Richtige Ernennung im Literaturverzeichnis?

Hey Leute,

ich schreibe aktuell (zum ersten mal) an einer wissenschaftlichen (juristischen) Arbeit. Leider bin ich an manchen Stellen etwas verwirrt, wie ich diese richtig im Literaturverzeichnis erwähnen sollte.

Hier einige Beispiele womit ich Probleme habe. Vielleicht weiß ja einer bescheid.

  1. Ich habe ein Manuskript von meinem Professor bekommen, worin er mir sagt, dass ich dies so in der Fußnote schreiben soll. Ich weiß aber leider nicht, wie ich dies jetzt richtig im Literaturverzeichnis angebe: "Verfasser, in: Hrsg., FS Fischer (2022), im Erscheinen, Manuskript"
  • Es handelt sich hier offensichtlich um eine Festschrift aber wie schreibt man das korrekt ins Literaturverzeichnis? So vielleicht?!:

Nachname, Vorname: Thema, im Erscheinen, in: Festschrift für Fischer?

  1. Ich hab mehrere Texte von Instituten wie "Better Finance" / "EIOPA" / Europäische Kommission / FSB usw.
  • Müssen die auch ins Literaturverzeichnis oder genügt die Erwähnung in der Fußnote?
  • Wie schreibt man dies korrekt in der Fußnote? Ich habe zB einen Bericht mit dem Namen: "Artificial intelligence and machine learning in financial services: Market developments and financial stability implications" von der FSB.

Schreibe ich dann in die Fußnote: "FSB, Artificial intelligence and machine learning in financial services: Market developments and financial stability implications, 2017, S. XY" ?

Arbeit, Schule, Sprache, Hausarbeit, Jura, wissenschaftliches-arbeiten, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen
Welche Grafiken lohnen es sich abgebildet zu werden (Excel)?

In der Realität haben wir den Auftrag einen Aufsatz zu schreiben (was wir in der Excel Übung zusammen mit dem Prof und der ganzen Klasse machen) - und für den Aufsatz müssen wir Daten generieren und überlegen, "welche Daten fassen wir in Tabellen als Fotos oder als Abbildung zusammen um in einen möglichst kurzen Aufsatz für die Temperaturabhängigkeit der Nachreife von Äpfeln zu beschreiben(?)".
Wir haben Änderungen von Messwerten gekriegt und unser Professor möchte von uns einen Vorschlag haben. Das ist die Aufgabe- "unzwar möglichst kurz weil 100 Seiten daraus machen, dat kann jeder" hat er gesagt.
Das Ziel ist, es wissenschaftlich sauber und umfassend zu beschreiben. Dazu möchte er wissen : Welche Merkmale/Grafiken lohnen es sich, wie könnte man die zusammenstellen um daraus einen Aufsatz zu schreiben.
Er möchte das man argumentiert, rechtfertigt, warum man zu der Erkentniss gekommen ist, dass man eine gewisse Abbildung brauch und die eine an der ersten Stelle steht und die andere an der zweiten Stelle etc.

"Welche von den gemessenen Variablen würden sich inhaltlich lohnen um die Temperaturabhängigkeit des Nachreifeprozesses zu beschreiben?"
Die Frage ist "Braucht man so viel Balast"
Wie könnte man die zusammenstellen um daraus einen Aufsatz zu schreiben?

Wir haben aus Rohdaten eine Zusammenfassungstabelle gemacht, die aber viel zu umfangreich ist --> die ist so groß, dass wir die in der Form nicht veröffentlicht kriegen meinte er..
Es geht ihm hauptsächlich darum, dass die gemessenen Parameter nicht alle gleich wichtig sind.
Man soll sich logisch verteidigen können und ich als Excel-Newbie und allgemein sehr verunsichert in dem Fach bin bis jetzt zu keinen logischen Gedanken gekommen und hoffe auf eure Unterstützung

Excel, Schule, Wissenschaft, Statistik, wissenschaftliches-arbeiten, wissenschaftliche Arbeit
Wie sollte ich mit Einleitung meiner Hausarbeit anfangen?

Hallo,

meine Thema ist : Frauenarmut in Deutschland: Ursachen und Lösungsansätzen 

Forschungsfrage: Welche Faktoren tragen zu Frauenarmut bei und welche Lösungsansätze gibt es? 

Inhalt meiner Arbeit ist:

1. Einleitung 

2. Begriffs-Erklärung “Armut” 

3.Ursachen der Armut in Deutschland 

4.Armutsrisiko von Frauen 

5.Armutsrisiko bei Frauen mit Migrationshintergrund 

6.Diskriminierung der Frauen auf dem Arbeitsmarkt (hier rede ich auch über schlechte Bezahlung und prekäre Arbeitssituationen der Frauen auch Frauen mit Migrationshintergrund 

7. Folgen der Frauenarmut  

    7.1. Kinderarmut 

    7.2.Altersarmut bei Frauen 

8. Maßnahmen gegen Armut 

9. Kritik am politischen Vorgehen gegen Armut                                 

10.Fazit  

meine aktuelle Einleitung ist schlecht, das habe ich bis jetzt, ich weiß nicht mehr weiter :/

1. Einleitung 

Die Tatsache, dass die Kluft zwischen Armen und Reichen stets wächst ist nichts neues und wird medial seit Jahren diskutiert und hinterfragt. Die sozialen Probleme innerhalb der Gesellschaft führen faktisch für Unzufriedenheit und Spaltung der Gesellschaft. Um die sozialen Probleme und die daraus resultierende Folgen für die Gesellschaftsmitglieder wie in diesem Fall Frauen zu analysieren, schauen wir zunächst die aktuelle Situation der Frauen im Westen an, dabei beziehe ich mich auf strukturelle Gegebenheiten, die das Armutsrisiko der Frauen erklären können. 

Wie wir bereits wissen, stellt die Frauenarmut auch im 21 Jhdt. in ein reiches Land wie Deutschland enorme Herausforderungen dar. Nun um speziell die Thematik der Frauenarmut zu bearbeiten, werde ich unterschiedliche Dimension von Frauenarmut beschreiben und analysieren. Dabei beziehe ich mich auf Frauen mit und ohne Migrationshintergrund, Frauen mit Behinderung und Frauen im Altersarmut.  

Das Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Folgen und Faktoren der Frauenarmut in Deutschland anhand von statistischen Daten und Wissenschaftler und Armutskonferenzen darzulegen. 

Zunächst erkläre ich den Begriff Armut, danach werde ich im 3 Kapitel werden die Ursachen der Armut dargelegt und in 4 Kapitel werden die Armutsrisiko von Frauen mit und ohne Behinderung dargelegt, ebenfalls werden in 5 Kapitel die Armutsrisiken der Frauen mit Migrationshintergrund dargelegt, darüber hinaus wird in 6 Kapitel die Diskriminierungen der Frauen mit und ohne Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt verdeutlicht. Ebenfalls werden die Folgen der Frauenarmut im 7 Kapitel dargelegt, darunter werden Facetten der Kinderarmut und Altersarmut verdeutlicht. Im 8 Kapitel werden die Maßnahmen gegen Armut benannt, dann im 9 Kapitel wird Kritik am politischen Vorgehen gegen Armut und kapitalistische Ausbeutung von Frauen als billigen Arbeitskräfte verdeutlicht und die Arbeit endet mit einem Fazit.

Deutsch, Sprache, Deutschland, Hausarbeit, Gesellschaft, wissenschaftliches-arbeiten, Einleitung, Armut in Deutschland
Frage Quellenangabe wissenschaftliche Arbeit?

Hallo zusammen,

ich muss gerade eine wissenschaftliche Arbeit schreiben, ohne je was dazu gelernt zu haben 😅 Habe mir aber auch schon ein Buch dazu besorgt.

Zur Zitierung bzw. Quellenangabe habe ich jedoch ein paar Fragen, zu denen ich keine Antworten gefunden habe (wahrscheinlich, weil es für die meisten selbstverständlich ist 😅) Hierüber, da mein Dozent gerade im Urlaub ist:

  • Kommt der Titel des Buches in die Fußnote?
  • Wie gehe ich mit Quellen um, die sich wiederholen (auf der gleichen Seite oder der nächsten)? Wenn sie direkt hintereinander stehen mit ebd., aber was ist, wenn eine andere Quelle dazwischen steht?
  • Wenn ich einen Punkt belege und diesem im Verlauf erneut aufgreife, muss ich nicht erneut den Beleg anführen, oder?
  • Es geht in der Arbeit um vier verschiedene Modelle von vier Parteien, wenn ich zu einem Punkt ausführe, dass dies in allen Modellen gleich ist, muss ich dann in der Fußnote die Quellen aus allen vier Modellen anführen? Oder reicht eine und die weiteren sind im Quellenverzeichnis enthalten?

und eine allgemeine Frage zu Abkürzungen. Es gibt ja ein Abkürzungsverzeichnis. Muss ich bei Erstverwendung in der Arbeit diese trotzdem einmal ausschreiben?

vielen Dank schon mal für die Hilfe 😊

Studium, Schule, Bachelorarbeit, Masterarbeit, wissenschaftliches-arbeiten, zitieren, Bachelorthesis, Quellenangabe, Thesis, wissenschaftliche Arbeit, Zitierregeln, Zitierweise, Ausbildung und Studium
Ist es grammatikalisch richtig formuliert und verständlich?

Hallo,

könnt ihr mir bitte sagen ob es verständlich und grammatikalisch richtig formuliert ist :)

danke im Voraus ☺️

Wenn wir die Geschichte der Soziologie betrachten, dann sehen wir, dass die Soziologie im 19 Jhdt. entstanden ist. Und die Etablierung als eigenständige Wissenschaft hat sich erst im 19 Jhdt. durchgesetzt. Schon bereits 17/18 Jhdt. hat sich Wissenschaft in der Gesellschaft etabliert, die Religion wurde kritisiert und hat seine Macht über die Gesellschaft verloren in der Folge der Aufklärung, industrielle Revolution 18/19 Jhdt. gab es gesellschaftliche Veränderungen. Die wissenschaftlichen Analysen, Forschungen haben bewiesen, dass das Individuum sich nicht durch göttliche Ordnungen und Vorgaben, sondern durch wissenschaftliche Aussagen, Forschungen entwickeln kann. Die Wissenschaft und darunter die soziologische Wissenschaft hat gezeigt, dass man gegenüber Tatsachen misstrauisch seien kann, die Tatsachen und die gewonnenen Informationen sollten hinterfragt werden und vertieft betrachtet werden.1  

Wenn man genau die Gedanken, Erkenntnisse der soziologische Wissenschaftler betrachtete dann kann man genau erkennen was die Soziologie für ein Wissenschaftsdisziplin ist und welche Unterschiede es zu anderen Wissenschaften aufweist. 

Auguste Comte hat die soziologische Wissenschaft geprägt. Er als Mitbegründer der Soziologie hat sich mit der Frage beschäftigt wie die gesellschaftlichen Umbrüche zustande kommen, dies ist auch Bestandteil einer soziologischen Perspektive im Gegensatz zu Psychologie, Religionswissenschaften oder Naturwissenschaften. Soziologie ist geprägt durch wissenschaftliche Experimente, Beobachtungen, Klassifikationen, Vergleiche und historische Methoden. Er entwickelte durch historische Methoden Dreistadiengesetze der menschlichen Gesellschaftsentwicklung. Er wollte zusammenhänge die gesellschaftlichen Entwicklungen und Entwicklungen des menschlichen Wissens durch seine wissenschaftlichen Theorien und Analysen erklären und erklärte somit die Soziologie als Königin der Wissenschaft, die als Zivilreligion gelten sollte im Gegensatz zu andere Wissenschaftsdisziplinen.

Nach Max Weber: „Soziologie soll heißen: eine Wissenschaft, welche soziales Handeln deutend verstehen und dadurch in seinem Ablauf und seinen Wirkungen ursächlich erklären will. “ 3 Hier erklärt Max Weber, dass die Soziologie sich vollkommen auf menschliches soziales Handeln fokussiert und es bis in die Tiefe beobachten, verstehen und erklären will. Kein andere Wissenschaftsdisziplin ist außer Soziologie in der Lage Sinn das soziale Handeln der Menschen in der Gesellschaft zu analysieren, erklären und zu beobachten.  

Sprache, Hilfestellung, Formulierung, Grammatik, wissenschaftliches-arbeiten, Essay
Ist das grammatikalisch richtig und inhaltlich verständlich ?

Hallo,

Ist das was ich geschrieben habe grammatikalisch richtig formuliert und inhaltlich okay ?
könnt ihr mir bitte paar Tipps fürs formulieren geben :)

vielen Dank 😊

In Deutschland herrscht ein starker Zusammenhang zwischen sozioökonomischem Status und schulischer Leistung. Durch PISA Studie im Jahr 2000 wurde es statistisch dargestellt, dass die soziale Herkunft die Schulleistung der Kinder und Jugendlichen beeinflusst. Damals wurde es durch diese PISA Studie gezeigt wie schlecht das deutsche Bildungssystem ist und welche Defizite es aufweist. Diese sogenannte „PISA Schock “ sorgte für bildungspolitische Maßnahmen und Veränderungen.8 Nun hat die Corona Lage die Bildungsungleichheit verstärkt, denn Kinder aus bildungsnahen Familien haben während der Pandemie mehr Unterstützung erhalten als Kinder aus bildungsfernen Familien. Die Forsa Befragung von Lehrkräften über Corona Krise bestätigen, dass bildungsnahe Familien, deren Kinder größtenteils Gymnasiasten sind beim Lernen im Homeschooling unterstützen können. Stark sind Grundschulen Haupt-, Real- und Gesamtschulen betroffen von mangelnder Unterstützung und während der Corona Krise. Digitale Analphabetismus ist größtenteils bei vertreten. Auch aufgrund Mangel an technische Geräte kann für unzureichende Teilnahme an Homeschooling gewährleisten, denn nicht jede Familie verfügt über ein Laptop. Mangel an technische Unterstützung und an fehlende Motivation der Eltern und Unterstützung der Eltern beim Lernen sorgen für verstärkte Lerndefizite bei Haupt-, Real- oder Sekundarschülern. Die Folgen der Homeschooling aufgrund Corona Pandemie  förderbedürftige und Leistungsschwache Kinder stark belastet.

Deutsch, Sprache, Grammatik, Universität, wissenschaftliches-arbeiten, Essay
Ist es grammatikalisch richtig und verständlich formuliert?

In vielen Ländern gibt es Bildungsungleichheiten, die stark mit der sozialen Ungleichheit in den Gesellschaften verknüpft ist. Es stellt sich für viele Menschen die Frage, warum es in Industrieländern wie Deutschland trotz der Modernisierung und der Schulpflicht für alle Faktoren und Problemlagen Bildungsungleichheit gibt. Die Gesellschaft ist in Schichten unterteilt und dies hat Folgen für die Bildungschancen. Kinder einer Elitenfamilie gewinnen mehr an gesellschaftlichem Prestige und höhere Bildungschancen. Die deutsche Gesellschaft und ihr Bildungssystem versinken in einem Dilemma der Ungleichheit. Bildung war bis zum 19. Jhd. abhängig vom sozialen Status und den familiären Bedingungen, nur die Reichen, die sogenannte Elitären-gruppen, hatten Zugang zu Bildung und die Gesellschaft war geprägt durch Bildungsungleichheiten, ab 19Jhdt. entwickelte man eine Bildungsreform, Bildung sollte für alle gewährleistet werden. Aber auch in einer modernen Gesellschaft ist man mit der Utopie der Bildungsgleichheit konfrontiert. In den aktuellen Debatten fragt man sich, ob Schule als „Organisations-Einheit der Erziehung“ 1 vollkommen versagt hat bei der Weiterentwicklung der Kinder und Jugendlichen und für Erreichbarkeit positiver Maßnahmen für einen guten Bildungseinrichtung für die Kinder und Jugendlichen.

vielen Dank im Voraus:)

Deutsch, Sprache, Grammatik, Universität, wissenschaftliches-arbeiten, Essay

Meistgelesene Fragen zum Thema Wissenschaftliches-arbeiten