sonst.

Hab ihr mein Problem gestern erklärt und dargelegt was ich so denke. Hab ihr klar gemacht, dass auch wenn ich zum dritten Mal frage ob alles gut ist mir einfach nur Sorgen mache und Nachfrage weil ich Gewissheit brauch und das nicht ist weil ich ihr nicht vertraue. Ich hab in dem Moment angst sie zu verlieren und/ oder enttäuscht zu werden. Doch hab ihr auch klar gemacht, dass das nicht ihre Schuld ist, sie nichts ändern muss an ihrem Verhalten und das es ein Problem von mir und nicht von ihr ist. Naja sie hat mir gesagt da sich wirklich nur ganz selten das Problem bin, woraufhin ich meinte woher ich wissen soll wann.

Haben uns so geeinigt, dass wenn ich das Problem bin, sie mir das sagt oder schreibt und sonst muss ich mir keine Sorgen machen. Fand das ne gute Lösung und hoffe das sie das jetzt verstanden hat warum ich manchmal einfach ein bisschen zu viel denke. Doch habe jetzt Angst das sie vielleicht doch denkt das es an ihr liegt, was sie aber mehrmals verneint hat und meinte das sie das nicht denkt. Hab auch angst das sie denkt das sie vielleicht mit nem halben Psycho zusammen ist, wo sie auch meinte das sie das nicht denkt und ich mich nicht schämen muss und sie froh ist das ich ihr das gesagt habe.

Hab trotzdem angst das sie mich weniger liebt und sich gedanken macht wie man mit so jemandem zsm sein kann... Auch das ist quatsch und das hat sie mir gezeigt und gesagt... Doch was kann ich machen um das zu glauben und kann ich ihr das glauben? Wie fände ihr wenn euer Partner euch sowas erzählt?

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Psychologie, Angst überwinden, Freundin, Liebe und Beziehung, Psyche, Verlustangst
Schlechtes Gewissen weil ich "Angst" habe?

Hallo liebe Gutefrage Community,

ich habe gerade ein sehr sehr sehr schlechtes Gewissen, da ich irgendwie Angst vor jemandem habe. Ich mag diese Person schon gerne ums gesagt zu haben, jedoch tritt er mir mit manchen Dingen (bei denen ich ihn gebeten habe mir Zeit zu lassen) sehr nahe.

Ich mache mir aus (un-)berechtigtem Grund schon Sorgen ob diese Internet- Bekanntschaft sinnvoll ist, da ich wie schon gesagt etwas Angst vor der Person bekommen habe. Jedoch plagt mich immer mein schlechtes Gewissen wenn ich mit mir selbst diskutiere in wie weit die Person "gefährlich" seien kann, da mein Gewissen mir sagt es ist absolut unnötig und unfair vor ihm Angst zu haben, da die Person eine echt tolle Person ist, die ich, soweit ich sie kenne, sehr gern habe...

Deswegen fühl ich mich immer schlecht wenn ich "schlecht" über diese Person denke oder mir auch nur ansatzweise Sorgen mache, da es sich gewissermaßen so anfühlt als würde man ein/n gute/n Freund/in "betrügen"/ "hintergehen" oder hinter ihrem/seinem Rücken schlecht über sie/ihn reden und lästern- was ich ja nichtmal tue aber es fühlt sich dennoch so an.

Also was kann ich gegen dieses schlechts Gewissen tuen oder ist es berechtigt ?

Liebe, Familie, Freundschaft, Angst, Mädchen, Freunde, Beziehung, Pubertät, Psychologie, Angst überwinden, Beziehungsprobleme, Bindung, Freundeskreis, Gesundheit und Medizin, Gewissen, Hormone, Kontakt, Liebe und Beziehung, Panik, Psyche, Pubertätsprobleme, schlechtes gewissen, Stimmungsschwankungen, bindungsaengste, Bindungsangst, freundschaftlich, Gewissensbisse, Gewissenskonflikt, Kontaktabbruch

Meistgelesene Fragen zum Thema Angst überwinden