Kann jemand bitte meinen Text korrekturlesen?

Wäre lieb

Gemäß Huntington sei die Gestaltung der Weltpolitik nach dem Ende des Kalten Krieges nicht durch politische oder ideologische Konflikte geprägt , sondern durch Auseinandersetzungen kultureller Art. Zwischen Menschen, die nicht der kulturellen Einheit angehören, würde es zu Konflikten kommen. Des Weiteren würde es insgesamt acht verschiedene Kulturkreise geben. Zum einen der Westen, Lateinamerika, Afrika, Japan und die Orthodoxie in Russland und zum anderen der Islam, Hinduismus und der Konfuzianismus.

In Anbetracht diese Aufteilung lässt sich sagen, dass seine Aussage über die Auseinandersetzungen von Völkern verschiedener Art zuzustimmen ist. Immer wieder hört und sieht man im Internet, im Radio oder im Fernsehen wie sich einige Menschen bekriegen, weil sie unterschiedliche Werte und Sitten verfolgen. Laut Huntington wäre dabei die größte Konkurrenz der Westen und der Islam. Beide Gruppen versuchen ihre Werte und Normen auf der Welt zu verbreiten, weshalb es immer häufiger zu Konflikten und Auseinandersetzungen kommt. Auch dem Aspekt, dass andere Völker und Staaten mit ähnlichen Wertvorstellungen sich bei Konflikten zusammentun, lässt sich bei Beobachtungen bestätigen. Beispielsweise arbeiten die Länder Libanon und die Türkei häufig zusammen, weil sie beide islamische Länder sind und dementsprechend oft die gleichen Ziele Verfolgung.

Allerdings muss man auch betonen, dass Huntington in seinem Werk Kulturen und Religionen als eine Einheit sieht und diese beiden Gruppen nicht differenziert. Obwohl Libanon und die Türkei muslimische Länder sind, haben sie dennoch unterschiedliche Kulturen. Die Religion und die Kultur sind zwar eng miteinander vernetzt, jedoch muss man sie trotzdem differenzieren, weil nicht jeder Mensch die gleiche Kultur besitzt, nur weil er die gleiche Religion hat. Des Weiteren ist es kritisch anzusehen, dass Huntington den Islam als eine einheitliche Kultur bezeichnet. Der Islam besteht aus Untergruppen, so gibt es sunnitische und schiitische Muslime, die auch wieder ihre Eigenarten haben, Dasselbe gilt auch für das Kontinent Afrika. Man kann ein ganzes Kontinent nicht auf ein Kultur-Kreis beschränken, da man auch wieder zwischen den verschiedenen Ländern und der verschieden Religionen unterscheiden muss.

Alles in allem lässt sich daher sagen, dass Huntingtons Thesen zwar nachvollziehbar sind, jedoch sind sie nicht stichhaltig. Der Politikwissenschaftler setzt Religion und Kultur gleich, weshalb hierbei die Annahme entsteht, dass jedes westliche Land die gleichen Traditionen und Rituale besitzt, genau so wie islamische Länder. Jedoch beruht dies auf ein Missverständnis, da man Kulturen aufgrund einer Religion nicht gleichsetzen kann. Zudem sind die meisten Religionen in weitere Untergruppen unterteilt, weshalb man auch nicht eine Religion allein als einheitlich ansehen kann. Man kann zwar von Ähnlichkeiten sprechen, aber nicht von einer Nation.

Leben, Deutsch, Schule, Geschichte, Schreiben, Abitur, Facharbeit
Umfrage für eine Philosophische Facharbeit?

Hallo,

Ich bin eine Schülerin eines Gymnasiums und schreibe eine Facharbeit zu dem Thema „Moralphilosophische Vorstellungen zum Selbstmord“ und würde gerne eine Umfrage führen.

Wegen Corona habe ich leider kaum Leute gefunden, die sich für eine Umfrage bereit erklärt haben, da alle eher auf Abstand gehen wenn ich zum Beispiel in der Stadt um eine Umfrage gebeten habe. Deswegen würde ich mich über einige Antworten sehr freuen. :)

Dann würde ich auch direkt anfangen.

  1. Wie alt sind Sie?
  2. Männlich/ Weiblich? (Optional)
  3. Sehen Sie sich selbst einer Religion angehörig an? (Wenn ja, welche?)
  4. Haben Sie sich schon einmal mit dem Thema Selbstmord befasst?
  5. Mussten Sie schon ein mal einen Fall von einem Selbstmord miterleben (bekannte, nahe stehende Personen, etc...)? (Wenn ja: wie haben Sie sich gefühlt? (Optional))
  6. Mussten Sie jemanden schon ein Mal vom Selbstmord abbringen?
  7. Waren sie selbst schon ein Mal in der Lage Suizid begehen zu wollen? (Wenn ja: sind Sie bereit Gründe dafür zu erläutern? (Optional))
  8. Was denken Sie, wieso so viele Menschen Suizid begehen?
  9. Kann es gerechtfertigt werden Suizid zu begehen? (Wenn ja/nein: wieso?)
  10. Kann es gerechtfertigt werden für ein anderes oder mehrere Leben Suizid zu begehen? (Zum Beispiel das Leben seines Kindes für sein eigenes aufzugeben) (Wenn ja/nein: wieso?)
  11. Wären Sie bereit einem Menschen zu helfen, der Suizid begehen möchte? (Wenn ja/nein: wieso?)
  12. Würden Sie sich wünschen Hilfe zu bekommen, wenn Sie Suizid begehen wollen? (Wenn ja/nein: wieso?)
  13. Ist es moralisch verwerflich oder in Ordnung als individueller Mensch Suizid zu begehen?

Vielen Dank schon ein Mal im Voraus!

Liebste Grüße ;)

Schule, Facharbeit, Philosophie, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Facharbeit