Frage Quellenangabe wissenschaftliche Arbeit?

Hallo zusammen,

ich muss gerade eine wissenschaftliche Arbeit schreiben, ohne je was dazu gelernt zu haben 😅 Habe mir aber auch schon ein Buch dazu besorgt.

Zur Zitierung bzw. Quellenangabe habe ich jedoch ein paar Fragen, zu denen ich keine Antworten gefunden habe (wahrscheinlich, weil es für die meisten selbstverständlich ist 😅) Hierüber, da mein Dozent gerade im Urlaub ist:

  • Kommt der Titel des Buches in die Fußnote?
  • Wie gehe ich mit Quellen um, die sich wiederholen (auf der gleichen Seite oder der nächsten)? Wenn sie direkt hintereinander stehen mit ebd., aber was ist, wenn eine andere Quelle dazwischen steht?
  • Wenn ich einen Punkt belege und diesem im Verlauf erneut aufgreife, muss ich nicht erneut den Beleg anführen, oder?
  • Es geht in der Arbeit um vier verschiedene Modelle von vier Parteien, wenn ich zu einem Punkt ausführe, dass dies in allen Modellen gleich ist, muss ich dann in der Fußnote die Quellen aus allen vier Modellen anführen? Oder reicht eine und die weiteren sind im Quellenverzeichnis enthalten?

und eine allgemeine Frage zu Abkürzungen. Es gibt ja ein Abkürzungsverzeichnis. Muss ich bei Erstverwendung in der Arbeit diese trotzdem einmal ausschreiben?

vielen Dank schon mal für die Hilfe 😊

Studium, Schule, Bachelorarbeit, Masterarbeit, wissenschaftliches-arbeiten, zitieren, Bachelorthesis, Quellenangabe, Thesis, wissenschaftliche Arbeit, Zitierregeln, Zitierweise, Ausbildung und Studium
Muss Boris Palmer aus der Partei geworfen werden, weil er nicht in der Lage dazu ist Zitate als solche zu kennzeichnen, oder weil er Rassistisches zitiert hat?

Palmer hatte am Freitagabend von seinem privaten Account aus geschrieben, in dem er sich allerdings auch offiziell „Oberbürgermeister bei Universitätsstadt Tübingen“ nennt und ein Foto von sich eingestellt hat. Der Eintrag lautet: „Der Aogo ist ein schlimmer Rassist. Hat Frauen seinen N****schwanz angeboten.“ In Palmers Beitrag ist das Wort ausgeschrieben.

Offenbar hat Palmer den Begriff in diesem Facebook-Austausch nicht als erster selbst benutzt, sondern damit eine andere Nutzerin zitiert. Palmer bezog sich auf einen Screenshot, den ein anderer Nutzer zuvor unter einen Beitrag des Oberbürgermeisters gepostet hatte. Auf diesem Screenshot ist ein älterer Beitrag zu sehen, den eine Social-Media-Nutzerin an Ex-Fußballer Dennis Aogo gerichtet hatte.

Begonnen hatte alles mit einem „Cancel Culture“-Beitrag

In diesem Beitrag wirft die Frau Aogo vor, dass dieser ihrer Freundin auf Mallorca, während er Fußballprofi beim Hamburger SV war, vorgeschlagen haben soll, sich einen „dicken N****schwanz zu gönnen“. Auch auf diesem Screenshot ist das Wort ausgeschrieben. Palmer rechtfertigte sich auf Facebook damit, er habe den Beitrag, der auf dem Screenshot zu sehen ist, zitiert.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/„der-aogo-ist-ein-schlimmer-rassist“-boris-palmer-sorgt-mit-facebook-kommentar-für-empörung/ar-BB1guh9W?OCID=ansmsnnews11

Eure Meinung dazu?

Internet, Fußball, Sprache, Deutschland, Politik, Recht, Soziale Netzwerke, Social Media, Psychologie, Die Grünen, Partei, Provokation, Rassismus, Sexismus, Zitat, zitieren, n wort, Bündnis90 Die Grünen, Philosophie und Gesellschaft, cancel culture

Meistgelesene Fragen zum Thema Zitieren