Muss Boris Palmer aus der Partei geworfen werden, weil er nicht in der Lage dazu ist Zitate als solche zu kennzeichnen, oder weil er Rassistisches zitiert hat?

Palmer hatte am Freitagabend von seinem privaten Account aus geschrieben, in dem er sich allerdings auch offiziell „Oberbürgermeister bei Universitätsstadt Tübingen“ nennt und ein Foto von sich eingestellt hat. Der Eintrag lautet: „Der Aogo ist ein schlimmer Rassist. Hat Frauen seinen N****schwanz angeboten.“ In Palmers Beitrag ist das Wort ausgeschrieben.

Offenbar hat Palmer den Begriff in diesem Facebook-Austausch nicht als erster selbst benutzt, sondern damit eine andere Nutzerin zitiert. Palmer bezog sich auf einen Screenshot, den ein anderer Nutzer zuvor unter einen Beitrag des Oberbürgermeisters gepostet hatte. Auf diesem Screenshot ist ein älterer Beitrag zu sehen, den eine Social-Media-Nutzerin an Ex-Fußballer Dennis Aogo gerichtet hatte.

Begonnen hatte alles mit einem „Cancel Culture“-Beitrag

In diesem Beitrag wirft die Frau Aogo vor, dass dieser ihrer Freundin auf Mallorca, während er Fußballprofi beim Hamburger SV war, vorgeschlagen haben soll, sich einen „dicken N****schwanz zu gönnen“. Auch auf diesem Screenshot ist das Wort ausgeschrieben. Palmer rechtfertigte sich auf Facebook damit, er habe den Beitrag, der auf dem Screenshot zu sehen ist, zitiert.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/„der-aogo-ist-ein-schlimmer-rassist“-boris-palmer-sorgt-mit-facebook-kommentar-für-empörung/ar-BB1guh9W?OCID=ansmsnnews11

Eure Meinung dazu?

Internet, Fußball, Sprache, Deutschland, Politik, Recht, Soziale Netzwerke, Social Media, Psychologie, Die Grünen, Partei, Provokation, Rassismus, Sexismus, Zitat, zitieren, n wort, Bündnis90 Die Grünen, Philosophie und Gesellschaft
Quellenanalyse zu Zitat von Abraham Lincoln über Sklavenbefreiung: Kann mir jemand helfen?

Hallo zusammen! :) Ich muss als Arbeit folgendes Zitat von Abraham Lincoln zur Sklavenbefreiung interpretieren:

"Ich möchte die Union retten. Ich möchte sie auf dem kürzesten verfassungsmäßigen Wege retten... Sollte es Leute geben, die die Union nicht retten wollen, wenn sie nicht gleichzeitig die Sklaverei zu retten vermögen, so bin ich nicht mit ihnen einverstanden. Sollte es Leute geben, die die Union nicht retten wollen, wenn sie nicht gleichzeitig die Sklaverei vernichten können, so bin ich auch mit ihnen nicht einverstanden... Wenn ich die Union erretten könnte, ohne einen einzigen Sklaven zu befreien, würde ich es tun; und wenn ich sie retten könnte durch die Befreiung aller Sklaven, würde ich es tun; und wenn ich sie retten könnte, indem ich die einen befreite und die anderen nicht, so würde ich auch dies tun. Was ich wegen der Sklaverei und der farbigen Rasse tue, das tue ich, weil ich glaube, dass es beiträgt, die Union zu retten, und was ich unterlasse, das unterlasse ich, weil ich nicht glaube, dass es zur Rettung der Union beitragen kann."

Ich wäre SEHR dankbar, wenn mir jemand einige Inputs zur Analyse geben oder einen Lösungsvorschlag machen könnte, da die Arbeit benotet wird und einen Drittel der Zeugnisnote ausmacht.

<333

Geschichte, Politik, Sklaverei, Zitat, Abraham Lincoln, Philosophie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Zitat