Bin m28 und hatte noch nie Sex. Immer wenn ich irgendwo unter Menschen bin, z.B. Party wo jüngere Paare Anfang 20 dabei sind fühle ich mich schlecht? Was tun?

Hallo,

bin 28m und hatte noch nie Sex, auch habe ich noch nie ein Mädchen geküsst.

Ich möchte über Tinder Dates habe und dann sehen, was sich ergibt, Eine Beziehung strebe ich nicht an, schließe ich aber nicht aus, das lasse ich offen.

Nun zur eigentlichen Hauptfrage:

Wenn ich auf Partys bin (oder es hat letztens ein Stream auf Twitch gereicht wo Leute anfang 20 eine Party gestreamt haben) und dort junge Leute, vor allem Paare Anfang 20 sehe, vor allem Paare mit eine hübschen Frau, fühle ich immer sehr schlecht, manchmal war es fast wie ein "Stich ins Herz". Ich habe dann auch Angst was verpasst zu haben, weil ich schon 28 bin oder Angst davor keine hübsche Frau Anfang 20 mehr abbekommen zu können.

Angst, dass ich es nicht auf die Reihe kriegen werden, weil ich zu viel Zeit in mein Studium invetieren muss, mir die Zeit davon läuft.

Fühle mich dann als was schlechteres.

Oder wenn ich auf einer Party bin und Anfang 20 jährige dann irgendwelche (Gesellshafts)Spiele spielen, wo es teilweise um Sexuelles geht, z.B. pantomimisch die persönliche Lieblingsstellung beim Sex vormachen (ist nur ein Beispiel), dann fühl ich ich mega schlecht, kann ja nicht mitreden, obwohl die meisten jünger sind, und komme mir wie was Schlechteres vor. Das ist nur ein Beispiel von vielen. Könnte auch sowas wie "Wahrheit oder Pflicht" sein, wo jemand irgendwas bezüglich Sex fragt "Hattest du schon Analsex?", "Was ist deine Lieblingsstellung beim Sex?"

Dasselbe wenn ich einfach nur beispielsweise bei 2 Freunden zu Hause bin und einer sagt, dass er letztens was mit einer hatte.

Ich fühl mich dann so schlecht, dass ich manchmal schon nach Hause gehen wollte, weil ich absolut keinen Spaß mehr an dem Zusammentreffen / an der Gemeinschaft hatte, im Gegenteil, ich fühl mich kotz schlecht und würde mich alleine zu Hause besser fühlen und mehr Spaß haben.

Ich fühl mich dann auch teilweise so, als ob mir irgendwas fehlt, was mich sexuell attraktiv für Frauen macht und andere haben, ich also was Schlechteres bin.

Normalerweise sind die mesten Menschen locker, treffen sie einfach locker, um Spaß zu haben. Man ist nicht ernst, man nimmt sich und andere nicht ernst. MAn hat einfach Spaß und genießt den Moment und das Leben. Ich weiß nicht, wie ich auch (wieder?) so werden kann. Ich kann diese Anspannung und LAstanscheinend nur dadurch verlieren, indem ich was mit einer Frau habe.

Ich weiß nicht, ob es primär gar nicht an der nicht vorhandenen sexuellen Erfahrung meinerseits liegt, dass ich mich in solchen Situatinen so schlecht fühle.

Vielleicht liegtes nur am Selbstwertgefühl? Und wird auch, wenn ich mein erstes Mal habe nicht besser?

Sollte ich der Frau irgendwann beim Date eigentlich sagen, dass ich noch nie Sex hatte?

Freundschaft, Frauen, Sex, Selbstbewusstsein, Sexualität, Psychologie, Geschlechtsverkehr, Liebe und Beziehung, Selbstwertgefühl
Warum gönnen manche Menschen nichts?

Bin ich einmal glücklich und zufrieden mit mir selbst, gibt es immer diese bestimmte Person die es zerstören möchte.Diese Person ist meine jüngere Schwester.Anfangs wusste ich, dass es daran liegt das sie ein mangelndes Selbstbewusstsein hat, doch mittlerweile ist sie wirklich bei allem schei*e zu mir.Sie redet nur noch mit Beleidigungen zu mir und lügt meine Eltern an da sie sowieso der Favorit ist.Ich halte es nicht mehr aus,denn ihre Worte verletzen mich sehr.Sie hat jedes mal was zu sagen wenn sie sieht dass ich glücklich bin.Ich möchte nicht zeigen dass sie genau das geschafft hat was sie immer erreichen wollte, und zwar mich zu verletzen,doch genau das tat sie und sie hat es wieder geschafft,ein weiteres mal.

Ich habe was zur Abschlussfeier die bald ansteht gekauft und habe mir schon gedacht dass sie sich darüber aufregt dass ich kein Kleid sondern einen Blazer gekauft habe.Doch das was sie sagte hat mich wirklich verletzt, da ich so glücklich und zufrieden mit dem Einkauf war.Ich möchte nicht dass sie es schafft mir alles zu zerstören,doch ich glaube sie hat es bereits da ich jetzt doch nicht zur Feier gehen möchte.

Ich habe auch keine Ahnung wie ich dieses Thema bei meiner Mutter ansprechen soll, denn sie erlaubt das meine Schwester so mit mir umgeht.

Liebe, Kleidung, Familie, Freundschaft, Menschen, Klamotten, Selbstbewusstsein, Psychologie, Liebe und Beziehung, Streit
Ich hasse mein hohe Stirn ... was soll ich machen?

Hi, ich bin weiblich und 14 und ich hasse meine Stirn. Sie ist so unfassbar groß und hoch und dazu hab ich auch noch von meinem vater geheimratsecken geerbt die sie noch größer aussehen lässt. Das macht mich einfach unfassbar fertig, weil ich dauernd gestresst bin dass das keiner sieht. 

Ich versuche nach dem duschen meine haare immer so hinzulegen, dass sie so aussehen als würde ich eine kleine Stirn haben. Aber dadurch muss ich halt den ganzen Tag aufpassen, dass niemand etwas sieht (in der Schule oder so) und dass stresst mich so unglaublich. 

Ich hab schon alles mögliche probiert z.B Rizinusöl auf meine Geheimratsecken damit die zuwachsen und ich trinke jedem Tag seit 3 Monaten 2 Gläser mit Gerstengraspulver damit die endlich zuwachsen, aber es hilft einfach nichts oder vielleicht ganz wenig aber es sieht nicht so aus. Ich hab schon seit ich klein bin eine große stirn und ich schätze dass meine Geheimratsecken größer wurden liegt daran dass ich in der 3. und 4. Klasse nur hohe Zöpfe getragen habe. Aber jetzt seit 2 Jahren hab ich meine haare nur noch offen aber es wird nicht besser. 

Ich heule ziemlich oft deswegen, weil mich dass so unfassbar fertig macht, aber ich bin gerade mal 14 und das kann ja nicht mein ganzes Leben lang so weiter gehen. Ich kann auch nicht mit meinen Freunden darüber reden   weil ich unglaublich Angst haben, dass sie mich verurteilen oder auslachen könnten.

Ich kann nicht ins Schwimmbad oder an See wo meine Haare nass werden könnten, weil ja dann alle meine Stirn sehen wenn meine Haare verrutschen. Für manche hört sich, dass vielleicht nicht nach einem wirklichem Problem an, aber für mich ist es schon eins. Ich habe mir auch mal einen Pony schneiden lassen, aber der hat mir überhaupt nicht gestanden und deswegen lass ich ihn im Moment rauswachsen. 

Ich weiß gar nicht mehr ob meine Stirn wirklich so groß ist oder ob ich mir das nur so stark eingeredet habe, dass ich es nun für mich noch schlimmer aussieht, als es eigentlich ist. Ich sehe auf Tiktok ein paar Menschen denen es einfach egal ist dass sie eine große bzw. hohe Stirn haben. Z.b spencer.barbosa . Sie hat so ein unfassbares selbstbewusstsein und so wäre ich auch gerne. Aber es klappt einfach nicht. 

Ich wollte das einfach mal loswerden, weil ich mit keinem darübet sprechen kann und vielleicht hat ja irgendjemand eine Idee wie er/sie mir helfen kann .... 

Danke fürs Lesen und tut mir leid, dass es so lang ist und vielleicht Rechtschreibfehler da sind.

Und bitte macht euch nicht über mich lustig oder schreibt unnötig Antworten, weil das brauche ich ehrlich nicht.

Beauty, Haare, traurig, Selbstbewusstsein, Stirn, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, hohe Stirn
Plötzlich selbstbewusst?

Hey:) ich bin m15 und bin derzeit seit einem Monat wegen Derealisation/Depersonalisation, Sozialphobie, PTBS und Stimmungsschwankungen in psychotherapeutischer Behandlung sowie vom Unterricht befreit (wurd mir alles diagnostiziert)

Ich hatte in den letzten Jahren ein irre geschädigtes Selbstbewusstsein und war arg unsicher. In den letzten Tagen is mir allerdings aufgefallen, dass sich das warum auch immer ganz plötzlich wieder geändert hat. Spazieren gehn macht mir fast nichts mehr aus (im Gegenteil: ich liebe es), ich kann wieder normal mit Verwandten reden, bin nicht mehr arg unsicher wenn ich mit Fremden/Klassenklleg*innen schreib, ... Ich kann mich an die letzten sechs Monate fast garnicht mehr erinnern, seit zwei Wochen fühl ich mich aber wieder fast durchgehend so als wär ich im Hier und Jetzt. Meine Stimmung ist glaub ich auch seit Tagen konstant positiv. Es gab ein paar kleine Ausrutscher, wobei die nicht länger als ein paar Stunden gedauert haben. Tbh frag ich mich grad wirklich ob ich überhaupt ne Therapie brauche

Wenn ich jetzt zB dran denke rauszugehn, hab ich immer noch ein panisches Gefühl. Aber ich war heute Früh für ne Stunde spaziern und es ist alles gut gelaufen. Dont get me wrong, ich freue mich irre drüber- I mean vielleicht schaff ichs ja im Sommer wieder am Leben teilzunehmen wenns so weiter geht. Aber wieso ist das alles so plötzlich passiert? Kann mir das irgendwer erklärn? Is das irgendein Phänomen oder so? Und wie kann ich mich jetzt am Besten vor "Rückfällen" schützen? Es war halt wirklich sozusagen "von den einen auf den anderen Tag". Ich nehme auch keine Medikamente oder so

Danke im Voraus

Selbstbewusstsein, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psychiater, Psychiatrie, Psychologe, PTBS, Sozialphobie, derealisationsstörung
Habe Selbstzweifel (Freundin, Beziehung)?

Schön guten Tag,

Das ist mein erstes mal hier und ich brauche Hilfe ob ich mir zu viel Gedanken mache!

Ich bin (24) und meine Freundin ist (22) wir sind seit 5 Monaten zusammen sind aber leider gedrennt voneinander 150 km (Fernbeziehung) und ich bin eigentlich sehr glücklich, auch weil ich jetzt gerade mit ihr in Griechenland bin. Wir waren vor 2 Jahren einmal zusammen aber es hat wegen meiner Arbeit nicht funktioniert und ihr Studium. Ich konnte sie aber nie vergessen und bin immer verletzt wurden von Frauen, sie wurde immer umworben von Männern, wie vor zwei Jahren was unsere Beziehung auch beschädigt hat (da sie so etwas nicht sieht aber ich gesehen habe). Ich sollte glücklich sein aber wir hatten ein dummen Start denn ich nicht los werde, weil es eigentlich so schön sein könnte!

Wir haben uns letztes Jahr wieder kennengelernt und alles war super, Sie war zu Silvester bei mir und danach jedes Wochenende, mir ist aber aufgefallen das sie mit jemandem anders geschrieben hat der 20 Jahre älter war (Mitte 40). Wir waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht zusammen aber es war komisch es war zwischen uns intensiver und besser wie vor zwei Jahren, Sie sagte mir jedesmal das sie glücklich ist und das ich sie nicht nur wegen sex mag, irgendwie hatte ich aber diesen Mann immer im Kopf und ich merke schnell wenn etwa nicht stimmt, das ist auch leider eingetroffe.

irgendwann habe ich gesehen das er ihr Nacktbilder geschickt hat und ich war verstutzt, Sie sagte da wäre nichts und dann so etwas? auch ausreden kamen das nichts da sei und wir nicht zusammen wären! Ich musste auch erfahren daß er verheiratet war und Kinder hatte und seine Frau das erlaubt. Bei mir kamen Selbstzweifel irgendwann und ich habe in ihr Handy geschaut "war nicht richtig"! Aber etwas hat nicht gestimmt. Da sah ich das sie nach unsern Wochenende zusammen wenn sie Zuhause war, ihm Nacktbilder geschickt hat unzensiert und mir zensiert ich kam mir minderwertig vor, auch das sie echt krass geschrieben haben über Sex und Bilder geschickt haben sogar über Sex war die Rede persönlich, er wohnte 300km weit weg aber das war für mich krass. Ich wollte es beenden, auch weil ich mich mit ihm verglichen habe er hatte Sixpack und war erfolgreich und ich baue mir erst alles auf :( Sie meinte sie will mit mir zusammen sein und wollte es beenden irgendwann mit ihm! Aber meinte auch das sie ihm sexy fand weil er Italiener sei und muskulös und braun gebrannt ist und das ist dieser Punkt der bis jetzt nicht weg geht und hasse mich so dafür weil ich nichts davon bin !!!

Sie sagte es ihm und er hat irgendwann damit gerechnet, er meinte sie soll alles löschen und die Bilder die Nummer, was ich gut von ihm finde, er sagte auch sonst hat das mit mir und ihr keine Zukunft wenn er noch da ist!

Hat sie aber nicht und ich fühle mich so als ob er noch da wäre, die Nummer ist bis jetzt nicht gelöscht und ihre Nacktbilder hat sie gelöscht aber seine Sixpack Fotos sind immernoch da.

Was soll ich machen :(

Habe Selbstzweifel (Freundin, Beziehung)?
Selbstbewusstsein, Beziehungsprobleme, Freundin, Liebe und Beziehung, ich liebe sie
Hilfe bitte, irgendwer...?

hej.. ich habe ein Problem. Es tut mir leid, dass ich so viele Fragen stelle, aber ich glaube... ich glaube ich habe eine Essstörung. Alles hat vor einem Jahr begonnen. Lockdown. Ich hab angefangen Workouts zu machen, anfangs noch im normalen Rahmen, aber dann wurde es irgendwann zu viel. Das Lustige war, ich wusste, dass es nicht gut ist, aber ich habe immer weiter gemacht. Drei Stunden Sport pro Tag, wurden es in der letzten Woche Sommerferien, bevor die Schule wieder anfing.

Als die Schule wieder angefangen hatte, habe ich weiterhin Sport gemacht. Ich habe das alles damals noch nicht ganz so verstanden, ich wollte halt ein wenig abnehmen und dachte, um im Kaloriendefizit zu sein müsste man alle Kalorien, die man aufnimmt wieder verbrennen und noch mehr. Also ging es weiter.

Dann kam der Winter. Ich hatte Knieprobleme vom vielen Joggen gehen und wirklich Workouts konnte ich auch nicht mehr machen, also wurde ich unaktiv.

Naja, im neuen Jahr dann, hatte ich einen Plan gemacht, welchen ich jedoch nicht lange durchhielt. es ging zurück in den Lockdown und ich versuchte mich erneut an Workouts.

Es war alles umsonst. Im Nachhinein denke ich, dass ich das hätte wissen müssen, dass es so kommt. Und jetzt... nunja, nehmen wir heute als Beispiel:

Zum Frühstück habe ich eine Schüssel gesundes Müsli mit Obst gegessen.

Dann in der Mittagspause einen Apfel. Als ich nach hause gekommen bin, habe ich eine Portion Gnocchi mit Tomatensauce gegessen und wollte danach eigentlich nichts mehr essen. wollte.

So... und jetzt habe ich eine Portion Eis mit Schokolade und Banane, Eine Portion ungesundes Müsli, eine Aprikose, noch mehr Schokolade und Kichererbsenchips gegessen.

Danach... ich weiß nicht genau, was das war, ich habe einfach angefangen zu weinen, zu zucken und wütend auf meinen Körper einzuschlagen. Danach bin ich auf die Toilette gerannt, es war eine Art Instinkt. Ich habe krampfhaft versucht, zu erbrechen, aber ohne Erfolg.

Ich stehe einfach total unter Druck, wir schreiben in letzter Zeit sehr viele Tests und haben auch noch bald Klassenfotos.

Mein Essverhalten ist quasi von meiner Gefühlslage abhängig, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich... ich möchte doch nur glücklich sein!

Wie soll ich da nur rauskommen?

Und falls jetzt irgendjemand sagt, rede mit deinen Eltern: Meine Eltern haben genug Stress. Ich möchte nicht, dass sie sich um mich sorgen müssen.

Bitte Leute, ich weiß das hört sich jetzt schräg an, aber ich will doch nur leben! Nicht dauernd Kalorien zählen, nicht dauernd verbissen Sport machen.

Dankeschön, wenn sich das jemand durchgelesen hat 💛

Kannst du mir helfen?

Danke im Voraus

Ernährung, Selbstbewusstsein, Essstörung, essverhalten, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
Probleme mit dem Selbstbewusstsein? Therapeutische Trainingsmöglichkeiten?

Hallo ich habe heute wie gewohnt meine unterrichts stunde beim tenorhorn gehabt. Ich verspielw mich oft das dazu führt das mir gesagt wird ab besten fragst du den hausmeister ob er dir am samstag aufschließen kann damit du üben kannst. Und da liegt das problem.

Ein weiteres beispiel ist angenomen ich soll den lehrer aus der 5ten fragen ob ich das ..... Für die klasse haben kann weil ich es brauche, komme ich wieder in die situation.

Mein problem aus meiner sicht gesehen ist angst weil ich mich nicht traue auf andere zuzugehen. Ich habe gar schon angst wenn ich jmd fremdes etwas fragen muss. Oder zur kasse gehe und den einkauf kasieren lasse.

Ich hasse diese angst weil es mich behindert . ich will das nicht mehr weil ich nun auch in die ausbildung gehe und das in meiner jetzigen situation der horror wäre .was ich abee nicht verstehe ist warum. Ist es die persönlichkeit, war es ein ereigniss oder gar der psychologe der mir vor 10 jahren geholfen hat mich etwas ruiger und nicht so aufdringlich zu verhalten ich weis es nicht.

Wichtig wäre es warum hab ich das und was kann ich tun damit es besser wird. Es fühlt sich echt blöd an. Ich wäre gern mutiger, selbstbewuster sodass ich nicht bei jedem daher gelaufenden denke er/sie beist mich gleich. Ich möchte es schaffen nicht immer vom schlimmsten aus gehen zu müssen und desahlb versuche ich das nun zu ändern.

Ich möchte gerne erklärt haben was ich da habe.

Der auslöer davon ist mir wichtig.

Und wie ich es bekämfen kann sodass ich wie jeder andere mensch mit einem gewissen selbst bewusstsein durch die welt laufen kann.

Ich danke jeden der antwortet.

LG

Gesundheit, Therapie, Schule, Freundschaft, Menschen, Mut, Selbstbewusstsein, Krankheit, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Psyche
Wieso interessiert sich niemand wirklich für mich?

Hello leuts,

ich (männl., 21 Jahre) hätte mal eine Frage:
Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, habe ich oft das Gefühl, dass sich oft niemand wirklich für mich interessiert. Beispielsweise unterhalten sich ein Kumpel und eine Freundin zu 90 % nur zu weit miteinander, obwohl ich auch dabei bin. Wenn ich den beiden eine Frage stelle, weil ich auch in das Gespräch einsteigen will, hören sie mir oft nicht zu, oder sie antworten kurz in meine Richtung und reden dann wieder mit jemand völlig anderem über meine Frage, obwohl der andere die Frage überhaupt nicht gestellt hat. Ein anderes Beispiel sind die Geburtstage aus unserer Clique: Ich kenne die Geburtstage von den anderen, niemand aber meinen. Das gibt mir einfach das Gefühl, dass sich niemand für mich interessiert. Auch z.B., wenn ich niemand auf WhatsApp anschreibe und mich mit ihnen unterhalte, würde mir keiner von ihnen zurückschreiben. Deshalb die Frage, woran das liegen könnte: Rede ich vlt. zu leise, sodass mich niemand versteht, oder bin ich vlt. zu wenig anwesend im Gespräch? Liegt es an meinem Selbstwert ? Will ich vlt. unterbewusst eine gewisse Distanz ?
Irgendwas muss ich falsch machen, ich glaube nämlich nicht, dass es an meinen Freunden liegt, die gehören mit zu den sozialsten Wesen auf dieser Erde und zudem tritt das Problem nicht nur bei meinen Freunden auf.

Würde mich mega über eure Antworten freuen!
LG

Freundschaft, Selbstbewusstsein, Psychologie, Gespräch, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Selbstbewusstsein